Starburst Effect
 - Kelly Oram - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
400 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0166-2
Ersterscheinung: 28.04.2023

Starburst Effect

Berührende Sportsromance mit Tiefgang von Bestsellerautorin Kelly Oram
Übersetzt von Stephanie Pannen

(57)

Lily Rosemont hat es nicht leicht. Ihre Eltern lassen sich scheiden, und in der Schule wird sie gemobbt. Allen voran von Noah, dem größten Idioten der High School und Lilys Nachbar. Das Blatt wendet sich, als Noah einen Sportunfall hat, und sein Traum, professioneller Footballer zu werden, platzt. Plötzlich gehört auch er zu den unpopulären Schülern. Als Lily mit ihm für ein Schulprojekt zusammenarbeiten sollen, das über ihren Abschluss entscheidet, stellt sie das vor eine große Herausforderung. Schon nach kurzer Zeit wird Lily allerdings klar, dass Noah nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Aber kann sie ihm wirklich verzeihen, nachdem er doch ihr Leben zerstört hat?

Pressestimmen

„Das Buch ist wahnsinnig einfühlsam geschrieben und sensibilisiert für schwere Themen.“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (57)

Furbaby_Mom Furbaby_Mom

Veröffentlicht am 06.08.2023

Jahreshighlight!

Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr ich dieses Buch geliebt, genossen und gefeiert habe … !

Von der ersten Seite an war ich hingerissen von Kelly Orams mitreißendem Schreibstil, der mich alle Emotionen ... …mehr

Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr ich dieses Buch geliebt, genossen und gefeiert habe … !

Von der ersten Seite an war ich hingerissen von Kelly Orams mitreißendem Schreibstil, der mich alle Emotionen der Figuren bis tief ins Herz fühlen ließ. Ich habe mitgelitten, mitgefiebert, Tränen verdrückt, mich in Noah verliebt und diese grandiose Young-Adult-Romance, die ab sofort zu meinen all-time-Lieblingswerken zählt, in einem Rutsch durchgelesen.

Für mich war es das zweite Werk der Autorin; zuvor hatte ich "Girl at Heart" gelesen und die Story hatte mir insgesamt gut gefallen - aber das hier … Leute, das ist eine komplett neue Liga. Wow, wow, wow!! Wo bitte ist der absolut verdiente Bookstagram-Hype, frage ich mich?! Wieso dominiert "Starburst Effect" aktuell nicht sämtliche Bücher-Charts?!!

♡ Facettenreich ausgearbeitete Figuren,

♡ glaubwürdige, lebensnahe Dialoge,

♡ angenehmer Humor, der weder seicht noch klamaukig, aufgesetzt oder cringeworthy wirkt,

♡ zuckersüße Romantik,

♡ eine interessante Familiendynamik,

♡ die authentische Einbindung ernster Themen, ohne dadurch dem Ganzen eine deprimierende Schwere zu verleihen,

… kurzum: Besser geht es nicht!

So oft denke ich mir bei anderen Romanen: 'Das darf ja wohl nicht wahr sein! Wieso bekommt Figur XY bloß den Mund nicht auf, wieso wehrt sie sich nicht, wieso wird hier nicht mal ordentlich miteinander kommuniziert?!' … und das ärgert mich dann immer enorm, weil es sich so falsch anfühlt. Hier ist das Gegenteil der Fall: Eines meiner Highlights war die Tatsache, dass Lily nicht nur unglaublich liebenswert, klug und empathisch ist, sondern auch für sich und ihre Meinung einsteht. … und sich dabei auch nicht von einer besten Freundin, der Familie, etc. reinreden lässt. Yes, Girl!! Ich war so, soooo stolz auf sie, jedes einzelne Mal. Solche Charakterzüge werden in Büchern leider oft übertrieben dargestellt - und dann kommt die betreffende Figur auf nervige Weise rebellisch, stur oder unbelehrbar rüber; hier aber nicht. Ihr werdet Lily lieben! … und auch ihren entzückenden kleinen Bruder.

𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁:
5 stars are not enough!!

