Die Vereinten
 - Caroline Brinkmann - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Science Fiction Romane
461 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0067-2
Ersterscheinung: 28.09.2018

Die Vereinten

(41)

Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.
Gemeinsam werden sie dem Land Hope Frieden bringen – oder seinen Untergang besiegeln.

 
Rain und Lark haben während der Rebellion schwere Verluste erlitten, doch der Kampf um die Vorherrschaft in Hope ist noch nicht vorbei. Ein Kampf, bei dem sie auf unterschiedlichen Seiten stehen. Und ausgerechnet Lark, der sie damals an die Spines verraten hat, ist der Einzige, dem Rain jetzt trauen kann. Aber wird er wirklich hinter ihr stehen, wenn es darauf ankommt?

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Jacqueline_Szymanski84 Jacqueline_Szymanski84

Veröffentlicht am 05.12.2018

Packende und spannungsgeladene Fortsetzung!

Auf diese Fortsetzung habe ich sehnsüchtig gewartet. Bereits der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen und ich war mehr als gespannt was mich hier erwarten wird.
Das Cover ist ein wahrer Blickfang ... …mehr

Auf diese Fortsetzung habe ich sehnsüchtig gewartet. Bereits der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen und ich war mehr als gespannt was mich hier erwarten wird.
Das Cover ist ein wahrer Blickfang und passt hervorragend zu seinen Vorgänger.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen. Ich kam ohne Probleme in die Story rein, ich hatte zudem kein Probleme der Handlung zu folgen da ich die Ereignisse aus dem ersten Band noch gut in Erinnerung hatte.
Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter verraten da die Spoilergefahr einfach zu groß ist.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr locker und auch flüssig. Dadurch liest sich das Buch überaus angenehm und auch auch zügig.
Zudem ist ihr Stil bildhaft, detailliert und sehr einnehmend.

Rain ist eine wundervolle Protagonistin die bereits im ersten Band schon in mein Herz geschlossen habe. Sie ist stark, mutig und sie war mir einfach sympatisch. Sie hat im Verlauf der Story eine immense Wandlung durch gemacht die mir richtig gut gefallen hat.

Bereits der Einstieg in die Story war rasant und sehr spannend, doch das ganze steigerte ich noch weiter. Der Autorin gelingt es durch überraschende Wendungen die Spannung immer weiter auszubauen. Ich saß teilweise atemlos vor dem Buch und konnte es einfach nicht fassen. Zudem zieht sich die Spannung wie ein roter Faden durch das Buch.

Die Handlung war wie ich oben schon erwähnte sehr spannend zudem war sie vollkommen unvorhersehbar. Ich hatte absolut keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde.
Das Ende glich einem finalen Showdown und ich war völlig außer Atem. Es war grandios und passte perfekt zur Reihe.

Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und kann euch dieser Reihe nur ans Herz legen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!!!!!

Fazit:

Mit "Die Vereinten" gelingt der Autorin eine packende und spannungsgeladene Fortsetzung die mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Bitte mehr davon. Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Books_have_a_soul Books_have_a_soul

Veröffentlicht am 26.11.2018

Tolles Finale

Das Cover finde ich richtig toll, passt super zum ersten Band und ist einfach ein absoluter Blickfang. Band 1 konnte mich überzeugen und ich habe mich riesig auf die Fortsetzung gefreut.

Nach nur wenigen ... …mehr

Das Cover finde ich richtig toll, passt super zum ersten Band und ist einfach ein absoluter Blickfang. Band 1 konnte mich überzeugen und ich habe mich riesig auf die Fortsetzung gefreut.

Nach nur wenigen Seiten konnte ich gleich wieder ins Geschehen eintauchen. Rain ist eine starke, sympathische Prota. Sie hat eine grandiose Entwicklung durchlebt und ich mochte sie richtig gern. Ich habe mich auch auf das Wiedersehen mit vielen anderen Charakteren gefreut, vor allem mit der kleinen Rose, sie ist mir ab dem ersten Moment ans Herz gewachsen und sie ist eine von den Figuren, die man wirklich nur lieben kann. Aber auch Lark gehört zu den Figuren, die mir nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Er liebt seine kleine Schwester über alles und diese Bindung habe ich auch total abgenommen und hat mich richtig berührt.

Es war zwar von Anfang an Spannung vorhanden, aber die hat sich dann plötzlich noch rasant gesteigert und ich kam kaum noch zum Durchatmen. Die Autorin hat viele tolle Wendungen eingebaut, es gibt jede Menge Überraschungen und wieder einmal wusste man als Leser nicht so genau, wessen Seite eigentlich die richtige ist und welche Personen vertrauenswürdig sind.
Dann kam sogar noch eine neue Richtung dazu während dem Verlauf, mit der ich so gar nicht gerechnet hab, und ich muss auch im Nachhinein gestehen, ich weiß nicht so recht, ob mich das komplett überzeugt hat. Ohne zu spoilern kann ich sagen, es war auf jeden Fall interessant, aber stellenweise nicht ganz mein Geschmack. Das Ende war auch anders, auf jeden Fall überraschend und insgesamt bin ich ganz zufrieden, doch es kam auch sehr abrupt. Es war die ganze Zeit Hochspannung, man hatte so viele Fragen, nach und nach hat sich alles irgendwie ineinander gefügt und dann plötzlich Ende. Wie gesagt, im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, aber ich hätte mir den Schluss etwas ausgearbeiteter gewünscht, im Vergleich zur kompletten Geschichte.

Fazit
Die Vereinten ist auf jeden Fall ein Finale, das knallt. Es ist jede Menge Action geboten, Spannung pur und es gibt viele überraschende Wendungen. Auch einige neue Charaktere sind dabei, die mir schnell ans Herz gewachsen sind und auf die bekannten Figuren habe ich mich sowieso gefreut. Obwohl ich insgesamt mit dem Ausgang der Dilogie ganz zufrieden bin, gab es einen Punkt, der nicht ganz so meins war, und das Ende kam etwas schnell um die Ecke. Durchwegs war alles immer super ausführlich, ohne dabei langatmig zu sein und der Schluss war dagegen ziemlich plötzlich. Trotzdem kann ich diese Dystopie auf jeden Fall weiter empfehlen und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SillyT SillyT

Veröffentlicht am 25.11.2018

Rundum gelungener Dilogieabschluss

Achtung, Band 2 der Dilogie – inhaltliche Spoiler zu Band 1!

Einst lebte Rain gemeinsam mit ihrer Mutter Storm als Ghost am Rande von Grey, doch dann änderte sich ihr Leben, als sich herausstellte, dass ... …mehr

Achtung, Band 2 der Dilogie – inhaltliche Spoiler zu Band 1!

