Palais Heiligendamm - Ein neuer Anfang Michaela Grünig

Heiligendamm, 1912: Die Berliner Hotelierfamilie Kuhlmann hat große Pläne, man will dem berühmten Grand Hotel Konkurrenz machen. Doch die High Society steigt lieber weiter bei dem etablierten Rivalen ab. In dieser schweren Zeit zeigt ausgerechnet die junge Tochter Elisabeth kaufmännisches Geschick, während sich der sensible Sohn Paul für Musik begeistert. Vater Kuhlmann sieht sich gezwungen, den Emporkömmling Julius Falkenhayn um Hilfe zu bitten. Und der hegt recht unkonventionelle Ansichten …

zum Buch

Palais Heiligendamm - Stürmische Zeiten Michaela Grünig

Palais Heiligendamm, 1922: Während der Währungskrise kämpft Elisabeth erneut um das Überleben des frisch renovierten Palais. Erst als ein berühmter Regisseur in der schönen Kulisse des Hotels einen Film dreht, gibt es neue Hoffnung. Während der berufliche Erfolg zum Greifen nah ist, steht Elisabeths Liebe zu Julius unter keinem guten Stern. Auch ihr Bruder Paul muss Abschied von seinen Träumen nehmen. Er ist zutiefst unglücklich. Als er in den Dunstkreis der NSDAP gerät, trifft er eine Entscheidung, die die ganze Familie in Gefahr bringt ... 

zum Buch

Palais Heiligendamm - Tage der Entscheidung Michaela Grünig

1936: Ins Palais Heiligendamm kommen jetzt verdiente Volksgenossen und Parteigrößen, darunter auch Hitler und Goebbels. Eine schwierige Aufgabe für Elisabeth und ihre Tochter Julia, die nun in der 3. Generation im familieneigenen Hotel arbeitet. In Goebbels Gefolge lernt sie den charmanten Hugo kennen, ein Abenteurer, der Julias Herz schneller schlagen lässt. Paul kämpft derweil mit schweren Zweifeln. Hin und her gerissen zwischen Liebe und Moral setzt er alles aufs Spiel …

zum Buch

Die Saga rund um eine Hoteliersfamilie in der weißen Stadt am Meer beginnt

Heiligendamm, 1910er-Jahre: Die Reichen und Schönen erholen sich an der Ostsee. Sie strömen in die Grandhotels von Heiligendamm, wo jeder Wunsch Befehl ist. Internationale Gäste aus Politik und Hochadel treffen sich in elegantem Ambiente, flanieren auf der Promenade und genießen den Meerblick im Strandkorb.

Doch dann bricht der Krieg aus. Das spürt man auch an der idyllischen Ostsee. Die salzig-frische Brise weicht einem rauen Wind, der das Leben und die Liebe auch an der Küste der idyllischen Ostsee durcheinanderwirbelt.

In diesen bewegten Zeiten kämpft die junge Elisabeth Kuhlmann um die Existenz ihrer Familie, das Luxushotel Palais Heiligendamm, in Michaela Grünigs großartiger Saga, die mit EIN NEUER ANFANG beginnt …

JETZT REINLESEN IN DEN ERSTEN BAND DER HEILIGENDAMM-SAGA

Leseprobe Heiligendamm-Saga

Michaela Grünig bei der Buchmesse@home 2021

Was gibt uns in Geschichte(n) Hoffnung? Starke Figuren, die etwas zu erzählen haben.

Wunder passieren immer dann, wenn man die Hoffnung längst aufgegeben hat. Dies erfahren auch die Heldinnen in der HEILIGENDAMM-SAGA von Michaela Grünig sowie der RUHRPOTT-SAGA von Eva Völler. Sie müssen sich in schwierigen Zeiten behaupten und auch mal unkonventionelle Wege gehen. Dabei läuft nicht immer alles so, wie sie es sich erträumt haben. Sie geben aber nicht auf und glauben fest daran, dass alles gut ausgehen wird.

Michaela Grünig nimmt Sie gemeinsam mit Eva Völler und Antje Deistler mit in die Vergangenheit und zeigt, wie durch die Kraft der Hoffnung auch herausfordernde Zeiten gemeistert werden konnten.

Die Veranstaltung fand am 30. Mai 2021 im Rahmen der Buchmesse@Home von Bastei Lübbe statt.

Verpasst? Kein Problem, bei uns können Sie sich den Stream als Mitschnitt anschauen.

Jetzt anschauen!

Brief an die Leser

Brief an die Leser:innen

Die Autorin

Michaela Grünig
© Linda Otterstedt

Michaela Grünig, geboren und seelisch beheimatet in Köln, war lange Jahre im Ausland tätig. Dort kam sie nicht nur mit interessanten Menschen und ihren Geschichten zusammen, sie entdeckte auch ihre große Liebe zum Reisen. Seit 2010 hat sie ihr Hobby, das Schreiben, zum Beruf gemacht. Zusammen mit ihrer Familie und vielen Tieren lebt sie in der Westschweiz.

Weitere bewegende Familien-Sagas