Staub & Flammen
 - Kira Licht - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
624 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0090-0
Ersterscheinung: 30.08.2019

Staub & Flammen

Das zweite Buch der Götter

(66)

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?
Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit …


Pressestimmen

„Was für ein geniales und göttliches Abenteuer!“

Rezensionen aus der Lesejury (66)

Hortensia13 Hortensia13

Veröffentlicht am 11.12.2019

Götterfeuerwerk

Livias Leben ist nicht mehr, was es war. Nachdem sie Maél in den Katakomben von Paris kennengelernt hat und so erfahren hat, dass alle griechischen Götter unerkannt unter den Menschen leben, steht alles ... …mehr

Livias Leben ist nicht mehr, was es war. Nachdem sie Maél in den Katakomben von Paris kennengelernt hat und so erfahren hat, dass alle griechischen Götter unerkannt unter den Menschen leben, steht alles Kopf. Als Maél im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia keine Sekunde. Sie ist von seiner Unschuld überzeugt und will dies beweisen. Auch wenn es heisst unliebsame Hilfe anzunehmen, wie die von Maéls Halbbruder Enko. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit.

Die Fortsetzung der Geschichte um Livia und Maél setzt direkt an den ersten Band an. Ich fand den Anfang etwas langamtig bis die Erzählung ein spannendes Tempo aufnahm. Danach ist alles ein mythologisches Feuerwerk, das Spass beim Lesen macht. Ein Geschichte rund um Götter, Freundschaft und Zusammenhalt. Aber wer dieses Buch lesen möchte, sollte das erste vorher gelesen haben, da sonst die Zusammenhänge fehlen. Ich kann aber beide Bücher empfehlen. Von mir 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freyala Freyala

Veröffentlicht am 24.11.2019

Einfach göttlich in Paris

Nach den Geschehnissen im letzten Band versucht Livia und ihre verrückte Gang Maél aus dem Olymp zu befreien. Sie stellen sich neuen Aufgaben und Gefahren und lernen auch neue Verbündete kennen, die sich ... …mehr

Nach den Geschehnissen im letzten Band versucht Livia und ihre verrückte Gang Maél aus dem Olymp zu befreien. Sie stellen sich neuen Aufgaben und Gefahren und lernen auch neue Verbündete kennen, die sich ihrer kleinen Gang anschließen. Ihr größter Feind ist nicht nur die Zeit, sondern auch ein Gott, der über allem zu stehen scheint.



Das Cover ist einfach wieder der Hammer. Ich liebe das Design mit der Schrift und das Cover passt auch super zum ersten Band. Ein richtiger Hingucker. Ich mag auch die Farbwahl mit den hellen und dunklen Tönen. Ich finde das einfach in sich stimmig und vor allem auch passend zum Cover vom ersten Band. Zusammen sind sie auf jeden Fall ein absoluter Hingucker.



Dieses Buch lässt sich super flüssig lesen. Kiras Schreibstil ist so leicht und humorvoll. Sie hat eine wundervolle Art und Weise wie sie schreibt und die Geschichte aufbaut. Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen. Besonders schön fand ich, wie Kira die einzelnen Charaktere beschrieben und herausgearbeitet hat. Jeder Charakter bringt sich in die Geschichte ein und hat sogar seine eigene kleine Geschichte. Ich mag auch die Mischung aus Romantik, Humor und Spannung total gerne. Bedingt durch die Leichtigkeit im Schreibstil, kommt einem der „Schinken“ auch gar nicht so lang vor.



Mir hat bei diesem Buch besonders gut die Geschichte zwischen Livia und Enko gefallen. Die Zwei sind ein bisschen wie Katz und Maus. Daher fand ich die Dialoge auch sehr unterhaltsam. Ich mochte aber auch total gerne die ganze Gang und ihre Zusammensetzung. Sie sind während dem ganzen Buch immer weiter zusammengewachsen und vor allem ist jeder Einzelne über sich hinausgewachsen. Besonders Selkes hat mich während dem ganzen Buch köstlich zum Lachen gebracht. So einen verrückten Charakter hatte ich schon lange nicht mehr in einem Buch.



Richtig witzig fand ich wieder die Götter, die mich zum Schmunzeln gebracht habe. Allein Zeus, der so alles andere als göttlich ist. Wirklich schön, dass die Götter alle so unterschiedlich und vor allem modern sind. Kira hat sich so viel Mühe bei der Herausarbeitung jedes einzelnen Charakters gegeben, dass man nur den Aufwand hinter der Recherche ahnen kann. Davor habe ich großen Respekt.



