Heartbreak Boys
 - Simon James Green - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0959-0
Ersterscheinung: 26.11.2021

Heartbreak Boys

Übersetzt von Barbara Röhl

(38)

Eine locker-leichte LGBTQIA+ Geschichte über gebrochene Herzen, einen verrückten Roadtrip, Social Media und die große Liebe

Für Jack und Nate sollte der Prom ganz besonders werden, doch was die beiden nicht wissen: Ihre festen Freunde haben eine Affäre. Am Ende des Abends sind Nate und Jack Single – und ihre Ex-Freunde offiziell zusammen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, zelebrieren die frisch Verliebten ihre Beziehung auf Instagram. Also beschließen Jack und Nate auf ihrem eigenen Account @TheHeartbreakBoys zum Gegenangriff überzugehen. Dabei schlittern sie von einer kuriosen Situation in die nächste. Ob sie gemeinsam ihren Herzschmerz überwinden können?

„Simon James Green ist witzig und romantisch und schreibt mit charmanter Beobachtungsgabe” Becky Albertalli

Rezensionen aus der Lesejury (38)

bookjunky bookjunky

Veröffentlicht am 08.05.2022

Ein humorvoller LGBTQA Roman, der für angenehme Lesestunden sorgt

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔:
Das Buch handelt von Jack und Nate, deren Partner eine gemeinsame Affäre haben. Nachdem diese ihr Glück auf Instagram teilen, sind Nick und Jack entrüstet. Die beiden legen ebenfalls einen ... …mehr

𝒵𝓊𝓈𝒶𝓂𝓂𝑒𝓃𝒻𝒶𝓈𝓈𝓊𝓃𝑔:
Das Buch handelt von Jack und Nate, deren Partner eine gemeinsame Affäre haben. Nachdem diese ihr Glück auf Instagram teilen, sind Nick und Jack entrüstet. Die beiden legen ebenfalls einen Instagramaccount mit dem Namen @TheHeartBreakboys an. Auf einem gemeinsamen (zuerst ungewollten) Roadtrip kommen sich die beiden näher…

ℰ𝒾𝑔𝑒𝓃𝑒 ℳ𝑒𝒾𝓃𝓊𝓃𝑔:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es eine humorvolle Geschichte mit ausreichend Drama ist. Die Charaktere und ihre Eigenschaften werden manchmal etwas überspitzt dargestellt, was der Geschichte aber das gewisse Etwas gibt 😍
Eine wichtige Message, die dem/der Leser*in übermittelt wird, ist, dass man sich nicht verstellen sollte.

ℱ𝒶𝓏𝒾𝓉:
Alles in allem ein humorvoller LGBTQA Roman, der für angenehme Lesestunden sorgt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 14.02.2022

Ein Meisterwerk von Simon James Green

Titel: Heartbreak Boys
Autor: Simon James Green
Verlag: One
Preis: 14,00€
Seiten: 416


*Inhalt:*

Für Jack und Nate sollte der Prom ganz besonders werden, doch was die beiden nicht wissen: Ihre festen ... …mehr

Titel: Heartbreak Boys
Autor: Simon James Green
Verlag: One
Preis: 14,00€
Seiten: 416


*Inhalt:*

Für Jack und Nate sollte der Prom ganz besonders werden, doch was die beiden nicht wissen: Ihre festen Freunde haben eine Affäre. Am Ende des Abends sind Nate und Jack Single - und ihre Ex-Freunde offiziell zusammen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, zelebrieren die frisch Verliebten ihre Beziehung auf Instagram. Also beschließen Jack und Nate auf ihrem eigenen Account @TheHeartbreakBoys zum Gegenangriff überzugehen. Dabei schlittern sie von einer kuriosen Situation in die nächste. Ob sie gemeinsam ihren Herzschmerz überwinden können?


*Meine Meinung:*


Das Cover finde ich sehr passend und hat mich definitiv vom ersten Moment an sehr neugierig gemacht. Der grüne Hintergrund ist ein direkter Blickfang und konnte direkt meine Aufmerksamkeit wecken. Auch das zwei Jungs auf dem Cover abgedruckt sind, finde ich einfach fantastisch und mit dem Herz Symbol, das man so gut von Instagram kennt, passt das Cover einfach großartig zum Inhalt der Geschichte. Auch das sich hier entschieden wurde Zeichnungen zu verwenden finde ich schön, da es einfach zum generellen Stil des One Verlags passt. Aber auch der Klappentext hat sich einfach nur großartig angehört. Eine Fake Beziehung, die dem 21. Jahrhundert würdig ist mit social Media und allem drum und dran.

