Wild Games - Ein verführerisches Spiel
 - Jessica Clare - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Liebesromane
317 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17757-8
Ersterscheinung: 29.03.2019

Wild Games - Ein verführerisches Spiel

Roman
Band 4 der Reihe "Wild-Games-Reihe"

(5)

Kandis Thornton braucht Geld, viel Geld. Sonst verliert ihre spielsüchtige Mutter ihr Haus … und zieht bei Kandis ein. Daher ist ihr jedes Mittel recht, um die Reality-Show House Guests für sich zu entscheiden. Mit dabei ist Charmeur Brodi Short, der in Hollywood groß rauskommen will und seine Chance wittert.  Auch er kennt alle schmutzigen Tricks. Und er hat ein Auge auf Kandis geworfen. Deren Widerstand gerät bald ins Wanken, denn Brodi kann nicht nur Sprüche klopfen ...  

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 25.10.2020

Wild Games oder Brodie die 2te

*Die Geschichte:*

Kandis Thornton braucht Geld, viel Geld. Sonst verliert ihre spielsüchtige Mutter ihr Haus ... und zieht bei Kandis ein. Daher ist ihr jedes Mittel recht, um die Reality-Show House Guests ... …mehr

*Die Geschichte:*

Kandis Thornton braucht Geld, viel Geld. Sonst verliert ihre spielsüchtige Mutter ihr Haus ... und zieht bei Kandis ein. Daher ist ihr jedes Mittel recht, um die Reality-Show House Guests für sich zu entscheiden. Mit dabei ist Charmeur Brodi Short, der in Hollywood groß rauskommen will und seine Chance wittert. Auch er kennt alle schmutzigen Tricks. Und er hat ein Auge auf Kandis geworfen. Deren Widerstand gerät bald ins Wanken, denn Brodi kann nicht nur Sprüche klopfen ...

*Meine Meinung:*

Das war mal wieder ein typisches Cover für die Wild Games Bücher.
Bereits die vorherigen Bücher waren wirklich total interessant. Sie waren bisher immer eine wirklich gelungene Unterhaltung.
Auch bei diesem Teil ging mir das so. Es sind wirklich immer Wild Games.
Manche erinnern einfach an die Trash-Gameshows in Deutschland.

Der Scheibstil ist toll und die Geschichte ist in der Ich-Perpektive geschrieben. Hier wird in der Sicht von Kandis geschrieben.

Als die Gameshow beginnt und noch 3 Personen nachrücken und einer von ihnen Brodie aus dem vorherigen Band ist, war ich erst echt enttäuscht. Er war einer der Nebencharaktere aus dem vorherigen Band. Dort war er alles andere als sympatisch. Deshalb dachte ich erst wirklich daran das Buch abzubrechen. Ich mochte ihn wirklich nicht gut leiden.
Zum Glück habe ich nicht abgebrochen, denn Brodie stellte sich als doch wirklich netter Kerl raus und ich fing an ihn zu lieben. Man merkte schnell, dass er wohl aus den World Race Disaster gelernt hat und erwachsen geworden ist.

Kandis mochte ich von Anfang an. Ich empfand sie als sehr sympatisch und hab ein bisschen mitgefühlt, dass sie das nur tut, um ihrer Mutter zu helfen. Wobei ich gleichzeitig echt wütend auf ihre Mom war. Ich konnte mich die ganze Zeit über gut in Kandis hineinversetzen und es kam mir vor, als wäre ich voll dabei als Kandis. Alle Charaktere waren so gut beschrieben. So dachte ich immer, ich habe alle direkt vor mir.

*Mein Fazit:*

Tolle Geschichte für zwischendurch und ich liebe die Wild Games Bücher total aufgrund der Länge. Ich kann euch dieses und auch jedes andere aus dieser Reihe wärmstens empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karin1966 karin1966

Veröffentlicht am 27.12.2019

Wild games

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Es ist der 4. Band der Wild- Games Reihe. Obwohl ich die Vorgänger Bände nicht gelesen habe, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten ... …mehr

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Es ist der 4. Band der Wild- Games Reihe. Obwohl ich die Vorgänger Bände nicht gelesen habe, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten den Handlungen zu folgen.
Von der Schriftstellerin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Zur Geschichte, Kandis Thornton ist in Schwierigkeiten. Ihre Mutter ist spielsüchtig, damit sie ihr Haus nicht verliert und ihren Lebensstil aufrecht erhalten kann, braucht sie sehr viel Geld. Kandis ist dazu jedes Mittel recht. So beschließt sie an einer Reality Game Show, House Guests, mit zu machen und mit Möglichkeit zu gewinnen. Ihr Partner dabei ist Brodi Short, der ein richtiger Herzensbrecher ist und alle Frauen für sich gewinnen kann. Kandis möchte standhaft bleiben, doch ob ihr das gelingt, wird nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Eine leichte Lektüre, ohne großen Tiefgang, aber für zwischendurch mal ganz nett. Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne Lesezeit beschert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarah_Booksanddreams Sarah_Booksanddreams

Veröffentlicht am 01.11.2019

locker-leichte Liebesgeschichte für angenehm, unterhaltsame Lesemomente

In „Wild Games – Ein verführerisches Spiel“ wird das nächste TV-Format zum Dreh- und Angelpunkt des vierten Bands der „Wild Games“-Reihe von Jessica Clare.
Es hat mich ein bisschen Überwindung gekostet, ... …mehr

In „Wild Games – Ein verführerisches Spiel“ wird das nächste TV-Format zum Dreh- und Angelpunkt des vierten Bands der „Wild Games“-Reihe von Jessica Clare.
Es hat mich ein bisschen Überwindung gekostet, diesen die Geschichte in Angriff zu nehmen, da Hauptprotagonist Brodi mir zuletzt nicht gerade sympathisch gewesen war.

Optisch gliedert sich dieser Band gut in die Reihe ein – die einfache Aufmachung und die floralen Akzente, hier in Form von Lilien, sind ganz nett anzuschauen.
Der Klappentext klang erneut nach einer kurzweiligen Geschichte mit Unterhaltungswert
und weckte eben doch meine Neugierde. ;)

Die Zumba-Lehrerin Kandis benötigt dringend Geld,
um die Spielschulden ihrer Mutter abzubezahlen.
Die Teilnahme an der TV-Show House Guests und die Aussicht auf den Gewinn von eine Million Dollar kommen ihr da gerade recht!
Kandis ist fest entschlossen die Show für sich zu gewinnen!
Als ihr jedoch Brodi Short als Teampartner zugeteilt wird,
ist Kandis Freude getrübt.
Brodi ist nicht nur bekannt dafür ein Schürzenjäger zu sein,
sondern auch für seine hinterhältige Art, mit der er schon in der Sendung World Races aufgetreten ist.
In ihrer Gegenwart zeigt sich Brodi viel einfühlsamer und anständiger und Kandis Widerstand beginnt, aller Warnungen zum Trotz, zu bröckeln …

Nachdem ich nun jeden Band der Reihe gelesen habe,
bin ich mit gemischten Gefühlen an diesen vierten Teil gegangen.
So interessant das Konzept am Anfang auch war,
irgendwie war es immer das selbe.

Die Geschichte von Brody und Kandis macht da keine Ausnahme.
Sie hat mich sehr an den ersten Band erinnert,
der mir von allen am besten gefallen hat.

Der Schreibstil ist wieder angenehm und locker.
Innerhalb weniger Seiten findet man sich mitten in der Handlung wieder.
Diese wird aus der Sicht von Kandis erzählt,
und mit Statements von Brodi untermauert.

Zu Beginn, war ich tatsächlich auch wieder ganz angetan.
Die Umstände, dass das Haus ein eher gruseliges Umfeld hat,
brachten ein bisschen Spannung ins Geschehen.

Natürlich weiß man sehr schnell,
worauf die Geschichte hinausläuft,
vor allem, wenn man eben die Vorgänger gelesen hat.
Es ist wieder ein bisschen auf Humor gemacht,
und ansonsten auch wenig anspruchslos.

Kandis fand ich ganz sympathisch.
Sie opfert sich zum Wohle ihrer Familie.
Allerdings ist auch Kandis mit allen Wassern gewaschen -
ein Unschuldslamm ist sie definitiv nicht!
Da man die Geschichte aus ihrer Sicht liest,
merkt man erst gar nicht so, wie hinterhältig sie eigentlich sein kann.
Dafür, muss ich gestehen, sammelte sie im Verlauf ein paar Minuspunkte.

Brodi …
Nachdem, was er im zweiten Band abgezogen hat,
war ich ihm gegenüber ziemlich kritisch gestimmt.
Er ist ein ziemlicher Womanizer,
und lässt sich nach seinen hinterhältigen Aktionen
auch nur schlecht einschätzen.
Ein bisschen sympathischer ist er mir aber gewonnen.
Ich glaube, dass er aus seinen alten Fehlern gelernt hat,
und eher jemand ist, der voreilig handelt, statt nachzudenken …

Letztendlich bin ich doch froh,
die Geschichte von Kandis und Brodi gelesen zu haben.
Es bietet eine kurzweilige und recht amüsante
und auch packende Unterhaltung.
Die Wettkämpfe sind ganz unterhaltsam,
und sorgen neben dem Bangen und Hoffen,
um ein Happy End für die Liebesgeschichte,
für eine lebhafte Stimmung.
Ein bisschen Mitfiebern,
wer den Sieg erringt, ist natürlich auch dabei.

Die Geschichte bot wieder einen ganz angenehmen Unterhaltungswert.
Man lässt sich einfach so mit durchs Geschehen ziehen,
und bekommt dafür ein paar witzige und abwechslungsreiche Momente.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabineslesewelt Sabineslesewelt

Veröffentlicht am 25.06.2019

Ein gelungen Abschluss der Reihe

Meinung
Ich bin positiv überrascht, besonders von Brodi. Nachdem er sich bei Wort Race wie das letzte Arschloch verhalten hat und auch in diesem Buch spielt er die Flirtmasche.
Aber auch Kandis kommt wie ... …mehr

Meinung
Ich bin positiv überrascht, besonders von Brodi. Nachdem er sich bei Wort Race wie das letzte Arschloch verhalten hat und auch in diesem Buch spielt er die Flirtmasche.
Aber auch Kandis kommt wie eine verlogene Schlange rüber. Im Laufe des Buches merkt man, dass hinter den beiden mehr hinter ihnen steckt.
Auch die Dynamik zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen und hat Spannung in die Geschichte gebracht. Auch Katy und Liam waren wieder dabei, auch wenn nur kurz.
Bei Brodi war ich wirklich skeptisch, da ich ihn für ein Arschloch gehalten habe und konnte mich nur schwer überzeugen, aber er hat es geschafft.
Ein guter Abschluss der Reihe, aber ich würde so gerne noch ein Buch lesen.
Ich frage mich nur, wie der 3 Band in die Reihe passt, da in den anderen die anderen Protagonisten auch vorkamen.
Den Schluss fand ich von allen Teilen am schönsten. Er war nicht zu schnell abgeschlossen und wirklich sehr schön!


Fazit
Dieses Buch war von der Dynamik her besser als der 2 Teil, aber mit Abby und Dean aus Band 1 konnte auch dieses Buch nicht mithalten. Trotzdem fand ich dieses Buch toll und würde es jedem weiterempfehlen. Ich bin wirklich traurig, dass die Reihe schon vorbei ist, aber es war ein gelungener Abschluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffi_liest Steffi_liest

Veröffentlicht am 16.07.2019

Nette Urlaubslektüre, aber nichts, was einen vom Hocker reißt.

"Ein verführerisches Spiel" ist der vierte und bisher letzte Teil von Jessica Clare's "Wild Games"-Reihe. In jedem Band wird eine bestimmte Fernsehshow auf die Schippe genommen, was für mich bei den ersten ... …mehr

"Ein verführerisches Spiel" ist der vierte und bisher letzte Teil von Jessica Clare's "Wild Games"-Reihe. In jedem Band wird eine bestimmte Fernsehshow auf die Schippe genommen, was für mich bei den ersten beiden Bänden hervorragend funktioniert hat. In Teil drei und vier hat mich das Setting leider eher angenervt, da ich weder mit Promi-Eiskunstlauf noch mit Promi-Big Brother etwas anfangen kann.
"Ein verführerisches Spiel" war trotzdem ganz nett zu lesen. Die Charaktere Kandis und Brodi waren zwar auf die ganze Reihe gesehen nicht meine Lieblinge, aber sie haben zusammen ganz gut funktioniert. Die zu lösenden Aufgaben waren teilweise absolut skuril und haarsträubend - eine herausragende Persiflage auf das echte Big Brother. Dadurch war der Spaßfaktor beim Lesen recht hoch.
Jessica Clare's Schreibstil ist auch in diesem Roman gewohnt flüssig - da das Buch recht dünn ist, ist man halt auch schnell damit durch.

Mein Fazit: 3 von 5 Sternen - eine nette Urlaubslektüre, aber nichts, was einen vom Hocker reißt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage