Auf Kosten der Freiheit
 - Josef Braml - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00

inkl. MwSt.

Quadriga Verlag
Hardcover
Politik und Gesellschaft
270 Seiten
ISBN: 978-3-86995-086-0
Ersterscheinung: 11.03.2016

Auf Kosten der Freiheit

Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa

Der amerikanische Traum ist ausgeträumt. Statt Freiheit, Gleichheit und Streben nach Glück: wachsende Ungleichheit und schwindende Chancen auf sozialen Aufstieg. Anstatt dagegen anzukämpfen, betreibt die Regierung Klientelpolitik im Interesse der Wahlkampffinanciers. So ist aus der Musterdemokratie längst eine Geldherrschaft geworden, in der diejenigen, die die Finanzen kontrollieren, bestimmen, was geschieht. Allein ein Problem Amerikas? Mitnichten.
Was wir in Europa verlieren, weil in den USA das Geld regiert – Josef Braml zeigt es in seiner brillanten Analyse.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Bramls ausgezeichnete Analyse der politischen Dynamik in den USA ist absolut lesenswert. Das richtige Buch, um in den nächsten Wochen und Monaten den Durchblick zu behalten."
„Es ist ein düsteres Bild, das der Verfasser in diesem lesenswerten Buch zeichnet. Gerade überzeugte Transatlantiker wie der Rezensent würden Braml gern widerlegen. Aber dessen Argumentation und seine Beweisführung sind von bedrückender Überzeugungskraft: Die USA befinden sich in einer gesellschaftspolitischen Existenzkrise.“
„Josef Braml hat eine sauber recherchierte und klar geschriebene Analyse über die komplexe Matrix der Macht und das Systemversagen der Demokratie in Amerika vorgelegt."
„Für alle, die mit den Themengebieten bisher wenig am Hut hatten, ist das Buch eine Option als Einstiegslektüre. Nicht unbedingt vor dem Einschlafen. Dafür ist Auf Kosten der Freiheit zu schwere Kost."
„Wer das Amerika von heute gerade vor der Wahl verstehen will, sollte dieses Buch lesen.“

Autor

Josef Braml

Josef Braml - Autor
© Josef Braml

Josef Braml, geb. 1968, ist seit 2006 USA-Experte bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und leitet dort die Redaktion des Jahrbuchs Internationale Politik. Auf die Expertise der DGAP greifen viele Entscheider aus Wirtschaft und Politik zurück, darunter auch das deutsche Außenministerium. Vor seinem Engagement für dieses wichtige deutsche Forschungsinstitut sammelte Braml Amerika-Erfahrung, unter anderem als Mitarbeiter eines der bedeutendsten amerikanischen Think …

Mehr erfahren
Alle Verlage