Die Gabe der Auserwählten
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
349 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4944-3
Ersterscheinung: 26.10.2017

Die Gabe der Auserwählten

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 3

(118)

Lias Kampf geht weiter
Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.
Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.
Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?
Der 3. Band der New York Times-Bestseller-Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen". Schmökerspaß für junge Leserinnen, die sich in eine andere Welt träumen möchten

Rezensionen aus der Lesejury (118)

PaulinaLiest PaulinaLiest

Veröffentlicht am 05.02.2020

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten ~Rezension

*Kurzbeschreibung:*
Lias Kampf geht weiter. Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven. Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine ... …mehr

*Kurzbeschreibung:*
Lias Kampf geht weiter. Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven. Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.
*Klappentext:*
Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?

*Meine Meinung:*
Nach dem fiesen cliffhanger, am Ende der zweiten Teils, den Marry E. Pearson so perfekt beherrscht, geht die Geschichte von Lia auch im dritten Teil spannend weiter.
Einer der Gründe, dass ich die "Die Chroniken der Verbliebenen"-Reihe so liebe ist, dass ich immer wieder von den Geschehnissen überrascht werde und nie das Gefühl habe vorher zu wissen was passieren wird. Während andere Geschichten oft vorhersehbar sind, lässt sich Marry E- Pearson immer wieder Plot-Twists einfallen, mit denen keiner gerechnet hat.

Auch wenn ich gegen Ende des Buches einige der Personen am liebsten geschüttelt hätte, um sie dazu zu bringen mit einander zu reden und ihre Entscheidungen zu überdenken, bin ich total gespannt, wie es in Band 4 weiter geht.

Was ich ein bisschen schade finde ist, dass der englische dritte Teil in zwei geteilt wurde (Wahrscheinlich aus Platzgründen. Die Übersetzung bedeutet meistens auch mehr Wörter).
Das bedeutet für die deutschen Leser leider, dass der dritte Teil mit 352 Seiten vergleichsweise kurz ausfällt.

Insgesamt glaube ich, wer die ersten beiden Teile mochte, wird den dritten Band genauso lieben. Die Reihe kann ich auf jeden Fall an jeden Dystopie/Fantasy Liebhaber weiter empfehlen.
Ich selbst kann es kaum erwarten den finalen Teil der Reihe zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 24.11.2019

Fort aus Venda in eine ungewissene Zukunft

Am Ende von Teil 2 war ungewiss, ob Lia den Sturz in den Fluss überlebt hat. Die Flucht aus Venda ist auf dem Floss aus Fässern zumindest geglückt.
Rafe hat Lia gefunden und hat es geschafft, sie am ... …mehr

Am Ende von Teil 2 war ungewiss, ob Lia den Sturz in den Fluss überlebt hat. Die Flucht aus Venda ist auf dem Floss aus Fässern zumindest geglückt.
Rafe hat Lia gefunden und hat es geschafft, sie am Leben zu halten. Schwer verletzt treffen die Beiden auf die restlichen Freunde. In einer Höhle versuchen sie, Lias Wunden zu versorgen.
Die Zeit drängt, die Gabe meldet sich bei Lia und mahnt zur Eile. So schnell wie möglich, müssen Lia, Rafe und seine Männer ins sichere Lager von Dalbreck. Dort erwartet Lia eine ungewissene Zukunft, wie wird sie empfangen werden. Nach der Flucht vor der Hochzeit und diversen Gerüchten, ist Lia mancherorts nicht gerne gesehen.
Auf dem beschwerlichen Weg dorthin, treffen sie auf Kaden und Griz. Das Schicksal scheint besiegelt und die Flucht beendet.
Können die angeschlagenen Freunde den Feind überwältigen?

Das Buch beginnt sehr spannend, leider verliert es unterwegs an Fahrt. Im Original ist es eine Trilogie, auf Deutsch wurde die Geschichte verlängert auf 4 Teile. Was zur Folge hat, dass mir einige Szenen zu langatmig waren und auch überflüssig.
Die Dialoge fand ich ermüdend und ich hatte das Gefühl eher rückwärts zu lesen. Ich bin nicht vorwärts gekommen, die Seiten wurden nicht weniger.
Was mir gut gefallen hat, Lia gewinnt immer mehr an Selbstbewusstsein und kann sich gegen die harten Männer auch mit Worten zur Wehr setzen.
Ansonsten war es mir zu wenig Spannung und langgezogene Szenen.
Ich erhoffe mir von Teil 4 mehr, das Buch liegt schon bereit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 20.10.2019

Es ist leider eins dieser typisch langweiligen zwischen Geschichten geworden

Ich muss leider sagen das mir das 3 Buch nicht so gut gefallen hat wie schon Band 1 oder Band 2. Es war leider sehr dünn und die Geschichte zog sich dahin wie ein Kaugummi. Vielleicht hätte man die Geschichte ... …mehr

Ich muss leider sagen das mir das 3 Buch nicht so gut gefallen hat wie schon Band 1 oder Band 2. Es war leider sehr dünn und die Geschichte zog sich dahin wie ein Kaugummi. Vielleicht hätte man die Geschichte ein bisschen mehr in Band 2 und Band 4 aufteilen können. Dieses Buch ist so ein typisches Zwischenband welches natürlich für die Geschichte wichtig ist aber einfach als Ganzes buch sehr langweilig ist. Auf den mehr als 350 Seiten zieht sich die Geschichte dahin. Es ist manchmal interessant und manchmal auch ein klein bisschen spannend doch leider überwiegt die Langeweile doch. Ich hoffe wirklich das Band 4, was gleichzeitig der Abschluss ist, viel interessanter und spannender wird. Das der Abschluss der Reihe wieder an die ersten Bucher anschließt. Für so eine schöne Geschichte wäre es sonst sehr schade. Nun aber weiter zu Band 3. Die Charaktere sind natürlich da und sie sind genauso toll wie auch in den anderen Büchern. Lia finde ich immer noch eine sehr bemerkenswerte starke Person und bin weiterhin ein Fan von ihr. Sie ist es auch weswegen ich die Geschichte gelesen habe, man hat viel von ihr, Kaden und Rafe erfahren. Dafür war dieses Buch nun wirklich gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 09.09.2019

Solider dritter Band

Allgemeines

Titel: "Die Gabe der Auserwählten"
Autor: Mary E. Pearson
ISBN: 9783846600528
Preis: 18,00€
Format: gebundenes Buch
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: One Verlag
Veröffentlichungsdatum: 26.10.2017
Empfohlenes ... …mehr

Allgemeines

Titel: "Die Gabe der Auserwählten"
Autor: Mary E. Pearson
ISBN: 9783846600528
Preis: 18,00€
Format: gebundenes Buch
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: One Verlag
Veröffentlichungsdatum: 26.10.2017
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Klappentext

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, wie die innere Stimmte zu ihr spricht. Und sie spürt, dass sie schon viel zu lange weit weg ist von Morrighan, ihrer Heimat. Rafe verspricht ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite. Doch Lia ist innerlich zerrissen zwischen widerstreitenden Gefühlen. Wie wird sie sich entscheiden?


Meinung

An dieser Stelle muss ich direkt einmal auf dieses wunderschöne Cover zu sprechen kommen. Ich finde es ist definitiv das schönste in der Reihe, aber auch generell gesehen ist es schwer ein noch schöneres zu finden.
An sich war dieser Band leider etwas enttäuschend für mich.
Irgendwie hatte ich meine Probleme mit dem Schreibstil, woran genau das lag: keine Ahnung. Dennoch muss ich sagen, dass die Seiten, wie in den Vorgängern, einfach so dahingeflogen sind und man das Buch unheimlich schnell lesen konnte.
Lia hat mich in diesem Band wirklich nicht nur einmal aufgeregt - ich kann Sie und Ihre Anliegen verstehen und auch nachvollziehen. Aber dennoch ging mir Ihre Art nicht nur einmal gehörig gegen den Strich.
Rafe hat mein Herz definitiv wieder einmal etwas mehr für sich gewonnen. Ich kann Ihn und seine Handlungen nachvollziehen, auch wenn diese manchmal etwas zu rabiat waren. Dennoch macht Er eine harte Zeit durch und ich hoffe, dass sich das Ganze besser wird.
Beide Charaktere haben mir zum Schluss wirklich Tränen in die Augen getrieben - eine sehr bewegende Szene hat mir den Rest gegeben. Ich würde mir natürlich eine gute Auflösung des Ganzen wünschen und bin schon sehr gespannt, wie sich alles im vierten Band schließen wird.
Zudem muss ich hier noch gerade die anderen Charaktere anführen: ich hatte definitiv meinen Spaß mit allen und habe ein paar neue Lieblingscharaktere dazugewonnen bzw. Einige aus dem letzten Band einfach immer weiter in mein Herz geschlossen.
Nun zur Handlung an sich: diese fand ich ziemlich anstrengend, langatmig und teilweise auch langweilig. Es ist nicht wirklich etwas einschneidendes passiert, ja man hatte zwei Kampfszenen, die auch wirklich spannend waren, aber dann kam wieder eine "Durststrecke". Alles in allem konnten mich erst die letzten 50 Seiten fesseln und auch ergreifen. Das ist schade, da das Buch zwischendurch wirklich gute und lustige Wortgefechte zu liefern hatte.


Fazit

Somit komme ich auf 3,5 von 5 Sterne.
Meiner Meinung nach ist dieser Band bis jetzt der Schwächste und hat mich ein wenig enttäuscht. Gerade da der zweite unglaublich stark war, hatte ich mir mehr erhofft - ich hoffe, dass der Vierte besser wird und dieser hier nur ein "Lückenfüller" bzw. der Anfang von etwas Großem ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sofias_booklove sofias_booklove

Veröffentlicht am 02.08.2019

Nach einem etwas schwächeren zweiten Band konnte mich der dritte wieder komplett umhauen

Klappentext:
[Für alle, die Band 1 und Band 2 der Reihe „DIE CHRONIKEN DER VERBLIEBENEN“ noch nicht gelesen haben, wird es hier Spoiler geben]

Die eine wird kommen – und mit ihr die Hoffnung.
Sie wird ... …mehr

Klappentext:
[Für alle, die Band 1 und Band 2 der Reihe „DIE CHRONIKEN DER VERBLIEBENEN“ noch nicht gelesen haben, wird es hier Spoiler geben]

Die eine wird kommen – und mit ihr die Hoffnung.
Sie wird alles verändern – so sagen es die alten Texte.
Doch ist wirklich Lia die Auserwählte?
Und wohin wird die Gabe der Vorsehung sie führen?

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, wie die innere Stimme zu ihr spricht. Und sie spürt, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrer Heimat. Rafe verspricht ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite. Doch Lia ist innerlich zerrissen zwischen widerstreitenden Gefühlen. Wie wird sie sich entscheiden?

Cover:
Das Cover ist ein wahrer Traum und meiner Meinung nach das schönste der Reihe. Obwohl schon die anderen Cover wunderschön sind, gefällt mir dieses noch einen Ticken mehr, denn zum einen liebe ich diese Farben, die auch noch super toll zusammen passen und zum anderen sieht es auch am edelsten aus. Ein wahrer Blickfang!

Meine Meinung:
[Für alle, die Band 1 und Band 2 der Reihe „DIE CHRONIKEN DER VERBLIEBENEN“ noch nicht gelesen haben, wird es hier Spoiler geben]

Nach einem grandiosen ersten Teil und einem etwas schwächeren zweiten hatte ich schon Angst, dass dies eine Reihe ist, die von Band zu Band abnimmt. Aber ich wurde vom Gegenteil überzeugt, denn „DIE GABE DER AUSERWÄHLTEN“ hat mich genauso stark überzeugt wie Band 1.

Auch hier ist es wieder so, dass die Handlung direkt am vorherigen Band anknüpft, was ich wieder einmal toll fand. Den ganzen Verlauf der Handlung fand ich super. Es fängt direkt total spannend an und genauso spannend geht es auch weiter.

Die ersten Kapitel über befinden sich Lia, Rafe und seine treuen Freunde bzw. Soldaten auf der Flucht von Venda zu einem großen Stützpunkt von Dalbreck.

Hier hat mir besonders gut gefallen, dass diese Reise/ Flucht/ dieser Marsch nicht zu lange gedauert hat, sondern an der wie ich finde genau richtigen Stelle zu Ende war. Danach befinden sie sich bei diesem Stützpunkt und verweilen dort eine Zeit lang, und obwohl das dann fast die ganze weitere Handlung einnimmt, fand ich es trotzdem alles andere als langatmig, denn immer wieder gab es Situationen, die für Spannung und Drama sorgten.

Was auch sehr gut dargestellt und rüber gebracht wurde, war, wie es schon im Klappentext heißt, dass Lia nicht weiß, wo sie hingehört und dass ihre innere Stimme, also ihre Gabe, immer häufiger zu ihr spricht. Das hat auch noch für einige spannende Szenen und Auseinandersetzungen zwischen den Charakteren gesorgt.

Auch war es sehr authentisch, wie Kaden, der „ehemalige“ Attentäter, dargestellt wurde, denn während der ganzen Handlung konnte man bei ihm deutlich eine Veränderung miterleben, in welcher er einsah, dass zum einen nicht alle Blaublütigen schlimme Menschen sind, und zum anderen, dass nicht mehr Venda für ihn an erster Stelle steht.

Da der dritte Teil kürzer ist als die anderen, kam dann auch schon bald das Ende. Auch dieses war total spannend, aber auch ziemlich traurig. Tatsächlich hätte ich auch nicht damit gerechnet, dass es so letztendlich enden würde, was es aber nicht schlecht gemacht hat.

Dieses Ende sorgte auf jeden Fall bei mir dafür, dass ich unbedingt weiter lesen will, aber gleichzeitig auch nicht, denn dadurch, dass ich Band 3 so unfassbar gut fand, möchte ich nicht, dass die Reihe nach Band 4 vorbei ist ?.

Schreibstil:
Was soll ich zu diesem sagen, außer, dass er genauso wie in den vorherigen Teilen einfach nur phänomenal ist und mir ein ganz großes Lesevergnügen bereitete. Er ist nach wie vor total leicht, fließend und schnell zu lesen, aber gleichzeitig ist er auch ein bisschen poetisch und erneut wurde ich von dieser tollen Mischung mehr als überzeugt.

Charaktere:
Auch in diesem dritten Band der Reihe mochte ich Lia wieder total gerne. Sie ist selbstbewusst und mutig, wofür ich sie sehr oft bewundert habe. Sie ist einfach eine super sympathische, intelligente und authentische Person, die man praktisch ins Herz schließen MUSS. Was ich auch ganz toll an ihr fand, ist, dass sie selbst nach einem Streit mit einer Person nicht nur wütend und sauer ist, sondern beispielsweise probiert nachzuempfinden, warum der andere etwas bestimmtes gesagt haben könnte und so versucht sie diesen zu verstehen und dessen Gefühle nachzuempfinden, was nicht jeder könnte. Überhaupt wie sie für die kämpft, die ihr wichtig sind, fand ich gang ganz toll und dies hat sie mir nur noch sympathischer gemacht.

Rafe mochte ich ebenfalls nach wie vor, auch wenn ich ihn manchmal am liebsten durchschütteln wollte, weil ich hin und wieder das Gefühl hatte, er handele nur aus seinen Gefühlen für Lia heraus, ohne erst richtig darüber nachzudenken. Während ich das also oft nicht so toll fand, konnte ich aber trotzdem verstehen, warum er so handelte, denn er liebt Lia nun mal und will sie beschützen, was ich gleichzeitig toll fand. Was Rafe dann aber am Ende für Lia gemacht hat, zeigte, was für eine tolle Persönlichkeit er eigentlich hat, denn zwischenzeitlich hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass er sich doch so entscheiden und so handeln würde.

Bei Kaden konnte man sehen, wie er sich meiner Meinung nach im dritten Band verändert hat, bzw. wie sich seine Ansichten geändert haben, denn wie ja schon oben erwähnt, setzt er seine Prioritäten nun woanders. Dies wurde sehr authentisch dargestellt und somit wurde er mir auch viel sympathischer als er es noch in den zwei Teilen vorher war.

Fazit:
Nach einem etwas schwächeren zweiten Band der „Die Chroniken der Verbliebenen“ – Reihe, konnte mich der dritte „DIE GABE DER AUSERWÄHLTEN“ wieder komplett von sich überzeugen. Ich habe keinen einzigen negativen Kritikpunkt und aus diesem Grund würde ich diesem Buch 5+/5 ⭐ geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage