Zwei Fremde
 - Martin Griffin - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

13,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
288 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18998-4
Ersterscheinung: 30.06.2023

Zwei Fremde

Einer will dir helfen. Der andere dich töten. Aber du weißt nicht, wer
Thriller
Übersetzt von Angela Koonen

(91)

Die Chancen stehen 50:50 – wirst du dich richtig entscheiden?

Das Hotel in den Highlands, in dem Remie Yorke als Managerin arbeitet, wird ausgerechnet am letzten Tag der Saison von einem frühen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten. Kein Telefon mehr, kein Internet. Zum Glück verfügt das Hotel wenigstens über ein Notstromaggregat. Dann stehen mitten im Sturm nacheinander zwei Fremde vor der Tür. Jeder der beiden behauptet von sich, ein Polizist zu sein, der einen geflohenen Mörder sucht und Remie und die Gäste schützen will. Remie weiß genau: Einer der beiden ist wirklich Polizist. Der andere aber ist ein brutaler Mörder. Doch wer von den beiden lügt, und wer sagt die Wahrheit? Remie hat eine Fifty-fifty-Chance, sich richtig zu entscheiden – oder zu sterben …

Pressestimmen

„Griffin verdichtet und eskaliert die enorme Bedrohung so meisterlich, dass selbst abgebrühte Krimileser sich dem Psychoterror nicht entziehen können. Ein Krimi, atemberaubend bis zur letzten Seite.“

Rezensionen aus der Lesejury (91)

janaka janaka

Veröffentlicht am 11.09.2023

Mega spannend und richtig gut!!!

*Meine Meinung*
Die Schneeflocken wirbelten wild umher und peitschten gegen die Fensterscheiben des abgeschiedenen Hotels in den Highlands. Remie Yorke, die sonst als Managerin mit Leichtigkeit durch den ... …mehr

*Meine Meinung*
Die Schneeflocken wirbelten wild umher und peitschten gegen die Fensterscheiben des abgeschiedenen Hotels in den Highlands. Remie Yorke, die sonst als Managerin mit Leichtigkeit durch den Alltag ging, spürte das Knistern der Spannung in der eisigen Luft. Der Schneesturm hatte das Hotel von der Außenwelt abgeschnitten und jegliche Kommunikationsmöglichkeiten in die Dunkelheit der Nacht verbannt. Doch das war nicht das Einzige, was ihre Nerven zum Vibrieren brachte.

Plötzlich tauchten nacheinander zwei Gestalten im Eingangsbereich auf, ihre Schatten leicht verwaschen durch die dicken Schneeflocken. Ein Hauch von Geheimnis lag in der Luft, als beide sich als Polizisten ausgaben, die einen geflohenen Mörder jagten. Remie spürte den Adrenalinschub in ihrer Kehle und wusste, dass sie eine lebenswichtige Entscheidung treffen musste. Einer der beiden war ein unbarmherziger Mörder, der sich hinter einer Lüge versteckte.

"Zwei Fremde" von Martin Griffin ist ein mega spannender Thriller, der mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig.
Inmitten dieses psychologischen Katz-und-Maus-Spiels gelingt es dem Autor die Geschichte mit ihrer Intensität aufrechtzuerhalten. Die Wendungen kommen im raschen Wechsel und halten meinen Atem gefangen. Mit jeder Seite ist die Gänsehaut spürbar - das Klopfen meines eigenen Herzens wie der unerwartete Knall des Schusses durch die winterliche Stille.
Die Atmosphäre ist durchtränkt von Ungewissheit und Remie steht vor einer erschreckenden Wahl: Wer ist der wahre Beschützer und wer verbirgt hinter seiner Polizeimarke einen Mörder? Das Spiel der Zweifel und Hoffnungen nimmt kein Ende, als Remie zwischen den beiden Männern hin und her gerissen wird. Ihre Willensstärke umklammert sie fest und lässt sie nicht los, während sie versucht, die Fassade zu durchschauen.

Die Charaktere sind gut gezeichnet. Remie ist eine starke und kluge Frau, die sich gegen die Grausamkeit der Umstände stemmt und ihr gesundes Misstrauen als Waffe einsetzt. Ihr Charakter ist so lebendig und gut ausgearbeitet, dass ich mit ihr mitfiebere und auf die Antwort der alles entscheidenden Frage hoffe. Denn Remie hatte eine 50:50-Chance - eine Chance, sich richtig zu entscheiden und zu überleben. Jeder Satz treibt mich weiter voran, bis zur letzten Seite, wo die Wahrheit enthüllt wird und die Ungewissheit ein Ende findet.
Auch die beiden Polizisten sind glaubhaft und authentisch dargestellt, auch ich habe immer wieder Zweifel, wer wer ist.

Das Setting passt auch richtig gut zur Geschichte, ein einsam gelegenes Hotel, eine verschneite Umgebung, abgeschieden von der Welt und eine düstere Atmosphäre. Was will man bei einem spannenden Thriller mehr. Gänsehautfeeling!!!

*Fazit*
"Zwei Fremde" ist ein megaspannender Thriller, der einen nicht mehr loslässt. Zwei Männer, der eine ein Cop, der andere ein Mörder - wer ist aber der Gute? Zweifel und Hoffnung im stetigen Wechsel. Wer Lust auf solch einen Thriller hat, ist hier genau richtig. Spannung und Gänsehautfeeling garantiert.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Scorpio66 Scorpio66

Veröffentlicht am 21.08.2023

Wer ist hier wer?

Die Buchbeschreibung hat mich neugierig gemacht auf diese Geschichte. Hört sich spannend an, ist spannend!

Ein abgelegenes Hotel, Saisonende, nur noch zwei Gäste. Der letzte Tag für die Managerin Remie ... …mehr

Die Buchbeschreibung hat mich neugierig gemacht auf diese Geschichte. Hört sich spannend an, ist spannend!

Ein abgelegenes Hotel, Saisonende, nur noch zwei Gäste. Der letzte Tag für die Managerin Remie Yorke, morgen Abend geht es nach Santiago de Chile.
Ein Schneesturm, ein nächtlicher Gefangentransport, Strom- und Telefonausfall. Das perfekte Drumherum für einen aufregenden Thriller.
Manchmal habe ich vergessen, dass es "nur" in Schottland spielt.

Von Anfang an hat mich diese Geschichte in ihren Bann gezogen. Es geht eher harmlos los, erzählt wird hier und da ein bisschen aus Remies Vergangenheit, die wahrscheinlich später noch eine Rolle spielt ... wer weiß.
Nach und nach tauchen zwei Fremde auf, die auf den ersten Blick harmlos und als die, die sie sich ausgeben, erscheinen. Aber der Schein trügt, Auch die beiden letzten Gäste sind merkwürdig.
Wer von all denen spielt nun ein falsches Spiel? Oder sind es gar zwei von ihnen oder drei?

Gut gemacht, erzeugt der Autor auf jeden Fall eine gute Gesamtstimmung, die durchaus gruselig ist und die Winterkälte, die Einsamkeit, die Angst plastisch werden lässt. Auch wenn es ein bisschen konstruiert wirkt, es ist sehr spannend und unterhaltsam!

Lesen, bibbern und den Blick über die Schulter nicht vergessen!
Das Licht auf jeden Fall anlassen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

letsreviewthisshit letsreviewthisshit

Veröffentlicht am 01.08.2023

Zwei Fremde

Ich habe das Buch tatsächlich innerhalb von 24 Stunden gelesen, da es so spannend war. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die ganzen Wendungen haben es so undurchschaubar gemacht und ich ... …mehr

Ich habe das Buch tatsächlich innerhalb von 24 Stunden gelesen, da es so spannend war. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die ganzen Wendungen haben es so undurchschaubar gemacht und ich konnte von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 17.07.2023

Atemberaubend gut

📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚

Rezension zu "Zwei Fremde" von Martin Griffin (Thriller)

Atemberaubend gut😃

Remie ist eine renomierte Hotelmanagerin im wunderschönen Mackinson Hotel. Sie plant am nächsten ... …mehr

📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚

Rezension zu "Zwei Fremde" von Martin Griffin (Thriller)

Atemberaubend gut😃

Remie ist eine renomierte Hotelmanagerin im wunderschönen Mackinson Hotel. Sie plant am nächsten Tag, abzureisen, bekommt aber unverhofft Besuch von Agent Gaines, einem Polizisten. Beide unternehmen etwas. Wenig später taucht ein zweiter Besucher auf, der sich auch Agent Gaines nennt. Beide zeigen ihre Ausweise vor...🤔

Wer von beiden ist der echte Beamte?🤔

Ich fand den kuscheligen Roman wirklich äusserst spannend. Habe an einigen Stellen auch wahrlich den Atem angehalten, als der zweite Gains z
B. vor der Tür stand. Remie als Managerin fand ich dabei auch sehr nett und sie wirkte auf mich auch sehr aufgeschlossen.

Den echten Gaines fand ich in Ordnung, aber der unechte wirkte etwas unhöflich auf mich. Im Hotel habe ich mich aber durchaus sehr wohlgefühlt. Mir wurden dabei auch die Augen geöffnet, das man jeden Beamten irgendwie identifizieren kann. Und man achtgeben sollte im Alltag.

Mein Herz hat es auf jeden Fall gewonnen und ich lade Euch Alle ins wunderschöne Mackinson Hotel ein.

#Bestsellerliste #Bestseller #Topten #Bestsellerautor #MartinGriffin #Thriller #Krimi #mackinson #hotel #buchderwoche #lesetipp #Romanderwoche #lovelybooks #lesejury #lesejurysommer #blogger #bloggersofinstagram #bloggerstyle #alle mit Bastei Lübbe

📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sanne Sanne

Veröffentlicht am 13.07.2023

Wem kannst du trauen?

Ein Hotel in den Highlands. Es klopft. In Abständen.
Es sind zwei. Beide behaupten, Officer Gaines zu sein und einen flüchtigen Schwerkriminellen zu jagen. Das ist nicht nachprüfbar, ein Schneesturm hat ... …mehr

Ein Hotel in den Highlands. Es klopft. In Abständen.
Es sind zwei. Beide behaupten, Officer Gaines zu sein und einen flüchtigen Schwerkriminellen zu jagen. Das ist nicht nachprüfbar, ein Schneesturm hat die Hotelgäste von der Außenwelt abgetrennt.
Das Misstrauen wird immer greifbarer, ist gut und nachvollziehbar geschildert. Die Atmosphäre ist beklemmend, jederzeit kann es zu Katastrophe kommen.
Dann begreift Remy, dass ein möglicher Komplize weitere Gefahr bedeutet. Es folgt ein genial ausgearbeitetes Verwirrspiel, ein ständiger Wechsel zwischen Hoffnung und Zweifel. Nichts, aber auch gar nichts, ist es, wie es zunächst scheint.
Ein absolut nervenzerfetzender Thriller der Spitzenklasse, Spannung vom Allerfeinsten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Martin Griffin

Bevor Martin Griffin Schriftsteller wurde, war er stellvertretender Schulleiter und ein dem Untergang geweihter Sänger, der einmal sogar die britische Rockband THE FALL auf ihrer Tour begleiten sollte - einen Gig, den er absagen musste, weil er nur zwei gute Songs geschrieben hatte. Griffin lebt mit seiner Frau und Tochter in Manchester. Zwei Fremde ist sein Debüt.

Mehr erfahren
Alle Verlage