Der Ruf der Rache
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8578-6
Ersterscheinung: 28.02.2020

Der Ruf der Rache

Die Chroniken der Hoffnung
Buch 2
Übersetzt von Michael Krug

(36)

Endlich müssen sich Kazi und Jase nicht mehr verstecken. Sie fühlen sich stärker als jemals zuvor, bereit für ein neues Leben. Doch auf dem Weg nach Hause geraten sie in einen Hinterhalt und werden auseinandergerissen. Während sie nicht wissen, ob der andere noch lebt, müssen sie kluge Entscheidungen treffen: Wer ist Feind, wer Verbündeter? Vom Tod bedroht, setzen sie alles daran, ihre Freiheit zurückzuerlangen – um endlich ihre Liebe leben zu können.

Rezensionen aus der Lesejury (36)

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 27.05.2020

Ich finde dieses Buch einfach nur fantastisch - ein fulminanter Abschluss einer fantastischen Reihe

*Inhalt*
Nachdem die Königin von Venda Jase das Angebot und die guten Nachrichten unterbreitet hat, machen sich Jase und Kazi auf den Weg zurück nach Hause. Doch kurz bevor sie ihr Ziel erreichen, erreicht ... …mehr

*Inhalt*
Nachdem die Königin von Venda Jase das Angebot und die guten Nachrichten unterbreitet hat, machen sich Jase und Kazi auf den Weg zurück nach Hause. Doch kurz bevor sie ihr Ziel erreichen, erreicht sie eine schreckliche Nachricht und sie geraten anschließend in eine Falle. Dabei werden sie getrennt und wissen nicht, ob der jeweils andere noch lebt...

*Meine Meinung*
Ich bin einfach nur absolut begeistert von diesem abschließenden Band. Er hat der Buchreihe noch einmal das Krönchen aufgesetzt und wird auch den Vorgängerbänden gerecht.

Zunächst einmal finde ich dieses Cover einfacht toll. Es passt zu den Vorgängerbänden und strahlt genau das gleiche Geheimnisvolle aus, wie die anderen Bände und spiegelt somit die einzigartige Atmosphäre der Geschichte wider.

Die Geschichte ist von Anfang an absolut spannend und fesselnd. Sie punktet wieder mit Kazis Brillanz in ihren Plänen und Verwicklungen, dass man einfach nur staunen konnte und wodurch es natürlich auch zahlreiche unerwarteten Wendungen gab. Noch dazu hat Kazi in diesem Band einen „würdigen“ Gegner bekommen, der zu der Spannung beigetragen und sie herausgefordert hat. Das Kräftemessen hat einen einfach in Atem gehalten und an das Buch gefesselt.
Natürlich gab es auch hier wieder einige actionreichere Szenen, die so gut dargestellt wurden, dass man das Gefühl hatte, das Geschehen spielt sich vor einem wie ein Film ab. Diese wechselten sich mit ruhigeren, emotionaleren Momenten ab, wo man mit den den Protagonisten mitfiebern und leiden konnte und dementsprechend auch emotional mitgerissen wurde. Da hat einfach die Mischung in dem Buch gestimmt.
Besonders schön war natürlich auch hier wieder das Wiedersehen mit den Charakteren aus „Die Chroniken der Verbliebenen“.

Kazi finde ich einfach nur klasse. Ich bin beeindruckt von ihrer Stärke, ihrem Lebensweg und, was sie nun aus alldem macht. Ich liebe die Szenen, wenn sie anfängt zu jonglieren, wie sie es nennt. Das lese ich genauso staunend, wie die Leute sie wahrscheinlich in dem Moment ansehen.
Sie ist mir einfach unfassbar sympathisch und ich mag es, wie sie und Jase miteinander umgehen. Sie harmonieren einfach perfekt miteinander und haben eine tolle Dynamik.
Ich konnte mich in beide gut hineinversetzen, mich in sie einfühlen und mit ihnen mitfiebern.

Der Schreibstil ist genau, wie ich ihn aus den Vorgängerbänden schon kenne. Ich mag die Atmosphäre, die in diesen Büchern kreiert wird. Gleich auf den ersten Bände habe ich mich direkt wieder in diese Welt versetzt gefühlt und war daher auch direkt in der Geschichte drin und konnte in die Welt eintauchen. Ich mochte es auch hier wieder, dass es Auszüge aus den alten Schriften gab, sodass man dadurch mehr über die Geschehnisse aus der Vergangenheit erfahren hat. Das fand ich ebenfalls sehr spannend und faszinierend für das Worldbuilding der Geschichte. Außerdem hat mir gut gefallen, dass es auch hier wieder ein paar Rätsel gab und die Geschichte abwechselnd aus Kazis und Jase Perspektive erzählt wurde. Gerade in diesem Buch fand ich das sehr spannend, da die beiden getrennt werden und man dadurch immer auf dem Laufenden war, was den Beiden so widerfährt.
Außerdem kamen die Gefühle und Emotionen gut bei mir als Leser an, sodass mich die Geschichte auch berühren konnte.

Insgesamt also wieder ein absolutes Meisterwerk, was einen tollen Abschluss der Reihe bildet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chianti Chianti

Veröffentlicht am 22.05.2020

Großartiger Abschluss, jedoch etwas schwächer, als Band 1!

Kazi und Jase kehren gemeinsam nach Torsfeste zurück, doch statt von den Ballengers begrüßt zu werden, wartet ein Hinterhalt auf die beiden.
Schwer verletzt werden die beiden getrennt und müssen sich neuen ... …mehr

Kazi und Jase kehren gemeinsam nach Torsfeste zurück, doch statt von den Ballengers begrüßt zu werden, wartet ein Hinterhalt auf die beiden.
Schwer verletzt werden die beiden getrennt und müssen sich neuen und überraschenden Gegnern stellen, die ihnen oft einen Schritt voraus sind. Doch die beiden wären nicht Kazi und Jase, wenn sie nicht schon gerissene Pläne schmieden würden, um Höllenrachen zurückzuerobern.

"Der Ruf der Rache" ist der zweite und abschließende Band von Mary E. Pearsons Chroniken der Hoffnung, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Kazimyrah aus Hellnebel und Jase Ballenger erzählt wird.

"Der Klang der Täuschung" habe ich vor fast genau einem Jahr gelesen und dieser Auftakt war einer meiner Jahreshighlights! Deswegen habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut!
Allerdings ist mir der Einstieg ziemlich schwergefallen. Ich mochte die Atmosphäre von Beginn an wieder sehr gerne, aber es hat lange gedauert, bis auch die Handlung mich mitreißen konnte!
Die vielen Namen, die ich nicht mehr alle auf Anhieb zuordnen konnte, haben mir den Einstieg leider zusätzlich erschwert.

Kazi und Jase sind auf dem Rückweg nach Torfeste, als sie in einen Hinterhalt geraten, verletzt und getrennt werden. Höllenrachen wurde überrannt und die beiden müssen versuchen das beste aus ihrer jeweiligen Situation zu machen, wieder zueinanderfinden, Höllenrachen zurückerobern und vor allem überleben!
Die beiden haben mir wieder richtig gut gefallen! Sie sind innerhalb kürzester Zeit zu einer untrennbaren Einheit zusammengewachsen. Es gibt keine Lügen mehr zwischen den beiden, nur Offenheit und die beiden sind voller Hoffnung, dass auch Jase' Familie Kazi akzeptiert und sie ihr gemeinsames Leben beginnen können. Wären da nicht die überraschenden Eindringlinge in Höllenrachen!
Ich fand es ein wenig schade, dass man nicht allzu viele gemeinsame Szenen mit Jase und Kazi lesen darf, denn die beiden werden schnell getrennt und es dauert ziemlich lange, bis sie wiedervereint werden. Mir haben diese gemeinsamen Szenen ein wenig gefehlt, da ich besonders die Dynamik zwischen den beiden im ersten Band total mochte!

Kazis Entwicklung fand ich sehr gelungen! Sie hat in Jase ihre große Liebe gefunden, und lernt es langsam, ihren Freunden Zuneigung ganz offen zu zeigen. In diesem Band muss sie sich auch wieder einigen Dingen aus ihrer Vergangenheit stellen und kann endlich damit abschließen, was ihr gutgetan hat.
Sowohl sie als auch Jase müssen in diesem Band über sich hinauswachsen, was sie noch stärker gemacht hat. Auf ihren Schultern ruhen viele Hoffnungen, aber auch die Schicksale vieler Menschen liegen in den Händen von Kazi und Jase, dem Patrei von Torsfeste. Sie müssen kluge Pläne entwerfen und ausführen, ihren Gegnern immer einen Schritt voraus sein, was schwierig ist, denn allein die Identität des Feinds ist eine große Überraschung und hinter vielen Dingen steckt mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat.

Nachdem die Handlung erst in Schwung gekommen ist, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen! Wie bereits erwähnt, brauchte ich ein wenig Zeit, bis ich mich zurechtgefunden hatte, aber besonders die vielschichtigen und liebenswerten Charaktere haben dafür gesorgt, dass mir dieser zweite Band dennoch richtig gut gefallen hat!
Ich mochte besonders Synové und Wren, Kazis Rahtan-Kameradinnen, aber auch Jase Geschwister sehr gerne. Wir konnten die Charaktere besser kennenlernen und nicht nur einmal bin ich von einer Entwicklung überrascht worden!
Insgesamt bin ich mit diesem Abschluss sehr zufrieden und ein wenig traurig, diese spannende Welt nun zurücklassen zu müssen!

Fazit:
"Der Ruf der Rache" von Mary E. Pearson ist ein großartiger Abschluss der Chroniken der Hoffnung!
Den ersten Band fand ich etwas stärker, denn ich habe hier lange gebraucht, um mich in der Geschichte zurechtzufinden, und fand, dass die Handlung lange gebraucht hat, um richtig in Gang zu kommen.
Aber besonders mit Jase und Kazi, aber auch ihren Freunden, allen voran Synové und Wren, konnte ich wieder absolut mitfiebern und irgendwann konnte mich auch die Handlung fesseln!
Ich bin mit diesem zweiten Band doch sehr zufrieden und vergebe vier Kleeblätter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CaroW CaroW

Veröffentlicht am 06.05.2020

Ein gelungener Abschluss!

#Die Hoffnung bleibt…#
Jase und Kazi sind verliebt, glücklich und auf dem Weg in eine neue Heimat. Denn die Königin von Venda hat den Ballengers das erste Königreich zugesprochen und Kazi soll Teil ihrer ... …mehr

#Die Hoffnung bleibt…#
Jase und Kazi sind verliebt, glücklich und auf dem Weg in eine neue Heimat. Denn die Königin von Venda hat den Ballengers das erste Königreich zugesprochen und Kazi soll Teil ihrer Familie werden. Noch nie war Kazi so voller Hoffnung und voller Angst. Sie hatte nie eine richtige Familie. Wie wird das sein? Und werden die Ballengers sie akzeptieren? Immerhin sind sie nicht unbedingt im Guten auseinander gegangen. Doch schon bald werden diese Ängste und Hoffnungen nebensächlich, denn kurz vor ihrem Ziel geraten sie und Jase in einen Hinterhalt. Sie werden getrennt und keiner weiß vom Verbleib des anderen und ob der andere noch lebt. Aber beide hält die Hoffnung aufrecht. Die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft, in der alle Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt sind. Doch dafür müssen sie durch die Hölle gehen, schwere Entscheidungen treffen und herausfinden, wer ein Feind und wer ein Freund ist.


#Meine Meinung:#
Mit Ruf der Rache ist nun auch die Reihe der Chroniken der Hoffnung abgeschlossen und wir müssen nicht nur Jase und Kazi, sondern auch Lia, Rafe und Kaden Lebewohl sagen. Aber es war eine tolle Zeit mit ihnen und dieser Band ein gelungener Abschluss für die Dilogie und die übergreifende Reihe.
Jase und Kazi haben mir schon im ersten Teil als Paar richtig gut gefallen, daher hat es mir noch besser gefallen, dass sie nun offiziell zusammen sind. Leider nicht für sehr lange Zeit, denn den Großteil der Geschichte sind sie voneinander getrennt. Aber zum Glück wird die Geschichte aus beiden Perspektiven erzählt. Das ist einerseits ein Glück, aber auch ein Fluch. Denn die Autorin hat die Geschichte so konstruiert, dass Jase und Kazi mehrfach kurz davor sind, sich über den Weg zu laufen, sich dann aber doch nicht begegnen. Das war wirklich zum Verrücktwerden und hat dazu geführt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Außerdem passiert dann so viel auf einmal und an verschiedenen Orten, dass es immer spannend bleibt und man wissen will, wie es weitergeht.
Der Schreibstil von Mary E. Pearson ist sowieso ziemlich gut. In diesem Buch wurde er aber ein bisschen zunichte gemacht von der Übersetzung. So viele Fehler und merkwürdige Wörter. Das ist mir negativ aufgefallen und finde ich echt schade. Aber das hat der Geschichte an sich zum Glück keinen Abbruch getan.
Denn die Geschichte, die Charaktere und das Setting sind super. Und das sind auch all die Dinge, die ich vermissen werde, jetzt da die Reihe endgültig beendet ist. Umso schöner, dass diese Reihe so einen krönenden Abschluss hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Carolinchen Carolinchen

Veröffentlicht am 03.05.2020

Würdiger Abschluss!

Inhalt
Kazi und Jase freue sich darauf, nach Torfeste zurückzukehren und ihre Liebe zu bekennen. Doch kurz vorher geraten sie in einen Hinterhalt und werden getrennt. Eine lange Zeit der Ungewissheit ... …mehr

Inhalt
Kazi und Jase freue sich darauf, nach Torfeste zurückzukehren und ihre Liebe zu bekennen. Doch kurz vorher geraten sie in einen Hinterhalt und werden getrennt. Eine lange Zeit der Ungewissheit beginnt. Was ist mit ihrem Partner, wem können sie noch trauen und wer spielt gnadenlos falsch?

Eigene Meinung
Der Einstieg viel mir etwas schwerer, da Band eins schon so lange her ist. So viele Namen, die mir erst einmal nichts gesagt haben und es wurde einem auch nicht auf die Sprünge geholfen. Hier hätte vielleicht ein kleiner Rückblick gut getan.

Kaum war ich jedoch wieder in der Geschichte drin, hat es mich genau so gepackt wie Mary E. Pearsons andere Bücher. Ein Pageturner durch und durch mit tollen Sprüngen zwischen Jase und Kazi.

So viel mehr mag ich zum letzten Band gar nicht sagen. Es ist durchweg spannend gewesen und hält einige Überraschungen und Wendungen bereit.

Fazit
Ein gelungenes Finale für diese tolle Dilogie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nenya-Wonderland Nenya-Wonderland

Veröffentlicht am 28.04.2020

Gelungene Fortsetzung

Endlich geht es weiter. »Der Ruf der Rache« wurde sehnlichst erwartet und verschlungen. Endlich wieder Abenteuer an der Seite von Kazi und Jase erleben. Zu Beginn musste ich erst einmal den ersten Teil ... …mehr

Endlich geht es weiter. »Der Ruf der Rache« wurde sehnlichst erwartet und verschlungen. Endlich wieder Abenteuer an der Seite von Kazi und Jase erleben. Zu Beginn musste ich erst einmal den ersten Teil durchfliegen. Einige Erinnerungen auffrischen, um die Story vollständig genießen zu können.

Ich liebe den Schreibstil von Mary E. Pearson. Sie schreibt authentisch und flüssig. Sie verleiht ihren Charakteren Tiefe und Leben, wodurch sie lebendig wirken. Sie baut an den richtigen Stellen und zum richtigen Zeitpunkt Spannungsbögen ein.

Kazi und Jase sind mir ans Herz gewachsen. Ihre Liebe ist so schön und greifbar. Wie sehr habe ich mir ein Happy End für die Beiden gewünscht, denn sie haben es aus tiefstem Herzen verdient! Finden sie sich wieder? Und können sie am Ende alles besiegen und ihre Liebe genießen?

Mary E. Pearson hat es geschafft, dass der zweite Band eine gelungene Fortsetzung wird. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich an die Seiten gefesselt. Ich habe die Geschichte inhaliert.

Alles in allem ist »Der Ruf der Rache« von Mary E. Pearson eine gelungene Fortsetzung, die unterhaltsam ist und dem ersten Teil in nichts nachsteht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage