Zeitsplitter
 - Cristin Terrill - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
332 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0025-2
Ersterscheinung: 12.02.2016

Zeitsplitter

Übersetzt von Barbara Imgrund

(9)

Stell dir vor, du könntest in die Zukunft reisen.
Stell dir vor, du fändest dort nur Elend und Zerstörung vor.
Stell dir vor, du würdest herausfinden, dass deine große Liebe dafür verantwortlich ist.
Was würdest du tun?
 
Marina ist verliebt – in James, den Jungen von nebenan. Doch gerade, als sie ihm ihre Liebe gestehen will, bekommt sie Besuch aus der Zukunft. Von Em, ihrem älteren Ich. Und Em vertraut ihr Unglaubliches an: Ausgerechnet James soll dafür verantwortlich sein, dass die Welt in der Zukunft in Hass und Gewalt versinkt. Und ausgerechnet Marina soll diejenige sein, die James aufhält. Indem sie ihn tötet.
 
Ein Mädchen. Zwei Zeiten. Und eine Liebe, die alles verändert …

Pressestimmen

„Cristin Terrill hat einen super spannenden Zeitreise-Thriller geschrieben. Liebe, Abenteuer, Verschwörung - hier ist alles drin, was einen packenden Schmöker ausmacht."

Rezensionen aus der Lesejury (9)

jasbr jasbr

Veröffentlicht am 27.12.2018

Töten für das Gute

Neugierig gemacht hat mich vor allem der Klappentext, den ich nach dem Lesen des Buches allerdings nicht mehr so passend finde. Denn das Buch beginnt in der Zukunft und die Protagonistin Marina reist in ... …mehr

Neugierig gemacht hat mich vor allem der Klappentext, den ich nach dem Lesen des Buches allerdings nicht mehr so passend finde. Denn das Buch beginnt in der Zukunft und die Protagonistin Marina reist in die Vergangenheit zurück, um die Zukunft zu verändern - und das kann sie nur tun, wenn sie den Jungen, den sie liebt, tötet.

Man begegnet Marina gleich zu Beginn in einer Zelle, in der sie vom Doktor gefangen gehalten wird. Wieso und weshalb weiß man als Leser am Anfang noch nicht. Diese Spurensuche fand ich sehr spannend, denn man erfährt erst nach und nach, warum sie den Plan gefasst hat, einen Mord zu begehen. Auch von der Zukunft, wie sie sich aktuell darstellt, bekommt man nur Bruchstücke serviert. Das fand ich etwas schade, hier hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Ich liebe es einfach, in dystopische Welten einzutauchen, aber das gelingt meines Erachtens nur, wenn detaillierte Informationen geliefert werden, die mir hier etwas zu kurz kommen.

Man hält sich aber eh nicht lange in der "Zukunft" auf, sondern reist mit Marina in die Vergangenheit (oder besser gesagt die Gegenwart") zurück, um dort die Erfindung der Zeitmaschine zu verhindern. Es wird aus zwei Perspektiven erzählt: Einmal Marina in der Gegenwart, also vor der Zeitmaschine, und einmal Marina, die zurückgereist ist. Sie nennt sich jetzt Em, deshalb kann man die beiden beim Lesen sehr gut unterscheiden.

Der Aufbau des Buches hat mir wirklich gut gefallen, man erfährt wichtige Dinge nach und nach, durch den Perspektivenwechsel ist es spannend und die relativ kurzen Kapitel laden zum Weiterlesen ein - allerdings fand ich einige Dinge unlogisch, über die ich beim Lesen viel nachgedacht habe und die meinen Lesegenuss doch etwas geschmälert haben.

ACHTUNG SPOILER - HIER NICHT WEITERLESEN, WENN IHR DAS BUCH NOCH NICHT KENNT, ABER NOCH LESEN WOLLT!!!

Em wird angeblich deswegen nicht vom Doktor umgebracht, sondern in ihrer Zelle gefoltert, weil sie wichtige Aufzeichnungen versteckt hat, die für die Erfindung der Zeitmaschine nötig sind. Wenn sie diese aber versteckt hat, wie konnte die Maschine dann überhaupt gebaut werden? Und warum werden sie in der Zukunft noch so dingend benötigt, auch wenn es die Maschine schon gibt? Das fand ich irgendwie komisch...

Em ist bereits mehrmals in die Vergangenheit gereist um den Bau der Maschine zu verhindern, ohne ihren Freund, später nur noch der Doktor, umzubringen. Weil das aber nicht geklappt hat, scheint sein Tod der letzte Weg zu sein. Ich verstehe nicht, wie ihr immer wieder die Flucht gelingen kann, weil sich ja auch der Doktor zwischen den Zeiten bewegt. Er müsste doch wissen, dass sie wieder flüchten will und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um sie daran zu hindern. Trotzdem scheint es sehr leicht zu sein...

SPOILER-ENDE

Wie ihr seht, konnte mich das Buch an einigen Stellen inhaltlich nicht überzeugen, aber die Idee und der Schreibstil gefielen mir sehr. Von mir gibt es 3 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tsab tsab

Veröffentlicht am 26.12.2018

Wow

Zeitreisen an sich hat schon genug zu bieten aber das buch macht daraus noch mehr …mehr

Zeitreisen an sich hat schon genug zu bieten aber das buch macht daraus noch mehr

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 12.10.2017

Spannend, Fesselnd, Mitreißend

*Inhalt*
Stell dir vor, du könntest in die Zukunft reisen. Stell dir vor, du fändest dort nur Elend und Zerstörung vor. Stell dir vor, du würdest herausfinden, dass deine große Liebe dafür verantwortlich ... …mehr

*Inhalt*
Stell dir vor, du könntest in die Zukunft reisen. Stell dir vor, du fändest dort nur Elend und Zerstörung vor. Stell dir vor, du würdest herausfinden, dass deine große Liebe dafür verantwortlich ist. Was würdest du tun? Marina ist verliebt - in James, den Jungen von nebenan. Doch gerade, als sie ihm ihre Liebe gestehen will, bekommt sie Besuch aus der Zukunft. Von Em, ihrem älteren Ich. Und Em vertraut ihr Unglaubliches an: Ausgerechnet James soll dafür verantwortlich sein, dass die Welt in der Zukunft in Hass und Gewalt versinkt. Und ausgerechnet Marina soll diejenige sein, die James aufhält. Indem sie ihn tötet. Ein Mädchen. Zwei Zeiten. Und eine Liebe, die alles verändert

*Meine Meinung*
Ich bin nur durch Zufall auf das Buch gestoßen und habe es mir schließlich gekauft, weil die Geschichte wirklich interessant klang.

Ich muss sagen: Ich wurde nicht enttäuscht.

Man wird direkt ins Geschehen geworfen und weiß zunächst überhaupt nicht was Sache ist. Und das erfährt man so schnell auch gar nicht, weil fast gar nichts richtig preisgegeben wird. Das ist aber ein absoluter Pluspunkt in dem Fall, denn dadurch bleibt das Buch spannend und fesselnd bis zuletzt.

Marina und Em sind zwei total verschiedene Menschen, die man aber auf ihre eigene Art gern hat. Die jeweiligen Kapitel sind abwechselnd aus der Perspektive von Em und Marina geschrieben. Man erfährt dadurch alles über ihre Gefühle und Absichten und wird so richtig in die Geschichte rein gezogen.

Genauso ist auch der Schreibstil. Das Buch ist leicht und fesselnd geschrieben. Es wurden genau an den richtigen Stellen viele Cliffhanger eingebaut, die einen natürlich noch einmal an das Buch gefesselt haben.

Als insgesamt ist das Buch wirklich empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jecke Jecke

Veröffentlicht am 21.05.2017

✎ Cristin Terrill - Zeitsplitter

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Buch gelesen habe, weil es mir empfohlen wurde.

Als ich den Klappentext gelesen hatte, stellte ich mir eine interessante Story vor: Das ältere Ich trifft auf das ... …mehr

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Buch gelesen habe, weil es mir empfohlen wurde.

Als ich den Klappentext gelesen hatte, stellte ich mir eine interessante Story vor: Das ältere Ich trifft auf das jüngere Ich. Beide versuchen ihren Teil beizutragen, um Schlimmes abzuwenden.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass der Klappentext nicht ganz zutrifft. Ich kann nicht genauer darauf eingehen, da ich sonst spoiler.

Die Charaktere sind gut dargestellt. Die Handlung ist eher unspektakulär und ab einem gewissen Punkt zudem langatmig. Man hat das Gefühl, immer wieder die gleiche Szene präsentiert zu bekommen und ich war bald nur noch genervt.

Außerdem fand ich die Ereignisse sehr vorhersehbar. Wer zwischen den Zeilen liest, kommt meist sehr schnell hinter die Wendungen, die Cristin Terrill einbauen möchte. Und dann sind mir einige Logikfehler über den Weg gelaufen, die ich irgendwann nicht mehr ignorieren konnte.

Beim Lesen bin ich leider nicht drumherum gekommen, immer an die Edelstein-Trilogie erinnert zu werden. Hier wird das gleiche Konzept aufgefahren. (das Thema ist ein ganz anderes) Daher bin ich eher enttäuscht von allem. Ich hätte mir was Herausragendes gewünscht. Das eigentliche Thema des Buches wurde für mich definitiv zu vernachlässigt. Es bietet so viel Potenzial und die Autorin streift es nur am Rand.

Das Ende ist mir ebenfalls zu einfach. Wobei es für junge Leser vielleicht passend erscheint, um es nicht unnötig in die Länge zu ziehen oder zu verkomplizieren. (wobei hier alles viel zu einfach gehalten wurde)

Ich habe jetzt schon ganz oft gelesen, dass ein zweiter Teil erscheinen soll(te). Für mich ist die Geschichte abgeschlossen und ich werde, falls es tatsächlich mal dazu kommt, Teil 2 nicht lesen - auch wenn die Schriftstellerin einen angenehmen Schreibstil hat. Übrigens habe ich auf der Homepage der Autorin keinen Hinweis auf einen Folgeband finden können.

Von mir bekommt "Zeitsplitter" leider keine Leseempfehlung - zumindest nicht für ältere Leser. Vielleicht gefällt es ja Jugendlichen.

©2017

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LevenyasBuchzeit LevenyasBuchzeit

Veröffentlicht am 06.05.2017

... Zeitsplitter ...

Zeitsplitter

1/?
Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in ... …mehr

Zeitsplitter

1/?
Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. ZEITSPLITTER - DIE JÄGERIN ist ihr erstes Buch. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte.
(Quelle:
http://www.luebbe.de/Personen/Details/Cristin+Terrill#subtab=1).

„Zeitsplitter“ ist der Auftakt einer Reihe. Der 2. Band ist derzeit in Planung.

Website der Autorin:
http://www.cristinterrill.com

Erster Satz:
„Ich starre auf das metallene Abflussgitter in der Mitte des Betonbodens.“

Klappentext:
Marina ist verliebt – in James, den Jungen von nebenan. Doch bevor sie ihm ihre Liebe gestehen kann, überschlagen sich die Ereignisse. Marina bekommt Besuch aus der Zukunft, von Em ihrem älteren Ich. Und Em vertraut ihr Unglaubliches an: Ausgerechnet James soll für eine Zukunft voll Hass und Gewalt verantwortlich sein. Und ausgerechnet Marina soll diejenige sein, die James aufhält – indem sie ihn tötet

Cover:
Das Cover finde ich sehr interessant. Es zeigt die beiden Mädchen, welche dennoch ein und dieselbe Person sind. Einmal farbig und einmal in schwarz-weiß. Dazu die toll gestalteten „Splitter“, die für die Zeitsplitter stehen. In der Mitte ist ganz wunderbar der Titel gestaltet und sticht einem sofort ins Auge. Es passt sehr gut zum Inhalt des Buches und sieht super aus. Mich hat es gleich angesprochen und überzeugt. Das Cover und der sehr gelungene Buchtrailer haben mich dazu animiert, das Buch zu lesen und ich wurde wahrlich nicht enttäuscht.

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an ONE für das Rezensionsexemplar.

Der letzte Zeitreiseroman, den ich gelesen habe, hat mich leider ziemlich enttäuscht, weswegen ich eigentlich erst mal keine Lust mehr auf solche hatte. Aber nachdem ich den Buchtrailer zu „Zeitsplitter“ gesehen habe, musste ich das Buch einfach lesen und ich bin wahrlich nicht enttäuscht worden.

Die Geschichte erfahren wir abwechselnd aus Sicht von Marina und ihrer vier Jahre älteren und zukünftigen Version Em. Ich war fasziniert davon, wie unterschiedlich die beiden Mädchen sind, die ja eigentlich ein und dieselbe Person sind. Marina ist sehr herzlich, loyal, aber leider auch blind und naiv. Em dagegen hat viel mitgemacht und musste viele schreckliche Dinge verkraften. Sie ist auf jeden Fall stärker als, Marina und sehr viel selbstbewusster. Beide Versionen der beiden waren mir aber auf Anhieb sehr sympathisch. Auch die anderen Charaktere, wie z.B. Finn, James oder der Doktor waren für mich sehr stimmig. Alle sind sehr individuell und passen sich perfekt in das Gefüge. Die komplizierte Dreiecksfreundschaft zwischen Marina, James und Finn ist der Dreh- und Angelpunkt der zukünftigen Geschehnisse und die Autorin bringt es klar und deutlich auf den Punkt. Die Dynamik, die zwischen ihnen herrscht, macht den gesamten Verlauf der Geschichte aus. Sehr spannend fand ich auch die zukünftigen Versionen dieser drei Freunde und wie drastisch sie sich entwickelt und verändert haben.

Zum ersten Mal seit langem war ich von einem Zeitreiseroman sehr überzeugt. Die Erklärungen, warum und wie Zeitreisen funktionieren sind plausibel und logisch in den Verlauf der Geschichte eingebaut und hinterlassen keine offenen Fragen. Dass die Zeit diejenigen jagt, welche durch die Zeit reisen und nicht dorthin gehören, mochte ich sehr. Eine sehr erfrischende Idee wie ich finde. In diesem Buch wird sehr eindrücklich geschildert, was passiert, wenn man die Macht hat die Zeit zu manipulieren, Ereignisse ungeschehen zu machen oder nach Belieben zu verändern. In dieser sehr negativ gezeichneten Zukunft spricht alles dafür, dass die Menschheit nie erfahren sollte, wie man in der Zeit reist. Die Entscheidung, die Em dafür treffen muss, ist das härteste, was sie je erfahren hat. Es geht um das Leben ihrer Liebsten und um ihr eigenes Leben, das sie ohne zu zögern geben würde, um ihre Zukunft zu verhindern.

Die Liebesgeschichte zwischen Marina und James ist für mich sehr tragisch. Marina ist blind vor Liebe und hat so ein großes Herz. Aber sie sieht einfach nicht, dass James nur für seine Arbeit lebt. Dagegen ging mein Herz bei Em und Finn total auf. Eine tiefe Liebe, die mehr Tiefen als Höhen erlebt hat und die einfach „rein“ ist, wie Em sie beschreibt. Genau die richtige Portion Liebe und Dramatik ohne kitschig und übertrieben zu wirken.

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der sehr dynamisch, bildhaft und authentisch die Geschichte erzählt. Die wunderbaren Charaktere erleben eine Zeitreisegeschichte, die mir super gut gefallen hat. Besonders das Ende hat mir gut gefallen, obwohl bei mir auch neue Fragen zurückgeblieben sind und ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht! Ich hoffe sehr, dass die Autorin sich mit der Fortsetzung des Buches, an der sie seit einer Weile schreibt, nicht mehr allzu lange Zeit lässt.


Mit „Zeitsplitter“ hat Christin Terrill einen tollen Auftakt einer Zeitreise-Reihe geschrieben, der mit viel Action, Emotionen und vor allem sehr sympathischen Charakteren aufwartet. Spannende Entwicklungen, dunkle Gegner und ein Finale, das einem den Atem raubt. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem wärmstens empfehlen, der eine sehr spannende und plausible Reise durch die Zeit erleben möchte! Ich bin voll und ganz auf meine Kosten gekommen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

Lg
Levenya
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Cristin Terrill

Cristin Terrill - Autor
© Johnny Shryock

  Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D.C. Zeitsplitter - Die Jägerin ist ihr erstes Buch. Die Filmrechte zu diesem Roman wurden bereits vor der Veröffentlichung verkauft. Zurzeit schreibt sie an der Fortsetzung der Geschichte.Mehr über die Autorin unter: www.cristinterrill.com

Mehr erfahren
Alle Verlage