Gold und Schatten
 - Kira Licht - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
544 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7335-6
Ersterscheinung: 28.02.2019

Gold und Schatten

Das erste Buch der Götter

(175)

Teil 1 einer spannenden Dilogie rund um die griechische Götterwelt mitten in Paris.
Paris die Stadt der … Götter!

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…

Lesen Sie auch das kostenlose Prequel "Träume und Hoffnung", das Maéls Ankunft im Paris der Zwanziger Jahre beschreibt.

Rezensionen aus der Lesejury (175)

Buchfluesterer Buchfluesterer

Veröffentlicht am 20.03.2020

Paris im Zeichen der Götter und Nymphen

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die 16-jährige Livia Hals über Kopf in Maél. seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch ... …mehr

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die 16-jährige Livia Hals über Kopf in Maél. seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerische Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die ihr Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn das sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als Zufall...


Fazit:

Die beiden Bücher von Kira Licht standen schon seit längerer Zeit auf meinem Wunschzettel. Irgendwann sind sie dann auf meinem SuB gelandet, doch mir war klar, das ich sie ziemlich schnell lesen würde.

Der Auftakt der Götter-Dilogie hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das erste Zusammentreffen von Livia und Maél lässt nicht lange auf sich warten, trotzdem kommt es einem nicht gehetzt vor. Die beiden strahlen eine unglaubliche Dynamik aus, beide zusammen sind einfach nur der Knaller. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr gut zu lesen, man kann sich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren. Und diese hält so einiges bereit. Immer, wenn ich dachte, es kommt etwas Ruhe rein kam die nächste Explosion und man lernte wieder etwas neues kennen. Ich liebe es, wenn Bücher mich überraschen und nicht vorhersehbar sind. Livia und Maél sind voll von Überraschungen. Ihre Liebesgeschichte ist einfach nur bittersüß und man fiebert in jedem Moment mit.

Doch ob die beiden am Ende zueinander finden, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Das Buch hat einen gemeinen Cliffhanger, man sollte also nach Möglichkeit schon den zweiten Band zu Hause haben, damit man direkt wieder in die welt der Götter abtauchen kann. Klare Leseempfehlung von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sparkling Sparkling

Veröffentlicht am 15.03.2020

Positive Überraschung

Vorab sei gesagt, dass ich die griechische Mythologie liebe. Ebenso liebe und träume ich von Paris!
Damit war das Setting perfekt und wie für mich gemacht.
Ich war von Seite eins an begeistert! Die griechischen ... …mehr

Vorab sei gesagt, dass ich die griechische Mythologie liebe. Ebenso liebe und träume ich von Paris!
Damit war das Setting perfekt und wie für mich gemacht.
Ich war von Seite eins an begeistert! Die griechischen Sagen wurden auf unfassbar geschickte Art und Weise eingeflochten und mit der heutigen Welt geknüpft.
Das geschah auch noch auf so eine humorvolle Art und Weise, dass ich mehrfach innerlich schmunzeln musste, was wirklich herrlich war.
Zudem ist es eine wunderschöne Liebesgeschichte gewesen. Lange hat man sich gewundert und ist unwissend geblieben, doch am Ende wurden einige Fragen beantwortet.
Die Art und Weise wie sie beantwortet worden war dann aber viel schmerzhafter als ich es mir vorgestellt oder gewünscht hätte, zumal es neue Fragen aufwarf, auf die ich unbedingt eine Antwort haben muss!
Die Handlung war nicht langweilig. Sie war amüsant, spannend, romantisch und einfach.. authentisch. Zwar konnte mich das Buch nicht so wie andere packen, aber es hat mir einfach unfassbar gut gefallen und abgesehen davon habe ich auch nichts zu meckern.
Mit Vorfreude blicke ich auf Band 2 der Dilogie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Horsthuebfel Horsthuebfel

Veröffentlicht am 05.02.2020

Ein packendes Buch mit vielen "Schmunzel-Momenten"

Mein erstes Buch von Kira Licht ist nun beendet und hat mir wirklich sehr gut gefallen!

Inhalt:
Paris, die Stadt der Götter. Livia ist gerade mit ihren Eltern nach Paris gezogen, als sie merkt das sich ... …mehr

Mein erstes Buch von Kira Licht ist nun beendet und hat mir wirklich sehr gut gefallen!

Inhalt:
Paris, die Stadt der Götter. Livia ist gerade mit ihren Eltern nach Paris gezogen, als sie merkt das sich irgendetwas in ihr verändert. Sie wird von Schwindelanfällen und Halluzinationen geplagt und kann (ja richtig!) mit Pflanzen kommunizieren! In Paris angekommen lernt sie natürlich viele interessante Leute kennen. Unter anderem ihre beiden besten Freundinnen und Mael. Und ab da beginnt eine sehr rasante Reise für Livia.

Cover:
Das Cover gefällt mir total gut, ist ansprechend und macht wirklich neugierig.

Charaktere:
Livia ist so echt und muss man einfach mögen. Sie ist authentisch und immer für ihre Freunde da. Sie lässt sich nicht verbiegen, ist mutig, hinterfragt alles und bleibt sich treu.

Mael ist der Bad Boy aus der Unterwelt.. Er weiß seinen Charme einzusetzen.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr leicht und einfach authentisch. Man kann sich alles sehr gut vorstellen, muss sehr oft schmunzeln und wird einfach nur gepackt. Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war die doch sehr "gehobene" Sprache die ich bei einer 16 jährigen dann doch so noch nicht gehört habe ;)

Allgemein:
Die Anfangsszene im Untergrund von Paris hat mir suuuper gut gefallen und hat einen direkt gepackt! Man wusste sofort das mit Mael irgendetwas ist! Ich habe ich auch immer wieder über Livias Mut gewundert und mich andauernd gefragt ob ich genauso agiert hätte... äh... nein! :)
Die Umsetzung der griechischen Mythologie in die Moderne fand ich ebenfalls gut gelungen und auch nicht zu überzogen.
Besonders, ja ich muss sagen, bezaubernd, fand ich Evangeline und ihre Namensgebung <3
Aber es waren viele schöne und besondere "Momente" dabei, wie z.B. die Mc.D. Rutsche.
Was wieder nicht so stimmig meiner Meinung nach war, jeder wusste sofort das Livia eine Nymphe war, aber keiner wusste so wirklich was über ihre Fähigkeiten und Kräfte !?!?

Fazit:
Ein Buch das mich positiv überrascht hat! Lustig, fesselnd und ich werde direkt mit Band 2 weiter machen. Und ich werde garantiert noch weitere Bücher von Kira Licht lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

saskiareads saskiareads

Veröffentlicht am 02.01.2020

Ein gelungener Start

Insgesamt ist Kira Licht der Einstieg in die Götterwelt mit diesem Buch wirklich gelungen. Die Geschichte bietet Spannung, Romantik und Humor. Ich hatte mir die Begegnungen mit den Göttern zwar anders ... …mehr

Insgesamt ist Kira Licht der Einstieg in die Götterwelt mit diesem Buch wirklich gelungen. Die Geschichte bietet Spannung, Romantik und Humor. Ich hatte mir die Begegnungen mit den Göttern zwar anders vorgestellt, wurde aber positiv überrascht. Ich hätte mir hier und da noch eine genauere Vorstellung der Charaktere gewünscht, bin aber trotzdem sehr zufrieden. Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne Göttergeschichten lesen und allen, die damit anfangen wollen auch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 06.11.2019

Liebe, Katakomben und griechische Mythologie

Bei Livia ist einiges los, der neue Wohnort, neue Freunde - eine neue Liebe? Und dann noch diese Pflanzen, die mit ihr reden - ganz klar, bei ihr stimmt etwas nicht. Nach und nach gibt es schon ein paar ... …mehr

Bei Livia ist einiges los, der neue Wohnort, neue Freunde - eine neue Liebe? Und dann noch diese Pflanzen, die mit ihr reden - ganz klar, bei ihr stimmt etwas nicht. Nach und nach gibt es schon ein paar Erkenntnisse, doch ich hab da auch das Gefühl, dass man da hingehalten wird und vieles hinausgezögert wird.

Abgesehen davon mochte ich das Buch doch sehr gern. Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch die Liebesgeschichte hat mir meistens gut gefallen, wenn auch ein paar Klischees enthalten waren. Maél ist einfach der total mysteriöse Typ, der Geheimnisse hat, um Livia zu beschützen, und so weiter. Die Charaktere sind aber alle sehr sympathisch und authentisch.

Die neuen Ideen zur griechischen Mythologie waren schon interessant, aber einigen Ideen stehe ich doch etwas skeptisch gegenüber, zum Beispiel wie die Unsterblichkeit bei den Halbgöttern funktioniert und wie diese dann ihr Leben verbringen. Ansonsten fand ich die Welt der Götter schon sehr interessant, aber ich hätte gern noch mehr davon gesehen.

Ich hatte auch oft das Gefühl, dass es sich hier mehr um ein "Cataphile"-Roman als um Fantasy. Die Ausführungen waren immer sehr ausführlich, aber auch atmosphärisch, sodass es mich auch nicht gestört hat. Aber warum muss es in Paris immer um die Katakomben gehen?

Letztendlich war es eher eine Suche mit magischer Kulisse. Dabei kommt man eher langsam voran, aber immer mit einem Ziel vor Augen. Wenn man sich davon nicht entmutigen lässt, erwartet einen hier eine Liebesgeschichte, umgeben von Göttern und Monstern.

Fazit
"Gold und Schatten" hat mir insgesamt ziemlich gut gefallen, auch wenn es nicht perfekt war. Eine süße Liebesgeschichte mit den Pariser Katakomben und griechischer Mythologie als Kulisse.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Kira Licht

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage