Das Mädchen aus Feuer und Sturm
 - Renée Ahdieh - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6484-2
Ersterscheinung: 28.09.2018

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Band 1 der Reihe "Samurai-Dilogie"
Übersetzt von Martina M. Oepping

(110)

Ein Mädchen, dazu bestimmt, des Kaisers Sohn zu heiraten.
Ein Junge, der den Glauben an das Gute in seinem Herzen begraben hat.
Eine große Liebe, die alles verändern kann.

Mariko, Tochter eines hochrangigen Samurai, weiß, dass sie ihre Zukunft nicht selbst bestimmen darf. Sie ist klug und erfinderisch, aber eben ein Mädchen. Mit 17 wird sie dem Sohn des Kaisers versprochen. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit wird ihr Geleitzug vom berüchtigten Schwarzen Klan vernichtet. Mariko überlebt als Einzige und nutzt ihre Chance, dem vorgegebenen Pfad zu entkommen! Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen. Zum ersten Mal in ihrem Leben erntet sie Anerkennung. Und sie verliert ihr Herz – ausgerechnet an den Feind …

Rezensionen aus der Lesejury (110)

MeinNameistMensch MeinNameistMensch

Veröffentlicht am 19.12.2020

Japanische Romantasy

Ich mag Romantasy Bücher richtig gerne, so dass ich richtig gespannt war, was mich wohl bei diesem Werk erwarten würde.
Es entführt die geneigten Leser_innen in das Japan in einer Fantasy - Mittelalter ... …mehr

Ich mag Romantasy Bücher richtig gerne, so dass ich richtig gespannt war, was mich wohl bei diesem Werk erwarten würde.
Es entführt die geneigten Leser_innen in das Japan in einer Fantasy - Mittelalter Welt voller Verrat, Intrigen und Machtgier. In dieser Umgebung muss die junge Mariko erkennen, dass nichts so ist, wie sie es erwartet hat und sie zum Zentrum wiederstreitender Machenschaften wird, die sie alle in ihren Sinne manipulieren wollen. Doch was will Mariko selber? Und kann sie ihrem Herzen trauen?
"Das Mädchen aus Feuer und Eis" ist das erste Buch, das ich von Renee Ahdieh lesen durfte.
Zu Beginn habe ich etwas gebraucht, um mich in der präsentierten Welt zurecht zu finden, da mir die japanische Kultur recht fremd war. Mit der Zeit ist es mir aber immer besser gelungen einen Zugang zur Geschichte und den verschiedenen spannenden Charakteren zu finden.
Es lohnt sich auf jeden Fall sich näher darauf einzulassen, neugierig zu bleiben und sich auf Band Zwei zu freuen. Wie es wohl weitergehen wird?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Verena_reads03 Verena_reads03

Veröffentlicht am 28.07.2020

Fantasy



Inhalt:



In dem Buch geht es um Mariko. Sie ist die Tochter eines mächtigen Samurais und weiß genau wo ihr Platz im Leben ist. Doch leider darf Mariko ihre Zukunft nicht selbst entscheiden und muss ... …mehr



Inhalt:



In dem Buch geht es um Mariko. Sie ist die Tochter eines mächtigen Samurais und weiß genau wo ihr Platz im Leben ist. Doch leider darf Mariko ihre Zukunft nicht selbst entscheiden und muss ausgerechnet den Sohn des Kaisers heiraten. Mariko entkommt kurz vor der Hochzeit und genießt die neue Freiheit, jedoch verliert Mariko auch ihr Herz und verliebt sich ausgerechnet in Ihren Feind. Wird dies gut gehen und was wird aus Mariko werden?




Meine Meinung!



Mir hat an dem Buch gefallen, dass es sich um ein außergewöhnliches Liebes und Fantasy Geschichte gehandelt hat und man so etwas nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Mariko war ein toller Hauptcharakter mit der man sich hab Seite 100 ungefähr gut identifizieren kann. Der Einstieg viel mir bei diesem Buch aber etwas schwer und daher bekommt das Buch von mir 3,75 Sterne. Ich bin auch schon sehr gespannt wie Band 2 sein wird und freue mich dieses Buch zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Svenja_Plocher98 Svenja_Plocher98

Veröffentlicht am 09.05.2020

Fesselnde Fantasy Geschichte mit kleinen Mängeln

Meine Meinung

Von der Autorin kenne ich schon die Reihe „Zorn und Morgenröte“ und habe sie richtig geliebt. Daher musste auch ohne Frage ihre neue Reihe bei mir einziehen und war sehr gespannt auf das ... …mehr

Meine Meinung

Von der Autorin kenne ich schon die Reihe „Zorn und Morgenröte“ und habe sie richtig geliebt. Daher musste auch ohne Frage ihre neue Reihe bei mir einziehen und war sehr gespannt auf das Buch. Schon alleine das Setting machte mich neugierig.

Der Schreibstil war hier anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und manchmal etwas zäh. Das war ich in „Zorn und Morgenröte“ zwar nicht gewöhnt, aber ein Glück war es nicht durchgehend zäh geschrieben, sondern nur an paar Stellen. Der Rest war wie gewöhnt flüssig zu lesen.

Wir lernen hier die Protagonistin Mariko kennen, die Tochter eines mächtigen Samurai. Mariko wurde zur falschen Zeit geboren. Denn sie ist klug und erfinderisch, stellt viele Fragen und ist nicht auf den Mund gefallen. Doch zu ihrer Zeit ist das bei Frauen nicht gern gesehen. Hier entscheiden andere über Frauen, entweder der Vater/ Bruder oder dann der zukünftige Ehemann. Als Frau soll man nur hübsch aussehen und Kinder gebären.

Der einzige der sie versteht ist ihr Zwillingsbruder Kenshin, doch auch er kann an ihrer Situation nichts ändern. Und so kommt es, dass sie mit dem Prinzen verlobt wird. Bei ihrer Fahrt jedoch werden sie von Banditen überfallen und Mariko entkommt nur knapp den Tod. Als Mann verkleidet, stößt sie auf die vermeidlichen Banditen und schließt sich ihnen an. Aber eigentlich hat sie nur ein Ziel: herauszufinden warum die Banditen sie töten wollten.

Hier lernen wir Ranmaru und Okami kennen. Sie führen die Truppe an und sind beides Söhne deren Väter vom König umgebracht wurden.

Aber wir lernen noch andere Banditen und ihre Geschichte kennen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und Mariko weiß am Ende nicht mehr wer gut und wer böse ist. Außerdem kommt sie Okami immer näher und lernt ihn langsam zu verstehen.

Das Lager ist im Wald versteckt und hier sind paar Szenen die ohne Erklärung einfach passieren. Anfangs dachte ich, die Welt sei ohne Magie, aber mit der Zeit kommen immer mal Szenen vor. Und hier liegt das Problem. Die Autorin erzählt es immer nur am Rande ohne darauf einzugehen und zu erklären. Die Magie hat keine große Rolle, dennoch finde ich sie hier unpassend und hat mich leicht gestört.

Was ich jedoch passend fand, waren die Sichtwechsel der einzelnen Charaktere. So konnte man nicht nur Marikos Gedanken folgen, sondern u.a. auch Okami und Kenshin. Die Entwicklung von Mariko war auch gut zu beobachten, ebenso wie die Liebesgeschichte die sich langsam einschlich ins Buch. Wer sich jedoch ins Negative Entwickelt, war Kenshin. Ihn mochte ich immer weniger.

Das Buch bekommt wegen kleinen Anmerkungen von mir 4/5⭐.

____________________________________________________
Fazit
Trotz kleiner Schwächen und Anmerkungen von mir, ist es ein spannendes Jugendbuch. Ein tolles Setting, mit mutigen und starken Charakteren. Man darf nur keine hohen Erwartungen haben.
____________________________________________________

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ana-Woods Ana-Woods

Veröffentlicht am 09.02.2020

Leider nicht so gut wie gedacht

Vom Klappentext her, habe ich eine Geschichte erwartet, die ähnlich der von Mulan ist. Und im Grunde stimmt das auch, dennoch konnte mich "Das Mädchen aus Feuer und Sturm" nicht vollends von sich überzeugen. ... …mehr

Vom Klappentext her, habe ich eine Geschichte erwartet, die ähnlich der von Mulan ist. Und im Grunde stimmt das auch, dennoch konnte mich "Das Mädchen aus Feuer und Sturm" nicht vollends von sich überzeugen. Renée Ahdieh ist eine Erfolgsautorin, die hierzulande mit "Zorn und Morgenröte" bekannt wurde. Doch auch ihre anderen Bücher, die bisher nicht übersetzt wurden, haben mir gut gefallen. In meinen Augen schreibt die Autorin durchaus packend und weiß, wie sie die Leser auf eine falsche Fährte bringen und so hinters Licht führen kann. Nichtsdestotrotz funktioniert das hier nicht ganz so gut. So interessant und gut durchdacht die Geschichte auch sein mag, die Handlung plätschert dahin und wird leider besonders im Mittelteil nicht spannend. Es braucht gefühlt mehrere Hundert Seiten, ehe etwas Spannendes geschieht, was sehr schade ist.
Deshalb bin ich mir auch nicht sicher, ob ich die Folgebände auch mitverfolgen werde. Vielleicht werde ich sie eher im Original lesen, denn es kann gut sein, dass die Übersetzung einfach nicht so gut war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akeyna0501 Akeyna0501

Veröffentlicht am 11.12.2019

Spannende Geschichte einer starken Frau

Ich habe dieses Buch gerne gelesen. Die Autorin schreibt interressant. An einigen Stellen flüssig und leicht verständlich an einigen eher weniger. Es wird aus den jeweiligen ich-Perspektiven dee Hauptpeotahonisten ... …mehr

Ich habe dieses Buch gerne gelesen. Die Autorin schreibt interressant. An einigen Stellen flüssig und leicht verständlich an einigen eher weniger. Es wird aus den jeweiligen ich-Perspektiven dee Hauptpeotahonisten geschrieben. Auch wenn ich Anfangs bissl schwer in die Geschichte gekommen bin wurde die Gesvlchichte spannender. Und es geht um ein Junges adeiges Mädchen das ihren eigenen Weg geht um als die Frau akzeptiert zu werden die sie ist. Ohne Vorurteile und Klischees zu Samuraizeiten. Ein spannender Roman über Machtkämpfe zwiachen Kaiserreichen Samuraien und dem Volk. Auch süsse Liebesszenen und witzige Szenen sind dabei. Würde gerne wissen wie es weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Renée Ahdieh

Renée Ahdieh - Autor
© Chuck Eaton

  Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.

Mehr erfahren
Alle Verlage