Das Herz des Verräters
 - Mary E. Pearson - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
527 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4080-8
Ersterscheinung: 26.05.2017

Das Herz des Verräters

Romantische und dramatische Fortsetzung der Chroniken der Verbliebenen
Band 2
Band 2 der Reihe "Chroniken der Verbliebenen"
Übersetzt von Barbara Imgrund

(32)

Lia wird in den Palast von Venda verschleppt und muss um ihr Leben fürchten. Eine Flucht wäre der einzige Ausweg, scheint jedoch unmöglich. Stattdessen setzt sie alles daran, sich im Palastleben zurechtzufinden. Sie hat längst ihr Herz an einen der Männer aus der Taverne verloren, und auch erfahren, wer er wirklich ist. Doch Gut und Böse sind nicht eindeutig verteilt. Denn auch der Mann, der eigentlich ihr Feind sein müsste, stellt sich plötzlich ein ums andere Mal auf ihre Seite. Warum?

Während Lia am Palast nach neuen Verbündeten sucht, wird sie immer häufiger von der Gabe der Vorsehung heimgesucht. Galt sie lange als diejenige Erstgeborene, die ohne dieses wichtige Talent geboren wurde, so zeigt sich ihr die Zukunft nun immer häufiger. Doch dieser Blick offenbar Dinge, die nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das Schicksal eines ganzen Volkes beeinflußen könnten ...


 

Rezensionen aus der Lesejury (32)

Esta88 Esta88

Veröffentlicht am 16.09.2018

Beeindruckende tolle Story!

Selten war ich so gefesselt von einem Buch wie bisher von beiden Teilen der Chroniken der Verbliebenen.
Der Schreibstil der Autorin, ist absolut klasse und das Buch zieht einen völlig in seinen Bann. ... …mehr

Selten war ich so gefesselt von einem Buch wie bisher von beiden Teilen der Chroniken der Verbliebenen.
Der Schreibstil der Autorin, ist absolut klasse und das Buch zieht einen völlig in seinen Bann. Es wird abgewechselnd aus der Sicht von Lia, Kaden und Rafe erzählt, was einem jeden Einzelnen der Protagonisten näher bringt und die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lässt. Ich konnte die Reihe bisher nicht aus der Hand legen! Ich kann es gar nicht beschreiben wie sehr mich das Buch fesselt!
Die Cover der Buchreihen gefallen mir alle total gut, sie sind verspielt und geheimnisvoll, was absolut zu dieser Buchreihe passt!

Lia wurde also von Kaden nach Venda verschleppt. Rafe tauchte kurz vor den Toren Venda's auf und mit ihr in die Stadt zu gelangen. Der Komizar ist ein kalter berechnender Mann, Meister der Worte mit denen er so geschickt Manipuliert das es kaum auffällt. Er lässt Lia am Leben, zeigt ihr jedoch wer das Sagen in Venda hat. Er ist von Macht völlig besessen, weswegen er Rafe's Lüge, er sein ein Abgesannter vom Königreich Dalbreck und der Prinz wolle mit dem Komizar Geschäfte machen, sofort schluckt. Lia dagegen kennt mittlerweile Venda's Lied und ihre Gabe wird immer stärker, sodass sie sich sogar mit Venda selbst unterhalten kann. Jeden Tag vollführt sie Andachten und zieht so die Clans, die von ihren "Mund-zu-Mund Aufzeichnungen" das Lied ebenso kennen, auf ihre Seite. Der Komizar versucht sich dies zu Nutzen zu machen, bevor dann schließlich alles eskaliert. Lia und Rafe und auch ebenso Kaden, müssen sich durch ein Konstrukt von Lügen und Intrigen bewegen um gemeinsam dort ausbrechen zu können. Den Tod immer vor Augen, bewegen sich Rafe und Lia wie auf einem Mienenfeld als sie auch noch ihre Liebe verbergen müssen. Sie bekommen dennoch Hilfe von vielen unerwarteten Stellen.
Jedes Mal wenn man erwartet, man wisse was als nächstes geschieht, dreht sich die Handlung. Das unvorhergesehene Wandeln der Handlungen und ihren Protagonisten sowie der Nebencharakter, verleiht dem Buch eine Spannung, die nicht zu überbieten wäre.

Für mich sind die Chroniken der Verbliebenen absolute Meisterwerke und bereiten mir wirklich Gänsehaut!

10 von 5 Sterne ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeki35 zeki35

Veröffentlicht am 03.05.2018

Schön...

Inhaltsangabe
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda ... …mehr

Inhaltsangabe
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...




Meine Meinung
Zum Buch
Den zweiten Band einer fantastischen Reihe habe ich verschlungen. Die ganze Geschichte rund um Lia und ihre zwei Männer wird immer spannender und interessanter. Dieser Band hat mir sogar ein klein bisschen besser gefallen, als der erste. Hier waren meiner Meinung nach interessantere Gespräche vorhanden.


Cover
Das Cover konnte nicht besser gewählt werden. Der dunkle Hintergrund passt perfekt zur Geschichte und dieses Mädchen im roten Kleid könnte wieder die Lia sein.


Protagonisten
Lia hat eine enorme Entwicklung gemacht. Sie war ja schon im ersten Band ein sehr starker Charakter, doch in diesem Buch ist sie noch stärker geworden. Ich finde ihre Art zu kämpfen einfach toll und verstehe absolut ihren Hass gegenüber ein paar Charakteren.

Rafe ist mir absolut sympatisch und ich finde, dass sich jeder über so einen Mann freuen würde. Er ist absolut loyal und würde sein Leben für Lia opfern. Ein ganz toller Protagonist.

Kaden, was soll ich nur über ihn sagen. Ich werde immer mehr mit ihm warm und finde, dass auch er eine große Entwicklung gemacht hat. Seine Gefühle gegenüber der Lia fand ich sehr süß und finde, dass er zu meinem Lieblingscharakter in dieser Reihe tendiert. Denn seine ständige Angst um Lia, hat mir gezeigt, dass er eigentlich ein ganz anderer Mensch, ohne Komizar geworden wäre.

Der Komizar ist der Autorin richtig gut gelungen. Er kommt extrem schlau und unberechenbar rüber. Das macht ihn sehr interessant und man ist immer neugierig, welcher Schritt sein nächster wird.
Ein absolut bemerkenswerter Charakter.


Schreibstil
Wir hatten wieder abwechslungsreiche Sichten im Buch. Lia, Rafe, Kaden und Pauline haben uns die Geschichte erzählt. Obwohl ich sagen muss, dass die Hauptperson die Lia ist. Ihre Sicht war sowohl im ersten, als auch in diesem Band die längste.


Fazit
Eine grandiose Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 22.12.2017

Tief in einer Stadt, die nicht immer ist, was sie zu sein scheint

Lia ist mit Kaden und auch Rafe, der sich als ein anderer ausgibt, in Venda angekommen. Der Komizar möchte sie tot sehen und nur die Erwähnung ihrer Gabe durch Kaden hält ihn davon ab.

Und trotzdem ist ... …mehr

Lia ist mit Kaden und auch Rafe, der sich als ein anderer ausgibt, in Venda angekommen. Der Komizar möchte sie tot sehen und nur die Erwähnung ihrer Gabe durch Kaden hält ihn davon ab.

Und trotzdem ist Lia eine Gefangene und täglich den Launen des Komizars ausgesetzt und auch anderer, die ihr nicht immer gut gesonnen sind. Rafe ist so nah und doch so fern. Wird es ihr gelingen, am Leben zu bleiben und zu fliehen?

Bei „Die Chroniken der Verbliebenen: Das Herz des Verräters“ handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe. Es ist unbedingt nötig, den ersten Band zu lesen, um die Zusammenhänge zu verstehen und eine Nähe zu den Protagonisten aufzubauen.

Auch bei diesem Band möchte ich gerne das Cover erwähnen, das einfach nur wunderschön ist. Es zeigt Lia, die Hauptprotagonistin, in einem roten Kleid inmitten von Venda. Links und rechts türmt sich die Stadt auf.

Die Autorin hat einen Schreibstil, der mir sehr gut gefällt. Sie schreibt sehr ausführlich und ihre Geschichten bestechen nicht durch offenkundige Spannung sondern durch die Handlung, die sich Stück für Stück aus Legenden und der Gegenwart zusammen setzt. Es gibt nicht so viel „Action“ wie im ersten Teil und doch passiert so wahnsinnig viel, das wichtig ist.

Sie hat es wieder geschafft, allen Protagonisten, auch den Nebencharakteren, Tiefe zu verleihen. Durch deren eigene Geschichten, ihre Vergangenheiten...

Mich begeistert diese Reihe absolut und ich freue mich, dass der nächste Teil bereits im Oktober diesen Jahres erscheint und ich nicht mehr allzu lange warten muss. Es gefällt mir, wenn zwischen den Büchern einer Reihe nicht allzu viel Zeit verstreicht. Denn wenn einen ein Buch auch noch so fasziniert, nach einem Jahr liegt so viel Zeit und so viele andere Bücher dazwischen, dass es immer schwer fällt, wieder in die Geschichte einzutauchen.

Das ist mir hier sofort wieder gelungen und ich habe Lia, Kaden und Rafe, aus deren unterschiedlichen Sichtweisen wieder einzelne Kapitel geschrieben sind, auf ihren Wegen begleitet. Mit ihnen gebangt, gehofft, gezittert.

Am meisten natürlich mit Lia, die so eine untypische Prinzessin ist und die so viel Gefühl in sich trägt, dass es manchmal kaum auszuhalten ist, wenn in ihr ihre Gefühle kämpfen, die Gedanken fliegen.

Wer den ersten Band mochte, sollte auf jeden Fall auch den zweiten Band lesen. Eine klare Leseempfehlung für jeden, der gerne Fantasy liest.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liebeslenchen Liebeslenchen

Veröffentlicht am 18.08.2017

Eine großartige Fortsetzung mit kleinen Einstiegsschwierigkeiten

Anfang des Jahres habe ich den ersten Band dieses Jugendfantasy-Vierteilers in einem Atemzug verschlungen. Schon vor dem übermächtigen Cliffhanger am Ende stand für mich fest, dass ich die Fortsetzung ... …mehr

Anfang des Jahres habe ich den ersten Band dieses Jugendfantasy-Vierteilers in einem Atemzug verschlungen. Schon vor dem übermächtigen Cliffhanger am Ende stand für mich fest, dass ich die Fortsetzung dieses fabelhaften Märchenabenteuers einfach lesen muss.

Die Story knüpft nahtlos an das offene Ende aus Band 1 an und man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Doch nach den ersten interessanten Kapiteln kam schnell die Ernüchterung, da die eigentlich so rasante Story zum Stillstand kam. Zumindest für mein Gefühl. Trotz der großartigen Haupt- und Nebencharaktere fühlte ich mich leicht gelangweilt und habe wirklich lange gebraucht, mich mit dieser Entwicklung anzufreunden.

Allerdings verflog die aufkeimende Langeweile wieder, als das letzte Drittel des Buches begann. Auf einmal legte die Story dermaßen an Geschwindigkeit zu, dass ich aufpassen musste, mich nicht zwischen den Seiten zu verlieren. Die überraschenden und nicht vorhersehbaren Entwicklungen überschlugen sich förmlich, sodass man nicht anders kann als die Realität und alle Pflichten für eine Weile zu vergessen, um diese Geschichte zu Ende zu lesen.

Wie zu erwarten war, endet auch dieser zweite Teil in einem gemeinen Cliffhanger. Doch dieses Mal ist die Situation nicht so verfahren. Denn allein die Tatsache, dass ein dritter Teil im Anschluss folgen wird, beantwortet die große offene Frage am Schluss direkt.