So herzzerreißend und berührend wie Brittainy C. Cherry und Tillie Cole, traumhaft geschrieben und einfach nur rundum perfekt! Trust me, ihr wollt dieses Buch nicht verpassen! Die Geschichte hat mich restlos begeistert, verzaubert und vollkommen überwältigt. Kaum war die letzte Seite gelesen, freute ich mich schon auf den Reread - absolutes Suchtpotenzial!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julzpaperheart julzpaperheart

Veröffentlicht am 04.08.2023

einfach nur schön, emotional und zu Herzen gehend

Lily Rosemont hat es nicht leicht. Ihre Eltern lassen sich scheiden, und in der Schule wird sie gemobbt. Allen voran von Noah, dem größten Idioten der High School und Lilys Nachbar. Das Blatt wendet sich, ... …mehr

Lily Rosemont hat es nicht leicht. Ihre Eltern lassen sich scheiden, und in der Schule wird sie gemobbt. Allen voran von Noah, dem größten Idioten der High School und Lilys Nachbar. Das Blatt wendet sich, als Noah einen Sportunfall hat, und sein Traum, professioneller Footballer zu werden, platzt. Plötzlich gehört auch er zu den unpopulären Schülern. Als Lily mit ihm für ein Schulprojekt zusammenarbeiten sollen, das über ihren Abschluss entscheidet, stellt sie das vor eine große Herausforderung. Schon nach kurzer Zeit wird Lily allerdings klar, dass Noah nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Aber kann sie ihm wirklich verzeihen, nachdem er doch ihr Leben zerstört hat?

Lily war mir von Anfang an sympathisch und liebenswert. Sie hat es wirklich nicht leicht im Leben, wird gemobbt und von ihren Mitmenschen enttäuscht. Dennoch ist sie sehr freundlich, herzlich, offen und eine wunderbare Schwester für ihren kleinen Bruder. Immer wieder zeigt sie, wie stark sie ist und versucht das Gute in ihren Mitmenschen zu sehen.

Noah hingegen mochte ich anfangs gar nicht. Ich war so geschockt von seinem Verhalten Lily und auch anderen Schülern gegenüber. Seine Entwicklung hat mir aber sehr gut gefallen und im Verlauf der Geschichte konnte ich auch ihn in mein Herz schließen.

Die Romanze zwischen den beiden entwickelt sich sehr zaghaft und ruhig. Das fand ich sehr passend auf Grund der Umstände.

Noahs Verletzung und die daraus resultierenden Folgen wurden sehr gut dargestellt. Das Beleuchten dieses unbekannten und doch sehr wichtigen Themas fand ich großartig. Allgemein wurden hier wirklich starke Themen behandelt: Schuld und Vergebung, Mobbing, Liebe und Freundschaft…

Auch wenn es ein wenig klischeehaft und überspitzt war, war es ein Highlight für mich. Mich konnte schon lange kein Young Adult Buch dermaßen fesseln und emotional erreichen wie „Starburst Effect“.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeilaAnne LeilaAnne

Veröffentlicht am 04.06.2023

Sehr berührend und fesselnd!

Zum Cover/Stil:

Das Cover des Buches Starburst Effect hat mir sehr gut gefallen und finde es passend zum Titel sowie zum Inhalt! Der Schreibstil war diesmal sehr angenehm zu lesen und obendrein reichlich ... …mehr

Zum Cover/Stil:

Das Cover des Buches Starburst Effect hat mir sehr gut gefallen und finde es passend zum Titel sowie zum Inhalt! Der Schreibstil war diesmal sehr angenehm zu lesen und obendrein reichlich spannend mit den ganzen Höhen und Tiefen in der Story um Lily Rosemont! Mir waren einige Charaktere sympathisch aber viele wiederum nicht wie zum Beispiel Brooke und Nicole!

Zum Inhalt des Buches: ACHTUNG :SPOILER:

Zu Beginn wird Lily Rosemont von Noah Trask und seiner Clique gemobbt und als Trash bezeichnet weil er mal wieder mitbekommen hatte wie sich ihre Eltern stritten! Denn Noah ist der Nachbar von Lily, dadurch bekommt er auch mit wie sich die Eltern von Lily am streiten sind! In der Highschool wird's dann etwas schlimmer wegen der fiesen Brooke! Die kaum eine Gelegenheit auslässt Lily zu mobben! Aber eines Tages bekommt er die Quittung dafür, denn er hat einen Unfall beim Footballspiel, denn er steht nicht mehr auf und wird auf einer Trage vom Feld getragen und all das bekommt Lily mit die mit ihrer Freundin und ihrem Bruder Mason das Spiel verfolgt hatten.

Sie machte sich aber dennoch irgendwie Sorgen auch wenn er gemein zu ihr war, sowas wünscht sie keinem. Als dann auch noch Tyler von ihr verlangt das sie zu Noah ins Krankenhaus gehen soll um herauszufinden was genau er hat für einen Artikel für die Schülerzeitung, da platzte ihr genau genommen der Kragen, das es nicht sehr nett ist die Eltern von Noah auszufragen der gerade im Koma liegt.

Sie ging aber dennoch hin, weil sie doch wissen wollte wie es um Noah steht und erfährt dann auch noch das Noah ein Schädel-Hirn-Trauma hat und vielleicht nicht mehr der alte wird wie vor der Unfall. Lily lernt Susan Trask kennen, die Mutter von Noah und findet sie sehr nett. Susan dachte das Lily eine Freundin von Noah sei, aber das stellt Lily später richtig. Und ca einige Monate war Noah in der Reha-Klinik, aber Lily wusste ja leider nicht in welcher und konnte ihn deshalb nicht besuchen, zumal sie auch noch auf ihren Bruder Mason aufpassen musste wenn ihre Mutter arbeiten ist. Aber auch so beginnt sie sich nun mit Noah anzufreunden, denn er ist vom Wesen anders als vorher, denn er hat durch den Unfall auch eine Aphasie entwickelt, er ist in allem nun langsam und benötigt Hilfe auch wenn es ihn oft frustriert, das nichts mehr wie vorher ist. Lily hält dennoch zu ihm, denn seine Clique hat ihn fallen lassen und als Freak abgestempelt!

Das waren nie wirklich Freunde, denn richtige Freunde halten auch nach einem Unfall zu einem!

Wer wissen will was sonst noch so alles passiert, lest am besten das Buch!

Mein Fazit:

Das erste Buch wo ich sehr grandios fand von Kelly Oram. Denn ich habe nur 3 Tage benötigt! Das Buch hat mich sehr gefesselt! Deshalb empfehle ich es weiter!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

elinazuber2006 elinazuber2006

Veröffentlicht am 21.05.2023

Über eine außergewöhnliche Romanze

Lily Rosemont hat soweit ein ganz normales Leben, außer dass sie in der Schule gemobbt wird... und dass sich ihre Eltern scheiden lassen. Beides erleichtert ihr Leben nicht gerade, trotzdem hat sie noch ... …mehr

Lily Rosemont hat soweit ein ganz normales Leben, außer dass sie in der Schule gemobbt wird... und dass sich ihre Eltern scheiden lassen. Beides erleichtert ihr Leben nicht gerade, trotzdem hat sie noch ihre beste Freundin Zoey und ihren kleinen Bruder. Als sich dann ihr Crush gegen sie wendet, verlässt sie die Schülerzeitung. Dies führt dazu, dass der Schulleiter ihr die Möglichkeit gibt, ihrem größten Mobber, Noah, bei seinem Buch zu helfen, über seinen Sportunfall und die Überwindung der Nachwirkungen. Der Titel des Buches „Starburst Effect“ basiert auf dem medizinischen Phänomen (Starburst Effect), welches Noah nach seinem Sportunfall betrifft. Sie merkt, dass er nicht mehr derselbe ist wie früher, sie werden Freunde und es entwickelt sich was…

Mit dem Buch „Starburst Effect“ kam noch ein Buch zur langen Liste der Bücher, der amerikanischen Autorin Kelly Orams, dazu. Ihren großen Durchbruch in Deutschland hatte sie mit dem Buch „Cinder & Ella“. Seit dem Zeitpunkt verzaubert sie auch viele deutschen Leser*innen mit ihren romantischen Geschichten. „Starburst Effect“ ist das erste Buch, welches ich von dieser Autorin gelesen habe. Nach der letzten Seite habe ich sehr gelächelt, deshalb freue ich mich bald auch zum Beispiel „Cinder & Ella“ zu lesen.

In dem Buch „Starburst Effect“ lernt man als Hauptperson Lily Rosemont kennen. Lily ist genauso die Erzählerin, wie auch auch hilfsbereit und liebenswürdig. Lily ist eine Person, die zwar sehr hilfsbereit und sympathisch ist und es allen recht machen will, trotzdem hat sie leider nicht so viel selbstvertrauen. Das kommt durch Noah raus, durch die Scheidung ihrer Eltern und durch das Mobbing. Dadurch wird aber das ganze Buch zu einem Karussell der Gefühle und man bekommt jedes Gefühl hautnah mit.

Genauso wie Lily wurden auch alle anderen Charaktere mit viel Liebe zum Detail designt. So das man Sachen von ihnen lernt als wären sie echte Menschen: Mason, Mrs Trask, Zoey, Taylor oder Lillys Mom. Aber vor allem Noah, der Nachbar, Mobber und Freund. Am Anfang ist er noch der Bad Boy, wird aber durch den Unfall anders, nicht zum Märchenprinzen, sondern der Typ der schüchtern ist, kaum Freunde hat, Hilfe braucht, einfach süß ist, da er teilweise nicht mehr seine Worte findet aber auch dafür einsteht woran er glaubt. Also einfach irgendwie auf seine eigene Art ziemlich perfekt.

Nicht nur die beeindruckenden Charaktere machen das Buch toll, sondern auch der Schreibstil. Sowohl das eine wie auch das andere regen dazu an, das Buch nicht weglegen zu können. Ihr Schreibstil ist ergreifend und man kann sehr gut mitfühlen. Was mich etwas stört ist, der Unterschied zwischen Erzählzeit und erzählter Zeit.

Ich vermute, jeder kann sich das Ende denken. Trotzdem kann man Spannung in das Buch reinbekommen und das hat sie. Es gibt teilweise Wendungen, die nicht wirklich zu erwarten waren. Teilweise sehr schicksalhafte Wendungen. Die dann auch sehr emotional sind. Das Buch ist an sich meistens glücklich, traurige stellen sind meist eher kurz. Trotzdem sind auch sehr traurige Stellen vorhanden.

Wenn man die letzte Seite zuschlägt, vermisst man eindeutig Noah mit seinen Problemen die richtigen Wörter zu finden. Das Buch finde ich an sich sehr realistisch. Ich hatte schon Bauchkribbeln und war auch manchmal traurig, trotzdem würde ich sagen, dass das Buch eher durchschnitt ist, da das einzige wirklich außergewöhnliche Noahs Krankheit war.

Fazit:
Das Buch „Starburst Effect“ von Kelly Orams, ist eindeutig zu empfehlen, da es einfach was besonderes ist, so ein Buch, habe ich noch nie zuvor gesehen, man ist traurig wenn man die letzte Seite zuschlägt, da man soviel mit den Charakteren mit gemacht hat und auch Noahs Weg sehr beeindruckend ist. Letztendlich würde ich jedem, der das Genre an Büchern mag das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

books09 books09

Veröffentlicht am 19.05.2023

Kann man jemandem verzeihen, der einem das Leben zur Hölle gemacht hat?

Ich liebe dieses Buch einfach. Liebe, Hoffnung, Vergebung, Zweifel, Probleme, all das gibt es in „Starburst Effect“. Mit Noah und Lilly ist es der Autorin gelungen, zwei total authentische Protagonisten ... …mehr

Ich liebe dieses Buch einfach. Liebe, Hoffnung, Vergebung, Zweifel, Probleme, all das gibt es in „Starburst Effect“. Mit Noah und Lilly ist es der Autorin gelungen, zwei total authentische Protagonisten zu erschaffen, welche zusammen einfach großartig harmonieren. Dass aber auch Themen wie die Scheidung der Eltern thematisiert werden, fand ich wirklich toll, weil das einfach sehr realitätsnah war und allgemein Probleme und Sorgen einer Schülerin gezeigt wurden. Dass es dann auch noch wahnsinnig romantisch und süß war, ist natürlich ein weiterer Aspekt, weshalb „Starburst Effect“ ein Herzensbuch von mir geworden ist. Ich kann es (und übrigens auch alle anderen Bücher der Autorin Kelly Oram) jedem nur wärmstens empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kelly Oram

Kelly Oram - Autor
© Jessica Downey

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

Mehr erfahren
Alle Verlage