Verloren sind wir nur allein
 - Mila Summers - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0094-8
Ersterscheinung: 28.02.2020

Verloren sind wir nur allein

Roman

(120)

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

Pressestimmen

„Ein komplexer Roman um das Erwachsen werden und um den Umgang mit Trauer und Schuld. […] Es ist der umsichtigen Schreibweise der Autorin zuzuschreiben, dass der Roman zu keinem Zeitpunkt überladen wirkt, obwohl so viele verschiedene Bereiche angesprochen und teilweise tiefgründig aufgegriffen werden. […] Dieser Teenager-Roman hält ein, was man sich von einem guten Buch verspricht […].“ 
„Das Buch ist spannend und romantisch.“

Rezensionen aus der Lesejury (120)

Leseratte_SaSa Leseratte_SaSa

Veröffentlicht am 26.06.2020

Traurige aber zugleich auch schöne Liebesgeschichte

Sky hat ihren Vater verloren. Seit dem zieht sie sich in sich selbst zurück. Lässt niemanden mehr an sich ran. Nicht Mal ihre eigene Mutter hat eine Chance an sie heran zu kommen. Und dann beschließt ihre ... …mehr

Sky hat ihren Vater verloren. Seit dem zieht sie sich in sich selbst zurück. Lässt niemanden mehr an sich ran. Nicht Mal ihre eigene Mutter hat eine Chance an sie heran zu kommen. Und dann beschließt ihre Mutter einfach mit Sky auf einen Ranch nach Texas zu ziehen. Zu dem neuen Mann in dem Leben ihrer Mutter. Sky ist stinkwütend und redet nur noch das nötigste mit ihrer Mutter. Zu Roger ist sie genauso. Sie will nicht akzeptieren das er der neue im Leben ihrer Mutter ist. Das sie ihren Vater so einfach vergessen und eingetauscht hat. Sky fühlt sich verletzte einsam und verloren. Bis sie auf Jeff trifft. Der sie auf seine eigene Art aus sich herausholt. Er beschützt sie und ist für sie da. Und das obwohl Sky Jeff ziemlich nervig findet mit seiner Sonnyboy Art. In der Schule lernt sie Rachel und April kennen. Und auch die beiden schleichen sich langsam aber sicher in ihr Herz und Sky öffnet sich von Mal zu Mal immer mehr. Auch gegenüber ihrer Mutter öffnet sie sich. Sie will sich wieder mit ihr Vertragen. Und Jeff? Sky weiß nicht wie sie ihn finden soll. Den je näher sie Jeff kennen lernt umso mehr will sie ihn kennen lernen. Ihm nahe sein. Den es passieren Sachen wo er reagiert wie sie es sich nie gedacht hätte. Was verbirgt Jeff tief in sich drin? Und wieso ist ihre Mutter an manchen Tagen so schwach? Wird Sky über ihren schatten springen können? Ihr Herz wieder öffnen?
Fazit.: Es ist wunderbare Geschichte. Wie aus dem wahren Leben. Die Geschichte um Sky und Jeff hat mich tief berührt. Und ich habe mich seit der ersten Seite mit Sky verbunden gefühlt. Den das was ihrem Dad passiert ist, kommt mir sehr Vertraut vor. Nur bei mir war es beim Eishockey. Einfach umgefallen und plötzlich war er nicht mehr da. Ich kann sie sehr gut verstehen. Und habe mit ihr mit gelitten. Und sie verstanden. Auch hat es mich gefreut das sie sich so langsam aber sicher öffnen konnten. Aber auch die Geschichte die Jeff verfolgt fand ich sehr traurig. Und das er eine Maske aufsetzen musste um nicht bemitleidet zu werden. Ich bin froh das sich Sky und Jeff gefunden haben. Und sich gegenseitig Kraft geben konnten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

coala coala

Veröffentlicht am 01.06.2020

Emotional und fesselnd

Verloren sind wir nur allein besticht auf den ersten Blick durch sein wunderschönes Cover, kann jedoch auch inhaltlich überzeugen. Und wie! - denn der Leser wird mit einer emotionalen fesselnden Geschichte ... …mehr

Verloren sind wir nur allein besticht auf den ersten Blick durch sein wunderschönes Cover, kann jedoch auch inhaltlich überzeugen. Und wie! - denn der Leser wird mit einer emotionalen fesselnden Geschichte überrascht. Man kann sich der Geschichte von Sky und Jeff nicht wirklich entziehen und wird direkt von ihr gefesselt. Man fühlt, hofft und leidet mit. Die Autorin hat es geschafft, einen locker leichten Schreibstil zu verwenden, mit welchem man das Buch sehr gut lesen kann. Gleichzeitig hat sie jedoch auch die Figuren sehr gut gezeichnet, sodass sie einem emotional total nah kommen - voller Emotionen und Gefühle. Sky hat einen Schicksalsschlag erlitten und als sie auf Jeff trifft, schafft nur er es, sie aus dem dunklen Loch zu befreien. Doch auch er selbst hat eine schlimme Vergangenheit. Beide zusammen schicken den Leser einfach auf eine unvergleichliche Achterbahnfahrt der Gefühle.

Mich hat das Buch gefesselt, begeistert und berührt. Man wurde emotional wunderbar abgeholt und konnte sich sehr gut in die Protagonisten reinversetzen. Beide haben viel erlebt, trotzdem was es irgendwie glaubhaft und ich konnte mich ganz in der Geschichte verlieren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jasmin_Winter Jasmin_Winter

Veröffentlicht am 30.04.2020

Oh, ich liebe es!

Meinung:

“Verloren sind wir nur allein” ist nicht das erste Buch von Mila Summers, das ich gelesen habe. Ihr Schreibstil ist gefühlvoll, fesselnd und unglaublich unterhaltsam. Ich konnte das Buch gar ... …mehr

Meinung:

“Verloren sind wir nur allein” ist nicht das erste Buch von Mila Summers, das ich gelesen habe. Ihr Schreibstil ist gefühlvoll, fesselnd und unglaublich unterhaltsam. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und war traurig, als ich am Ende angekommen bin. Das Cover zur Geschichte ist perfekt gewählt und passt meiner Meinung nach, sehr gut zum Inhalt.

Durch den guten Einstieg war ich direkt in der Geschichte und habe Sky und Jeff direkt in mein Herz geschlossen.

Die Gefühle von Sky, konnte ich sehr gut nachvollziehen. Besonders toll fand ich es, ihre Entwicklung die so authentisch ist mitzuerleben. Sie ist ganz und gar ein Herzmensch und ist ihren Freunden gegenüber sehr loyal. Jedoch fand ich das Verhalten ihrer Mutter gegenüber, nicht immer fair. Da man beim Lesen miterlebt, wie sehr ihre Mutter sich bemüht. Doch das änderte sich im Laufe der Geschichte und der Grund dafür heißt Jeff.

Jeff, hat sich mit seiner aufopfernde, und fürsorgliche Art, ein Platz in meinem Herz gesichert und ich bewundere ihn sehr, für sein großes Herz. Durch Jeff öffnet sich Sky Stück für Stück immer mehr und je mehr man erfährt, desto mehr kann man sie verstehen. Er hat viel Geduld gezeigt, beim Einbrechen von Skys Mauern und seine Art ihr gegenüber ist unglaublich süß und zeigt, dass er so viel mehr ist als nur ein heißer Sportler.

Auch die Nebencharaktere sind wunderbar gezeichnet. In der neuen Heimat hat sie tolle Freunde gefunden und diese Clique ist einfach unglaublich sympathisch. Doch es gibt eine Person, die ich einfach nicht leiden konnte - Kathleen. Ich konnte einfach nicht verstehen, wie Jeff, der so ein großes Herz hat, es mit solch einer Person ausgehalten hat. Doch zum Glück hat er schnell erkannt, wie sie wirklich ist und vor allem, was Sky mit seinem Herzen anstellt.

Die Charaktere in diesem Buch sind authentisch, mit starken Emotionen und haben mich zu 100 % überzeugt

Fazit:

“Verloren sind wir nur allein” ist ein unglaublich starkes und sehr emotionales Buch, welches mich bis zum Ende gefesselt hat. Diese Geschichte und Charaktere haben sich einen Platz in meinem Herzen gesichert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Enny1603 Enny1603

Veröffentlicht am 27.04.2020

Wunderschöne Liebesgeschichte für warme Frühlingstage

Zu diesem Buch habe ich viele durchwachsene Meinungen gehört. Für viele in meinem Alter war das Buch zu Jugendlich, was ich vollkommen nachvollziehen konnte. Jedoch muss ich sagen, dass gerade diese Jugendlichkeit ... …mehr

Zu diesem Buch habe ich viele durchwachsene Meinungen gehört. Für viele in meinem Alter war das Buch zu Jugendlich, was ich vollkommen nachvollziehen konnte. Jedoch muss ich sagen, dass gerade diese Jugendlichkeit mich in den Bann ziehen und begeistern konnte. Es war ein sehr lockeres und leichtes Buch für zwischendurch und tat einfach Mal der Seele gut. Es gab auch einige Klischees in diesem Buch, was ich jedoch überhaupt nicht tragisch fand. Ich fand rundum war das eine sehr gelungene Geschichte, in die man sich einfach vertiefen konnte und alles andere ausblenden.

Ich fand auch der Schreibstil machte sehr viel aus. Man kam sehr gut in die Geschichte hinein und es war von Anfang bis Schluss eine verständliche und unterhaltsame Art und Weise, diese Story zu erzählen. Der Spannungsbogen war ebenfalls vorhanden. Obwohl ich teilweise einiges was kam bereits im Voraus erahnte, machte es mir nicht den Lauf der Geschichte kaputt und ich kam nirgendwo ins Stocken.

Natürlich wurde ich bereits als ich das Cover sah direkt in den Bann dieses Buches gezogen, denn mal ehrlich, das Cover sieht unglaublich toll und vielversprechend aus. Ich finde es sehr stimmig zur Geschichte, da es etwas sehr Liebliches und Beruhigendes an sich hat, ein Gefühl, das mir auch diese Geschichte gegeben hat.

Die Charaktere haben den Rest gemacht. Jeff und Sky haben mich immer wieder mit ihrer Art unterhalten. Beide mussten in ihren jungen Jahren bereits einiges durchleben, was einem das Herz gebrochen hat beim Lesen. Ich habe unglaublich mit Jeff und seinem Schmerz mitgefühlt und konnte mir nicht vorstellen, wie hart es sein muss, nach solche einem Schicksalsschlag sein Leben «normal» weiterzuführen. Er hatte sich dabei auch gezwungen gefühlt, den anderen die Heile Welt vorzuspielen. Doch Sky, die selbst unsäglichen Schmerz erleiden musste, konnte hinter seine Fassade blicken und seine wahren Gefühle zum Vorschein bringen.

Klar, dennoch bleibt die Geschichte Klischeehaft. Aber braucht nicht jeder von uns in seinem Leben ein wenig Klischee?!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MrsBookwonderland MrsBookwonderland

Veröffentlicht am 14.04.2020

Ein unfassbar tolles Buch!

Cover:
Das Cover ist unglaublich schön.
Die ganzen pasteligen Farben ergeben einfach ein wunderschönes Gesamtbild!
Ich bin total begeistert. Es ist mal etwas ganz anderes und einfach so so so so toll!

Schreibstil:
Der ... …mehr

Cover:
Das Cover ist unglaublich schön.
Die ganzen pasteligen Farben ergeben einfach ein wunderschönes Gesamtbild!
Ich bin total begeistert. Es ist mal etwas ganz anderes und einfach so so so so toll!

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll.
Sie schreibt sehr emotional, locker, leicht und flüssig. Mit dem Gewissen Hauch an Humor.
Die Zeit ist einfach so nur geflogen und es hat mir einen riesen Spaß gemacht der Story zu folgen.

Story:
Die Story hat mich ab der ersten Seite total begeistert.
Ich habe mich in dem Buch total wohl gefühlt und mir fehlen einfach die Worte für dieses wunderschöne Buch.
Für mich war das Buch ein totaler Erfolg.und ich habe es so so gerne gelesen.
Die Charaktere sind allesamt mit so viel Liebe erschaffen worden und man merkt einfach wie viel Herz darin steckt. Dieses Buch ist einfach perfekt von Anfang bis Ende.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mila Summers

Mila Summers - Autor
© Colette Höchst

Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren. Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitete für die führende Onlinedruckerei Europas, bevor sie in der Elternzeit ihren ersten Liebesroman schrieb und diesen im Selbstverlag veröffentlichte. Vor ihrem Debüt Küss mich wach hätte Mila nie damit gerechnet, ihre Leidenschaft je zum Beruf machen zu dürfen. Nun schreibt sie romantische Liebesgeschichten mit Happy-End-Garantie, die ihre Leserinnen begeistern und ihnen eine Auszeit vom Alltag …

Mehr erfahren
Alle Verlage