Ohne zu viel über die Story selbst zu verraten, versuche ich nun ein wenig über die Dynamik in diesem Roman zu erzählen:
Die Charaktere machen in dieser Fortsetzung allesamt eine enorme Entwicklung durch und ganz begeistert bin ich von dem sogenannten Love-Interest, das von vielen Lesern so gefürchtete Liebesdreieck, in dem die Protagonistin Lia gefangen ist. Mich begeisterte dieser Konflikt wirklich sehr, da ich nach dem langen Rätselraten in Band 1 eine Schwäche für beide Kerle (Prinz und Attentäter) habe. Ich bin sehr gespannt, wie sich dieser Konflikt zwischen den Dreien entwickeln wird.

Besonders beeindruckt hat mich erneut die großartige Kulisse, die Mary E. Pearson hier erschaffen hat. Die fiktive Welt wird durch ihre Beschreibungen vor dem inneren Auge real und die Atmosphäre, die zwischen den Zeilen zu greifen ist, ist unbeschreiblich. Einfach nur magisch und anziehend.
Für mich gehört diese Fantasyreihe schon jetzt zu meinen Lese-Highlights des Jahres!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isareadbooks Isareadbooks

Veröffentlicht am 16.08.2017

Fesselnd und unglaublich spannend!

Menschen können einen täuschen. Dein Leben lang könnte man dir alles vortäuschen man muss nur die Kunst besitzen, dass gut zu beherrschen. Würdet ihr es erkennen, wenn man euch eine falsche Identität vorgegaukelt ... …mehr

Menschen können einen täuschen. Dein Leben lang könnte man dir alles vortäuschen man muss nur die Kunst besitzen, dass gut zu beherrschen. Würdet ihr es erkennen, wenn man euch eine falsche Identität vorgegaukelt hat? Was würdest du tun, wenn du einer Person vertraut hast, die dich nun in den Tod führen kann? Lia hat das erlebt. Und Lia erlebt noch viel mehr.

Oh man. Ich hatte hier wieder eine typische Situation von: OMG DER 1. BAND IST VORBEI ICH BRAUCHE DEN 2.!!! Und der zweite hat mich nicht enttäuscht.

"Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ..."

Ich war von Anfang an wieder mitten in der Story. Ich habe dieses Buch wieder innerhalb von 2 Tagen gelesen. Sagt das nicht schon alles? Ich bin so begeistert! Alte und neue Protagonisten, die man entweder gehasst und geliebt hat oder nicht ganz einschätzen konnte. Ich bin ja im ersten Teil ein Rafe Fan gewesen, aber im zweiten jetzt mehr der Kaden Fan und jetzt stecke ich voll im Struggle. Die Autorin kann einen wie sie will von Protagonisten überzeugen. Sie kann einen auch total verwirren. Ach man. Ihr Schreibstil ist so der Wahnsinn! Die Wandlungen in der Geschichte waren sowieso so krass. Zuerst dieser lange Weg durch die Wüste um nach Venda zu kommen. Ich hatte das Gefühl dabei zu sein und alles mitzuerleben so toll war das beschrieben. Ich find die Sichten der verschiedenen Personen auch gut damit man weiß was dort gerade passiert und das nachvollziehen kann. Eine gute Wahl der Autorin. Ich fand es auch gut, wie immer diese Texte zwischen den Kapiteln verwendet wurden! Ich bin einfach total in die Geschichte verliebt!

Das Nuch bekommt für Cover (ein Traum), Inhalt und allem drum und dran (zum Beispiel die Gestaltung mit der Karte im Buch) ganze 5/5 Sterne von mir! Für jeden, der dieses Genre liebt kommt diese Reihe hoffentlich ins Gedächtnis beim nächsten Bücher besorgen!

Nach diesem Band musste ich mir auch einfach den 3. (bzw. den 3./4. in Deutschland) auf Englisch holen und ich habe damit begonne und dieses Englisch ist echt super und flüssig zu lesen! Ich freue mich schon drauf weiterzulesen! (Vielleicht bin ich ja auch schon fertig, wenn einige das hier lesen!)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mary E. Pearson

Mary E. Pearson - Autor
© Mary E. Pearson

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien.

Mehr erfahren
Alle Verlage