Vor allem aber sind Jack und Nate zwei sympathisch Charaktere mit ihren ganz besonderen Eigenheiten und könnten manchmal auch gar nicht verschiedener sein und doch scheinen sie auch genau das zu sein, was der Andere braucht. Beide sind mir einfach schnell ans Herz gewachsen, so dass ich es geliebt habe von ihnen zu lesen. Ihre Dialoge waren ein absolutes Highlight, die mich vom Anfang bis zum Ende haben unterhalten können, so dass ich jedes Mal gar nicht abwarten konnte zu sehen, wie ihr nächstes Gespräche verlaufen wird.

Jack ist etwas verrückt, aber genau das war es auch was ich so an ihm mochte. Er ist der, der er ist, ohne Kompromisse, steht zu sich selbst und lebt sein Leben, wie es ihm gefällt. Besonders toll fand ich, dass man so viele Facetten von ihm im Buch kennenlernen konnte. Während es nach außen hin so scheint, als wäre er voller Selbstbewusstsein, lernt man doch schnell das er auch sehr sensibel und unsicher im Inneren sein kann.

Nate hingegen ist eher ruhiger und zurückhaltend. Also im Grunde das komplette Gegenteil von Jack. Er möchte nicht auffallen und versucht deswegen auch eher keinen großen Wind um bestimmte Dinge zu machen. Generell kann man aber einfach sagen, dass er eine guter Mensch ist, der sich vor allem auch Gedanken um Andere macht. Aus diesem Grunde wurde ich auch recht schnell zu einem riesigen Fan.

Hierzu muss ich allerdings auch noch meinen absoluten Lieblingscharakter des Buches erwähnen, der für mich die Geschichte einfach noch abgerundet hat. Elliot, der Jack's Cousin ist, war einfach ein fantastischer Freund und Nebencharakter, den ich direkt in mein Herz geschlossen habe.

Die Handlung fand ich großartig. Die Geschichte fängt eher langsam an, nimmt dann aber an Fahrt auf, so dass es von Seite zu Seite immer spannender wurde. Besonders toll war dabei das Thema mit ihrem eigenen Instagram Kanal. Das war für mich etwas, dass die Geschichte einzigartig gemacht hat.
Aber auch der Humor des Buches hat mich fantastisch unterhalten können. Ich habe so oft lachen und schmunzeln müssen, dass die Seiten einfach so an mir vorbei geflogen sind. Doch gleichzeitig geht keinesfalls die Wichtigkeit von bestimmten Themen, wie Homophobie, Herzschmerz und auch Freundschaft unter. Simon James Green hat mit "Heartbreak Boys" ein Meisterwerk erschaffen, dass voller Freude am Leben steckt und zeigt, wie wichtig es ist in schwierigen Momenten zusammenzuhalten.

Der Schreibstil von Simon James Green hat mir ebenfalls sehr gefallen. Die Geschichte war trotz der Tiefe des Buches sehr leicht, so dass es einfach Spaß gemacht zu verfolgen, wie Jack und Nate sich näher gekommen sind und auch mehr oder weniger Rache an ihren Exen üben. Besonders gut fand ich es so auch, dass man das Buch sowohl aus der Perspektive von Nate, als auch der von Jack lesen konnte, da Beide von Anfang an einfach so unterschiedlich erschienen und man durch ihre verschiedenen Perspektiven einfach ein besseres Bild von ihnen bekommen konnte und so auch ihre Handlung und Gedanken besser verstehen konnte.
Ich würde mir auf jeden Fall wünschen, dass noch mehr Bücher des Autors ins Deutsche übersetzt werden würden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookfreak922 Bookfreak922

Veröffentlicht am 24.01.2022

Eine besondere Geschichte aus diesem Genre.

„Heartbreak Boys“ stand ganz oben auf meiner Leseliste und ich wurde nicht enttäuscht. Der Autorin hat mich sofort in die Geschichte gezogen und man lernt so schnell Jack und Nate kennen. Beide haben für ... …mehr

„Heartbreak Boys“ stand ganz oben auf meiner Leseliste und ich wurde nicht enttäuscht. Der Autorin hat mich sofort in die Geschichte gezogen und man lernt so schnell Jack und Nate kennen. Beide haben für den Prom eine ganz besondere Vorstellung, doch dann kommt alles anders…

Jack und Nate könnten auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein, aber dennoch haben sie beide eine besondere Ausstrahlung. Man spürt, dass es Gemeinsamkeiten gibt und diese nach und nach hevor kommen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich finde, er trägt einen praktisch ein wenig durch die Geschichte und man bekommt so von den Gefühlen und Gedanken der Charaktere einiges mit. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit.

Die Handlung beginnt langsam und bekommt mit jeder neuen Seite immer mehr an Tempo. Besonders der Bezug mit Instagram hat mich neugierig gemacht und wie die beiden mit ihrer Seite TheHeartbreakBoys zeigen wollen, dass es auch anders geht. Seit ich in den letzten 2 Jahren mehr in diesem Genre also LGBT Bereich gelesen habe, bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Büchern und deswegen war, die Geschichte wieder eine neue Entdeckung für mich. Wer neue Bücher in diesem Genre sucht, ist bei dieser Geschichte genau richtig.

Das Ende war ebenfalls zum Mitfiebern und einfach nur Wow. Ich hätte am liebsten das nächste Buch des Autors gelesen.



FAZIT :

„Heartbreak Boys“ ist eine wunderschöne humorvolle und romantische Geschichte über zwei junge Männer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lesenistwasschoenes lesenistwasschoenes

Veröffentlicht am 20.12.2021

Unterhaltsame Lektüre, locker flockig und geht ins Herz

Was soll ich sagen... aber von Anfang an...
Jack hat eine Beziehung mit Dylan und erhofft sich, am Ende des Schulballs, Ballkönig zu sein. Nate dagegen möchte sich an dem Abend endlich outen und seine ... …mehr

Was soll ich sagen... aber von Anfang an...
Jack hat eine Beziehung mit Dylan und erhofft sich, am Ende des Schulballs, Ballkönig zu sein. Nate dagegen möchte sich an dem Abend endlich outen und seine Beziehung zu Tariq öffentlich machen. Doch wie so oft im Leben kommt es ganz anders - am Ende des Abends gibt es eine neue Konstellation: Dylan und Tariq haben eine Affäre und stellen ihr Liebesglück auf Insta! Doch die beiden verlassenen lassen sich nicht lange unterkriegen und öffnen einen eigenen Account...
Es geht rasant zu, es wird nie langweilig, ganz im Gegenteil, ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt. Die Geschichte wird aus den Perspektiven der 2 Hauptprotagonisten erzählt, was unheimlich interessant ist, weil man ja immer einen Schritt mehr weiß. Jack und Nate sind zwei völlig unterschiedliche Charaktere, beide sind jedoch schlüssig und beide konnte man auf ihrer Reise (und einem Roadtrip) begleiten, kennen lernen und entwickeln sehen.
Der Schreibstil ist absolut leichtgängig und das Cover passt sehr gut zum Buch, das ein ernsteres Thema amüsant und gleichzeitig mit Tiefgang verbindet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 06.12.2021

Eine amüsante und süße Geschichte, die aber keinesfalls oberflächlich ist

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Der Schreibstil des Autors ist leicht, flüssig und humorvoll, so ... …mehr

Mir wurde das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung allerdings nicht beeinflusst hat.
Der Schreibstil des Autors ist leicht, flüssig und humorvoll, so das ich schnell in die Geschichte hinein gekommen bin. Sie startet damit das die ehemals besten Freunde Nate und Jack sich für den Schulball fertig machen, der mehr oder weniger in einer Katastrophe endet, allerdings finden sie dadurch auch wieder zusammen.
Die beiden sind Grund verschieden und haben auf den ersten Blick für mich gar nicht zusammengepasst, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Nate ist definitiv der ruhigere Part von den beiden, er ist eher zurückhalten und im Gegensatz zu Jack leise und möchte lieber nicht auffallen.
Jack dagegen ist einfach ein Paradiesvogel. Er ist laut, oftmals etwas drüber, aber geniest sein Leben einfach. Er lebt und lässt sich nicht einschränken, was eine tolle Eigenschaft ist.
Es war wirklich schön zu verfolgen wie die beiden sich ergänzen und sich auch gegenseitig fordern. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat für mich da genau den richtigen Raum eingenommen, sie war sehr zart und die Gefühle der beiden wirklich gut nachvollziehbar.
Was mir auch sehr gefallen hat, waren die Wortgefechte zwischen den beiden und der Humor. Ich fand das Buch unglaublich amüsant, aber gleichzeitig bringt es auch einen gewissen Ernst mit und regt zum nachdenken an, was ich wirklich gut fand.
Insgesamt eine sehr amüsante und süße, dabei aber keinesfalls oberflächliche Geschichte, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Ich hoffe definitiv auf weitere übersetzte Bücher des Autors.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Simon James Green

Simon James Green - Autor
© Gareth Williams

Simon James Green wurde in Nottingham geboren. Zunächst studierte er Jura in Cambridge, bevor er anfing, am King’s Head Theater in London zu arbeiten. Es folgten einige West-End-Shows und UK-Touren, unter anderem Rocky Horror Show und West Side Story. Heute arbeitet er als Autor und Drehbuchautor. Für seine Bücher hat er schon mehrere Auszeichnungen bekommen. Heartbreak Boys ist sein Debüt bei ONE.

Mehr erfahren
Alle Verlage