V is for Virgin
 - Kelly Oram - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0098-6
Ersterscheinung: 29.05.2020

V is for Virgin

Band 1 der Reihe "Kellywood-Dilogie"
Übersetzt von Stephanie Pannen

(211)

Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die Siebzehnjährige landesweit unter dem Namen Virgin Val bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Leadsänger der Band Tralse hat es sich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Doch mit einer Sache hat Kyle nicht gerechnet: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle – neuer Lesestoff von Erfolgsautorin Kelly Oram!


Pressestimmen

„Wunderbarer Liebesroman rund um ein kontroverses Thema.“

Rezensionen aus der Lesejury (211)

travelbooksandcoffee travelbooksandcoffee

Veröffentlicht am 03.03.2021

Große Erwartungen, aber....

Schwierig...

Ich habe lange überlegt, wie ich meine Gedanken und Emotionen zu "V is for Virgin" verfassen soll. Besonders auf das ungewöhnliche Thema war ich sehr neugierig, doch leider fehlte der Tiefgang. ... …mehr

Schwierig...

Ich habe lange überlegt, wie ich meine Gedanken und Emotionen zu "V is for Virgin" verfassen soll. Besonders auf das ungewöhnliche Thema war ich sehr neugierig, doch leider fehlte der Tiefgang.
Ich liebe den Schreibstil von Kelly Oram. Er ist sehr angenehm zu lesen, modern und spritzig. Die Dialoge sind witzig und sehr unterhaltsam. Mich hat die Geschichte gut unterhalten, leider kommen die Gefühle zu kurz und die Spannung bleibt auf der Strecke. Ich konnte keine richtige Verbindung zu den Charakteren herstellen.
Es wird aus der Sicht von Valerie erzählt und ich fand sie sehr mutig. Sie weiß was sie will und setzt sich aktiv dafür ein, aber viele ihre Handlungen waren für mich sehr fragwürdig. Kyle war mir auch sehr unsympathisch und blieb bis zum Schluss ein Rätsel und einfach nur blass. Trotzdem freue ich mich auf die Fortsetzung "A is for Abstinence" schon sehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meike_1999 Meike_1999

Veröffentlicht am 24.02.2021

Gutes Buch und wichtiges Thema

Valerie ist 18 Jahre alt, und davon überzeugt, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Sie ist selber adoptiert, weil ihre leibliche Mutter zu jung war um sich um sie zu kümmern. Doch nicht jeder hat Verständnis ... …mehr

Valerie ist 18 Jahre alt, und davon überzeugt, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Sie ist selber adoptiert, weil ihre leibliche Mutter zu jung war um sich um sie zu kümmern. Doch nicht jeder hat Verständnis für Valerie, so auch ihr Freund, der sich daraufhin von ihr trennt. Der nächste Tag in der Schule ist für Val nicht gerade sehr schön, da ihr Freund falsche Gerüchte über sie verbreitet hat. Voller Wut spricht sie in der Kantine vor fast der gesamten Schule, und offenbart so jedem, dass sie noch Jungfrau ist, und das auch bis zur Ehe bleiben möchte.

Damit könnte eigentlich alles fertig sein, doch es gab jemanden, der Vals Offenbarung gefilmt hat, und über YouTube veröffentlicht hat. Val ist erst einmal davon nicht sehr begeistert, doch sie kriegt in den Kommentaren Zustimmung, und beschließt sich nicht unterkriegen zu lassen. Sie will anderen helfen. Nicht jeder muss mit dem Sex bis zur Ehe warten, aber man sollte es erst tun, wenn man wirklich bereit dazu ist.

Meine Meinung:

Ich fand dieses Buch von vorne bis hinten wirklich gut. Valerie hat mich sehr überzeugt, da sie wirklich mutig ist. Am Anfang hat sie zwar aus Wut gehandelt und es danach sofort bereut, dennoch bleibt sie anschließend an ihrer Sache dran, und lässt sich nicht von den Meinungen der anderen unterkriegen. Allerdings finde ich schade, dass sie irgendwann kaum mehr auf ihre Freunde und vor allem nicht mehr auf ihre beste Freundin achtet.

Ihre beste Freundin Cara hat mir an sich auch gut gefallen. Sie ist komplett anders als Val, aber darin unheimlich witzig, und auch irgendwie etwas vorlaut. Manchmal habe ich ihr Handeln dennoch nicht verstanden.

Viele andere Charaktere die noch vorkommen, haben meiner Meinung nach, zu wenig Zeit im Buch bekommen, wodurch man zu wenig über diese Personen weiß.

Ein Punkt, der mich auch gestört hat, waren unerklärliche Zeitsprünge. Im Laufe des Buchs hat Val einen neuen Freund, und irgendwann sind sie schon mehrere Monate zusammen. Hätte das nicht im Text gestanden, wären für mich maximal zwei bis drei Wochen vergangen.

Dennoch muss ich zum Schluss sagen, dass dieses Buch wirklich lesenswert ist. Auch wenn es einige Kritikpunkte gibt, ist es so erzählt, dass man das Buch einfach nicht bei Seite legen möchte. Auch finde ich die Botschaft, die hinter dem Buch steht, wirklich gut. Damit meine ich nicht die Aussage, dass man mit dem Sex bis zur Ehe warten soll. Im Buch wird auch noch ausgedrückt, dass man generell nur das machen soll, was man selber für richtig hält, und niemand einem etwas vorschreiben darf, was man selber gar nicht möchte. Und genau das finde ich richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zitronengelbe_buecher zitronengelbe_buecher

Veröffentlicht am 21.02.2021

Süßes Buch mit schöner Message

Ich war sehr lange unentschlossen ob ich dieses Buch lesen sollte. Es gibt wohl kaum ein Buch, das so umstritten ist wie V is for Virgin. Jetzt nachdem ich es gelesen habe, bereue ich es nicht. Keine Frage ... …mehr

Ich war sehr lange unentschlossen ob ich dieses Buch lesen sollte. Es gibt wohl kaum ein Buch, das so umstritten ist wie V is for Virgin. Jetzt nachdem ich es gelesen habe, bereue ich es nicht. Keine Frage es hat mir nicht so gut gefallen wie Cinder und Ella, dem ich damals 4,5 Sterne gegeben habe, aber V is for Virgin hat mit 3,5, also gerade mal ein Stern weniger, besser abgeschnitten als erwartet.
Ich fand die Idee der Geschichte mal etwas anders, ein Thema was in Romanen nicht so schrecklich oft thematisiert wird. Das Thema Jungfräulichkeit wurde auch schön in die Story mit eingebracht, allerdings muss ich auch sagen, dass es mir an manchen Stellen ein bisschen zu dick aufgetragen war. Ich konnte Valerie gut nachvollziehen und habe auch ihrer Gründe verstanden, warum sie mit dem Sex bis zur Ehe warten wollte. Aber es war mir an machen Stellen einfach ein bisschen zu extrem.
Valerie war mir auch ansonsten sympathisch. Sie war nett, klug und hatte genug Selbstvertrauen um ihre Kampagne durchzuziehen. Hut ab auf alle Fälle. Ich hätte mich das wahrscheinlich nicht getraut. Dafür war Kyle nun ganz und gar nicht mein Typ. Er war mir total unsympathisch und obwohl er sich an manchen Punkten nicht wie das Komplete A******** verhalten hat, habe ich ihn irgendwie trotzdem nicht mögen könne.
Der Schreibstill war, wie auch schon bei Cinder und Ella, einfach nur super. Sehr schön und flüssig zu lesen.
Mein Fazit: Insgesamt ein Buch was mir recht gut gefallen hat. Es hatte seine Höhen und Tiefen, klar. Allerdings hat mich das Buch nicht halb so aufgeregt wie mach anderen. Was vielleicht auch daran liegen könnte, dass ich Cinder und Ella zwar mochte es aber nie mein Lieblingsbuch war. Ich würde dieses Buch auf alle Fälle all denen empfehlen, die ein süßes Buch mit einer schönen Message für zwischendurch möchten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

onemorebook28_ onemorebook28_

Veröffentlicht am 20.02.2021

V is for Virgin

SCHREIBSTIL
Hach ja. Kelly Oram. Mit jedem Wort von ihr in diesem Buch wurde mir klarer warum sie eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist! Ich liebe, liebe ihren Schreibstil! Das schöne ist, dass man ... …mehr

SCHREIBSTIL
Hach ja. Kelly Oram. Mit jedem Wort von ihr in diesem Buch wurde mir klarer warum sie eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist! Ich liebe, liebe ihren Schreibstil! Das schöne ist, dass man bei jedem ihrer Sätze das Gefühl von Liebe ganz, ganz tief im Herzen spürt. Irgendwie ist in mir immer so eine innere Ruhe, wenn ich ihre Bücher lese. So als wäre ich angekommen. Ich habe das Buch angefangen, und konnte nicht mehr aufhören! All ihre Bücher lassen sich so flüssig und leicht lesen und trotzdem kommen die Emotionen nicht zu kurz. Und Leute der Humor ist ja immer noch das genialste überhaupt!!!!

CHARAKTERE
Kann Kyle mir bitte, bitte (mein süßester, aller süßesten Dackelblicke) Babys schenken? Hahahahahahaha. Nein, jetzt mal Spaß beiseite. (auch wenn ich nicht Nein zu lauter mini Kyles sagen würde) Ich LIEBE Kyle!!!! Er ist charmant, unglaublich witzig und (das wichtigste natürlich (!) (Betonung liegt auf NATÜRLICH)) hot, hot, hooot! Ich sags euch: Never ending Lovestoryyyyy. Seufz.
Aber auch Valerie hab ich echt gerne gemocht. Manchmal muss ich zwar sagen, fand ich hat man einfach gemerkt das sie noch sehr, sehr jung ist und dementsprechend teilweise auch so denkt, aber Kyle hat es wieder ausgeglichen! (ich kann es einfach nicht lassen, hihiihii)

MEIN FAZIT
Wenn ich es in Sternen bewerten müsste, würde ich dem Buch glaube ich 4 von 5 Sternen geben. Das liegt zum einen daran, dass ich, wie schon gesagt, Valeries Handeln manchmal einfach nicht verstanden habe, aber auch an der Handlung. Ich konnte mir zum Beispiel die Relationen von Kyles Karriere kaum vorstellen, weil es oft hieß er ist berühmt, aber nicht soo. Und dann hieß es im nächsten Moment doch plötzlich, dass die Band von ihm mit ihrem Song schon auf Platz 1 der Charts war. Außerdem hat es mich gestört, dass die verschiedenen Kapitelnamen teilweise echt den Inhalt des jeweiligen Kapitels gespoilert haben. Trotzdem hat das Buch die 4 Sterne vollkommen verdient!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nino nino

Veröffentlicht am 08.02.2021

Leseempfehlung

STORY:


Valerie ist eine außergewöhnliche junge Dame, mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Aufgrund dieser Geschichte, möchte sie mit dem Sex bis zur Ehe warten. Die Ereignisse überschlagen sich und ... …mehr

STORY:


Valerie ist eine außergewöhnliche junge Dame, mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Aufgrund dieser Geschichte, möchte sie mit dem Sex bis zur Ehe warten. Die Ereignisse überschlagen sich und plötzlich gibt es ein populäres Video von ihr, durch das sie als „Virgin Val“ bekannt wird. Sie schafft es standhaft zu bleiben und für ihre Überzeugungen einzustehen, was ihr viele Probleme beschert... es gibt plötzlich Organisationen, die mit ihr ableiten wollen, sie erlangt große Bekanntheit in den Medien und sie bekommt sogar ein ganz persönliches „Geschenk“ von Kyle, dem Leadsänger der Lieblingsband ihrer besten Freundin. Doch er ist nicht der einzige, der um Ihre Aufmerksamkeit bemüht ist...


PROTAGONISTIN:


Valerie, Val oder auch Virgin Val ist eine sehr mutige Person, die ihren Mut jedoch nicht immer mit Selbstbewusstsein unterstreicht. Sie hat ein hervorragendes Talent dafür, in einen Zwiespalt zu geraten, wenn es sich um eine Entscheidung handelt, die ihr Leben verändern könnte. Sie ist zwar nicht so, wie man sich das typische „Ich spare mich auf bis zur Ehe“-Mädchen vorstellen würde (ja ich habe mehr an das typische Klischee gedacht), trotzdem hat die Geschichte, meiner Meinung nach, nichts an Wirkung verloren.


SCHREIBSTIL:


Mit dem Schreibstil bin ich von Anfang an super klar gekommen und hatte nie das Problem, das ich Sätze mehrmals lesen musste, um der Geschichte folgen zu können! Es war einfach rundum stimmig, weswegen ich hier nichts auszusetzen habe.


FAZIT:


Das Buch behandelt ein Thema, was ich vorher eher skeptisch betrachtet habe und auch nicht zwingend nachvollziehen konnte. Ich habe das Buch also lesen wollen, weil mich das Thema interessiert, nicht, weil ich so gefühlvolle Romanze erwartet habe. Natürlich bin ich davon ausgegangen, dass mir das Buch gefällt, sonst hätte ich es ja nicht gelesen, aber dieses Buch hat mich wirklich überrascht (positiv!). So ein gutes Buch habe ich lang nicht mehr gelesen!


=> Leseempfehlung 5🍍/5🍍

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kelly Oram

Kelly Oram - Autor
© Jessica Downey

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

Mehr erfahren
Alle Verlage