In all seinen Farben
 - George Lester - eBook
Coverdownload (300 DPI)

6,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
384 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0439-7
Ersterscheinung: 25.06.2021

In all seinen Farben

Übersetzt von Valérie Thieme

(83)

Eine außergewöhnliche LGBTQIA+ Geschichte über Selbstfindung, Mut, Freundschaft und wahre Liebe von Own-Voice-Autor George Lester

In Robin Coopers Leben läuft gerade nichts, wie es sollte: Während sich alle anderen schon aufs College vorbereiten, häufen sich bei ihm die Absagen. Für Robin bricht eine Welt zusammen, als sein großer Traum von der Schauspielschule zerplatzt und er plötzlich ohne Plan für die Zukunft dasteht. Und dann ist da auch noch die Sache mit seinem Freund Connor, der sich nicht offen zu ihm bekennt. Alles ganz schön kompliziert! Doch als ihn seine Clique an seinem 18. Geburtstag in eine Drag Show schleppt, realisiert Robin, dass das Leben manchmal ganz eigene Pläne macht …

Rezensionen aus der Lesejury (83)

Stephanienicol__ Stephanienicol__

Veröffentlicht am 03.09.2021

Ein perfektes Erstlingswerk

Spoilerfreie Rezension 🌸
"Was auch immer die Zukunft einem bringt, es reicht völlig, es zu versuchen. Und vielleicht ist das gar nicht mal so schlimm."
.
In der Geschichte begleiten wir Robin, der in ... …mehr

Spoilerfreie Rezension 🌸
"Was auch immer die Zukunft einem bringt, es reicht völlig, es zu versuchen. Und vielleicht ist das gar nicht mal so schlimm."
.
In der Geschichte begleiten wir Robin, der in einem großen Wendepunkt seines Lebens steht. Nicht alles läuft gerade, wie er es sich vorstellt und vieles kommt unverhofft.
Er und sein Charakter sind bunt, hoffnungsvoll, sympathisch, sehr eigensinnig und sehr optimistisch. Auch ist er eine kleine Dramaqueen, was sich nicht negativ auf die Geschichte auswirkt. Es passt zu ihm und seiner Persönlichkeit und brachte mich manchesmal zum schmunzeln.
.
Auch die Nebencharaktere waren für mich sehr interessant und spannend zu begleiten. Alle zusammen, mit Robin, haben es geschafft diese Geschichte zu etwas besonderem zu machen. Es ist auch nicht immer alles "Friede, Freude, Eierkuchen", was auch sehr den Reiz der Geschichte ausmacht. Auch wie Robin nach und nach in eine andere Welt abtaucht. Wie er, und der Leser, Stück für Stück alles erklärt und auch in die Welt eingeführt wird wurde sehr gut umgesetzt.
.
Durch einige Recherchen habe ich mitbekommen, dass der Autor selbst in der Szene sehr integriert ist. Umso erfreuter war ich auch, dass ich gemerkt habe, dass dieser darauf geachtet hat, viele verschiedene Individuen zu kreieren.
Wer eine klassische Liebesgeschichte erwartet wird hier enttäuscht sein. Viel mehr geht es um einen Jungen der zu sich selbst findet, der Wert einer Freundschaft und den Mut zu tun was man liebt.
Ein perfektes Erstlingswerk und eine große Leseempfehlung von meiner Seite.
.
Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisasbuechereck Lisasbuechereck

Veröffentlicht am 01.09.2021

Super süße Geschichte

In diesem Buch geht es um den jungen Robin der dabei ist sich selbst zu finden. Sein Leben läuft alles andere als gut und er weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll. Sein großer Traum von der Schauspielschule ... …mehr

In diesem Buch geht es um den jungen Robin der dabei ist sich selbst zu finden. Sein Leben läuft alles andere als gut und er weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll. Sein großer Traum von der Schauspielschule ist geplatzt und sein Freund Connor kann oder will nicht zu ihm stehen. Das ist alles einfach zu viel und Robin weiß nicht wo ihm der Kopf steht. Bis seine Freundinnen ihn an seinem 18 Geburtstag mit zu einer Drag-Queen-Show schleppen. Denn an diesem Abend erkennt er dass das Leben manchmal andere Wege einschlägt wie geplant.
.
Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und habe es geliebt. Es war eine wunderbare Story über Selbstfindung, Mut und Freundschaft. Es geht um die große Liebe und das Leben. Diese Geschichte hat mich nicht nur Unterhalten, sondern auch sehr stark berührt. Ich habe jede Sekunde genossen und kann das Buch nur empfehlen. Das ist eins der besten LGBTQ+ Bücher das ich bis jetzt aus diesem Genre gelesen habe. Ich kann es nicht in Worte fassen, ich kann nur sagen ihr solltet es Lesen ❤️ Von mir gibt es 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KateDuCrainer KateDuCrainer

Veröffentlicht am 17.08.2021

Mae Bee

Buchtitel: In all seine Farben
Autor: George Lester
Verlag: ONE
ISBN: 9783846601280
Ausgabe: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 25.06.2021

Inhalt:
"Eine außergewöhnliche LGBTQIA+ Geschichte über Selbstfindung, ... …mehr

Buchtitel: In all seine Farben
Autor: George Lester
Verlag: ONE
ISBN: 9783846601280
Ausgabe: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 25.06.2021

Inhalt:
"Eine außergewöhnliche LGBTQIA+ Geschichte über Selbstfindung, Mut, Freundschaft und wahre Liebe von Own-Voice-Autor George Lester
In Robin Coopers Leben läuft gerade nichts, wie es sollte: Während sich alle anderen schon aufs College vorbereiten, häufen sich bei ihm die Absagen. Für Robin bricht eine Welt zusammen, als sein großer Traum von der Schauspielschule zerplatzt und er plötzlich ohne Plan für die Zukunft dasteht. Und dann ist da auch noch die Sache mit seinem Freund Connor, der sich nicht offen zu ihm bekennt. Alles ganz schön kompliziert! Doch als ihn seine Clique an seinem 18. Geburtstag in eine Drag Show schleppt, realisiert Robin, dass das Leben manchmal ganz eigene Pläne macht..."

Meinung:
Zuerst möchte ich mich bei der Lesejury, dem Verlag und beim Autor für dieses tolle Buch bedanken!
Bevor ich auf die Geschichte eingehe, möchte ich das unglaublich schöne Cover ansprechen, welches einem direkt ins Auge springt. Ich liebe es, dass die Schrift in den Farben des Regenbogens gehalten ist und auch generell das Design ist fast schon nicht zu übertreffen.
Kommen wir aber nun auch schon zum Inhalt. Dieser hat mich direkt begeistert, auch wenn einem der Anfang etwas langatmig vorkommt. Es lohnt sich, in meinen Augen, auf jeden Fall das Buch trotzdem weiter zu lesen. Aufgrund der doch überaus interessanten und vor allem emotionalen Geschichte eines Jungen, der gerade dabei ist sich selbst zu finden, kann man spätestens nach ein oder zwei Kapiteln "In all seinen Farben" kaum noch aus der Hand legen. Robins Weg vom Schüler, der eine Absage seiner Favoritenschule bekommen hat, bis zur grandiosen Drag Queen wird innerhalb der 384 Seiten von allen Seiten beleuchtet. So erfährt man sowohl die positiven Aspekte seines offenen Umgangs mit seiner Sexualität als auch die negativen. Das heißt, dass man sowohl Einblicke in die Unterstützung durch seine Mutter und andere ihm nahe stehenden Menschen, als auch in Mobbing, physische Gewalt und Co bekommt. Zusätzlich finde ich die Darstellung seiner zwischenmenschlichen Beziehungen äußerst authentisch und gut beschrieben.
Der Hauptprotagonist, Robin, ist meiner Meinung nach ein recht sympathischer junger Mann, welcher aber auch durchaus aufgrund seines Fanatismus und seiner zickigen Ader recht nervig werden kann. Ich finde aber, dass gerade auch diese Ecken und Kanten den Protagonisten so authentisch gestalten und ihm eine gewisse Tiefe verleihen. Diese Tiefe haben auch die anderen Protagonisten. Jeder hat einen durchaus eigenen Charakter, welcher sowohl Stärken als auch Schwächen aufweist. Genau das finde ich bei Büchern immer sehr wichtig.
Der Schreibstil ist in meinen Augen mehr als nur angenehm, weswegen ich regelrecht über die Seiten bis hin zum großen Finale geschwebt bin. Vor allem die bildliche Sprache hat einem das Lesen erleichtert. Auch die Kapitellänge war genau passend.

Fazit:
Insgesamt hat das Buch mehr als nur einmal meine ganz persönlichen Wasserfälle zum Laufen gebracht und mich dementsprechend wirklich gerührt. Von mir gibt es für jeden Liebhaber von Romanen, aber auch vor allem Interessierte an der LGBTQIA+ Community eine absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathilist Kathilist

Veröffentlicht am 12.08.2021

Ein tolles Buch, das einfach Spaß macht beim lesen

Für mich war es das erste Buch in dem es um einen Homosexuellen Charakter geht, der seine liebe zu Drag entdeckt. Für mich war es eine tolle Erfahrung ein Buch außerhalb meines normalen Genre zu lesen. ... …mehr

Für mich war es das erste Buch in dem es um einen Homosexuellen Charakter geht, der seine liebe zu Drag entdeckt. Für mich war es eine tolle Erfahrung ein Buch außerhalb meines normalen Genre zu lesen. Mich hat das Buch sehr gefesselt, da es für mich sehr realistisch geschrieben war und ich mit den Charakter sehr gut mitfühlen konnte.



Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut und bin ohne Erwartungen ans Lesen gegangen. Mir hat der Schreibstill sehr zugesagt, ich bin gut durchs Buch gekommen und hatte auch keine Probleme der Handlung zu Folgen. Ich fand es toll das man gleich in der Handlung/ im normalen Alltag von Robin drinnen war.



Die Charakter waren größtenteils wirklich nett und auch sympathisch. Robin ( Hauptcharakter) fand ich toll. Er war vom ersten Augenblick sympathisch und ich habe mich sehr gefreut seine Entwicklung zu begleiten.



( ⚠️in diesen Absatz ist ein kleiner Spoiler)
Robin seine Freunde fand ich toll, sie haben ihn unterstütz und sind immer an seiner Seite gestanden. Obwohl es gegen Ende hin zu einer kleinen Krise im Freundeskreis kam; in der ich die Art und weiße seiner Freunde nicht verstehen konnte, fand ich sie einfach toll.


( ⚠️hier ist ebenfalls etwas Spoiler drinnen)
Für mich war das Ende wirklich toll. Robin hat seine erste Show toll überstanden und die Freundschaftskrisen sind dadurch wieder bereinigt und alles ist wie früher. Allerdings hätte ich gerne (wie oben erwähnt) gerne noch 1-2 Szenen mehr gehabt, die sich mit dem Thema der Freundschaftskrise befassen, das ist aber meine Meinung.



4 Sterne ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hapedah hapedah

Veröffentlicht am 03.08.2021

Farbenfroh und mit Wohlfühlatmosphäre

Robin Cooper träumt davon, nach dem Schulabschluss auf eine Schauspielschule zu gehen, als er nur Absagen erhält, bricht für ihn eine Welt zusammen. Auch mit seinem Freund Connor ist es nicht einfach, ... …mehr

Robin Cooper träumt davon, nach dem Schulabschluss auf eine Schauspielschule zu gehen, als er nur Absagen erhält, bricht für ihn eine Welt zusammen. Auch mit seinem Freund Connor ist es nicht einfach, weil der sich noch nicht geoutet hat und sich nur selten und klammheimlich mit Robin treffen will. Erst als seine Freunde ihn zu seinem Geburtstag in eine Bar schleppen, in der eine Drag-Show stattfindet, sieht Robin wieder einen Silberstreif am Horizont, denn die farbenfrohen, schillernden Drag-Queens faszinieren ihn wie selten jemand zuvor.

"In all seinen Farben" von George Lester ist eine wunderbare Geschichte über den manchmal steinigen Weg zur Selbstfindung und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Robin ist ein äußerst sympathischer Protagonist, den ich als sehr realistisch dargestellt empfunden und sehr schnell in mein Herz geschlossen habe. Robin selbst sagt an einer Stelle im Buch, dass er eine Drama-Queen ist, dem kann ich nur vorbehaltlos zustimmen, allerdings sehe ich seine emotionalen Schwankungen als recht typisch für einen Achtzehnjährigen an. Auch die Figuren in seinem Umfeld waren meiner Meinung nach lebensecht beschrieben, so dass es mir Spaß gemacht hat, sie alle zu erleben. Besonders gut hat mir Robins Mutter gefallen, da ich selbst in der Mama-Position bin, kann ich ihre Sorge deutlich nachvollziehen, doch im Alltag ist sie locker, sie ist Robins größter Fan und unterstützt ihn, wo es nur geht.

Der Schreibstil hat mich leicht durch die Geschichte gleiten lassen und da ich den E-Reader kaum aus der Hand legen wollte, war das Ende gefühlt viel zu schnell erreicht und ich war traurig, als ich mich wieder aus Robins Welt verabschieden musste. Bisher hatte ich mit dem Thema Drag kaum Berührungspunkte, sicher habe ich mal die eine oder andere schillernde Figur im Fernsehen wahr genommen, aber der Roman hat mir auch einige Hintergründe der Drag-Szene gezeigt und die Lust geweckt, auch einmal eine solche Show live anzusehen. Trotz der emotionalen Höhen und Tiefen, mit denen sich Robin auseinander setzen musste, habe ich die Atmosphäre im Buch als sehr angenehm empfunden, ich hatte ein wirklich schönes Leseerlebnis, so dass ich diese Wohlfühllektüre gern weiter empfehle.

Fazit: Die Geschichte entführt ihre Leser in die bunte, glamouröse Welt der Drag-Queens und -Kings. Die Figuren habe ich als sehr lebensecht empfunden und konnte von der ersten bis zur letzten Seite mit dem liebenswerten Protagonisten mitfühlen. Für diesen wunderbaren Roman spreche ich gern eine Leseempfehlung aus.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

George Lester

George Lester - Autor
© George Lester

George Lester arbeitet als Autor und freier Lektor, ist Musical- und Disney-Fan und begeistert auf der Bühne als Drag Queen mit dem Namen That Girl. Er lebt mit seinem Partner in Twickenham, London. Auf YouTube und Instagram (@ thegeorgelester) spricht George unter anderem über Bücher und übers Schreiben. In all seinen Farben ist sein Debüt bei ONE.

Mehr erfahren
Alle Verlage