The Last Dragon King - Die Chroniken von Avalier 1
 - Leia Stone - PB
Coverdownload (300 DPI)

18,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
328 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0214-0
Ersterscheinung: 26.04.2024

The Last Dragon King - Die Chroniken von Avalier 1

Die TikTok-Romantasy-Sensation: Ein echter Pageturner voller prickelnder Gefühle (Erstauflage exklusiv mit Farbschnitt, Charakterkarte und Overlay)
Übersetzt von Michael Krug

(75)

Der Auftakt einer neuen fesselnden Dark-Romantasy-Reihe von Erfolgsautorin Leia Stone

Willkommen, in der Welt von Avalier! 

Die Nachricht, dass der Drachenkönig eine Partnerin sucht, verbreitet sich in ganz Embergate wie ein Lauffeuer. Als seine Garde auch im kleinen Dorf Cinder hält, um nach geeigneten Kandidatinnen Ausschau zu halten, ist die Aufregung groß. Schließlich leben dort nur schwachmagische Wesen, wie die 17-jährige Arwen. Als die Witterer auf sie aufmerksam werden und sie mit ins Schloss nehmen, ist Arwen alles andere als begeistert. Schließlich möchte sie aus Liebe heiraten. Doch dann erfährt sie, was wirklich hinter allem steckt: Aus dem angrenzenden Nightfall droht eine Gefahr, die die Existenz der gesamten magischen Welt bedroht. Kann König Valdren rechtzeitig eine mächtige Partnerin finden, um den Feind zu bezwingen? Und warum klopft Arwens Herz plötzlich schneller, wenn er in ihrer Nähe ist?

Erstauflage exklusiv mit Farbschnitt, Page-Overlay & Charakterkarte 

Pressestimmen

"Magisch-märchenhafte Action, rasante Abenteuer und leidenschaftliche Liebeschwüre (...) - 'Dark Romantasy' vom Feinsten"

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (75)

TariKomi TariKomi

Veröffentlicht am 22.04.2024

Auf der Suche nach einer Drachenkönigin

Vorweg, ich bin mit meiner Meinung gespalten, aber will unbedingt wissen wie es weiter geht.

Zunächst hat mich wie immer das Cover angelockt, die blauen Flammen in Kombination mit der silbernen Krone ... …mehr

Vorweg, ich bin mit meiner Meinung gespalten, aber will unbedingt wissen wie es weiter geht.

Zunächst hat mich wie immer das Cover angelockt, die blauen Flammen in Kombination mit der silbernen Krone sind allein schon ein Blickfang. In Verbindung mit dem Titel und den sich windenden Drachenschuppen war meine Neugier vollends geweckt.

Der Klappentext verspricht dann nicht nur Drachen als Fabelwesen, sondern Gestaltwandler, die sich in Drachen verwandeln, dies habe ich wirklich lange nicht mehr gelesen und war auf diese Umsetzung total gespannt.

Genauso rasant wie der Klappentext, ist auch die gesamte Geschichte. Ein Pageturner durch und durch, man wird irrsinnig schnell durch die Erlebnisse der jungen Arwen geführt und erlebt alles aus ihrer Sicht. Erst gegen Ende bekommt man Informationen zu den anderen Völkern, die in den Folgebänden jeweils ihre eigene Geschichte erzählen.

Die Triggerwarnung (die ich persönlich aus Spoilergründen meist außer acht lassen) ist hier klar angebracht, denn die Thematik *Achtung Spoiler* der Trauerbewältigung und Zweckehen wird hier stark betont. Das ist der Punkt, der meine Meinung spaltet. Ich hatte großen Spaß diese fantastische Story zu lesen, aber heute fällt es echt schwer, die früheren Beweggründe und Arrangements nachzuvollziehen.

Es gibt viele erwartete aber auch unerwartete Wendungen und dank des modernen, frechen Schreibstils fliegt man nur so durch die Seiten. Diese Geschichte ist brutal ehrlich und schonungslos.


P.S.: 5/5 Sterne, Rezensionen sind immer nur der Eindruck eines einzigen und niemand kann den Geschmack aller treffen. Ich bewerte die Arbeit und zolle meinen Respekt, ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen, indem ich volle Punkte gebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mixitack Mixitack

Veröffentlicht am 06.04.2024

Drachen, Krieg, Romantik und eine starke Heldin.

“The Last Dragon King“ ist der erste Band der “Chroniken von Avalier“- Serie von der Autorin Leia Stone.

Arwen kommt siegreich aber völlig erledigt von ihrer Jagd ins Dorf zurück, doch lange kann sie ... …mehr

“The Last Dragon King“ ist der erste Band der “Chroniken von Avalier“- Serie von der Autorin Leia Stone.

Arwen kommt siegreich aber völlig erledigt von ihrer Jagd ins Dorf zurück, doch lange kann sie sich nicht ausruhen. Denn die königliche Garde hat das kleine Dorf Cinder erreicht, indem viele Mischkreaturen und schwachmagische Wesen leben. Hier und im ganzen Land sucht der Drachenkönig Valdren mit Hilfe von Witterer geeignete Anwärterinnen, um sie zu ehelichen. Sie müssen stark genug sein, um mit seiner Magie umgehen zu können und einen Erben zu zeugen. Schnell wird Arwens Welt auf den Kopf gestellt, denn ihre Mutter hat all die Jahre ein unglaubliches Geheimnis behütet. Während der König die Anwärterinnen näher kennenlernt, kommt die Gefahr aus dem angrenzenden Nightfall immer näher und bringt den Thron in Gefahr. Sollte der König sterben, gibt es keinen Erben und somit wäre das Drachenvolk in Gefahr. Wird der König Valdren es rechtzeitig schaffen seine Liebe zu finden und den Thron gegen die Feinde zu verteidigen?

Der Klappentext wird der unglaublichen Handlung des Buches gar nicht gerecht. So viel mehr passiert rund um das Drachenvolk und seiner kriegsgebeutelten Geschichte. Die Autorin hat ein wahnsinniges Word Building und einen unglaublichen Schreibstil, der bildhaft und auch emotional ist.

Arwen ist bereits eine sehr starke Protagonistin und kennt ihre Stärken und auch Schwächen. Sie muss als Anwärterin nach Jade City mitgehen und sich so ihrer unbekannten Vergangenheit stellen. Sie kommt dem König sehr nahe und sie muss sich auch ihren Gefühlen stellen und der Frage was die Zukunft für sie bereithält. Die Anwärterinnen müssen ein gewisses Maß an Magie besitzen damit ein Drachenerbe geboren und überleben kann. Anstatt ihren “magischen Unterleib“ zur Verfügung zu stellen, wünscht sich Arwen der Liebe wegen zu heiraten oder doch eher der königlichen Garde beizutreten und eine Dryken zu werden. Die höfischen Sitten kennt sie nicht, Nähen kann sie nicht und für Klatsch und Tratsch am Hof interessiert sich auch nicht. Doch gerade weil sie anders zu sein scheint und sich König Valdren in ihrer Nähe ungezwungen fühlt, scheint sie sein Interesse geweckt zu haben. Doch Arwen könnte womöglich dem König einen Erben schenken oder sein Untergang bedeuten.

Die Hauptcharaktere haben mir hier gut gefallen, wobei die Nebencharaktere ebenfalls detailliert und sympathisch beschrieben werden. Die Handlung ist ausgewogen und hat mit der jungen Arwen auch viele romantische Elemente, wie sich eine junge Frau das Leben eben vorstellt, der erste ersehnte Kuss und was sie sich für die Zukunft wünscht. Wobei auch immer eine lauernde Gefahr von Nightfall ausgeht und es immer wieder drängender wird eine passende Partnerin für den König zu finden, denn der Krieg schreitet unerbittlich voran.

Die Serie wird wahrscheinlich 4 Bände umfassen, sodass es immer wieder zu neuen Konflikten, aber auch kleinen ruhigen Szenen kommen wird, in denen die Vergangenheit aufgearbeitet wird und wir mehr von dem Drachenvolk erfahren.

Ich bin begeistert von dem ersten Teil dieser Serie und würde für Fantasy und Romantasy Leser*innen eine klare Leseempfehlung geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kassy39 Kassy39

Veröffentlicht am 04.04.2024

The Last Dragon King

Die Geschichte entführt die Leser in eine faszinierende Welt voller Magie, Spannung und Abenteuer. Das wunderschöne Cover lädt bereits dazu ein, in die Geschichte einzutauchen, und der Schreibstil von ... …mehr

Die Geschichte entführt die Leser in eine faszinierende Welt voller Magie, Spannung und Abenteuer. Das wunderschöne Cover lädt bereits dazu ein, in die Geschichte einzutauchen, und der Schreibstil von Leia Stone ist leicht, locker und äußerst flüssig, was es einem leicht macht, sich in die Welt von Avalier hineinzuversetzen.
Von Anfang an wird man in ein spannendes Geschehen hineingezogen, das nie an Fahrt verliert. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich, und Langeweile kommt definitiv nicht auf. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken oder zu erleben, was die Geschichte zu einem wahren Pageturner macht.
Besonders beeindruckend sind die Hauptprotagonisten, die mit ihren individuellen Stärken und Schwächen sofort das Herz des Lesers erobern. Obwohl man von Anfang an eine Ahnung hat, wer mit wem zusammenkommen könnte, gestaltet sich ihr Weg nicht einfach. Zahlreiche Hindernisse und Herausforderungen müssen überwunden werden, was die Dynamik der Handlung weiter verstärkt.
Die Entscheidung, der Geschichte eine vierbändige Reihe zu widmen, erscheint vollkommen nachvollziehbar. Es wäre schade, wenn einzelne Charaktere oder Handlungsstränge zu kurz kämen, denn jedes Detail trägt zum Gesamtbild von Avalier bei. Ich persönlich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung und bin gespannt darauf, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.
Insgesamt ist dieses Buch, für mich, ein absolutes Highlight. Mit seinem mitreißenden Plot, den liebenswerten Charakteren und der faszinierenden Welt von Avalier hat die Autorin ein Buch geschaffen, das Romantasy -Liebhaber definitiv nicht verpassen sollten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elbiemora Elbiemora

Veröffentlicht am 12.07.2024

Schöne, rasante Romantasy

Dieses Buch liest sich total schnell und ist ziemlich kurzweilig.
Ich mochte Arwen auf Anhieb. Sie ist eine starke und taffe Protagonistin. Den Drachenkönig fand ich auch sehr sympathisch.
Mir hat die ... …mehr

Dieses Buch liest sich total schnell und ist ziemlich kurzweilig.
Ich mochte Arwen auf Anhieb. Sie ist eine starke und taffe Protagonistin. Den Drachenkönig fand ich auch sehr sympathisch.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, allerdings hätte ich es mir etwas langsamer und detaillierter gewünscht. Hier ist in einer sehr kurzen Zeit so viel Action, dass der Tiefgang leider etwas auf der Strecke geblieben ist. Aus dieser Geschichte hätte so manch andere/*r Autor/*in locker drei Bände gemacht. Das Ende fand ich etwas zu abrupt, aber nicht überraschend.
Insgesamt ist es aber eine sehr unterhaltsame und schöne Romantasy mit sympathischen Protagonisten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa_lake lisa_lake

Veröffentlicht am 30.06.2024

toller Auftakt

Meinung:
Das Buch hat mich sofort mit dem tollen Cover und dem schönen Farbschnitt bezaubert. In der Innenklappe findet man eine Landkarte der Welt und kann sich so recht gut einfinden. Auch die Kapitelzierden ... …mehr

Meinung:
Das Buch hat mich sofort mit dem tollen Cover und dem schönen Farbschnitt bezaubert. In der Innenklappe findet man eine Landkarte der Welt und kann sich so recht gut einfinden. Auch die Kapitelzierden sahen sehr hübsch aus (das Auge „isst“ eben mit ;)). Der Schreibstil der Autorin lässt sich wie auch in ihrer anderen Reihe gut und flüssig lesen und bietet sich einfach zum Wegsuchten an. Geschrieben ist es, bis auf das letzte Kapitel, in der Ich-Perspektive von Arwen, wodurch ich gut mit ihr mitfühlen konnte. Überhaupt mochte ich ihre Stärke und wie sie, obwohl sie augenscheinlich nicht die perfekte Königin ist, nach und nach uns und Drae vom Gegenteil überzeugt. Die Charaktere waren alle wunderbar ausführlich beschrieben und besonders die Frauen, besonders Regina, haben mir gut gefallen. Besonders die Dialoge zwischen Arwen und Valdren haben mir gut gefallen und mit ihrer Schlagfertigkeit sehr unterhalten. Wobei mich wirklich das gesamte Buch bestens unterhalten hat.
Auch das Magiesystem mit der Drachen- und Faemagie fand ich sehr gelungen und verständlich. Manche Wendungen hätte ich so nicht erwartet. Generell war die Spannung für dieses vergleichsweise kurze Fantasybuch hoch und die Story fesselte mich total. Dass das Buch „nur“ etwas über 300 Seiten hat, fand ich auch gar nicht schlimm, es passt zum Jugendbuchgenre und hatte mir genug Tiefe. Obwohl Band 1 soweit abgeschlossen ist, freue ich mich schon auf den Folgeband, bei dem es um die Fae gehen soll, dessen Prota wir schon kennenlernen konnten.

Fazit:
Ein gut gelungener Start dieser Fantasyreihe, der dank Plot und Schreibstil eine richtige Sogwirkung hat und zum am-Stück-durchlesen verleitet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Leia Stone

Leia Stone - Autor
© Leia Stone

Leia Stone hat schon zahlreiche Bücher veröffentlicht, und sie liebt es, ihre Leser:innen immer wieder in neue Welten zu entführen. Ob paranormale Settings oder klassische Romantasy: Ihre rebellischen Kick-Ass Heldinnen ziehen alle in ihren Bann! Das zeigen nicht nur die internationalen Bestseller-Platzierungen. So haben es ihre CHRONIKEN VON AVALIER 2024 auch auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Bei ONE startete die Autorin zuvor bereits mit ihrer CELESTIAL CITY-Reihe durch, die …

Mehr erfahren
Alle Verlage