Tea? Coffee? Murder! - Murder Most Sweet
 - Ellen Barksdale - eBook
Coverdownload (300 DPI)

3,99

inkl. MwSt.

beTHRILLED
Krimis
127 Seiten
ISBN: 978-3-7517-6151-2
Ersterscheinung: 01.06.2024

Tea? Coffee? Murder! - Murder Most Sweet

A Black Feather Mystery
Band 7 der Reihe "A Cosy Crime Mystery Series with Nathalie Ames"

(5)

The Black Feather is hosting Earlsraven's annual cheesecake competition. This trial should be a sweet treat for the community, but instead it looks like the first prize is murder! Why has there been such a deadly ending to what should have been a fun contest?  Nathalie, Louise and Constable Strutner are on hand to investigate what has all the ingredients of a most perplexing case.

About the series: There was nothing in the will about this ...

Cottages, English roses and rolling hills: that’s Earlsraven. In the middle of it all: the "Black Feather”. Not only does young Nathalie Ames unexpectedly inherit this cosy inn from her aunt, she also falls heir to her aunt’s secret double life! She solved criminal cases together with her cook Louise, a former agent of the British Crown. And while Nathalie is still trying to warm up to the quirky villagers, she discovers that sleuthing runs in the family.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Bembelchen Bembelchen

Veröffentlicht am 13.07.2019

Ein tödlicher Käsekuchenwettbewerb nimmt seinen Lauf

In Earls Raven findet der alljährliche Käsekuchen Wettbewerb statt, von dem Nathalie Ames kurzfristig erfährt. Er wird in ihrem Pub stattfinden.... schnell ahnt der Hörer, dass es hierbei Tote geben wird, ... …mehr

In Earls Raven findet der alljährliche Käsekuchen Wettbewerb statt, von dem Nathalie Ames kurzfristig erfährt. Er wird in ihrem Pub stattfinden.... schnell ahnt der Hörer, dass es hierbei Tote geben wird, was dann auch passiert. Der Veranstalter und Hauptjuror stirbt nach dem Verzehr der Kostproben. Was keiner zu diesem Zeitpunkt ahnt: es ist noch mehr vergifteter Kuchen im Umlauf, kann Nathalie mit ihrem Team verhindern, dass es weitere Tote geben wird? Und was war das Motiv: Macht, Einfluss, Neid, Geld?

Mal wieder ein spanneder Fall, der mich persönlich thematisch sehr angesprochen hat. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen gehört, mein Käsekuchen-Konsum war in dieser Zeit Emens :) Wieder einmal wunderbat gelesen, spannend bis zum Ende, witzige Ermittler und Nathalie Ames scheint auch ihrem persönlichen Glück langsam näher zu kommen. Es bleibt spannend!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 18.03.2023

Ellen Barksdale - Nathalie Ames 7 - Arsen und Käsekuchen

In Nathalies Pub soll einen Backwettbewerb für Käsekuchen stattfinden, doch dann wird einer der Juroren vergiftet. Also beginnen Nathalie und Louise wieder zu ermitteln.
Ich fand die Geschichte wieder ... …mehr

In Nathalies Pub soll einen Backwettbewerb für Käsekuchen stattfinden, doch dann wird einer der Juroren vergiftet. Also beginnen Nathalie und Louise wieder zu ermitteln.
Ich fand die Geschichte wieder deutlich spannender als den Vorgänger, besonders da das Ende nicht so wirr war.
Ich weiß noch nicht was ich davon halte soll, das Nathalie jetzt scheinbar unter die Großunternehmer geht, mal schauen wie sich das in Zukunft entwickelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 08.11.2021

Eine Folge voller Käsekuchen

Im „Black Feather“ findet der alljährliche Käsekuchen-Wettbewerb statt. Doch dieser endet früher und anders als von allen Gästen, Zuschauern und Nathalie erwartet. Denn nach den ersten Bissen, die immer ... …mehr

Im „Black Feather“ findet der alljährliche Käsekuchen-Wettbewerb statt. Doch dieser endet früher und anders als von allen Gästen, Zuschauern und Nathalie erwartet. Denn nach den ersten Bissen, die immer dem Inhaber der Bäckereikette „Baker’s Belly“ zustehen, der zugleich Chefjuror ist, fällt Stuart Ridlington einfach tot um.
War ein Käsekuchen vergiftet und wenn ja, welcher?
Wer wollte Stuart Ridlington Böses und könnte wirklich Rita Buffridge zu den Verdächtigen gehören – eine ältere Frau, die 10 Jahre in Folge den Wettbewerb gewann?

Auch hier unterstützen Nathalie und Louise den Constable – vor allem, weil der vermeintliche Mord direkt vor deren Augen und zudem noch in Nathalies Café stattgefunden hat.

Diese Folge war sowohl rasant als auch amüsant. Zumal sich eine Romanze anbahnt und Nathalie ein weiteres großes Projekt in Earlsraven vorantreibt.
Es gefällt mir, dass die Autorin zu den in sich abgeschlossenen Fällen auch noch eine Hintergrundgeschiche spinnt, die man so von Mal zu Mal weiterverfolgen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thommy28 Thommy28

Veröffentlicht am 12.08.2021

Netter, unterhaltsamer Krimi - Ermittlungen in beschaulicher Atmosphäre

Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Obwohl dies nun schon der siebte Band der Reihe " Tee? Kaffee? Mord!" ist, hat die Reihe ... …mehr

Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Obwohl dies nun schon der siebte Band der Reihe " Tee? Kaffee? Mord!" ist, hat die Reihe noch nichts von ihrem Reiz eingebüßt.

Die Handlung plätschert angenehm vor sich dahin - nicht mit besonders hohem Tempo, sondern eher gemächlich. So wie halt das Leben dort in diesem kleinen Ort in Cornwall ebenfalls dahingeht. Die Spannung ist mäßig, nichts anderes erwartet der Leser ja aber auch bei diesem Genre das am besten mit "Cosy-Crime" umschrieben ist.

Die Protagonisten, wie ich die übrigen Figuren in der Geschichte sind sorgfältig und mit all ihren Besonderheiten und Schrullen gezeichnet. Das ist erfrischend. Schon auch, dass man alte Bekannte wieder trifft und einzelne Figuren auch behutsam weiter entwickelt werden.

Insgesamt eine schöne Unterhaltung die durchaus Appetit auf die Folgebände macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wedma Wedma

Veröffentlicht am 18.01.2019

Eine nette Folge.

Auf die nächste Folge dieser cosy Krimi Serie habe ich mich gefreut. Und ja, es war ein nettes Wiedersehen mit Nathalie &Co. Der Fall an sich war vllt etwas einfach, wenn man sich die Motive vor Augen ... …mehr

Auf die nächste Folge dieser cosy Krimi Serie habe ich mich gefreut. Und ja, es war ein nettes Wiedersehen mit Nathalie &Co. Der Fall an sich war vllt etwas einfach, wenn man sich die Motive vor Augen führt.
Klappentext beschreibt die Serie und die Folge insg. ganz gut: „Davon stand nichts im Testament... Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel - das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie.
Folge 7: Arsen und Käsekuchen
In Nathalies Cafe findet der alljährliche Käsekuchen-Wettbewerb von Earlsraven statt. Doch statt eines Preises für den leckersten Kuchen gibt es einen Toten! Stuart Ridlington, Chefjuror und Inhaber der erfolgreichen Bäckereikette "Baker's Belly", fällt während der Verkostung tot um. War es Mord? Und hat Rita Buffridge, seit zehn Jahren in Folge die Gewinnerin des Wettbewerbs, womöglich etwas mit seinem Tod zu tun? Nathalie und Louise helfen dem Constable bei den Ermittlungen und müssen feststellen, dass auch ein Backwettbewerb sehr weit von Friede, Freude, Eierkuchen entfernt sein kann.“
Wenn man sich die Geschichte anhört, kriegt man auch unweigerlich Lust auf Käsekuchen, sowohl klassisch, als auch in diversen Variationen, die hier erwähnt wurden. Da wird auch die eigene Fantasie beflügelt. Hab mich schon während des Hörens nach Rezepten umgeschaut ?
Es gibt auch weitere Entwicklungen in Nathalies Privatleben. Auch der junge Arzt, der die Toten seit Kurzem untersucht, den man in einer der vorigen Folgen kennengelernt hat, war wieder gut mit dabei. Der scheint eine neue Liebe auch gefunden zu haben.
Etwas Situationskomik war präsent, wobei sie schon an der Grenze zur Unglaubwürdigkeit changierte. Aber ok.
Der Fall an sich fiel etwas simpel aus, aber gut, in cosy Krimis darf das.

Vera Teltz hat wie immer toll gelesen. Ich konnte alle Figuren gleich gehaushören. Auch ihre Emotionen, ob jemand lächelt, aufgeregt, wütend ist, etc. konnte Vera Teltz problemlos und überzeugend darbieten. Die 4 Stunden waren sehr schnell vorbei.

Fazit: Alles in allem war es eine nette Folge, die ich gern nebenbei gehört habe. Verbleibe auf die Fortsetzung gespannt und vergebe gern vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Ellen Barksdale

Geboren wurde Ellen Barksdale im englischen Seebad Brighton, wo ihre Eltern eine kleine Pension betrieben. Von Kindheit an war sie eine Leseratte und begann auch schon früh, sich für Krimis zu interessieren. Ihre ersten Krimierfahrungen sammelte sie mit den Maigret-Romanen von Georges Simenon (ihre Mutter ist gebürtige Belgierin). Nach dem jahrelangen Lesen von Krimis beschloss sie, selbst unter die Autorinnen zu gehen. „Tee? Kaffee? Mord!“ ist ihre erste Krimireihe. Ellen Barksdale lebt …

Mehr erfahren
Alle Verlage