Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde
 - Isabell May - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8903-6
Ersterscheinung: 27.03.2020

Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde

Band 1
Band 1 der Reihe "Shadow Tales"

(85)

Die verträumte Lelani wächst in einem Dorf im Königreich Vael auf. Schon immer spürt sie eine starke Verbindung zu den fünf magischen Monden, die nachts über ihr erstrahlen. Als sich an ihrem 18. Geburtstag das Amulett öffnet, das ihre Eltern ihr hinterlassen haben, steht Lelanis Welt auf einmal Kopf. Zusammen mit ihrem besten Freund Haze macht sie sich auf die Reise, ihre wahre Bestimmung zu erfüllen - und gerät in einen Strudel aus Gefühlen, Selbstfindung und dunkler Magie ...

Rezensionen aus der Lesejury (85)

ophelialaurinrose ophelialaurinrose

Veröffentlicht am 17.01.2021

Tolle Geschichte

Worum geht es?

Die verträumte Lelani wächst in einem Dorf im Königreich Vael auf. Schon immer spürt sie eine starke Verbindung zu den fünf magischen Monden, die nachts über ihr erstrahlen. Als sich an ... …mehr

Worum geht es?

Die verträumte Lelani wächst in einem Dorf im Königreich Vael auf. Schon immer spürt sie eine starke Verbindung zu den fünf magischen Monden, die nachts über ihr erstrahlen. Als sich an ihrem 18. Geburtstag das Amulett öffnet, das ihre Eltern ihr hinterlassen haben, steht Lelanis Welt auf einmal Kopf. Zusammen mit ihrem besten Freund Haze macht sie sich auf die Reise, ihre wahre Bestimmung zu erfüllen – und gerät in einen Strudel aus Gefühlen, Selbstfindung und dunkler Magie …

Meinung:

Isabell May hat vor meinem inneren Auge eine zauberhafte Welt erschaffen, die unserer zwar recht ähnlich ist aber doch anders. Eine Welt, in der Magie existiert und in der nichts ist, wie es scheint.

Der Aufbau der Geschichte ist flüssig und logisch. Wenn man erstmal angefangen hat, zu lesen, möchte man auch nicht mehr wirklich damit aufhören.

Der Schreibstil ist sehr bildhaft. Der einzige Minuspunkt war für mich, dass die Szenen teilweise ein bisschen zu sehr in die Länge gezogen wurden, was ich nicht so sehr mag.

Die Idee der Geschichte, dass die Magie von verschiedenen Monden und auch der Sonne kommen oder geschenkt werden kann, war sehr mystisch und hat mir gefallen.

Eine Reise, zwei Männer, die nicht unterschiedlicher sein könnten und Abenteuer, die es zu bewältigen gibt, Gegenspieler mit Mächten, die als unbesiegbar erscheinen, das ist Stoff aus dem tolle Fantasy-Romane gemacht sind..

Ich habe mitgefiebert, mich in beide Männer verliebt und es einfach genossen, dieses Abenteuer mit der Protagonistin zu erleben, sodass ich nun bereits mit dem Lesen des zweiten Teils begonnen habe.

Zu den Protagonisten:

Lelani ist ein toller Charakter, die mutig ist und im Laufe der Geschichte noch stärker und mutiger wird.

Das Geheimnis um die beiden Männer in ihrem Leben habe ich noch nicht lösen können, aber ich hoffe nun auf den zweiten Teil. Haze als bester Freund hat mich total überzeugt. Ich mag ihn. Aber verliebt habe ich mich in einen anderen.

Auch die anderen Charaktere waren toll beschrieben, ob Mutter, Ziehmutter, Chefin von der Diebesbande – sie alle mochte ich. Aber auch die Antagonisten sind super ausgearbeitet, was den Leser das Fürchten lehrt.

Fazit:

Zusammengefasst kann ich das Buch gut empfehlen. Ich bin von der Geschichte begeistert.

