Das Mädchen aus Feuer und Sturm
 - Renée Ahdieh - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6484-2
Ersterscheinung: 28.09.2018

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Band 1 der Reihe "Samurai-Dilogie"
Übersetzt von Martina M. Oepping

(111)

Ein Mädchen, dazu bestimmt, des Kaisers Sohn zu heiraten.
Ein Junge, der den Glauben an das Gute in seinem Herzen begraben hat.
Eine große Liebe, die alles verändern kann.

Mariko, Tochter eines hochrangigen Samurai, weiß, dass sie ihre Zukunft nicht selbst bestimmen darf. Sie ist klug und erfinderisch, aber eben ein Mädchen. Mit 17 wird sie dem Sohn des Kaisers versprochen. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit wird ihr Geleitzug vom berüchtigten Schwarzen Klan vernichtet. Mariko überlebt als Einzige und nutzt ihre Chance, dem vorgegebenen Pfad zu entkommen! Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen. Zum ersten Mal in ihrem Leben erntet sie Anerkennung. Und sie verliert ihr Herz – ausgerechnet an den Feind …

Rezensionen aus der Lesejury (111)

Elisas_Bookworld Elisas_Bookworld

Veröffentlicht am 06.03.2021

Man wird in eine andere Welt entführt

Die Geschichte spielt in Asien. Die Tochter eines angesehenen Samurais soll mit einem Prinzen verheiratet werden. Doch auf dem Weg zum Palast wird ihr Gefolge angegriffen, und sie entkommt nur knapp dem ... …mehr

Die Geschichte spielt in Asien. Die Tochter eines angesehenen Samurais soll mit einem Prinzen verheiratet werden. Doch auf dem Weg zum Palast wird ihr Gefolge angegriffen, und sie entkommt nur knapp dem Tod. Im Wald und auf sich allein gestellt, muss Mariko einen Weg finden, zu überleben. Doch eines Tages entdeckt sie etwas, oder viel mehr jemanden, und als Junge verkleidet wird sie schlussendlich beim Feind aufgenommen. Sie stellt sich schon bald die Frage, ob wirklich alles so ist, wie sie bis jetzt geglaubt hat, und hinterfragt vieles. Ihre Familie, ihre Kultur, vor allem auch ihren Zwillingsbruder. Und als wäre das alles nicht schon genug, verliebt sie sich auch noch...


Das Buch hat mich etwas an die Geschichte von Mulan erinnert, dennoch sind sie natürlich ziemlich verschieden. Es hat mir deshalb so gut gefallen, weil man wirklich von der Handlung mitgerissen wird, und man kann sich gut in die Stärke Protagonistin hineinversetzen. Meiner Meinung nach ein tolles Romantasy Buch, das ich jedem Liebhaber dieses Genres empfehlen kann!
https://www.instagram.com/p/CMFsOUAg-NS/?igshid=ih7okuvvs6vx

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MeinNameistMensch MeinNameistMensch

Veröffentlicht am 19.12.2020

Japanische Romantasy

Ich mag Romantasy Bücher richtig gerne, so dass ich richtig gespannt war, was mich wohl bei diesem Werk erwarten würde.
Es entführt die geneigten Leser_innen in das Japan in einer Fantasy - Mittelalter ... …mehr

Ich mag Romantasy Bücher richtig gerne, so dass ich richtig gespannt war, was mich wohl bei diesem Werk erwarten würde.
Es entführt die geneigten Leser_innen in das Japan in einer Fantasy - Mittelalter Welt voller Verrat, Intrigen und Machtgier. In dieser Umgebung muss die junge Mariko erkennen, dass nichts so ist, wie sie es erwartet hat und sie zum Zentrum wiederstreitender Machenschaften wird, die sie alle in ihren Sinne manipulieren wollen. Doch was will Mariko selber? Und kann sie ihrem Herzen trauen?
"Das Mädchen aus Feuer und Eis" ist das erste Buch, das ich von Renee Ahdieh lesen durfte.
Zu Beginn habe ich etwas gebraucht, um mich in der präsentierten Welt zurecht zu finden, da mir die japanische Kultur recht fremd war. Mit der Zeit ist es mir aber immer besser gelungen einen Zugang zur Geschichte und den verschiedenen spannenden Charakteren zu finden.
Es lohnt sich auf jeden Fall sich näher darauf einzulassen, neugierig zu bleiben und sich auf Band Zwei zu freuen. Wie es wohl weitergehen wird?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Verena_reads03 Verena_reads03

Veröffentlicht am 28.07.2020

Fantasy



Inhalt:



In dem Buch geht es um Mariko. Sie ist die Tochter eines mächtigen Samurais und weiß genau wo ihr Platz im Leben ist. Doch leider darf Mariko ihre Zukunft nicht selbst entscheiden und muss ... …mehr



Inhalt:



In dem Buch geht es um Mariko. Sie ist die Tochter eines mächtigen Samurais und weiß genau wo ihr Platz im Leben ist. Doch leider darf Mariko ihre Zukunft nicht selbst entscheiden und muss ausgerechnet den Sohn des Kaisers heiraten. Mariko entkommt kurz vor der Hochzeit und genießt die neue Freiheit, jedoch verliert Mariko auch ihr Herz und verliebt sich ausgerechnet in Ihren Feind. Wird dies gut gehen und was wird aus Mariko werden?




Meine Meinung!



Mir hat an dem Buch gefallen, dass es sich um ein außergewöhnliches Liebes und Fantasy Geschichte gehandelt hat und man so etwas nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Mariko war ein toller Hauptcharakter mit der man sich hab Seite 100 ungefähr gut identifizieren kann. Der Einstieg viel mir bei diesem Buch aber etwas schwer und daher bekommt das Buch von mir 3,75 Sterne. Ich bin auch schon sehr gespannt wie Band 2 sein wird und freue mich dieses Buch zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

paulines-buecherwelt paulines-buecherwelt

Veröffentlicht am 25.09.2019

Spannend, überraschend und kritisch!

Meine Meinung

Dieses Buch hat lange darauf warten müssen, gelesen zu werden. Viel zu lange, denn es war ein verdammtes Jahreshighlight. Rene Ahdiehs Schreibstil ist so malerisch, so lyrisch, dass ich ... …mehr

Meine Meinung

Dieses Buch hat lange darauf warten müssen, gelesen zu werden. Viel zu lange, denn es war ein verdammtes Jahreshighlight. Rene Ahdiehs Schreibstil ist so malerisch, so lyrisch, dass ich ganz verzaubert war und aus der Welt nicht auftauchen wollte. Jemand ist nicht tot, die Maske des Todes lag über seinem Gesicht. WUNDERSCHÖN!!

Das Buch könnte man jetzt als Mulan 2.0 abstempeln und ja, es ist ebenso abenteuerlich, kritisch, spannend und einfach toll, aber es ist keine Nacherzählung von Mulan. Mariko ist von grundauf anders, so speziell und mutig. Es geht hier sehr viel um die Rolle der Frau in dieser Welt. Was sie zu sein hat und was nicht, was anfangs schleichend und gegen Ende sehr deutlich zum Ausdruck kommt. Nach und nach lernt man die Charaktere kennen und wo sie anfangs geheimnisvoll waren, habe ich sie am Ende in mein Herz geschlossen. Regelmäßige Perspektivwechsel sorgen dafür, dass man verschiedene Sichten kennenlernt und an verschiedenen Orten Verrat und Intrigen liest. Bei der Handlung kann man kein bisschen meckern, es passiert immer etwas und hört mit einem spannenden Cliffhanger auf. Gut, dass ich Band 2 gerade erst bekommen habe.

Der Love Interest war für mich sogar überraschend, weil ich anfangs nicht sicher war, um wen es geht. Nein, keine Dreiecksgeschichte, aber ich wusste nicht, auf wen ich mich fokussieren soll. Das Knistern war auf jeden Fall die ganze Zeit da. Das einzige, was mich etwas gestört hat, war der Glossar. Es gab viele, wirklich sehr viele japanische Begriffe, welche teils unnötig waren, weil man sie auch einfach hätte weglassen können. Dadurch hat man die Sprache zwar etwas näher gebracht bekommen und vielleicht eher das Gefühl gehabt, in Japan zu sein, aber wenn ich dreimal auf einer Seite nach ganz hinten blättern muss und bestenfalls nicht aus Versehen das Ende lese, anstatt den Glossar, dann ist das ziemlich nervig. Irgendwann war ich wirklich etwas salzig, weil ich auch rausgerissen wurde, weil ich mir den einen Begriff von ungefähr 50 nicht gemerkt habe.

Kurze Übersicht

+ spannende, unvorhersehbare Handlung mit vielen Plottwists und Perspektivwechseln

+ stark ausgearbeitete Charaktere, die sich entwickeln

+ im Hintergrund das Thema “Selbstbestimmung der Frau”

– man muss sehr oft zum Glossar blättern, was nervt

Fazit

Trotz der Glossar-Sache 5 Sterne. Ich habe es geliebt und sogar schon Kerzen zu Mariko und einer anderen Person gefunden. Außerdem gibt es zwei Zwischengeschichten, welche auf englisch kostenlos lesbar sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gypsy Gypsy

Veröffentlicht am 01.09.2019

Eine Welt, wie sie keiner kennt

*Zur Geschichte*

Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai (gleichzeitig Herzog?) und weiß, dass sie als Frau nicht so viele Möglichkeiten hat, wie Männer. Demnach wird ohne ihre Zustimmung ihre ... …mehr

*Zur Geschichte*

Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai (gleichzeitig Herzog?) und weiß, dass sie als Frau nicht so viele Möglichkeiten hat, wie Männer. Demnach wird ohne ihre Zustimmung ihre Hochzeit mit einem Sohn des Kaisers arrangiert. Mariko ist aber eigensinnig, sieht aber kein Weg daran vorbei, mit dem Sohn des Kaisers zu heiraten. Doch als sie auf dem Weg zu ihrer Hochzeit von Banditen überfallen wird und auch nur knapp überlebt, will sie herausfinden, wer so dringend ihren Tod wünscht. Dafür verkleidet sie sich als Junge, um sich bei den Banditen zu schmuggeln und muss dabei erfahren, dass sie vielleicht noch gar nicht die ganze Wahrheit weiß, die sie bisher immer zu wissen glaubte und verliebt sich dabei auch noch in ihren Feind, was alles nur etwas komplizierter macht.

Diese Geschichte ist hier noch nicht zu Ende, es folgt noch ein weiteres Band: Das Herz aus Eis und Liebe.

*Meine Meinung*

Ich mag den Erzählstil der Autorin, aber mir persönlich haben die fremden Begriffe, die auch im Glossar erklärt werden, ein wenig im Lesefluss gestört. Aber es bringt trotzdem kein Abbruch in der Geschichte.

Die Geschichte um Mariko gefällt mir sehr gut, es ist einmal etwas anderes aus einer anderen Kultur zu erfahren und ich liebe die ganzen Twists, die in der Geschichte auftauchen. Diese Geschichte ist voller Mysterien, die man nicht vorherahnen kann und sie sind in einem richtigen Einklang mit dem, was logisch ist.

Mariko ist eine willensstarke Protagonistin, die immer glaubt, dass sie Recht hat, da sie an ihrer Genialität glaubt, aber sie muss erkennen, dass sie dann doch nicht alles weiß und auch nicht auf alles eine richtige Antwort hat. Sie ist vielleicht ein wenig verwöhnt, aber gewillt zu lernen. Mariko war mir von Anfang an sympathisch, denn indem sie kleine Rebellionen ihren Eltern gegenüber im Geheimen durchzieht, indem sie neue Erfindungen baut, macht sie so menschlich.

Okami scheint erst düster und doch hat er eine menschliche Seite. Er versucht ihr zu helfen, aber trotzdem streng und unnahbar zu sein, da er ihr nicht vertraut; und doch hat man durch die kleinen Einblicke in seinen Kopf ein besseres Verständnis für sein Verhalten. Ich finde Okami einfach herzerwärmend.

Diese Geschichte ist bis zur letzten Seite spannend und auch noch nicht zu Ende erzählt! Worauf ich mich natürlich freue den Rest dieser Geschichte zu lesen, denn ich will unbedingt erfahren, wie es weitergeht mit Mariko und Okami.

*Fazit*
Dieser Roman hat alles, was man sich wünschen kann: Zwietracht, Liebe und Geheimnisse. Diese Geschichte ist einfach so erwärmend und anders, als alles, was man sich vorher vorstellen kann und das schönste: Es geht weiter!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Renée Ahdieh

Renée Ahdieh - Autor
© Chuck Eaton

  Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.

Mehr erfahren
Alle Verlage