Ich muss wirklich sagen, dass ich es schade finde, dass diese Welt im zweiten Band schon ihr Ende gefunden hat. Auch wenn ich das Ende wirklich gelungen finde. Aber mir haben die Charaktere so viel Freude bereitet, dass es schwer fällt Abschied zu nehmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jasbr jasbr

Veröffentlicht am 19.11.2019

Die Götter sind wieder los...

Da es sich hier um den zweiten Teil einer Dilogie handelt, sollte man unbedingt den ersten Teil lesen, um das Buch wirklich genießen zu können. "Staub & Schatten" baut nämlich direkt auf den Vorgänger ... …mehr

Da es sich hier um den zweiten Teil einer Dilogie handelt, sollte man unbedingt den ersten Teil lesen, um das Buch wirklich genießen zu können. "Staub & Schatten" baut nämlich direkt auf den Vorgänger auf. Zwar werden relevante Infos wiederholt, aber es wäre schade, wenn einem die Details entgehen bzw. man nicht wirklich in die Geschichte hineinfindet.

Allzu viel Zeit zwischen dem Lesen der beiden Bücher sollte man aber auch nicht vergehen lassen, denn da wo Teil 1 aufhört, fängt auch Teil 2 an: Livia leidet darunter, dass ihr Freund Mael auf dem Olymp in Haft ist und sie keinen Kontakt zu ihm hat. Sie ist wild entschlossen, ihn zu befreien bzw. seine Unschuld zu beweisen.

Schnell trifft man auf alte Bekannte aus dem ersten Teil, aber man lernt auch neue magische Geschöpfe kennen. Hier hat es die Autorin wieder sehr gut geschafft, die Götter einfach unter die Menschen zu mischen und das Fantastische mit der Realität zu verbinden. Ich habe es genossen, in die unterschiedlichen Pariser Bezirke zu "reisen" und dort nicht nur die Stadt, sondern auch die Bewohner kennenzulernen.

Fast genauso wichtig wie die Götter sind in diesem Band aber auch die Freundschaften, die die Protagonistin aufbaut und die zeigen, wie wichtig Zusammenhalt und Verlässlichkeit ist. Zu sehen, wie alle gemeinsam dafür kämpfen, die Erde zu retten und Maels Unschuld zu beweisen, war einfach wunderbar.

Toll fand ich es auch, dass die Autorin hier nicht nur auf die klassischen griechischen Götter eingeht, sondern auch auf den Mythos davor. Diesen kennen nur die wenigsten, aber auch ohne Vorkenntnisse kann man alles sehr gut verstehen und nachvollziehen. Kira Licht schafft es hier, komplexe Zusammenhänge auf spannende Art herunterzubrechen, ohne dass es zu plakativ und aufgesetzt wirkt.

Ein bisschen schade fand ich allerdings das Ende: Das kommt dann doch sehr schnell. Der Abschluss hätte für meinen Geschmack mehr Raum einnehmen dürfen, denn schließlich ist es der Höhepunkt beider Bücher. Dann war es auch ein bisschen zu viel "Friede, Freude, Eierkuchen". Es muss nicht immer alles perfekt ausgehen, finde ich. Ein bisschen Drama hätte ich vertragen können.

Insgesamt wurde ich aber wieder sehr gut unterhalten und "Staub & Flammen" ist eine tolle Anknüpfung an den ersten Teil. Von mir gibt es deswegen 4 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 12.11.2019

Gelungenes Finale

Nachdem mich der erste Teil bereits begeistern konnte, war ich natürlich neugierig, wie es weitergeht ...
Der Einstieg fiel mir recht leid. Sofort war ich wieder mittendrin und wurde von der Geschichte ... …mehr

Nachdem mich der erste Teil bereits begeistern konnte, war ich natürlich neugierig, wie es weitergeht ...
Der Einstieg fiel mir recht leid. Sofort war ich wieder mittendrin und wurde von der Geschichte gefangengenommen. Livia hat mich besonders beeindruckt. Mit viel Mut und Stärke kämpft sie für ihr Glück, wobei sie auf die Hilfe ihrer Freunde vertrauen kann. Wie auch schon in Band eins mochte ich die teils skurrilen Figuren sehr gern, denn sie geben der Story eine gewisse Würze. Doch nicht nur die Charaktere ziehen einen mit ihrem besonderen Charme in ihren Bann. Auch wenn das Setting im Vergleich zum Vorgänger ein wenig blass wirkte, begeisterte mich die ausgeklügelte Handlung, die neben einem grandiosen Plot-Twist noch einige Überraschungen parat hält.
Sprachlich konnte die Autorin mich auch wieder überzeugen, wobei ich an manchen Stellen die Handlung ein wenig gestrafft hätte, um unnötige Längen zu vermeiden. Dennoch hat mir die Mischung aus Spannung, Gefühl und Mythologie sehr gut gefallen und es wurden einige Fragen, die nach dem Auftakt zurückblieben, geklärt.
Alles in allem hat mich das Finale begeistert und einen wohlverdienten Abschluss gefunden, auch wenn es nicht ganz so stark ausfiel wie der Beginn.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 11.11.2019

Überwältigende Fortsetzung

„Staub & Flammen: Das zweite Buch der Götter (Die Bücher der Götter - Dilogie, Band 2)“ von Kira Licht



Meinung

Bereits mit „Gold und Schatten“ konnte Kira Licht mich absolut gefangen nehmen und von ... …mehr

„Staub & Flammen: Das zweite Buch der Götter (Die Bücher der Götter - Dilogie, Band 2)“ von Kira Licht



Meinung

Bereits mit „Gold und Schatten“ konnte Kira Licht mich absolut gefangen nehmen und von Anfang bis Ende begeistern. Deshalb war ich auch wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung, erwartete diese sehnlichst und sollte ebenfalls nicht enttäuscht werden.

Eine pure Naturgewalt steckt hinter diesen 620 Seiten, auch wenn der Start in den zweiten Band zunächst ruhiger ausfällt, so war dies doch bloß die Ruhe vor dem nahenden Sturm. Und was für ein Gewitter hier aufzog versetzte mich wieder einmal in Sprachlosigkeit ob der gewaltigen Geschichte die sich mir bot.

Wie ein Ertrinkender klammerte ich mich an jede Seite und verfolgte das Geschehen mittendrin, ich vergaß alles um mich herum, fieberte so sehr das ich nicht mal sagen könnte was um mich herum geschah. So stark war ich im Bann und konnte es nicht abwarten bis Maèl wieder auftauchte. Er ist für mich einfach ein Charakter an dem sich das Herz festsaugt.

Doch auch mein erneutes Treffen mit Livia war glanzvoll und voller euphorischer Freude denn sie ist mutig und kämpft für das was sie haben will. Das Wiedersehen war unfassbar überwältigend für mich denn Kira konnte mich bereits in Band 1 von der Charakter Gestaltung vollkommen überzeugen. Diese Truppe ist einfach unvergleichlich und reißt jeden mit sich der einmal diese Welt betritt.

Allerdings wäre dies allein natürlich nichts weltbewegendes, doch Kira wartet wie immer mit überraschenden Wendungen auf, klärt Fragen aus Band 1 die einem Erleuchtung und Klarheit bringen und zeigt somit das sie noch längst nicht fertig mit uns war. Jederzeit muss man mit ihr rechnen denn was diese junge Frau aus dem Ärmel zaubert ist wirklich bahnbrechend.

Die Emotionen und Empfindungen kochen auch hier wieder über sodass mir fast das Herz stehen blieb, vor lauter Spannung fing ich sogar an in mein Kissen zu schreien, fluchen, trauern, lachen, einfach alles. Ich war die verdammte Gefühls Achterbahn selbst.

Kira überzeugte mich wieder einmal mit genialen Handlungssträngen, Dialogen, Charme, Humor, Romantik und einer Schubkarre voller Emotionen. Niemals ging dieser Geschichte die Spannung, Dynamik oder der Nervenkitzel verloren. Wie ein Busch Feuer, rasant, voller Hitze und unberechenbar in dem was folgt.


Fazit

„Staub und Flammen“ steht seinem Vorgänger in nichts nach. Diese Geschichte gleicht einer Naturgewalt, Seite für Seite, Wort für Wort. Rund um meisterhaft gelungen hinterlässt dieses Buch eine tiefe Trauer, denn nun ist es vorbei. Doch was Kira uns hier bot, bleibt für immer, im Gedächtnis, im Herzen und in der Seele.


Bewertung 5/5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Kira Licht

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage