Staub & Flammen
 - Kira Licht - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
624 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0090-0
Ersterscheinung: 30.08.2019

Staub & Flammen

Das zweite Buch der Götter

(58)

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?
Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit …


Pressestimmen

„Was für ein geniales und göttliches Abenteuer!“

Rezensionen aus der Lesejury (58)

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 21.10.2019

Anfangs sehr zäh, später langsam besser

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten ... …mehr

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...



Staub & Flammen ist der zweite und Finale Teil der Dilogie von Kira Licht. Es ist zwingend notwendig vorher Gold & Schatten gelesen zu haben da man sonst keine Zusammenhänge versteht.



Das Cover ist dem des zweiten Teiles gut angepasst. Oben wieder hell, unten dunkel. Nur dass dieses Mal das Helle überwiegt. Wir sehen ein Mädchen das direkt im Licht ist und so gerade im Nachhinein perfekt zur Geschichte passt.



Ich war recht skeptisch bezüglich des zweiten Teiles. Immerhin hatte ich mir mit dem ersten schon schwer getan. Trptzdem wollte ich ihn lesen weil mir die Grundidee und verschiedene Ansätze, sowie Hermes und Ödipus gut gefielen. Mit mittelmäßiger Begeisterung ging ich also an die Lektüre und wat dann offen gesagt ziemlich schnell sehr genervt weil die Kapitel wieder oft furchtbar lang waren. Die Autorin meint zwar man habe die Kapitel gekürzt, mir kam es kaum besser vor. Es gab zwar mehr kürzere Kapitel, aber letztendlich immer noch zu wenig. Dementsprechend schwer fiel es mir oft wieder zu dem Buch zu greifen denn ich hasse es wenn ich mitten im Kapitel aufhören muss. Dazu kommt dass sich für mich das erste Drittel wahnsinnig gezogen hat. Kurz vor der Hälfte habe ich überlegt abzubrechen, es aber doch noch durch gezogen was sicheröich auch daran lag das es ab der Hälfte besser wurde. Außerdem gebe ich gerne zu das Kira Licht stellenweise tolle Ideen hat die mich zum weiter lesen animiert haben. Die zweite Hälfte des Buches war definitiv stärker und die letzten circa hundert Seiten konnten mich sogar noch fesseln was dem Buch einige Pluspunkte bringt. Das Finale hat mir gut gefallen und der Schluss ist passend.



Gut gefallen hat mir dass der Schwerpunkt diesmal weniger auf der Lovestory stand sondern mehr auf Freundschaft und Zusammenhalt. Die Truppe hat mir wirklich gut gefallen, wenn es stellenweise auch ein bisschen zu viel Geschmachte unter den Paaren war. Es gibt einige tolle neue Charaktere, besonders angetan hat es mir Erebos. Livia ist mir zeitweise ziemlich auf die Nerven gegangen. Sie hatte manchmal regelrecht ein Brett vorm Kopf uns hat sich undcandere unnötig in Gefahr gebracht. Ihre Ignoranz einer bestimmten Person gegenüber war sehr lästig. Meine Lieblinge in der Geschichte sind nach wie vor Hermes und Ödipus, sowie Erebos.

Letztendlich ist der Schluss rund und bietet noch ein paar unterhaltsame und versöhnliche Szenen.

Leider konnte mich auch dieser Teil nicht wirklich überzeugen. Ich werde mit der Dilogie einfach nicht richtig warm und würde sie nicht weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Skyline-of-books Skyline-of-books

Veröffentlicht am 21.10.2019

Anfängliche Startschwierigkeiten, aber dann ein zufriedenstellendes Finale

Klappentext
„Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. ... …mehr

Klappentext
„Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...“

Gestaltung
Ich war ja schon ein großer Fan des Covers vom ersten Band und ich liebe auch wieder die Gestatung der Fortsetzung! Die Farbkombination aus schwarz und goldgelb mit den Lichteffekten gefällt mir richtig gut. Auch das Frauengesicht sieht sehr edel aus, ebenso wie die Schriftart des Titels. Dabei gefällt es mir dieses Mal auch sehr gut, dass im unteren Teil des Bildes beim schwarzen Hintergrund gelbe Nuancen eingearbeitet wurden, die das Cover warm erscheinen lassen.

Meine Meinung
Ach, was war ich froh, dass ich nach dem Cliffhanger von Band eins endlich die Fortsetzung lesen konnte! Nachdem Maél in „Gold und Schatten“ in den Olymp gebracht wurde, möchte Livia ihn nun in „Staub und Flammen“ befreien und seine Unschuld beweisen. Unterstützung bekommt sie dabei von ihren beiden Freundinnen, Maéls Halbbruder Enko und ihrer Motte Eva. Als wäre das Unterfangen Maél zu befreien nicht schon schwer genug, entdecken sie, dass die ganze Menschheit in Gefahr schwebt…

Die Geschichte setzt kurze Zeit nach Maéls Festnahme an und dreht sich anfangs stark um das alltägliche Leben von Livia. Mir persönlich dauerte dies etwas zu lange, da Livia recht viel trauert und so ein wenig wehleidig wirkt. Hier passierte in meinen Augen auch nicht viel, das den roten Faden der Geschichte vorangetrieben hätte. Einzig dass Livia mit ihren Freunden und Enko enger zusammenwächst, fand ich richtig gut, da ich beim Lesen merkte, wie aus den verschiedenen Charakteren ein eingespieltes Team wird. Dies hat mir wiederum gut gefallen und mich am Anfang der Geschichte zum Lesen animiert.

Glücklicherweise nimmt die Handlung dann aber auch Fahrt auf, sodass nach dem zähen und etwas langatmigen Anfang mehr Tempo in die Handlung kommt und sie endlich die Form annahm, die ich nach dem dramatischen Ende des ersten Bandes erwartet hatte. Es gab nämlich einige überraschende und teilweise auch schockierende Wendungen und Ereignisse, die mich eiskalt erwischten und mir den Atem nahmen. Zwischendurch gab es immer mal wieder kleine Momente, in denen ich mich erholen konnte und in denen das Herz und die Gefühle im Vordergrund standen. So ergibt sich eine schöne Mischung aus Romantik und packenden Ereignissen.

Spaß hatte ich dieses Mal dabei, Enko näher kennen zu lernen und die Gruppendynamik zwischen den Freunden zu erkunden. Da der Fokus auf der Freundschaft und dem Zusammenwachsen der Charaktere liegt, finde ich es ausgesprochen gut, dass hier eine bunt gemischte Truppe an Figuren vorliegt, da jeder Charakter anders war und so immer wieder für frischen Wind sorgte. Livias Freundinnen Gigi und Jemma fand ich schon im ersten Band toll und auch in diesem Reihenabschluss konnten mich die zwei wieder mit ihrer tiefen Freundschaft zu Livia überzeugen und auch ein wenig neidisch machen, denn die zwei sind einfach einmalig cool und toll, sodass ich wünschte, sie wären real. Ebenso konnten mich die Götter wieder überzeugen, da diese auch interessant, sehr verschieden und teilweise auch witzig waren.

Livia erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive, sodass ihre Gefühle sehr klar transportiert und fokussiert werden. Für mich persönlich hätte hier an manchen Stellen etwas gekürzt werden können, um die Geschehnisse ein wenig mehr in den Vordergrund zu rücken, ihnen mehr Raum zu geben und so die Action und Dramatik etwas besser rauszubringen. Dennoch fand ich Livia in diesem Band wieder authentisch, wobei es mir vor allem sehr gut gefiel, dass sie mehr über sich selbst herausfindet und an ihrer Aufgabe wächst.

Fazit
Mit „Staub und Flammen“ findet der Götter-Zweiteiler von Kira Licht ein würdiges und zufriedenstellendes Ende, welches nach kleinen Startschwierigkeiten zu fesseln weiß. Die Handlung hat mir teilweise den Atem genommen, mir aber auch Momente zur Erholung geliefert, sodass ich die Mischung aus Romantik und fesselnden Geschehnissen gut fand. Besonders geliebt habe ich die Vielfalt der Figuren und die Gruppendynamik zwischen Livia und ihren Freunden, da es Spaß machte sowohl die Charaktere als auch ihre Beziehungen zueinander zu erkunden.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Gold und Schatten
2. Staub und Flammen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookworm-karin bookworm-karin

Veröffentlicht am 15.10.2019

Einfach grandios!!

!!Achtung wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat word hier gespoilert!!
Livia ght es schlecht. Sie weiß nicht ob Maél tot ist oder ob er gefangen gehalten wird. Sie hat nur ein Bild von ihm vor Augen, ... …mehr

!!Achtung wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat word hier gespoilert!!
Livia ght es schlecht. Sie weiß nicht ob Maél tot ist oder ob er gefangen gehalten wird. Sie hat nur ein Bild von ihm vor Augen, wie er blutend am Boden liegt. Hermes erreicht sie auch nicht, er geht an kein einziges Telefon das er besitzt. Livia sucht Trost bei ihren Freundinnen Gigi und Jemma. Doch auch die beiden können Sie nicht wirklich aufhalten und so ist schnell klar das sie um Maél kämpfen wird und alles in ihrer Macht stehende tun wird um Antworten auf ihre Frage zu bekommen. Enko, Maél Bruder und auch ein Halbgott und Sohn von Hades, dem Vater der Unterwelt hilft ihr. Doch kann Sie Enko wirklich trauen!? Zudem machen Ihre Nymphenkräfte auch eine Veränderung durch, auch hier sucht sie Hilfe und Antworten. Was muss Sie alles tun um Maél, Ihre große Liebe endlich in Sicherheit zu wissen.

Ich liebe ja schon das erste Buch der Götter und bin Livia und ihren Freunden restlos verfallen. Doch der zweite Band schlägt das nochmals um Längen!! Es war spannend, nervenzerreißend, traurig, unglaublich schön und für mich ein Page-Turner!!
Ich könnte hier noch ewig weiter schwärmen, doch bitte überzeugt euch selber und lest diese unglaublich schöne, schillernde Geschichte!! Für mich, die ja neu im Jugend-Fantasy-Genre ist war es die erste Geschichte die sich mit den Göttern befasst und ich bin absolut und 100 prozentig dem Olymph und seinen Göttern verfallen!! Von mir bekommt Staub & Flammen 5 von 5 Sternen
Absolute Leseempfehlung!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booknerd84 booknerd84

Veröffentlicht am 12.10.2019

Ein wirklich göttlicher und würdiger Abschluss einer tollen Dilogie

Inhalt/Klappentext:


Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die ... …mehr

Inhalt/Klappentext:


Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Verbrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit. 


Mein Fazit:


Bei Staub & Flammen handelt es sich um den zweiten und gleichzeitig finalen Teil dieser Reihe. Den ersten Band hatte ich damals schon im Nu ausgelesen gehabt und genauso erging es mir mit diesem Teil. Erneut konnte mich die Autorin Kira Licht in diese mythische Welt der griechischen Gottheiten entführen. Ihr Schreibstil war wie schon beim ersten Teil sehr angenehm leicht aber auch fesselnd zu lesen. Man konnte erneut tief in die Geschichte eintauchen. 


Da der erste Teil mit einem Cliffhanger endete, ging es hier in der Fortsetzung nahtlos weiter. So war ich als Leser wieder direkt mitten im Geschehen und konnte mich gleich gut in der Handlung zurechtfinden. 


Livia mochte ich schon im ersten Band sehr gerne. Und auch dieses mal konnte ich auf jeder Seite mit ihr mitfiebern. Auch merkt man, dass sie sich weiterentwickelt hat. Sie hat soviel Stärke und Mut sodass sie alle Abenteuer und Missionen als starke junge Frau meistert. Darüber hinaus ist sie sehr clever und meistert die Herausforderungen gut durchdacht. 


Es wird außerdem zu keiner Zeit langweilig. Die Handlung bleibt stets spannend. Man lernt neue Charaktere kennen, alte Bekannte sind wieder dabei und neue Wesen tauchen auf. Alles passt in dieser Geschichte zusammen und man kann einem roten Faden folgen. Darüber hinaus gibt es ein tolles Finale. Fantasy, Spannung und Romantik machen dieses Buch zu einem richtigen Lesehighlight. Ich kann diese Dilogie jedem Fantasyfan sehr ans Herz legen und vergebe 5 von 5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

flowerpower0701 flowerpower0701

Veröffentlicht am 07.10.2019

Das Buch wurde immer besser

Titel: Staub und Flammen
Autor: Kira Licht
Verlag: One
Preis: 17,00€

Inhalt:

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen ... …mehr

Titel: Staub und Flammen
Autor: Kira Licht
Verlag: One
Preis: 17,00€

Inhalt:

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...


Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass ich sehr gespannt auf den zweiten Teil war und ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut hatte.
Während mich die erste Hälfte des Buches nicht wirklich von sich überzeugen konnte, da ich das Gefühl hatte, dass nicht wirklich viel passiert und alles nur sehr langsam vorangeht. So haben ich für mich viel zu lange auf Mael's Rückkehr warten zu müssen.
Livia hat mir als Charakter wirklich gut gefallen. Sie hat meiner Meinung nach eine starke Entwicklung durchgemacht.
Den zweiten Teil des Buches fand ich dafür viel besser und hat für mich alles wieder wett gemacht.
Es gab viele Dinge, die ich so nicht erwartet hätte und die mich auch sehr überrascht haben.
Aber besonders das Ende fand ich sehr gut. Jeder hat sozusagen sein Happy End bekommen, was mich sehr glücklich gemacht hat.
Auch das man die Geschichten der Nebencharaktere verfolgen konnte fand ich spannend, da mich auch vieles was sie betrifft interessiert hat. Nicht so sehr, dass ich es gerne aus ihrer Perspektive gelesen hätte, aber es hat mir genau gereicht, wie es gewesen ist.
Den Schreibstil fand ich sehr gut, da er mich auch durch den ersten Teil des Buches gebracht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Kira Licht

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage