Very First Time
 - Cameron Lund - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
412 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0107-5
Ersterscheinung: 28.08.2020

Very First Time

Mein Masterplan in Sachen Liebe
Übersetzt von Freyja Melsted

(64)

Die 18-jährige Keely steht kurz vor ihrem Highschool-Abschluss, und sie freut sich schon riesig auf das Collegeleben. Doch eins ist für sie klar: Bevor es so weit ist, will sie endlich ihr erstes Mal hinter sich zu bringen. Auf keinen Fall kann sie sich am College als Anfängerin in Sachen Sex outen. Ein Plan muss her, und Keely beschließt, dass für das erste Mal niemand besser geeignet ist als ihr bester Freund Andrew. Immerhin kennen die beiden sich schon ewig, also werden ihnen bestimmt keine Gefühle im Weg stehen. Oder etwa doch?



Pressestimmen

„Den Druck, der auf jungen Menschen lastet, sich durch einen sexuellen Status zu definieren, ermittelt Lund ebenso gut, wie die unterschiedlichen Erwartungen und Vorstellungen über das erste Mal. […] Absolute[r] Lesespaß!“

Rezensionen aus der Lesejury (64)

Mipha Mipha

Veröffentlicht am 25.11.2020

Very F I R S T Time

Kelly steht kurz vor ihrem Highschool Abschluss. Sie hat Freunde, ein tolles Zuhause und eigentlich ein schönes Leben. Doch eine Sache belastet sie gewaltig: Anders als alle anderen ist sie noch Jungfrau. ... …mehr

Kelly steht kurz vor ihrem Highschool Abschluss. Sie hat Freunde, ein tolles Zuhause und eigentlich ein schönes Leben. Doch eine Sache belastet sie gewaltig: Anders als alle anderen ist sie noch Jungfrau. Immer wieder bekommt sie mit, wie die anderen negativ über Jungfrauen reden und will deswegen jetzt auch endlich ihr erstes Mal hinter sich bringen. Um am College nicht als Jungfrau anzufangen, beschließt sie, mit ihrem besten Freund ihr erstes Mal zu erleben. Was sollte dabei schon groß schief gehen?
___
Der Schreibstil von Cameron Lund ist wirklich sehr flüssig und unfassbar bildlich, wodurch ich sehr leicht in die Geschichte gefunden habe. Man fliegt einfach nur so über die Seiten. Keely war eine interessante, witzige, teils anstrengende, aber dennoch sympathische Protagonistin. Ich hab das Buch eher aus einer humorvollen Sicht betrachtet und nicht sonderlich ernst genommen, dadurch sind mir die Themen auch absolut nicht negativ aufgestoßen. Ich liebe solche überspitzten Teenie Geschichten ab und an. Meiner Meinung nach ist es die perfekte Geschichte für zwischendurch. 4/5 ✨

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

s_readinglove s_readinglove

Veröffentlicht am 18.11.2020

Kitschig. Übertrieben. Süß.

Das Buch handelt von der 18-jährigen Keely, welche noch vor dem College ihr erstes Mal hinter sich haben möchte. Ihr bester Freund Andrew hat hingegen schon mit gefühlt jeden rumgemacht und doch denken ... …mehr

Das Buch handelt von der 18-jährigen Keely, welche noch vor dem College ihr erstes Mal hinter sich haben möchte. Ihr bester Freund Andrew hat hingegen schon mit gefühlt jeden rumgemacht und doch denken ihre Eltern sie wären zusammen. Doch zwischen ihnen ist alles rein freundschaftlich, oder?...

Ich denke ich hatte definitiv zu hohe Erwartungen an das Buch, ich dachte halt bevor ich es gelesen hab: wow, das Cover ist ja mal wunderschön! Der Klappentext klingt auch gut und es gibt auch keine schlechten Bewertungen (was, wenn ich jetzt drüber nachdenke daran liegen könnte, dass ich es direkt begonnen hab als es erschienen ist…), kann doch bloß genial werden! Leider falsch gedacht, die Geschichte hat kein bisschen Tiefgang und bleibt durch weg oberflächlich. Oftmals dachte ich auch das Buch handelt von 15-jährigen, aber auf keinen Fall von 18-, 19- jährigen, so kindisch haben sie sich verhalten. Mir sind auch ein paar Satzzeichen und Kontextfehler aufgefallen. Insgesamt ist das Buch meiner Meinung nach für Zwischendurch, muss man aber nicht gelesen haben. Trotzdem 3 Sterne, da es sich schnell lesen lässt und ich ein paarmal herzlich Lachen musste.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchverliebt27 buchverliebt27

Veröffentlicht am 14.11.2020

Ein Buch mit einer wichtigen Nachricht!

REZENSION| 𝙸𝚌𝚑 𝚕𝚒𝚎𝚋𝚎 𝚍𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚎𝚑𝚛 𝚊𝚕𝚜 𝙿𝚒𝚣𝚣𝚊. (𝙰𝚗𝚍𝚛𝚎𝚠)

Keely ist jung, wunderschön und hat endlich fast ihren Highschool Abschluss. Sie kann es kaum erwarten endlich aus ihrem Dorf herauszukommen. Dort, ... …mehr

REZENSION| 𝙸𝚌𝚑 𝚕𝚒𝚎𝚋𝚎 𝚍𝚒𝚌𝚑 𝚖𝚎𝚑𝚛 𝚊𝚕𝚜 𝙿𝚒𝚣𝚣𝚊. (𝙰𝚗𝚍𝚛𝚎𝚠)

Keely ist jung, wunderschön und hat endlich fast ihren Highschool Abschluss. Sie kann es kaum erwarten endlich aus ihrem Dorf herauszukommen. Dort, wo doch alles angefangen hat. Man hat seine ersten Erfahrungen gemacht, gelebt, geliebt und Sex gehabt. Warte mal, SEX? 😏
Genau, jeder hatte Sex außer Keely. Sie hat das Gefühl etwas verpasst zu haben, nicht ganz Sie selbst zu sein und deshalb steht ihr Plan fest...🤭
Denn wer könnte ihr am Besten bei diesem Problem helfen, außer ihr bester Freund Andrew? Andrew der Frauenheld, der beste Freund und vielleicht auch bald mehr...💓

Gefühle, Emotionen und Gedanken. Ob ich sie gerade richtig ordnen kann, weiß ich noch nicht. Dieses Buch, die Geschichte konnte mich wirklich absolut packen, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand nehmen...❤
Dennoch gibt es einen Punkt, der mich wirklich absolut gestört hat. In diesem gesamten Buch geht es (Achtung Spoiler ⚠) nur um Sex und dann gibt es keine einzige Sex Szene? Ich war wirklich fertig mit der Welt. Die gesamte Zeit wurde eine unglaubliche Spannung aufgebaut und man war total angespannt und dann war da NICHTS?... 🤯Ich war ehrlich ziemlich enttäuscht. Und ja, ich weiß es muss nicht immer eine Sexszene vorkommen, insbesondere nicht bei Young Adult, aber bei einem Buch, worum es nur um Sex geht? Meiner Meinung nach ein Fehler.💔
Nun, aber zu den wirklich positiven Sachen, angefangen beim Schreibstil. Dieser Schreibstil ist einfach WOW! Ich war hin und her gerissen in dieser Geschichte, konnte Emotionen fühlen, mir Gedanken machen und durch die Augen der Charaktere schauen.😍 Dieser Schreibstil ist einfach so tiefgründig, wie auch fesselnd und bewegend. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten waren mir auch sofort sympathisch, naja bis auf Dean. Dean war für mich einfach nur ein dämlicher Fuckboy, aber Andrew? Andrew war ein Freund und bester Freund wie ihn sich jeder wünscht. Immer der einen da und außerdem lustig, charmant und sexy.😍
Keely? Keely denkt und handelt in einigen Momenten einfach wie ich. Ich konnte mich so gut mit ihr identisch, das ich gar nicht begreifen konnte, dass das Buch schon um war.😅
Die Geschichte die sich hinter diesem Buch verbirgt ist so wichtig und bedeutsam, meiner Meinung nach. Es gibt so viele Menschen da draußen, die sich einfach viel zu viel Stress mit dem Thema Sex machen, dabei ist es doch so besonders, immerhin ist es ein erstes Mal. 🥰 Der Weg wie es die Autorin gelöst hat, war einfach nur schön. Ich finde sie hat es perfekt geschafft, beide Seiten zu beleuchten und auch aufzuzeigen, was falsch ist. Niemand sollte sich wegen Sex stressen, denn es ist etwas ganz besonderes, sowie du und die Person mit der Man es erlebt!❤

Von mir 4/5⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Enny1603 Enny1603

Veröffentlicht am 09.11.2020

Jugendbuch mit Highschool Chaos

Sex macht aus dir nicht einen anderen Menschen, egal ob noch Jungfrau oder viel Erfahrung. Du allein bist derjenige, der aus dir die Person macht, die du bist. Das ist eine der stärksten Messages in diesem ... …mehr

Sex macht aus dir nicht einen anderen Menschen, egal ob noch Jungfrau oder viel Erfahrung. Du allein bist derjenige, der aus dir die Person macht, die du bist. Das ist eine der stärksten Messages in diesem Buch.

Das Buch hat mir ein paar sehr schöne Lesestunden beschert. Es war eine liebevolle, aber auch chaotische Liebesgeschichte, ganz nach Highschool-Manier. Genau das fand ich so toll daran. Die jugendlichen auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Das Buch ist in einer unglaublichen Leichtigkeit erzählt und dennoch vermittelt es eine wichtige Botschaft, die die Gesellschaft bis heute noch nicht ganz gerafft hat.

Keely hat auch mit den Ansichten der Gesellschaft zu kämpfen. Ihr wurde es bereits so eingebläut, dass es mit 18 und bald auf dem College nicht mehr sein kann, dass man noch Jungfrau ist. Aus diesem Grund möchte sie es auch so schnell wie möglich hinter sich bringen, aber dennoch mit jemandem, der ihr etwas bedeutet. Das führt bei ihr, so kam es mir teilweise vor, zu einer unglaublichen Verbissenheit. Dass dabei per Zufall noch ein unglaublich attraktiver Kerl in ihr Leben tritt, kommt ihr natürlich absolut gelegen. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich Dean überhaupt nicht sympathisch fand und eher nervig.

Dafür hatte Andrew bei mir ein Stein im Brett. Auch wenn er eher der draufgängerische Typ war, wusste ich, dass da noch mehr hinter dieser Fassade stecken musste, was sich dann auch bestätigt hat. Ganz besonders süss fand ich, wie er mit Keely umgegangen ist. Das war richtig herzerwärmend.

Ich fand auch das Ende des Buches hat supergut zu der ganzen Geschichte gepasst und machte einen runden Abschluss, nachdem es mich nochmals richtig überraschen konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Melanie_J_E Melanie_J_E

Veröffentlicht am 31.10.2020

"Very First Time - Mein Masterplan in Sachen Liebe" von Cameron Lund

Cover:
Das Cover ist in meinen Augen sehr schön gestaltet, und erinnert mich durch die Farbwahl und die Herzchen um den Titel herum an Valentinstag. Da es in dem Buch ja anscheinend um Liebe geht, passt ... …mehr

Cover:
Das Cover ist in meinen Augen sehr schön gestaltet, und erinnert mich durch die Farbwahl und die Herzchen um den Titel herum an Valentinstag. Da es in dem Buch ja anscheinend um Liebe geht, passt das also hervorragend.

Meinung:
Die Geschichte an sich konnte mich leider nicht wirklich überzeugen.
Die Charaktere fand ich sehr sympathsich, auf diese typische pubertäre Art.
Den Schreibstil der Autorin fand ich nicht schlecht, allerdings war er in meinen Augen nicht sehr besonders. Jedoch fand ich das Leseniveau des Buches sehr gering. Vielleicht liegt das daran, dass ich nicht die Person bin, für welche das Buch geschreiben wurde, aber tja...
Die Idee, die grundsätzlich hinter dieser Story steckt, ist eigentlich nicht sehr schlecht. Jedoch fand ich die Umsetzung einfach nicht sehr gut gelungen.
Zwar hatte die Geschichte an vielen Stellen einen gewissen Charme und auch Humor, jedoch fand ich es zum Großteil einfach sehr langweilig.
Da ich dem Buch jedoch eine Chance geben wollte, habe ich es komplett gelesen. Das Ende fand ich sehr schön geschrieben, wenn auch etwas kitschig.

Fazit:
Vielleicht sollten nur Teenager, die mit den gleichen Gedanken spielen wie die Protagonistin in diesem Buch, das Buch lesen. Vielleicht können ihnen damit sogar ein wenig die Augen geöffnet werden. Erwachsene sollten von dem Buch tatsächlich die Finger lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Cameron Lund

Cameron Lund - Autor
© Kirsten Getchell

Cameron Lund ist Debütautorin und Singer/Songwriterin. Aufgewachsen in New Hampshire, zog sie für das Film-Studium nach Santa Barbara in Kalifornien, und ist dort seitdem geblieben. Sie liebt es zu reisen – während ihrer Reisen um die Welt schreibt sie dann auch besonders gern an neuen Geschichten.

Mehr erfahren
Alle Verlage