Einst lebte Rain gemeinsam mit ihrer Mutter Storm als Ghost am Rande von Grey, doch dann änderte sich ihr Leben, als sich herausstellte, dass sie die Tiberius Tochter ist und somit die Prinzessin von Hope. Noch ist es nicht allzu lange her, dass über Hope die Rebellion tobte und sowohl Rain als auch ihr Freund Lark haben herbe Verluste erlitten. Doch der Kampf um die Herrschaft über Hope ist noch lange nicht vorbei, während im Hintergrund noch immer die Rebellen versuchen, ihre Strippen zu ziehen, sind sich auch die Führer Hopes nicht einig. In mitten all dessen steht Rain und weiß nicht, wem sie überhaupt noch trauen kann. Lediglich Lark, der sie einst verriet, scheint noch auf ihrer Seite, oder?
Meine Meinung
Das Cover passt einfach nur perfekt zu dem ersten Band und nebeneinander sehen diese Bücher einfach toll aus. Ausserdem gehört “Die Vereinten” zu einem der von mir am sehnsüchtigsten erwarteten Bücher in diesem Jahr, denn der erste Band der Dilogie “Die Perfekten” war im vergangenen Jahr mein absolutes Überraschungshighlight.
Der Einstieg in den zweiten Band fiel mir recht leicht, denn er knüpft beinahe nahtlos an den ersten Teil an, allerdings ist schon ein wenig Zeit vergangen und man kann sowohl Rain als auch Lark in ihrer “neuen” Umgebung beobachten. Hin und wieder gibt es kleinere Einstreuungen, die Bezug auf die Vergangenheit nehmen, allerdings ohne sich dabei in Details zu verlieren.
Caroline Brinkmanns Schreibstil ist einfach nur klasse, denn sie schafft es, dass Bilder der Geschichte lebendig werden, überlässt dem Leser aber auch genug Raum für eigene Fantasien. Sprachlich ist es jung und modern und trotz all der dramatischen Ereignisse spürt man doch auch einen gewissen Humor, z. B. wenn sie Rain mit ihrer Mutantenmanguste Pi agieren lässt. Somit ist die Geschichte perfekt für jüngere Leser, aber auch spannend genug für Erwachsene.
Die Spannung der Geschichte ist gleich vom ersten Augenblick an gegeben, offene Fragen aus Band 1 werden geklärt und als Leser erfährt man hier einiges über die Hintergründe. Die Grundspannung begleitet den Leser auch gerade immer in den Momenten, in denen Rain und Lark vor Entscheidungen stehen. Wem können sie vertrauen oder gibt es vielleicht nur noch sie selbst? Was sollen sie tun, um sich wirklich richtig zu entscheiden? Was ist richtig, was ist falsch? All das beschäftigt auch den Leser selbst in der Geschichte, allein auch aus dem Grund, dass man sich seit dem ersten Band doch sehr verbunden mit den Protagonisten fühlte.
Wie auch schon zuvor begleiten wir aus abwechselnder Perspektive Rain und Lark, hin und wieder werden auch noch weitere Sichten gezeigt, die ebenfalls die Spannung mit steigern. Man darf hier durchaus noch miträtseln, welche Geheimnisse noch hinter den Mauern von Hope auf die Menschen warten und ja, auch dabei trifft man auf die ein oder andere Überraschung.
Der dritte Person Erzähler lässt die Ereignisse rund um die Protagonisten und den sie begleitenden Nebenfiguren lebendig und authentisch wirken. Wie schon im ersten Band konnte ich vieles vor mir sehen, mich aber auch in die Charaktere einfühlen. Gerade Rain, oder eher Rajana, ist mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen.
Rain ist eine sehr mitreißende Protagonistin, die durchaus mehr als nur Ecken und Kanten hat, denn hinter ihrem Auftreten steckt eine unglaublich tapfere und mutige junge Frau, die gerade im Moment auch sehr unter dem Verlust der Mutter, bzw. der Frau, die sie Zeit ihres Lebens als Mutter kannte, leidet. Hat man ihr Vertrauen, so kämpft sie bis aufs Blut für denjenigen, doch Vertrauen schenkt sie nicht so leicht. Sie ist eine Heldin, mit der man sich schnell verbunden fühlt und mit ihr mitzittert.
Lark ist, genau wie Rain, eine sehr gut und detailliert ausgearbeitete Figur, die in der gesamte Geschichte immer wieder vor Entscheidungen gestellt wird, die wohl niemand treffen möchte. Für seine Familie und allen voran für seine Schwester Rose, würde er wirklich alles geben und gerät dabei so manches Mal in Schwierigkeiten.
Neben Rain und Lark gibt es eine kleinere Menge gut ausgearbeiteter Nebencharaktere, wie z. B. Cassian, die ebenfalls dafür sorgen, dass der Leser zwischen Vertrauen und Flucht vor diesem steht. Man weiß hier wirklich kaum, ob und wem man trauen kann und wird auch hier letzten Endes von dem ein oder anderen überrascht.
Rose und auch Mutantenmanguste Pi sorgen auch in diesem Teil wieder dafür, dass dem Leser zwischendurch das Herz aufgeht. Rose mit ihrer offenen, kindlichen Art, Pi mit seinem Mut und wie er seiner Rain treu ergeben ist.
Mein Fazit
Eine absolut gelungene Fortsetzung der Dilogie, deren Ende nicht besser hätte gewählt sein können. Hier passte für mich einfach alles sehr gut zusammen, sei es der lockere, mitreißende Schreibstil oder die Verbundenheit zu den Charakteren. Man fiebert hier mit und man leidet mit und wem man sein Vertrauen schenken soll, bleibt dem Leser genau wie den Protagonisten immer wieder ein Rätsel. Eine tolle Dystopie sowohl für jüngere als auch für erwachsene Leser, die ich sehr gerne weiterempfehlen möchte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Samys-Lesestuebchen Samys-Lesestuebchen

