The waves we catch - Emerald Bay, Band 2
 - Lorena Schäfer - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0185-3
Ersterscheinung: 24.11.2023

The waves we catch - Emerald Bay, Band 2

Berührende Exes-to-lovers-Geschichte mit Tiefgang vor australischer Kulisse (Erstauflage exklusiv mit Charakterkarte)
Band 2 der Reihe "Emerald Bay-Trilogie"

(40)

Eine zutiefst romantische Geschichte über zweite Chancen und Neuanfänge – Band 2 der berührenden Emerald-Bay-Trilogie mit exklusiver Charakterkarte in der Erstauflage!

Seit Billie nach ihrem Highschool-Abschluss Emerald Bay überstürzt verlassen hat, pilgert sie als Straßenmusikerin mit ihrem Van durch ganz Australien. Als ihre Großmutter Phoebe einen Unfall hat, zögert sie nicht lang: Mit gemischten Gefühlen kehrt Billie in das kleine Küstenörtchen zurück, um ihr die nächsten Monate zu helfen und ihre Reise danach fortzusetzen. Schnell merkt Billie jedoch, dass sich seit ihrem Aufbruch Vieles verändert hat. Sie beginnt Emerald Bay mit anderen Augen zu sehen und fängt an, sich in ihrer alten Heimat wohlfühlen. Doch dann steht sie plötzlich ihrer ersten großen Liebe Nathan gegenüber, und der Schmerz der Vergangenheit holt sie endgültig ein. Schließlich muss Billie sich entscheiden: Wohin gehört sie wirklich? Und kann es noch eine Chance für sie und Nathan geben?

Rezensionen aus der Lesejury (40)

Stephiesch02 Stephiesch02

Veröffentlicht am 17.01.2024

Eine neue Chance für die Liebe

Ich war schon hin und weg von dem ersten Teil "The Stars we reach" und hab mich schon total auf diesen Band gefreut und ich wurde nicht Enttäuscht.

In The Waves we catch geht um Billie und Nathan. Billie ... …mehr

Ich war schon hin und weg von dem ersten Teil "The Stars we reach" und hab mich schon total auf diesen Band gefreut und ich wurde nicht Enttäuscht.

In The Waves we catch geht um Billie und Nathan. Billie und Nathan waren einst ein Paar, bis Billie sich dazu entschloss Emerald Bay zu verlassen und niemanden bescheid zugeben. Sie wollte auch nie mehr dort zurück gehen, bis eines Tages ein anruf aus dem Krankenhaus ihre Meinung änderte. Phoebe, Billies wichtigste Person in Ihrem Leben hatte einen Unfall und ohne lange darüber nachzudenken bricht sie sofort nach Emerald Bay auf.
Leider blieb ihre Rückkehr nicht lange unbemerkt und sie tritt Nathan gegenüber.
Schaffen die beide es, dass zu vergessen und nochmal neu anzufangen?

Das Buch hat mich richtig berührt und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Lorena Schäfer hat einen richtig guten Schreibstil, sie schreibt sehr spannend und auch sehr gefühlsvoll. Ich freue mich schon darauf den 3 Teil zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

starlight_of_books starlight_of_books

Veröffentlicht am 12.01.2024

Wundervoller Roman in Australien


„The Waves we catch“ ist Band 2 der Emerald Bay Trilogie von Lorena Schäfer und schon das Cover finde ich absolut traumhaft.

Das Setting ist einfach wunderschön und ich habe mich direkt wohl in der australischen ... …mehr


„The Waves we catch“ ist Band 2 der Emerald Bay Trilogie von Lorena Schäfer und schon das Cover finde ich absolut traumhaft.

Das Setting ist einfach wunderschön und ich habe mich direkt wohl in der australischen Kleinstadt Emerald Bay gefühlt.
Die Autorin beschreibt die Landschaften, das Meer und die Einwohner mit viel Liebe zum Detail, so konnte ich mir bildlich alles sehr gut vorstellen.

Protagonistin Billie fand ich auf Anhieb sympathisch, sie verließ vor einigen Jahren Emerald Bay um mit ihrem Hund in einem Van zu reisen und als Straßenmusikerin zu leben.
Allerdings verließ sie damals auch ihre große Liebe Nathan.
Nun hatte Billies Oma einen Unfall und ist auf Hilfe angewiesen, Billie kehrt nach Emerald Bay zurück und begegnet dort vielen Menschen von früher, auch Nathan.

Der Schreibstil von Lorena Schäfer ist wie gewohnt flüssig und locker, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
Durch die Rückblicke in die Vergangenheit erfährt man einiges über Billie und Nathan und es wird sehr gefühlvoll und emotional.
Es werden viele ernste Themen behandelt wie Trauer, Verlust und Einsamkeit, allerdings dreht sich auch vieles um Freundschaft, Familie und Liebe.
Die Geschichte ist eine absolute Achterbahn der Gefühle und ich hatte eine wundervolle Lesezeit.
Besonders das traumhafte Setting am Strand von Australien hat es mir angetan und ich bin richtig in Urlaubsstimmung gekommen.

Ich kann euch „The Waves we Catch“ sehr empfehlen und freue mich schon auf Band 3.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarahbooklove Sarahbooklove

Veröffentlicht am 12.01.2024

Highlight

In diesem Buch geht es um Billie und Nathan, die beiden waren während ihrer Schulzeit sehr gut miteinander befreundet, haben sich dann ineinander verliebt und wurden ein Paar. Dann ist Billie aber plötzlich ... …mehr

In diesem Buch geht es um Billie und Nathan, die beiden waren während ihrer Schulzeit sehr gut miteinander befreundet, haben sich dann ineinander verliebt und wurden ein Paar. Dann ist Billie aber plötzlich einfach abgehauen ohne Nathan etwas zu sagen. Seitdem ist sie mit einem Van durch Australien gereist. Zwei Jahre nachdem sie gegangen ist, muss Billie dann aufgrund eines Unfalls ihrer Pflegemutter zurück in ihre Heimat kehren. Dort begegnet sie dann natürlich Nathan wieder. Wie es ab hier weiter geht, muss man selbst lesen.

Ich habe dieses Buch absolut geliebt, ich habe es so sehr gefühlt. Das war mein erstes Buch von dieser Autorin und es wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein. Ich habe echt nicht damit gerechnet, dass mir diese Geschichte so sehr gefallen wird, dass mir die Protagonisten so ans Herz wachsen werden und dass ich den Schreibstil so sehr lieben werde. 🥹

Wie gerade schon erwähnt, hat mir der Schreibstil richtig gut gefallen, ich habe einige schöne Zitate markiert. Auch mochte ich es richtig gerne, dass man nicht nur die Perspektiven der zwei Hauptprotagonisten aus dem hier und jetzt lesen konnte, sondern auch immer wieder Kapitel aus der Vergangenheit. Das Buch hat sich jedenfalls sehr schnell und flüssig lesen lassen. 🤩

Das Setting war auch echt zum verlieben. Die Geschichte spielt in Australien in einem kleinen Küstenort. Ich finde, dass die Autorin dieses absolut traumhafte Setting echt gut rüber gebracht hat. Auch durch das Thema mit dem surfen, ist bei mir noch mehr Urlaubsfeeling aufgekommen. 😍

Die Protagonisten habe ich auch sofort alle in mein Herz geschlossen.
Billie ist eine sehr unsichere Charakterin mit wenig Selbstwertgefühl. Das kommt daher, dass sie in der Schule gemobbt wurde. Sie sieht sich selbst als Last für andere. Dieses ganze Thema war wirklich sehr emotional beschrieben. Billie ist eine total liebenswerte Person.
Nathan ist auch einfach mega toll. Er ist zwar aus gutem Grund am Anfang abweisend zu Billie. Aber gerade dann, wenn man die Kapitel aus der Vergangenheit liest, sieht man, wie fürsorglich er ist.
Und dann gibt es da noch Phoebe und Taylor und die beiden haben mein Herz schon nach der ersten Sekunde erobert, beides so herzensgute Menschen.🥰

Ich habe einfach alles an diesem Buch geliebt und auch wenn es keinen krassen Plottwist gab, war es für mich spannend und ich wollte immer weiter lesen. Der Trope "Second Chance", den ich davor noch nie gelesen habe, hat mir auch sehr gut gefallen.😁

Ich kann dieses Buch wirklich von ganzem Herzen empfehlen, mir hat es sehr viel Spaß beim Lesen bereitet.😊

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Virgisfavsbooks Virgisfavsbooks

Veröffentlicht am 12.01.2024

Herzens Buch 🩷🐬

Ich habe das Buch „The Waves we catch“ vor ein paar Tagen beendet und weis gar nicht wo ich anfangen soll dieses Buch hat mich auf eine ganz besondere Reise mitgenommen die noch viel länger hätte sein ... …mehr

Ich habe das Buch „The Waves we catch“ vor ein paar Tagen beendet und weis gar nicht wo ich anfangen soll dieses Buch hat mich auf eine ganz besondere Reise mitgenommen die noch viel länger hätte sein können.😍
Durch den flüssigen und detaillierten Schreibstil der Autorin konnte ich mich super in die Story von Billie und Nathan hineinversetzen und wollte es auch gar nicht mehr aus der Hand legen.😋
Das Setting in „Emerald Bay“ war einfach zauberhaft, ich habe das Beach Setting mit dem Van Life und ihrem Hund Lewis mehr als gemocht.🫶🏼
Die Geschichte wurde aus beiden Seiten der Protagonisten geschrieben, was ich ziemlich hilfreich fand um die Gefühle der Protagonisten besser nachvollziehen zu können.
Auch das man teilweise die Gedanken der Vergangenheit der beiden lesen durfte fand ich für den Verlauf der Geschichte und Vorallem für die beiden sehr wichtig , gerade um mitzubekommen wie die beiden sich damals als Kinder schon kennengelernt haben 🐬aber auch um nachzuvollziehen warum sie gegangen ist und was damals passiert ist.
Mehr möchte ich eigentlich gar nicht verraten um nicht zu Spoilern. 🫢
Dieses Buch ist definitiv ein 5/5⭐️ Buch für mich da einfach alles gepasst hat das Setting , die Protagonisten, die Handlungen, Van Life , Tiere einfach ein wundervolles Buch und eine klare lese Empfehlung von mir für euch. 🩷

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jana1904 Jana1904

Veröffentlicht am 09.01.2024

Wohlfühlbuch mit vielen Emotionen

Das Buch ist echt toll gelungen.

Es war spannend, Billie auf ihrer Reise und ihren Weg zurück in ihre Heimat zu begleiten. Ihre Gefühle ggü. Phobe und den anderen Bewohnern ggü. waren realistisch und ... …mehr

Das Buch ist echt toll gelungen.

Es war spannend, Billie auf ihrer Reise und ihren Weg zurück in ihre Heimat zu begleiten. Ihre Gefühle ggü. Phobe und den anderen Bewohnern ggü. waren realistisch und man konnte sich sehr gut hineinversetzen.
Die Kapitel aus zweierlei Sichtweisen zu sehen war auch sehr passend gewählt. Jedoch war es hier teilweise etwas verwirrend, da eine Szene aus beiden Seiten beschrieben wurde (war zunächst verwirrt ob die Situation zwei Mal passiert ist, bis ich dann gemerkt habe, dass sie nur aus der anderen Sicht beschrieben wurde. Das kannte ich von anderen Büchern bisher nicht so).

Das Buch war oder ist ein stark emotionsgeladenes Wohlfühlbuch. Ich habe es gerne gelesen und war traurig, als es zuende war.

Eine klare Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lorena Schäfer

Lorena Schäfer - Autor
© VIVIEN FOTOGRAFIE

Lorena Schäfer, geboren 1988, veröffentlichte ihre erste Geschichte bereits mit elf Jahren in der örtlichen Bücherei und bekommt seitdem vom Erzählen nicht genug. Während ihres Studiums hat sie einige Monate in Australien gelebt, und ein Teil ihres Herzens ist für immer dort geblieben. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zehn Jahre beim Film und Fernsehen in ihrer Wahlheimat München, bis sie ihren ersten Roman veröffentlichte. Sie liebt Serienmarathons, lange …

Mehr erfahren
Alle Verlage