Das Libby Garrett Projekt
 - Kelly Oram - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
400 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0784-8
Ersterscheinung: 28.01.2022

Das Libby Garrett Projekt

Übersetzt von Stephanie Pannen

(56)

Libby Garrett ist verrückt nach Owen Jackson. Doch der beliebte Basketballspieler hat weder Lust auf eine feste Beziehung, noch will er zugeben, dass sie daten. Libbys beste Freundin Avery und der Rest des Wissenschaftsclubs sind sich einig: Ohne Owen ist Libby besser dran! Mit Hilfe eines 12-Schritte-Programms soll sie lernen, sich endlich selbst zu lieben. Unterstützung bekommen sie von Barista Adam, der sie nicht nur mit Unmengen von Kaffee versorgt. Adam ist auch schon eine ganze Weile in Libby verliebt. Doch ist er der Richtige, um ihr beim Liebeskummer zu helfen?

Rezensionen aus der Lesejury (56)

LadyMoonlight LadyMoonlight

Veröffentlicht am 09.06.2022

Hat mich wieder super unterhalten!

"Das Libby Garrett Projekt" ist der 2. Band der "Science Squad" Reihe von Autorin Kelly Oram.

Mit Libby hatte ich einige Anfangsschwierigkeiten. Mit der Zeit wurde sie mir aber zum Glück sympathischer. ... …mehr

"Das Libby Garrett Projekt" ist der 2. Band der "Science Squad" Reihe von Autorin Kelly Oram.

Mit Libby hatte ich einige Anfangsschwierigkeiten. Mit der Zeit wurde sie mir aber zum Glück sympathischer. Adam ist ein toller Protagonist und ich finde es schön, dass es hier auch ein kleines Wiedersehen mit den Charakteren aus dem ersten Teil gibt.

Eigentlich mag ich keine kitschigen Romane bzw. dachte ich das zumindest immer. Aber ich gestehe, dass ich dieses Buch toll fand, obwohl die Handlung schon sehr übertrieben dargestellt wird. Ich mag den Schreibstil der Autorin einfach richtig gerne. Da fliegen die Seiten wirklich regelrecht dahin. Ihre Bücher fesseln mich immer sehr, obwohl sie locker sind. Das ist jetzt mein 5. Buch von ihr und ganz bestimmt nicht das letzte.

Von mir gibt es auf jeden Fall 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Hier folgen noch einige Infos zum Hörbuch:
9 Std. 54 Min. / Ungekürzte Ausgabe / Bookbeat Exklusiv
Sprecher: Marylu Poolman, Martin Krah
Die Sprecher bekommen 5 Sterne von mir.
Verlag: Lübbe Audio

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadyIceTea LadyIceTea

Veröffentlicht am 23.04.2022

12 Schritte zur Selbstliebe

Libby Garrett ist verrückt nach Owen Jackson. Doch der beliebte Basketballspieler hat weder Lust auf eine feste Beziehung, noch will er zugeben, dass sie daten. Libbys beste Freundin Avery und der Rest ... …mehr

Libby Garrett ist verrückt nach Owen Jackson. Doch der beliebte Basketballspieler hat weder Lust auf eine feste Beziehung, noch will er zugeben, dass sie daten. Libbys beste Freundin Avery und der Rest des Wissenschaftsclubs sind sich einig: Ohne Owen ist Libby besser dran! Mit Hilfe eines 12-Schritte-Programms soll sie lernen, sich endlich selbst zu lieben. Unterstützung bekommen sie von Barista Adam, der sie nicht nur mit Unmengen von Kaffee versorgt. Adam ist auch schon eine ganze Weile in Libby verliebt. Doch ist er der Richtige, um ihr beim Liebeskummer zu helfen?

„Das Libby Garrett Projekt“ ist der zweite Band der „Science-Squad-Dilogie“ von Kelly Oram. Man muss den ersten Band „Das Avery Shaw Experiment“ nicht gelesen haben aber es lohnt sich!
Das Cover ist richtig klasse und passt perfekt zum ersten Band.
Wer den ersten Band schon kennt, trifft viele bekannte Gesichter und Orte wieder. Dieses Mal geht es um Averys beste Freundin Libby. Ich mochte sie und ihre Schlagfertigkeit schon im ersten Teil.
Die Kapitel sind abwechselnd aus ihrer und aus der Sicht des Baristas Adam geschrieben.
Libby kommt hier leider zu Beginn nicht so sympathisch rüber. Sie hängt zu sehr in ihrer miesen Beziehung mit dem Basketballspieler Owen. Er steht nicht zu ihr, schämt sich für sie und benutzt sie und sie hält daran fest. Libby lässt sich auf keinen gut gemeinten Ratschlag ein und man merkt schnell, dass ihr Selbstbild wirklich schlecht ist. Owen macht dies auch nicht grade besser.
Sie vernachlässigt ihre Freunde, ihre Hobbies und wird teilweise richtig zickig.
Man kann echt von tollen Freunden sprechen, denn sie lassen sich was einfallen und versuchen sie mit einem 12-Schritte Programm wieder zu mehr Selbstliebe und weg von Owen zu führen.
Hilfe bekommen sie von Adam. Er ist Barista und schon ewig in Libby verliebt. Ihre Kurven stören ihn, im Gegensatz zu Owen, gar nicht. Im Gegenteil. Er kennt sich, aus familiären Gründen, leider viel zu gut mit dem 12 Schritte Programm aus und ist gerne bereit, Libby zu helfen.
Er ist einfach ein toller Charakter. Er ist fürsorglich, nett, selbstbewusst und hilfsbereit.
Ich finde es klasse, welche Entwicklung Libby durchmacht und welche Rolle Adam dabei spielt. Dazu gefällt es mir, wie Avery und die anderen Freunde einerseits eindeutige Grenzen zeigen, welche auch in einer Freundschaft wichtig sind aber trotzdem für Libby da sind und ihr helfen wollen.
Kelly Oram ist wieder ein geniales Jugendbuch mit einer richtig guten Message gelungen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aboutmyfavbooks aboutmyfavbooks

Veröffentlicht am 09.04.2022

Liebs!

Worum geht es?:

Die Beziehung zwischen Libby und Owen kann man lange nicht als eine richtige Beziehung bezeichnen. Sie scheint nicht mehr ihr selbst zu sein und auch ihre beste Freundin Avery will Libby ... …mehr

Worum geht es?:

Die Beziehung zwischen Libby und Owen kann man lange nicht als eine richtige Beziehung bezeichnen. Sie scheint nicht mehr ihr selbst zu sein und auch ihre beste Freundin Avery will Libby aus dieser Situation raushelfen. Gut, dass Adam Avery zur Hilfe steht.

Meine Meinung:

Bei Kelly Oram Büchern bin ich immer dabei! Jedes Buch kann mich immer wieder überzeugen, so oft ich es schon erwähnt habe – mir gefallen ihr Bücher einfach so gut.
Schon Band 1 „The Avery Shaw Experiment“ fand ich so unglaublich süß und auch „Das Libby Garrett Projekt“ hat mir wieder sehr gut gefallen.
In diesem Buch wurde unter anderem ein sehr wichtig und ernst zu nehmendes Thema behandelt – toxische Beziehungen. Das Thema wurde in einem richtigen Ausmaß dargestellt.
Ebenfalls ist mir die Charakterentwicklung besonders aufgefallen. Libby hat immer mehr zu sich selbst gefunden und konnte ihre Charakterentwicklung mit einem Happy End abschließen.
Auch Adam mochte ich sooo gerne! Er war einfach so lieb zu Libby und hat ihr durch die komplizierte Zeit ihres Leben sehr geholfen.
Es war wirklich schön zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen den beiden immer mehr ausgeprägt hat!

Fazit:
Auch Band 2 aus der „Science-Squad“ Reihe kann ich definitiv weiterempfehlen! Das Buch hatte einen tollen Schreibstil und eine spannende und gefühlsreiche Geschichte parat :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buch_und_tee_ buch_und_tee_

Veröffentlicht am 28.02.2022

ein tolles YA Buch, dass wichtige Themen mit Charme verpackt

Auch der zweite Band der Dilogie von @kellyoramwrites hat mich gut unterhalten und mir wieder gezeigt, dass nerdig sein, manchmal einfach die coolere Alternative ist
🔹
⬇️Klappentext in den Kommentaren⬇️
🔹
In ... …mehr

Auch der zweite Band der Dilogie von @kellyoramwrites hat mich gut unterhalten und mir wieder gezeigt, dass nerdig sein, manchmal einfach die coolere Alternative ist
🔹
⬇️Klappentext in den Kommentaren⬇️
🔹
In Band eins hatte es sich ja schon heraus kristallisiert, dass Libby in Owen verschossen ist. Band zwei fängt ungefähr ein Jahr später an.
Lobby hat sich völlig verändert und lässt ihre Freunde im Stich, sobald Owen anruft. Aber wenn sie zusammen unterwegs sind, will er nicht mit ihr in Verbindung gebracht werden. Als das Ganze immer schlimmere Ausmaße annimmt, schreiten Libbys Freunde ein und machen eine Intervention. Dabei behilflich ist Barista Adam. Er soll ihr Sponsor werden, denn Libby wird das komplette 12-Schritte-Programm durchlaufen, also gehört die künftig zu den anonymen Owenholikern.
🔹
Mir hat es im ersten Band schon so gefallen, das der Wissenschaftsclub Bewältigungsprogramme umgestaltet, um sich zu helfen. Dieses Mal geht es auch ein wenig in die Skater- und Snowboardszene, denn Libbys Vater gehört bei den Snowboardern zu den besten seines Faches

Aber nicht nur Libby bringt dieses Programm wieder auf die richtige Spur. Denn Adam ist definitiv selbst jemand, dem man mal helfen muss. Er hat mit seinen 19 Jahren schon soviel wegstecken müssen, dass auch er am Ende sein Glück bekommt, nicht nur mit Libby
🔹
Kelly hat wieder mal gezeigt, dass sie ganz wunderbare Young Adult schreiben kann und ich habe mich auch wirklich gut unterhalten gefühlt.
Außerdem habe ich das Buch zwischendurch als Hörbuch gehört und auch die Sprecher haben einen großartigen Job gemacht.

✨Leseempfehlung✨

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SasaZoom SasaZoom

Veröffentlicht am 14.02.2022

Toxisch. Berührend. Herzzerreißend.

Leseerlebnis :
"Das Libby Garrett Projekt" ist der zweite Band der "Science Squad" Reihe und kann theoretisch unabhängig gelesen werden.  Obwohl man hier natürlich bereits den Ausgang von Band 1 erfährt. ... …mehr

Leseerlebnis :
"Das Libby Garrett Projekt" ist der zweite Band der "Science Squad" Reihe und kann theoretisch unabhängig gelesen werden.  Obwohl man hier natürlich bereits den Ausgang von Band 1 erfährt. Wer sich daran stört, sollte mit "Das Avery Shaw Experiment" beginnen.
Das Buch wird im Wechsel aus den Perspektiven der Protagonisten Libby und
Adam in der  Ich- Form erzählt.
Man lernt beide dadurch sehr gut kennen und kann sich gut in sie hineinversetzen. Gerade in die unsichere und sehr verletzte Libby konnte ich mich gut einfühlen. Ihre Suche nach Bestätigung ist herzzerreißend und unendlich traurig. Man möchte sie immer wieder schütteln. Zum Glück übernehmen das ihre Freunde. Ich finde es sehr gut, wie der Fokus auf die toxische Beziehung zwischen Kayla und Owen gelegt wird und auch darauf, wie sehr es Kayla negativ beeinflusst und verändert.
Die Story selbst ist nicht unheimlich überraschend und hält sich an gegebene Abfolgen. Nichtsdestotrotz lässt sich die Geschichte wunderbar lesen und man fühlt sich selbst etwas in die eigene Pubertät zurück versetzt.
Kelly Oram schreibt mir sehr viel Gefühl und lässt einen durch die Seiten gleiten. Ich muss unbedingt noch Band 1 lesen.
Fazit :
Eine wunderschöne Young Adult Geschichte, die mich berührt und gut unterhalten hat. Klare Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kelly Oram

Kelly Oram - Autor
© Jessica Downey

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

Mehr erfahren
Alle Verlage