Veröffentlicht am 22.11.2018

Grandios geschrieben, fesselnd erzählt und detailliert beschrieben!WOW!

Meine Meinung:

Nach dem ersten Band war ich total angefixt und neugierig darauf, was sich Autorin Caroline Brinkmann an Ideen, fesselnden Ereignissen und Wendungen für die Handlung und Protagonisten hat ... …mehr

Meine Meinung:

Nach dem ersten Band war ich total angefixt und neugierig darauf, was sich Autorin Caroline Brinkmann an Ideen, fesselnden Ereignissen und Wendungen für die Handlung und Protagonisten hat einfallen lassen.

Von der ersten Seite an war ich total in der Geschichte gefangen und total überrascht von dem Ideenreichtum und der Kreativität der Autorin. Schnell wird klar, dass es ein Miteinander geben muss um ans Ziel zu gelangen, doch der Kampf gegeneinander weitaus größer ist und Rain vor eine noch größere Herausforderung stellen wird. Es ist unbeschreiblich, wie sie mit kleinen Ausflügen, Aspekten aus der Vergangenheit und einem neuen geheimnisvollen Feind die Geschichte mit Spannung fühlt und das Erlebnis so unvergesslich werden lässt.

Schnell kommt man selbst in den Konflikt wem man trauen kann oder eben nicht. Man stellt Pläne auf, lauscht den Worten und schlägt sich mit Rain durch ihr neues Leben, welches ihr auferlegt wurde.

Die Emotionen kochen auf und sind so ergreifend, dass man mitleidet, hofft und innerlich spürt. Es ist einfach grandios und schmerzlich zugleich.

Die Ereignisse überschlagen sich und nehmen Wendungen an, die ich nicht vorausahnen konnte. Die Action, Spannung und auch Brutalität der Kämpfe & Methoden der verschiedenen Gruppen, haben mich absolut gefesselt und stellenweise auch in Schockstarre fallen lassen. Es war ein Erlebnis dessen Ausmaß man nicht entkommen kann und mich sehr flasht, auch wenn es teilweise sehr erschütternd war.

Die Entwicklung von Rain war authentisch und hat mich ihr sehr nahe gebracht. Es war wie ein inniger Band von Freundschaft der uns verband, auch wenn es realistisch betrachtet nicht möglich ist. Ich mochte sie von Anfang an und ich habe sie dieses Mal echt vergöttert.

Schade jedoch fand ich, dass im Klapptext der „Zusammenhalt“ von Lark und Rain im Vordergrund stand, aber es wenig davon im Laufe der Geschichte gab. Da hätte ich mir etwas mehr „Teamwork“ erhofft.

Der Schreibstil ist sehr bildgewaltig, lebensecht und mega flüssig. Man huscht nur so durch die Seiten, bekommt ein absolutes Kinoerlebnis geboten und ringt durch die detailgewaltigen Ausführungen nur so nach Atmen.

Das Cover verkörpert unsere Hauptprotagonistin Rain total. Man bekommt ein klares Bild vermittelt und kommt ihr so um einiges näher.

Fazit:

Wappnet euch für den finalen Kampf! Ein unglaublich fesselndes, atemraubendes und actiongeladenes Buch, dass einem das Blut in den Adern gefrieren lässt! Grandios geschrieben, fesselnd erzählt und detailliert beschrieben!

Lest diese Buchreihe und lasst euch begeistern!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NessisBuecher NessisBuecher

Veröffentlicht am 06.11.2018

Mega geiles Finale

Meinung:
Das Finale. Es war grandios, schnell und wichtig.
Dieses Buch hat eine wahnsinnig laute Stimme und will gehört werden. Zwar ist die Geschichte dystopisch verpackt und erzählt etwas, das sein könnte, ... …mehr

Meinung:
Das Finale. Es war grandios, schnell und wichtig.
Dieses Buch hat eine wahnsinnig laute Stimme und will gehört werden. Zwar ist die Geschichte dystopisch verpackt und erzählt etwas, das sein könnte, dennoch nimmt es einen gefangen. Es lässt einen nachdenken und es sendet Botschaften die ankommen.

Als ich Band eins endlich zur Hand nahm dachte ich an eine Dystopie, die vielleicht etwas neues ist, dass es eine meiner liebsten werden würde hätte ich nicht gedacht. Aber genau das ist passiert.

Bei Dystopien ist es ähnlich wie bei anderen Geschichten. Das Rad wird nicht neu erfunden und doch gibt es diese, die nichtssagend sind und andere, die sich von der Masse abheben. Die Perfekten ist so eine Geschichte, eine Geschichte die sich abhebt und zwar sehr klar. Die Autorin hat sich große Mühe gegeben etwas ganz besonderes daraus zu machen, diese merkt man Wort für Wort. Es gibt kleine Details, die aber von unschätzbarem Wert für die Geschichte sind, kleine Dinge die den ganzen Charme ausmachen.
Und ich liebe diese kleinen, wichtigen Details, die dank Caroline's ausladendem Schreibstil perfekt zur Geltung kommen.

Ich bin ein absoluter Liebesgeschichtenjunkie und trotzdem muss ich genau hier sagen, dass diese Geschichte bestens ohne eine im Vordergrund stehende Liebegeschichte auskommt. Natürlich gibt es eine aber sie ist nicht essentiell für diese Geschichte, nicht das wichtigste. Das hat mir gut gefallen,. es hat hervor gehoben worauf es hier ankommt, was vermittelt werden soll.

Die Charaktere, vor allem natürlich Rain und Lark fand ich große Klasse. Beide hatten ihre kleinen oder größeren Macken, beide waren keinesfalls perfekt, aber ich fand sie in ihrem Handeln realistisch, nachvollziehbar und sehr, sehr liebenswürdig.
Am meisten hat es mir Lark angetan, er selbst wusste nie recht wo er steht, durch die ganzen Umstände wurde er zu Dingen gezwungen, die ihm seinen festen Platz in der Welt genommen haben und ich habe es bewundert, dass dieser Junge nicht zerbrochen ist, das er jemand war der Leben wollte, der beschützen wollte, lieben wollte und es besser haben wollte.
Rain ist über sich hinaus gewachsen, wieder und wieder und sie hatte einen ganz großartigen Humor, ich konnte andauernd mit ihr lachen. Vor allem, wenn sie sich mal wieder mit ihrer Fuchsmanguste in den Haaren hatte, zu genial.

Ein richtig tolles Finale, das eine Menge zu bieten hat. Aber vor allem, keine Enttäuschungen.

Außerdem bekommt ihr eine Handlung voller Action. Alle sind ständig Gefahr, nichts ist gewiss und es wendet sich ständig etwas in eine ganz andere Richtung und das ist so, so, so gut.






Schreibstil:
Eigen und witzig, bunt und detailreich. Ein ganz toller Stil, der einen durch die Seiten liegen lässt und das obwohl es nicht gerade wenig sind.


Cover:
Ich liebe es. Es ist passend, hübsch und fällt direkt auf. Die großen Buchstaben machen das ganze noch mal richtig cool und geheimnisvoll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Caroline Brinkmann

Caroline Brinkmann - Autor
© Caroline Brinkmann

Caroline Brinkmann wurde 1987 im hohen Norden geboren, studierte in Göttingen Humanmedizin, ist heute als Ärztin tätig und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet.  2013 gründete sie das Tintenfeder-Autorenportal, das angehende Schriftsteller über die Verlagsbranche aufklärt. Die Perfekten ist der erste Roman der Autorin, der im ONE-Programm erscheint.

Mehr erfahren
Alle Verlage