4/5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

prettytigerbuch prettytigerbuch

Veröffentlicht am 10.01.2021

Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde (Bd.1) von Isabell May

… und mit einem Mal war die Welt nicht mehr, wie sie vorher gewesen war. (Quelle: Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde, Seite 22)

Ich liebe dieses ganz besondere Gefühl, wenn man ein neues Buch aufschlägt: ... …mehr

… und mit einem Mal war die Welt nicht mehr, wie sie vorher gewesen war. (Quelle: Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde, Seite 22)

Ich liebe dieses ganz besondere Gefühl, wenn man ein neues Buch aufschlägt: diese Mischung aus Vorfreude und Neugier, die einen so wunderbar kribbelig macht. Eine unbekannte Geschichte, die darauf wartet entdeckt zu werden 📖

Bereits vor einem halben Jahr ist der Auftaktband der magischen High-Fantasy-Dilogie Shadow Tales von Isabell May erschienen. Der Klappentext rund um Lelani, eine gefahrvolle Reise & dunkle Elementarmagie hat mich auf Anhieb neugierig gemacht. Das Buch ist auch im Inneren wundervoll gestaltet und nach dem Auspacken der ONE-Bloggerbox habe mich sofort ins Abenteuer gestürzt ♡

Isabell May entführt in Lelanis Geschichte nach Vael, dem Land der fünf Monde, das von High Lady Serpia, einer mächtigen Mondmagierin, regiert wird. Die Handlung bewegt sich wie ein ruhiger Fluss mit gelegentlichen Unruhen, die sich besonders gegen Ende des Buches häufen. Dennoch übt die Story eine angenehme Sogwirkung aus, die mich bis zum letzten Kapitel gefesselt hat. Einige Szenen stecken voller Emotionen und sind mir beim Lesen relativ nahe gegangen. Nichtsdestotrotz kann sich die Erzählung einiger kleinerer Logikfehler nicht erwehren.

Lelani, die ihr Dorf bisher kaum verlassen hat, ist überwältigt von den vielen neuen Dingen, die sie auf ihrer Reise entdeckt. Auch die Liebe ist ihr bisher fremd, sodass sie die Schwärmereien der anderen Mädchen bisher nicht nachvollziehen konnte. Doch plötzlich sieht sie sich zwischen zwei Männern, dir ihr Herz zum Klopfen bringen - ein relativ unschuldiges Liebesdreieck, das bis zum Ende der Erzählung nicht gänzlich aufgearbeitet wird. Ich vermute stark, dass wir auch im zweiten Band der Dilogie, der im November dieses Jahres erscheint, erneut damit konfrontiert werden. Dennoch muss ich sagen, dass die Charakterkonstellation passend gewählt ist.

Auf ihrer Reise lernt Lelani einiges über sich selbst, wenngleich sie sich ihre anfängliche Naivität weiterhin behält. Das Bild des unschuldigen Dorfmädchens wird von der ersten bis zur letzten Seite aufrechterhalten. Ich bin gespannt, ob Lelani im Abschlussband der Dilogie noch ein Stück weit über sich selbst hinauswächst - Ansätze dafür gibt es in den letzten Kapiteln bereits. Auf den letzten Seiten wartet die Autorin, die in der Nähe von Aachen lebt, mit der ein oder anderen Überraschung auf. Lelanis Herkunft wird stückweise enthüllt, wenngleich hier natürlich auch einiges für die Fortsetzung zurückgehalten wird.

Sowohl innerlich als auch äußerlich ist die Optik bei Shadow Tales wirklich gelungen. Ich bin der Mondthematik vollkommen verfallen, sodass mich das Cover bereits auf den ersten Blick bezaubert hat. Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde ist eine eher ruhige, angenehme Geschichte über Magie, Freundschaft und die erste Liebe. Ich habe Lelani gerne auf ihrer Reise begleitet und bin gespannt, welche Überraschungen uns in Shadow Tales - Die dunkle Seite der Sonne erwarten.

Bewertung: 4 von 5 Sternen
©Lisa von Prettytigers Bücherregal | prettytigerbuch
http://prettytigerbuch.blogspot.de/
https://www.instagram.com/prettytigerbuch/

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nr6amg nr6amg

Veröffentlicht am 18.12.2020

Shadow Tales

Das Buch hat sehr gut begonnen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und leicht zu lesen.
Nachdem Lelani und Haze sich auf die Reise begeben, begegnen sie auch vielen Geschöpfen. Das fand ich sehr ... …mehr

Das Buch hat sehr gut begonnen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und leicht zu lesen.
Nachdem Lelani und Haze sich auf die Reise begeben, begegnen sie auch vielen Geschöpfen. Das fand ich sehr schön, da es für mich bisher unbekannte Geschöpfe waren und sozusagen neu geschaffen wurden.
Für mich hat sich das Buch aber leider etwas gezogen und ich bin eher schleppend voran gekommen.
Man hat sehr gemerkt, dass es ein Jugendbuch ist und die Charaktere haben sich manchmal zu naiv verhalten.
Irgendwie wurde gefühlt nichts hinterfragt.

Auch habe ich die Protagonisten nicht richtig kennengelernt. Das war mir zu oberflächlich. Die Reise an sich war spannend, jedoch ist alles nacheinander passiert und auch hatte ich nicht das Gefühl, dass einige Szenen wichtig für das Hauptgeschehen waren und somit eigentlich total überflüssig.

Es war eine sehr schöne Märchenhafte Geschichte, welche mich leider nicht ganz mitreißen konnte.

Ich denke aber, dass einige das Buch trotzdem toll finden werden.

Ich vergebe 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Apathy Apathy

Veröffentlicht am 30.11.2020

Gelungener Auftakt...magisch, fantasievoll, aber etwas vorhersehbar

Das Buch besticht als erstes durch das schöne und dunkle Cover. Aber auch der Klappentext ließ auf eine fantasievolle Geschichte mit magischen Elementen schließen, was mich sehr neugierig machte.

Lelani ... …mehr

Das Buch besticht als erstes durch das schöne und dunkle Cover. Aber auch der Klappentext ließ auf eine fantasievolle Geschichte mit magischen Elementen schließen, was mich sehr neugierig machte.

Lelani wächst als Findelkind in einem kleinen Dorf bei einer Frau namens Aphra auf. Stets an ihrer Seite ist ihr bester Freund Haze. Lelani fühlt sich sehr zu den fünf magischen Monde, die das Königreich Vael überschatten, hingezogen. An ihrem 18. Geburtstag geschieht etwas, was sie in die Welt außerhalb des Dorfes fliehen lässt. Ihr bester Freund Haze begleitet sie auf dieser Reise, aber auch ein anderer Weggefährte schließt sich ihnen an. Ist er Freund oder Feind? Wohin zieht es Lelani und Haze?

Der Einstieg in die Geschichte ist spannend gestaltet, da dieser mit einem Prolog beginnt. Aber auch wird man mit Lelani und ihrer Vorliebe für die Monde vertraut gemacht. Außerdem lernt man ihren besten Freund Haze kennen. Sofort spürt man, dass die beiden eine enge Freundschaft verbindet. Sie waren mir auf Anhieb sympathisch, obwohl mir Lelani auch etwas naiv herüber kam. Aber für ihr Alter und da sie noch nicht viel von der Welt außerhalb des Dorfes gesehen hat, ist es wiederum verständlich.
Als sich die beiden auf den Weg machen, schließt sich Kyran an, der ein Stück weit den gleichen Weg hat wie sie. Er kommt wie ein Märchenprinz daher, der Lelani manchmal mit seinem spöttischen Grinsen aus der Reserve lockt. Das ließ mich auch manchmal schmunzeln und gab der Geschichte zudem einen humorvollen Schwung. Aber bezüglich Kyran hatte ich schon schnell eine kleine Vorahnung.

Die Reise mit vorerst unbekannten Ziel geht durch den Gitterwald, der mit magischen Wesen und daraus ergebenen Gefahren einhergeht. Dies ist durchaus spannungsvoll gestaltet. Doch an manchen Stellen zog sich die Geschichte etwas, da nicht immer etwas actiongeladenes passierte. So wird man eher auf ein schon absehbares Liebesdreieck eingestimmt, bevor es dann wieder spannungsvoll wurde.

Die Autorin hat eine fantasivolle Welt geschaffen, die detailreich und bildhaft beschrieben wurde. Der leicht poetisch angehauchte und magische Schreibstil konnte mich sehr gut durch die Handlungen begleiten.
Manches ließ mich auch schmunzeln, z.b. die kleine Pixie oder der Maulesel, der manchmal seinen eigenen Kopf durchsetzte.

Im Buch ist außerdem eine Karte rund um die geschaffene Welt, dem Königreich Vael, enthalten, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch kann man sehr gut nachvollziehen, wohin die Reise von Lelani und ihren Gefährten führt.

Aber auch kurze Einschübe von der High Lady, die das Königreich Vael regiert, werden aufgeführt. Diese waren aufschlussreich und man bekommt einen kleinen Einblick in ihre Welt, die mit Magie ausgestattet ist, aber auch von Geheimnissen beherrscht wird..

Im Verlauf der Geschichte gewinnt Lelani neue Erkenntnisse und wird an ihr Ziel geführt. Im letzten Drittel des Buches passiert dahingehend sehr viel, was an manchen Stellen vorhersehbar, aber auch spannend gestaltet war. So nimmt die Geschichte zum Ende hin noch mal richtig an Fahrt auf. Aber an dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten, denn hier besteht weiterhin Gefahr für sie und ihre Gefährten. So müssen sie wieder in den Gitterwald fliehen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Lelani und ihrer magischen Gabe, die sie noch nicht so richtig greifen kann, weitergeht.

Die angedeutete Liebesdreiecksgeschichte konnte mich jedoch nicht so richtig erreichen, obwohl ich teilweise verstehen kann, warum sich Lelani zum märchenhaften Kyran, aber auch zu ihrem besten Freund Haze, den sie vertrauen kann, hingezogen fühlt. Ich bin trotzdem gespannt, wie sich die Geschichte in dieser Hinsicht weiterentwickeln wird.

Fazit:
Ein gelungener Auftakt der Dilogie, der durch einen poetischen und bildhaften Schreibstil besticht. Die geschaffene Welt mit den magischen Wesen und den fünf Monden hat mir sehr gut gefallen. Außerdem wird man durch die Protagonistin Lelani und ihren Gefährten auf eine abenteuerliche Reise mitgenommen. Jedoch zog sie sich im Mittelteil etwas, bevor es spannungsgeladen weiterging. Zudem war einiges vorhersehbar. Ich bin dennoch neugierig, wie es mit Lelani und ihren zwei männlichen Begleitern weitergeht, ob sie sich vor der Gefahr schützen können und wie sie lernt mit ihrer Gabe umzugehen.

Bewertung: 4- / 5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 16.09.2020

Für mich leider eine Enttäuschung

Klappentext: Die verträumte Lelani wächst in einem Dorf im Königreich Vael auf. Schon immer spürt sie eine starke Verbindung zu den fünf magischen Monden, die nachts über ihr erstrahlen. Als sich an ihrem ... …mehr

Klappentext: Die verträumte Lelani wächst in einem Dorf im Königreich Vael auf. Schon immer spürt sie eine starke Verbindung zu den fünf magischen Monden, die nachts über ihr erstrahlen. Als sich an ihrem 18. Geburtstag das Amulett öffnet, das ihre Eltern ihr hinterlassen haben, steht Lelanis Welt auf einmal Kopf. Zusammen mit ihrem besten Freund Haze macht sie sich auf die Reise, ihre wahre Bestimmung zu erfüllen - und gerät in einen Strudel aus Gefühlen, Selbstfindung und dunkler Magie ...

Meine Meinung:

Da ich die Bücher der Autorin eigentlich ganz gerne lese, konnte ich natürlich auch an diesem nicht vorbei. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich soweit auch ganz gut lesen.

Die Grundidee an sich klang durchaus interessant und so war ich schon irgendwie neugierig auf die Geschichte und wie die Umsetzung gelungen ist. Doch leider hatte ich bereits von den ersten Seiten an überhaupt Probleme, in die Handlung reinzukommen. Mir fehlte von Anfang an irgendwie das gewisse Etwas, um irgendwann oder irgendwie doch noch in die Geschichte gezogen zu werden. So habe ich mich eher durch die Seiten kämpfen müssen, statt mittendrin zu sein und mitfiebern oder mitfühlen zu können.

Die Liebesgeschichte, sowie die leider etwas zu naive Hauptprotagonistin konnten die Handlung ebenfalls nicht retten. Für mich blieb diese Geschichte leider eher eine Enttäuschung.

Fazit:

Eine interessante Grundidee, doch leider eine naive Hauptprotagonistin, eine nervige Liebesgeschichte und eine Handlung, die mich einfach nicht für sich einnehmen konnte. Dabei habe ich es wirklich versucht. Wirklich schade. Von mir gibt es daher leider nur 2 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Isabell May

Isabell May - Autor
© Sylvia van Heek

Isabell May, geb. 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und einige Semester Journalismus und PR. Es vergeht kein Tag, an dem sie nicht schreibt: Schon als Kind hat sie begonnen, Kurzgeschichten und ganze Romane zu schreiben.Nach CLOSE TO YOU folgt nun ihr Fantasy-Debut bei ONE. Die Autorin lebt in der Nähe von Aachen.

Mehr erfahren
Alle Verlage