Underworld Chronicles - Befreit
 - Jackie May - eBook
Coverdownload (300 DPI)

6,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0790-9
Ersterscheinung: 23.12.2022

Underworld Chronicles - Befreit

Buch 4
Band 4 der Reihe "Underworld Chronicles"
Übersetzt von Stephanie Pannen

(17)

Kannst du dem Gesang der Sirenen widerstehen?

Seit Nora weiß, wer sie wirklich ist, hat sich vieles verändert. Sie versucht, mit ihrer neuen Rolle in der Unterwelt zurechtzukommen und den Mitgliedern ihres Clans gerecht zu werden. Als wäre das noch nicht genug, bekommt Nora ihren ersten offiziellen Auftrag als Mitglied der FUA. Irgendjemand hat es auf die mächtigsten Kreaturen der Stadt abgesehen, und es ist Noras Aufgabe, den Feind zu finden und zu stoppen – wäre da nur nicht diese Dunkelheit in ihr, über die sie mehr und mehr die Kontrolle verliert ...

Rezensionen aus der Lesejury (17)

JuliesBookhismus JuliesBookhismus

Veröffentlicht am 08.01.2023

Ein schönes Finale mit ein paar Schwächen

Die erste Hälfte war sehr anstrengend. Nora hatte sich in den letzten Teilen so sehr gefangen und in mein Herz gestohlen, doch hier versinkt sie förmlich in Selbstzweifeln und hinterfragt immer wieder, ... …mehr

Die erste Hälfte war sehr anstrengend. Nora hatte sich in den letzten Teilen so sehr gefangen und in mein Herz gestohlen, doch hier versinkt sie förmlich in Selbstzweifeln und hinterfragt immer wieder, ob ihre Jungs weiter zu ihr stehen. Das war sehr anstrengend und durch die wahnsinnig überzeugende Stimme von Luisa Wietzorek ging mir das unglaublich unter die Haut.
Die Geschichte selbst ist wieder sehr spannend und lässt keine Fragen offen. Die Geschichte um Nora ist damit abgeschlossen, wenngleich sie auch von woanders angefragt wird, denke ich nicht, dass hier noch groß was kommen wird, vielleicht am Rande eine SpinOffs oder eines anderen Buches. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen wie groß ihr Harem wohl noch wird und wer alles irgendwann zu diesem Clan und dieser Familie zählt.
Gefallen hat es mir dennoch, vor allem als es dann endlich rundging und aufs Finale zu. Die unerwarteten Griffel, die hier im Spiel waren, hätte ich nicht erwartet und war wie Nora, wirklich sauer. Letztendlich mussten alle zusammenhalten, um das große Ganze zu erreichen und ich denke, sie können alle sehr stolz auf sich und aufeinander sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myriam0610 myriam0610

Veröffentlicht am 08.01.2023

Underworld Chronicles Finale

Die Mischung aus Krimi und Mystischem Roman macht diese Reihe zu etwas ganz besonderem, auch, da an vielen Teilen lauthals gelacht werden muss :)
Leider handelt es sich hierbei bereits um das Ende der ... …mehr

Die Mischung aus Krimi und Mystischem Roman macht diese Reihe zu etwas ganz besonderem, auch, da an vielen Teilen lauthals gelacht werden muss :)
Leider handelt es sich hierbei bereits um das Ende der Reihe, denn nun hat man die Protagonistin Nora und ihre Männer so ins Herz geschlossen, dass der Abschied schwer fällt.
Für mich persönlich ist dieser Roman leider etwas schwächer als die restlichen, denn das wirklich packende und überraschende Finale fehlte mir und auch die diversen Sexszenen hätte es in der Fülle für mich nicht gebraucht. Dennoch ein sauberes und logisches Ende, das den Leser / die Leserin befriedigt zurücklässt in meinen Augen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 03.05.2023

mehr Emotionen, weniger Spannung

Achtung: 4. Band. Inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern vorhanden!!!

Was mir in der Reihe bisher richtig gut gefallen hat, ist die Vielfalt der Fantasywesen und wie diese zusammen agieren. Dies ist auch ... …mehr

Achtung: 4. Band. Inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern vorhanden!!!

Was mir in der Reihe bisher richtig gut gefallen hat, ist die Vielfalt der Fantasywesen und wie diese zusammen agieren. Dies ist auch in diesem Band wieder super. Es kommen neue Geschöpfe dazu, sodass die Welt der Übernatürlichen noch etwas komplexer wird. Nora und ihre Jungs mag ich grundsätzlich alle total gern. Wie der zusammengewürfelte Clan als Familie zusammengewachsen ist, ist toll.

Was mich an den bisherigen Bänden gestört hat, war, dass die eigentlich spannende Handlung immer wieder durch unnötig ausführliche Schwärmereien Noras für jedes männliche Wesen unterbrochen wurde.
Nun, das ist im vierten Band nicht der Fall. Hier müsste man eher sagen, die Schwärmereien werden hin und wieder für ein paar spannende Momente unterbrochen. Die Ermittlungen sind diesmal eigentlich nur Beiwerk. Im Vordergrund stehen Nora und ihre Beziehungen zu den verschiedenen Clanmitgliedern, sodass die Geschichte überhaupt erst ab der Hälfte ein wenig Fahrt aufnimmt.

Nachdem Nora nun weiß, was für ein Wesen sie ist, bereitet ihre Identität ihr auch direkt Probleme. Gleichzeitig brodelt es in der Welt der Übernatürlichen wieder kräftig, als einige mächtige Wesen entführt werden.
Sowohl Noras eigene Probleme wie auch die Ermittlungen sorgen für einige aufregende und dramatische Passagen. Dabei gibt es mehrere Wendungen, die mich überraschen konnten. Diese beiden Handlungsaspekte haben mir gut gefallen. Aber der Fantasyanteil tritt doch leider eher in den Hintergrund.

Deutlich mehr Raum nimmt das Geschehen innerhalb des Clans ein. Noras Harem wächst. Manche sind Liebhaber, manche nur Freunde. Einigen der Jungs kommt sie näher. Seit in Band 3 geklärt wurde, warum Nora auf alle Männer und diese wiederum auf sie reagieren, ließen sich die vielen Schwärmereien besser einordnen und auch dieser Teil der Gesamthandlung hat mir richtig gut gefallen.
Allerdings ist Nora von den Ereignissen in ihrer Kindheit/ Jugend immer noch schwer traumatisiert, sodass ihr intime Nähe schwer fällt.
Und obwohl diese Probleme so benannt werden, und Nora im Verlauf der Reihe immer wieder panisch auf Nähe reagiert, ist das Trauma dann aber doch sehr plötzlich vergessen, nachdem ihr auch von einem der Männer geraten wurde, doch endlich Sex zu haben, um ihre Ängste zu überwinden. Nora landet im Verlauf der Geschichte direkt mit mehreren ihrer Männer im Bett. Diese Entwicklung von Panik zu Lust war für mich nicht wirklich greifbar, und wurde mir zu flach abgehandelt – obwohl ich ihre Jungs prinzipiell alle ganz zauberhaft finde.

Das Ende lässt die Möglichkeit zu weiteren Bänden offen.

Fazit

Obwohl es wieder aufregende Ermittlungen und viele Probleme in der Welt der Magischen gibt, tritt dieses stark in den Hintergrund und der Fokus dieses Bandes liegt auf der Beziehungsentwicklung von Nora zu ihren Männern sowie ihren Schwierigkeiten mit ihrer Natur. Beides ist nicht uninteressant. Den Umgang mit Noras Trauma fand ich allerdings teils unglücklich und die spannenden Momente wurden zugunsten von zahlreichen Pärchenszenen zu zügig abgehandelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisasmomentjournal Lisasmomentjournal

Veröffentlicht am 26.04.2023

War ganz ok

Ok ich würde fast sagen “endlich ist die Reihe vorbei”… in meinen Augen wer der letzte band super überflüssig. Es ist kaum was passiert und Hauptthema war der harem von Nora.. wirklich mehr zu Kräften ... …mehr

Ok ich würde fast sagen “endlich ist die Reihe vorbei”… in meinen Augen wer der letzte band super überflüssig. Es ist kaum was passiert und Hauptthema war der harem von Nora.. wirklich mehr zu Kräften und ihrer Spezies habe ich auch nicht erfahren können.. Die Dialoge waren recht lang gezogen und es gab einige Menge Erklärungen die aber mehr vom Thema abgelenkt haben. Der Kampf am Ende war ganz spannend gemacht und hat mich abholen können, das Ende war dann allgemein interessanter und man hat gesehen welche Möglichkeiten es gibt mir Uhren Fähigkeiten klar zu kommen und der Zusammenhalt von fremden, Freunden und dem Harem war schon cool zu sehen aber der Rest war in meinen Augen etwas überflüssig.😅🥰

Den 3. Band der Reihe hab ich ja übersprungen damit die Reihe “schneller” beendet ist.. Mir hat die Reihe leider gar nicht gefallen ebenfalls haben mich diese problematischen Thematiken gestört..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xlisax1409 xlisax1409

Veröffentlicht am 14.02.2023

Nora baut ihren Harem immer weiter aus

Man kann sagen, dass Nora momentan mit den ganzen Situationen, die in ihrem Leben so stattfinden, etwas überfordert ist. Vor allem seit sie weiß, wer sie nun wirklich ist und was sie alles kann. An ihrem ... …mehr

Man kann sagen, dass Nora momentan mit den ganzen Situationen, die in ihrem Leben so stattfinden, etwas überfordert ist. Vor allem seit sie weiß, wer sie nun wirklich ist und was sie alles kann. An ihrem ersten offiziellen Tag in der FUA bittet Nick sie dabei zu helfen, einen Kriminellen zu finden, welcher die mächtigsten Kreaturen der Unterwelt sammelt. Nora macht es sich zur Aufgabe, dieses Problem anzugehen, jedoch kämpft sie zugleich mit der Dunkelheit in sich selbst, die langsam, aber sicher Besitz von ihr ergreifen möchte …

Die Umsetzung:

Wie die vorherigen Teile ist dieser hier wieder absolut umwerfend gestaltet und der Schreibstil überzeugt zudem weiterhin absolut. Er ist flüssig, bildlich und die Seiten fliegen nur so dahin.
Ich bin immer noch zwiegespalten, was diese Reihe angeht, einerseits ist der Inhalt oft einfach unangenehm, andererseits kann ich einfach nicht damit aufhören, die einzelnen Bände fast immer in einem Rausch durchzulesen. Ich liebe die Geschichten um Nora, da die magischen Wesen in den Büchern unglaublich toll sind, es so viele interessante Charaktere gibt und mich das Detroit-Feeling auch komplett überzeugt.
Nach dem dritten Band ging es mit dem vierten ähnlich weiter. Es wurde allerdings von der Geschichte her wieder besser, es gab nicht ganz so viele lang gezogene Stellen und es kamen ein paar neue Charaktere dazu, welche ich sehr mag.
In diesem Band ist Noras Harem noch mehr im Fokus als sonst schon, da er immer größer wird und ich weiß echt nicht, was davon halten soll. Einerseits dachte ich mir, man ist das einfach „Nein! “, jedoch macht sie das ja auch glücklich, wenn sie von all ihren Männern umgeben ist und jeder darf Leben, wie er will, solange man keinem damit schadet.
Was mich allerdings störte, war, dass sie die ganze Zeit „meine Männer“ sagte, das hatte bei mir immer wieder so einen befremdlichen Nachgeschmack hinterlassen, wenn man bedenkt, dass Sirenen diese eigentlich ins Verderben stürzen.
An sich war die Geschichte gut, wie Nora immer mehr zu ihrer wahren Natur fand und was ihr alles auf dem Weg passiert. Das Buch war unterhaltsam und das Ende war auch ganz gut. Ich bin schon gespannt auf den hoffentlich kommenden nächsten Teil.

Mein Fazit:

Die Storyline wird immer absurder die Reihe lese ich jedoch wegen des Unterhaltungsfaktors der Charaktere und der faszinierenden Welt weiter. Schon als ich mit der Reihe angefangen hatte, wusste ich, dass ich nicht anders kann, als sie zu Ende zu lesen, da ich das dringende Bedürfnis habe, wissen zu wollen, wie die ganze Geschichte ausgehen wird. Deshalb gebe ich dem Band 3,5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jackie May

Jackie May - Autor
© Kelly und Josh Oram

Jackie May ist das Pseudonym des Ehepaars und Autorenduos Kelly und Josh Oram. Sie leben mit ihren vier Kindern und ihrer Katze Mr. Darcy außerhalb von Phoenix, Arizona. Jackie May ist der Name ihrer einzige Tochter. 

Mehr erfahren
Alle Verlage