Long Distance Playlist
 - Tara Eglington - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0440-3
Ersterscheinung: 30.04.2021

Long Distance Playlist

Bis wir uns wiedersehen

(71)

Isoldes Herz ist gebrochen: Eben noch war sie mit dem coolsten Jungen aus ihrer Ballettgruppe zusammen. Doch dann erwischt sie ihren Freund beim Fremdknutschen – und vermasselt prompt das für sie so wichtige Vortanzen. Voller Liebeskummer zieht sie sich zurück – bis sie eine Mail von Taylor erhält, ihrem ehemals besten Freund. Sie haben sich aus den Augen verloren, als er vor Jahren weggezogen ist. Isolde ist sich unsicher: Will sie den Kontakt überhaupt wieder? Doch dann nähern sich die beiden durch endlose Chats und Musikplaylisten erneut an ...

Rezensionen aus der Lesejury (71)

Ozeanglanz_ Ozeanglanz_

Veröffentlicht am 27.03.2022

Liebe es

Isoldes Herz ist gebrochen: Eben noch war sie mit dem coolsten Jungen aus ihrer Ballettgruppe zusammen. Doch dann erwischt sie ihren Freund beim Fremdknutschen – und vermasselt prompt das für sie so wichtige ... …mehr

Isoldes Herz ist gebrochen: Eben noch war sie mit dem coolsten Jungen aus ihrer Ballettgruppe zusammen. Doch dann erwischt sie ihren Freund beim Fremdknutschen – und vermasselt prompt das für sie so wichtige Vortanzen. Voller Liebeskummer zieht sie sich zurück – bis sie eine Mail von Taylor erhält, ihrem ehemals besten Freund. Sie haben sich aus den Augen verloren, als er vor Jahren weggezogen ist. Isolde ist sich unsicher: Will sie den Kontakt überhaupt wieder? Doch dann nähern sich die beiden durch endlose Chats und Musikplaylisten erneut an …

Meine Meinung:

Ich mochte diesea Buvv wirklich unglaublich gerne. Durch die vielen Chatverläufe und die (sehr coolen) Playlists konnte man das Buch sehr flüssig lesen. Es war ein echt lockeres Buch.

Auch die Charaktere fand ich sympathisch. Sie waren echt süß:)

Ebenfalls gut gefiel mir die Idee der Geschichte. Sie ist wirklich originell.

Das Cover ist auch ein Hingucker. Es ist wirklich cute:)

Fazit: Ein süßes lockeres Buch für zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gletscherwoelfchen gletscherwoelfchen

Veröffentlicht am 24.03.2022

Erfrischende Friends to Lovers-Story

Als Isolde auf einer Party mitbekommt, wie ihr Freund ein Mädchen aus ihrer Ballettgruppe küsst, ist sie am Boden zerstört. Plötzlich fängt sie an, an sich sowie ihren Fähigkeiten als Tänzerin zu zweifeln ... …mehr

Als Isolde auf einer Party mitbekommt, wie ihr Freund ein Mädchen aus ihrer Ballettgruppe küsst, ist sie am Boden zerstört. Plötzlich fängt sie an, an sich sowie ihren Fähigkeiten als Tänzerin zu zweifeln - und dabei steht bald ein wichtiges Vortanzen an!
Als sich dann nach mehreren Monaten Funkstille auch noch Isoldes ehemals bester Freund meldet, scheint das Gefühlschaos komplett. Denn die gemeinsamen Playlisten und nächtelangen Austausche sind für Isolde immer weniger wegzudenken...

Nach dem niedlichen Cover und dem Klappentext habe ich eine unterhaltsame Liebesgeschichte für Zwischendurch erwartet - nicht unbedingt etwas Neuartiges, aber auch kein Buch, das mich Seite für Seite mehr langweilt. Und genau diese Erwartungen meinerseits wurden erfüllt.

"Long Distance Playlist" von Tara Eglington ist eine luftig-lockere Young Adult Story, die sich rund um das Thema "Friends to Lovers" dreht.
Dabei wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten Isolde und Taylor erzählt. Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man sich schnell und gut in die beiden hineinversetzen kann und praktisch nur so durch die Seiten fliegt.
Ergänzt werden die wechselnden Erzählperspektiven von Email- und Chatverläufen, die wirklich authentisch wirken. Und natürlich ist, passend zum Titel, auch die ein oder andere Playlist dabei. Dies war mein persönliches Highlight, denn viele der Lieder entsprachen meinem Musikgeschmack und so konnte ich auch meine eigene Playlist mit dem ein oder anderen neuen Song erweitern.

Die Handlung selbst ist an manchen Stellen zwar ein wenig klischeehaft oder vorhersehbar, wird überraschenderweise aber auch durch ernstere, tiefgründigere Themen ergänzt. Leistungsdruck, Fernbeziehungen, Amputationen und Versagensängste spielen immer wieder eine Rolle, sodass dieser Roman dann doch wieder eine einzigartige Note erhält. Genau durch diese Ergänzungen wirkt die Geschichte um ein Vielfaches intensiver und bleibt auch nach dem Lesen noch im Kopf.

Ich hatte einige schöne Lesestunden mit Isolde und Taylor und kann "Long Distance Playlist" jedem weiterempfehlen, der nach einer lockeren, dennoch aber keineswegs langweiligen Lektüre für Zwischendurch sucht.
5/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

VonBuchZuBuch VonBuchZuBuch

Veröffentlicht am 01.02.2022

Großartiges Debüt

Inhalt:
Isoldes Herz ist gebrochen: Eben noch war sie mit dem coolsten Jungen aus ihrer Ballettgruppe zusammen. Doch dann erwischt sie ihren Freund beim Fremdknutschen - und vermasselt prompt das für sie ... …mehr

Inhalt:
Isoldes Herz ist gebrochen: Eben noch war sie mit dem coolsten Jungen aus ihrer Ballettgruppe zusammen. Doch dann erwischt sie ihren Freund beim Fremdknutschen - und vermasselt prompt das für sie so wichtige Vortanzen. Voller Liebeskummer zieht sie sich zurück - bis sie eine Mail von Taylor erhält, ihrem ehemals besten Freund. Sie haben sich aus den Augen verloren, als er vor Jahren weggezogen ist. Isolde ist sich unsicher: Will sie den Kontakt überhaupt wieder? Doch dann nähern sich die beiden durch endlose Chats und Musikplaylisten erneut an …

Meinung:
Seitdem mir das Buch in die Hände gefallen ist, konnte ich es kaum abwarten es zu lesen. Ich habe also mein aktuelles Buch unterbrochen, nur um "Long Distance Playlist" in wenigen Tagen durch zu suchten. Es war anders als erwartet. Aber in diesem Fall ist anders gut.
Dank des flüssigen Schreibstils kam ich gut durch das Buch durch und konnte mich perfekt in die Charaktere hineinversetzen. Beide haben ihr Lasten zu tragen, doch sie beklagen sich nicht. Sie sind stets freundlich und stark, obwohl in ihnen ein heftiger Sturm wütet. Sie versuchen verbissen den Druck stand zu halten und ihr Ziel zu erreichen. Das kann auf die Dauer nicht gut gehen. Somit ist es eine gute Fügung des Schicksals dass sie Kontakt zueinander aufbauen und endlich die richtige Person finden, der sie doch ihr Herz auszuschütten können.
In die Nachrichten fließt immer mehr die Persönlichkeit der Protagonisten, es ist eine logische Schlussfolgerung dass diese enge Verbundenheit der beiden auch zu Liebe führt. In den Playlists steckt so viel Herzblut. Und ich persönlich finde die Songs auch super ausgewählt. Eine tolle Idee der Autorin so viele unterschiedliche und passende Playlists zu kreieren. Ich genieße es, sie mir anzuhören und ich finde es wichtig, nicht nur die Idee, sondern auch die Zeit und Arbeit, die in die Erstellung dieser Playlists geflossen ist, zu wertschätzen.
All die Charaktere in dem Buch sind sehr gut ausgearbeitet und mir auf Anhieb sympathisch. Sie sind alle so unterschiedlich und individuell, doch sie alle unterstützen die Protagonisten wo es nur geht. Jeder schafft es, die Protagonisten auf seine Art und Weise wieder aufzubauen. Finn mit Humor, Vi, indem sie Issy einfach zuhört. Alle besitzen somit andere sehr wichtige, besondere Eigenschaften.
Und obwohl die Geschichte teils sehr vorhersehbar ist, hat sie mich tief berührt und ich habe es sehr genossen die zu lesen. Sie zeigt, dass nicht alles im Leben perfekt sein kann. Es werden Kompromisse geschlossen, mit denen die Protagonisten besser leben können, bis sich ihnen eine neue Tür öffnet, die ihnen neue Optionen bietet. Sie dehnen alles Schlechte aus, bleiben positiv und dann gibt es auch wieder Momente, in denen das Glück auf ihrer Seite ist. Genauso ist das Leben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

damarisdy damarisdy

Veröffentlicht am 25.11.2021

Hach, zwischendurch muss es einfach mal Young Adult sein, das ist Balsam für die Seele :-D <3

Ich habe mich sehr über das Buch "Long Distance Playlist" von Tara Eglington gefreut, welches mir von der Lesejury via meine gesammelten Punkte zur Verfügung gestellt wurde. Der Titel sprach mich rein ... …mehr

Ich habe mich sehr über das Buch "Long Distance Playlist" von Tara Eglington gefreut, welches mir von der Lesejury via meine gesammelten Punkte zur Verfügung gestellt wurde. Der Titel sprach mich rein optisch irgendwie schon sehr an und die bisherigen Rezensionen dazu klangen auch durchaus positiv, sodass ich sehr neugierig wurde und bei dem Buch rechtzeitig zugegriffen habe. Es handelt sich hierbei um den Debütroman der Autorin.

Inhaltlich hat der Leser mit den Hauptfiguren Isolde und Taylor zu tun, die miteinander schon seit Kindheitstagen befreundet sind. Allerdings wohnen sie in unterschiedlichen Ländern, was den Kontakt zueinander nicht nur erschwert, die beiden hatten in der Vergangenheit auch einen gravierenden Streit, der sie irgendwie entzweite. Doch nach einer für Isolde schweren Trennung meldet sich Taylor wieder bei ihr, um ihr beizustehen und die beiden vertragen sich. Und in Wirklichkeit haben sie noch ganz andere Gefühle füreinander, wovon ihr Gegenüber aber nichts ahnt...

Tara Eglington schreibt ihren Jugendroman aus den Sichtweisen beider Protagonisten im Wechsel. Dafür nutzt sie die Ich-Perspektive im Präsenz, was mir ganz leichten Zugang zu Isolde und Taylor verschafft, beide schließe ich wahnsinnig schnell in mein Herz. Manche Kapitel sind aber keine reine Erzählungen des jeweiligen Charakters, sondern Chatverläufe oder E-Mail-Verkehr. Diese finden hauptsächlich zwischen den Hauptfiguren, aber auch zwischen ihnen und ihren besten Freunden statt. Das lockert das Buch sehr sehr auf und lässt mich wirklich nur so durch die Zeilen fliegen. Nicht nur die Schrift ist hier angenehm groß und die Absätze großzügig gesetzt, die Passagen sind auch sehr umfangssprachlich und einnehmend.
Obwohl der Großteil des Werkes den Austausch der Protagonisten beschreibt, fühle ich mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt, sondern genieße alles so, wie es ist. Ich fühle mich beiden wirklich sehr verbunden und fiebere den nächsten Annäherungen, verbal, schließlich aber auch körperlich, als sie endlich aufeinandertreffen, entgegen <3

Hier haben wir es wirklich mit einer unschuldigen Geschichte zu tun, die sehr süß, aber auch tiefgründig ist. Sie behandelt nämlich auch Themen wie Verluste und seelische und körperliche Verletzungen. Nichts desto trotz fühlt sich das Lesen immerzu leicht und hoffnungsvoll an, einfach total toll, um zwischen dramatischen Lovestorys, anspruchsvoller Fantasy und furchterregenden Thrillern, mal eine Art Pause einzulegen. Ein Buch, welches mich irgendwie wieder durchatmen lässt :-)

Der Schreibstil der Autorin ist sehr jugendlich, humorvoll, leicht, aber auch tiefgründig und brilliert vor allem durch super kurze Kapitel, die den Lesefluss keineswegs stören.

"Long Distance Playlist" ist ein super schöner Titel für zwischendurch und beinhaltet auch wirklich schöne Titel in Form von diversen Playlists. Das Thema des Buchnamens wurde also wunderbar aufgegriffen. Zudem fand ich die Ballett-Thematik auch sehr interessant und ansprechend, auch wenn sie eher nebensächlich behandelt wurde.

Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 volle Sterne *****

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luiserothe Luiserothe

Veröffentlicht am 17.10.2021

Tolle Story mit erfrischendem Schreibstil

Eine tolle Liebesgeschichte über Isolde, die am Boden zerstört ist seit ihr Exfreund sie betrogen hat. Trost spendet ihr ganz verblüffend ihr bester Freund Taylor, der weit weg in Neuseeland lebt und der ... …mehr

Eine tolle Liebesgeschichte über Isolde, die am Boden zerstört ist seit ihr Exfreund sie betrogen hat. Trost spendet ihr ganz verblüffend ihr bester Freund Taylor, der weit weg in Neuseeland lebt und der sich gewissermaßen nicht mehr gemeldet hat, seit er vor einem Anno vonseiten ein Unglück sein Bein verlor. Doch derzeit fangen sie erneut an zu schreiben, er erstellt süße Abspiellisten für sie und beide merken, wie ausgesprochen sie sich gefehlt haben. Nichtsdestoweniger müssen sie sich gleichfalls bald eingestehen, dass sie potenziell mehr sein möchten als ausschließlich Freunde.
Obwohl es ernste Themen behandelt gelingt es der Autorin die Geschichte locker, leicht und super Positiv zu schreiben.
Die Story ist durch die überwiegenden Chat-Verläufe, protokollierten Skype-Gespräche, Mails und Playlists super erfrischend und gemütlich zu lesen und auch sonst ist der Schreibstil, der ansonsten aus Isoldes und Taylors Sicht erzählt, sehr angenehm, leicht und flüssig.
Ein Buch, was wirklich empfehlenswert ist !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tara Eglington

Tara Eglington - Autor
© Ted Sealey

Tara Eglington ist eine australische Autorin, die vor allem YA-Romane schreibt und zwischen Sydney und Queenstown (Neuseeland) pendelt. Wenn sie nicht schreibt, schaut sie gern mal stundenlang Katzenvideos auf Youtube an oder plant exotische Urlaubsreisen auf die Malediven. The Long Distance Playlist ist ihr Debüt im ONE-Verlag.

Mehr erfahren
Alle Verlage