Die Perfekten
 - Caroline Brinkmann - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
605 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0049-8
Ersterscheinung: 25.08.2017

Die Perfekten

(76)

Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem!

Pressestimmen

„Dicker Wälzer zum absoluten Mitfiebern.“

„'Die Perfekten' hat es geschafft, meine Erwartungen an eine gute Dystopie nicht nur zu erfüllen, sondern hat die Latte mit frischen Ideen und so wundervoll liebenswerten Figuren für alle Nachfolger noch höher gelegt.“ 
„Die Welt, die Brinkmann ersonnen hat, besticht durch detailgenaue Schilderung und mit durchdachten Figurenzeichnungen.“
„Für Fans dystopischer Zukunftsentwürfe ein fesselndes Lesevergnügen“ Forum Lesen Nord des BLLV, 23.03.2018

Rezensionen aus der Lesejury (76)

Ann-Kathrin1604 Ann-Kathrin1604

Veröffentlicht am 16.09.2018

Besser geht es nicht. Voller überraschender Wendungen!

Darum geht es :
Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren ... …mehr

Darum geht es :
Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, ein Leben im Verborgenen zu führen, und begeht einen fatalen Fehler.
Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts : Vertraue keinem!

Meine Meinung :
Mir fällt es unglaublich schwer, meine Begeisterung in Worte zu fassen. Ich habe zuvor noch nie Bücher aus diesem Genre gelesen, weil diese mich einfach nie angesprochen haben. Ich mag eigentlich lieber Bücher, die nach wahren Begebenheiten erzählt sind, oder die generell nah an der Realität sind.
Dieses Buch hat mich jedoch total davon überzeugt, dass ich mehr Bücher lesen sollte, die auch mal in eine komplett andere Richtung gehen.
Von Seite 1 an war ich gefesselt, musste mich zunächst an die ganzen neuen Charaktere gewöhnen und an deren Herkunft.
Da kam ich aber überraschend schnell hinein und fand gerade Rain und Storm als Charaktere super! Was ich besonders positiv fand, war, dass die Geschichte sehr schnell vorangeschritten ist. Das heisst, sie wurde im Laufe der 600 Seiten mit keinen unnötigen Details geschmückt, sondern ging flott und verständlich weiter.
Und trotzdem hat es die Autorin geschafft, eine äußerst detailreiche und für mich realistische Welt zu erschaffen, die ich mir komplett vor meinem geistigen Auge vorstellen konnte. Jeder Charakter hat es geschafft, einen bleibenden Eindruck in meinem Kopf zu schaffen. Ebenfalls sehr positiv finde ich, dass die Geschichte immer wieder durch unvorhersehbare Ereignisse geschmückt und ausgewertet wird. Es passieren sehr viele Geschehnisse, mit denen der Leser niemals rechnen würde und das macht das Lesen aufregend und spannend zugleich. Mit Rain konnte ich mich von Anfang an identifizieren, ihre Stärke hat mich total fasziniert und dies hielt bis zum Ende an.
Das Ende ist gut abgeschlossen, lässt aber noch einiges offen, was dann sicher im 2. Teil aufgelöst wird.
Ich kann dieses Buch definitiv jedem empfehlen! Ich bin absolut begeistert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SabrinasBooks SabrinasBooks

Veröffentlicht am 05.09.2018

Können Gene über einen Menschen entscheiden?

Die Perfekten, geschrieben von Caroline Brinkmann, wurde am 25.08.2017 veröffentlicht. In dem Buch geht es um Rain, die in einem System lebt, indem die Menschen aufgrund ihrer Gene bewertet werden.

#Inhalt:#

Rain ... …mehr

Die Perfekten, geschrieben von Caroline Brinkmann, wurde am 25.08.2017 veröffentlicht. In dem Buch geht es um Rain, die in einem System lebt, indem die Menschen aufgrund ihrer Gene bewertet werden.

#Inhalt:#

Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem!

#Meine Meinung:#

Die Zukunft. Die Menschen werden nur noch nach ihren Genen bewertet. In dieser Welt gibt es 5 Parteien!
Es gibt die Menschen, die gerade wie gut ihre Gene sind, in Gruppen eingeteilt. Sie werden in 1, 2 und 3 eingestuft. Und je nachdem welche Zahl sie sind bekommen sie ihre Jobs zugeteilt. Dazu bekommen alle noch einen Zahlencode, der zeigt wer sie sind
Auch hat sich im Laufe der Zeit eine neue Species entwickelt…die Gesegneten. Genetisch gesehen sind diese perfekt. Diese Gesegneten herrschen über die Städte und sorgen für deren Sicherheit.
Einige jedoch, sind es satt nach ihren Genen bewertet zu werden und dass sind die Rebellen. Diese kämpfen für die Freiheit und Gleichberechtigung. Sie wollen die Gesegneten stürzen.
Die Städte sind geschützt durch Mauern, hinter diesen Mauern finden längst vergessene Kriege statt. Gegen wen und wie es steht, weiß Niemand!
Zu guter Letzt gibt es noch Menschen, die nirgendwo hingehören und diese Menschen werden Ghosts genannt. Diese haben keinen Code, sind nicht eingestuft worden und somit ist ihre Existenz verboten. Eine dieser Ghosts ist Rain. Sie ist mit ihrer Mutter auf der Flucht vor den Gesegneten. Rain wünscht sich nichts sehnlicher, als ein normales Mädchen zu sein…doch sie weiß, dass sie dieses nie haben wird. Sollte die Regierung von ihr erfahren, würde sie ohne zu zögern umgebracht werden. Aufgrund dieser Tatsache versteckt sie sich vor der Regierung und bleibt unsichtbar.
Eines Tages jedoch vergisst sie ihre Vorsicht und lernt erst Rose und dann deren Bruder kennen. Sie schließt mit den beiden Freundschaft, doch sie ahnt nicht, dass nicht nur sie alles für ihre Familie tun würde…

Das Cover war nach meiner Ansicht nach nicht sonderlich aufregend, sondern in seiner Schlichtheit schön. Rain habe ich mir zwar so nicht vorgestellt, aber meine Vorstellung überschneidet sich nie mit einem Cover… Rain sieht auf diesem Cover mit der Kapuze aus, wie eine Flüchtige, die sie ja auch ist.
Der Titel, die Perfekten, passt natürlich zu dem Buch. Die Perfekten sind die Gesegneten… obwohl sie nur genetisch perfekt sind, vom Charakter her sind sie wohl die imperfektischen, die es gibt!
Der Schreibstil von der Autorin war wirklich toll. Man konnte es flüssig durchlesen und da die Geschichte auch aus der Sicht von Lark geschildert wird, kommt man gut mit. Hätte man die Sicht von Lark nicht gehabt, wäre man oft nicht mitgekommen! Denn ich fand es spannend zu lesen, was so in Grey vor sich geht und wie sich dort die Lage verschlechtert.
Ganz besonders fand ich, wie die Autorin es geschafft hat eine ganz neue Welt zu erfinden. Man bekommt mit, wie die Leute Vermutungen über die alte Welt erstellen und vor allem ihre Sicht über die Kirche hat mich wirklich zum Lachen gebracht! Dazu noch die ganzen Erfindungen. Sie hat immer wieder erklärt worum es sich bei den Maschinen handelt und wozu sie dienen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Rain ist wirklich ein außergewöhnlicher Charakter. Ihre ganze Art spricht für sie. Ich denke die Leute lieben sie so, weil sie auch die Sicht der Bürger kennt. Sie war schließlich mal eine von ihnen und im Herzen ist sie wahrscheinlich auch eine geblieben. Sie lässt sich nicht runterbuttern und auch nicht verändern, obwohl sie plötzlich im Luxus schwimmt. Sie ist rebellisch, doch sie weiß sich auch zu beherrschen. In Situationen wo es besser wäre zu schweigen, schweigt sie auch. Sie ist besonnen und ich hoffe sie bleibt es auch.
Sie musste wirklich schwere Verluste einstecken. Zuerst hat sie sich wieder aufgerappelt, doch nachdem sie auch noch viele Verrate einstecken hat müssen, hat sich etwas in ihr verändert. Ich hoffe sie bekommt ihren Wassertropfen zurück, denn dieser kann einen ganzen Orkan auslösen!
Die Beziehung zwischen Lark und Rain wurde im Buch ja nicht so sonderlich angesprochen. Jedoch merkte man, dass es zwischen den beiden gefunkt hat. Ich baue auf den nächsten Band und erwarte mir von diesem, dass er die Beziehung zwischen den beiden wieder aufgreift!

Lark tut wirklich alles für seine Familie. Vor allem für seine Schwester. Er riskiert alles für sie und dabei muss er etwas tun, dass er niemals tun wollte…
Lark trainiert hart um für seine Familie eine bessere Zukunft zu bekommen. Er will weg aus Grey. Doch um dort wegzukommen darf er sich keine Fehler erlauben. Doch genau dazu kommt es, er macht einen fatalen Fehler, der ihn alles kosten könnte!
Auch Lark erleidet schere Verluste im Buch, doch anders als Rain, lässt er sich nicht unterkriegen. Er versucht rain wiederaufzubauen, ob ihm das gelingen wird?

Rose ist eine drei. Sie wird wahrscheinlich ihr Leben lang in Grey bleiben, doch sie lässt sich davon nicht runterziehen. Ich muss sagen, dass mir die kleine an Herz gewachsen ist. Rain lebt in einer grauen Welt, jedoch hat sie einen unerschöpften Vorrat an Fantasie. Sie macht sich die Welt wie sie ihr gefällt und ich hoffe, dass sich das im nächsten Teil nicht ändert.
Es hat mich wirklich verwundert, dass die Gesengten so dumm sind, obwohl sie eingentlich perfekt sein sollten! Nur weil man körperliche Probleme hat, wie Rose, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht schlau ist und ihren Teil zu einem guten System beitragen kann.

Empfehlen kann ich dieses Buch jedem, der sich die Zukunft mal ansehen möchte… So könnte sie doch aussehen, oder nicht? Ich würde jedem dieses Buch ans Herz legen. Es ist spannend und ich wurde immer wieder überrascht.
Insgesamt war dieses Buch wirklich sehr gut. Es hat mich gefesselt und die Wendungen konnte ich nie vorhersehen! Es war so undurchschaubar und dass im positiven Sinne!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NessisBuecher NessisBuecher

Veröffentlicht am 29.08.2018

Absolut fantastischer Auftakt einer Wahnsinns Dystopie

Meinung
Dieses Buch stand einfach ewig auf meiner Wunschliste.
Als ich es dann endlich hatte habe ich es schnell auf meine Leseliste gesetzt und trotzdem keine Zeit gefunden. Ein Fehler. Erst der Aufruf ... …mehr

Meinung
Dieses Buch stand einfach ewig auf meiner Wunschliste.
Als ich es dann endlich hatte habe ich es schnell auf meine Leseliste gesetzt und trotzdem keine Zeit gefunden. Ein Fehler. Erst der Aufruf von der Autorin, dass sie Reps für Band 2 sucht brachte mich dazu mir endlich die Zeit zu nehmen, denn ich konnte mir nichts cooleres vorstellen als ihr Buch überall zu zeigen. Also habe ich angefangen und war schon auf den ersten Seiten froh es endlich zur Hand genommen zu haben auch wenn es einige Bucher gibt die schon viel länger warten war das die absolut richtige Entscheidung.

Ich hatte Lust mal wieder eine Dystopie zu lesen, etwas das dazu geschrieben wurde um zu schockieren, weil es der Realität so nah ist. Und ''Die Perfekten'' ist genau so ein Buch.
Die Gene bestimmen welche Klasse Menschen du bist und so wirst du auch behandelt. Es ist eine andere Form von Rassismus, die dort thematisiert wird, denn hier geht es zwar nicht um Herkunft oder Hautfarben aber es geht um Gene und darum, dass nur die starken, guten Gene nämlich die G1 überhaupt eine reelle Chance auf ein gutes Leben haben.
Und da kam auch ich ins grübeln, denn abwegig erscheint mir das nun wirklich nicht.
Natürlich ist all das rein fiktiv aber es ist dennoch sehr echt geschrieben, ich konnte es leben und war in dieser Welt so sehr verankert, dass ich mir immer wieder überlegt habe, was ich tun würde, für welche Seite ich mich entscheiden würde und ob eine der Seiten überhaupt recht hat.
Es regt also durchaus auch zum nachdenken an.

Aber es kann auch mit unglaublich tollen Charakteren aufwarten.
Rain ist die Protagonistin, eine Ghost, eine Person die es gar nicht geben dürfte und doch ist sie die größte Kämpferin, sie ist stark und bewundernswert und tritt für die Schwächeren ein. Ohne Wenn und Aber. Sie nimmt nichts hin. Sie lässt sich ihre Meinung und ihren Weg nicht diktieren und alles was sie tut, tut sie für das Ziel. Nicht für sich. Ich habe sie als sehr selbstlos und aufopferungsvoll vor allem ihrer Mutter, Storm gegenüber empfunden und diese enge Bindung hat mir sehr viel bedeutet. Ich kann sie im echten Leben und im Buch völlig nachvollziehen. Und das sie so weit für ihre Mom ging hat mich wahnsinnig berührt.

Und dann kamen sie.
Die unfassbaren, wirklich nicht durchschaubaren Wendungen.
Eine nach der anderen.
Atemlos.
Ich kam aus der Anspannung mit der ich das Geschehen verfolgt habe gar nicht mehr heraus.
Es war einfach zu gut, zu süchtig machend, zu einnehmend.
Es passierte so viel und man konnte obwohl man das ganze aus Rains Sicht gelesen hat, so viele Eindrücke gewinnen, so viele Personen kennen lernen, so viel erleben.
Dann gab es auch Teile aus Larks Sicht und die haben mir auch richtig gut gefallen, denn Lark hat wirklich eine Menge auf dem Kasten. Was genau müsst ihr selbst lesen. Aber seid euch sicher, ihr werdet ihn mögen oder lieben, wie ich.

Caroline Brinkmann hat Persönlichkeiten geschaffen.
Charaktere, die sich von ihren Buchseiten abheben, die echt werden, die einem die Hand reichen und dich mitten ins Geschehen hinein ziehen.
Und diese Geschichten sind mir die liebsten.

Würde ich hier Punkte vergeben, dann wären es mindestens 10/5 aber in diesem Fall und weil ich es nicht tue, werfe ich stattdessen imaginäre Carepakete über Grey ab. Gott, ich liebe diesen Ideenreichtum!

Ihr bekommt hier wirklich alles, was ein gutes Buch bieten muss.
Es gibt Settings, die bunte, lebendige Bilder in den Kopf projizieren.
Es gibt starke, intensive Charaktere, die euch nicht mehr los lassen werden.
Es gibt Zitatwürdige Stellen, die man am liebsten fett markieren würde und dann gibt es da diese, bei denen man vergiss den Mund zu schließen, weil man so baff ist.
Ihr bekommt einen raffinierten, detaillierten aber auch sehr liebevollen und starken Schreibstil.
Und ihr bekommt Action!


Für mich Liebe!







Schreibstil:
Wie schon erwähnt sind mir einige Adjektive eingefallen um Carolines Schreibstil zu beschreiben.
Hervor heben möchte ich aber noch, dass sie mit ihrem einzigartigen Stil, der auch mal etwas witzig, sarkastisch und ernst sein kann über 605 Seiten gefüllt hat, die ich zu keinem Moment gelangweilt haben.



Cover:
An diesem Buch gefäll mir wirklich alles. Ich mag das Geheimnisvolle am Cover und das die Buchstaben einmal fast ganz über die Seite gehen und Pink sind finde ich umwerfend hübsch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schugga Schugga

Veröffentlicht am 10.08.2018

Über Manipulation und Unterdrückung

Die wichtigste Überlebensregel: "Vertraue niemandem!" Rain ist ein Ghost, ein unregistrierter Menschen in einem komplett registrierten System. Eine Welt nach der unseren, in der die Menschen nach der Qualität ... …mehr

Die wichtigste Überlebensregel: "Vertraue niemandem!" Rain ist ein Ghost, ein unregistrierter Menschen in einem komplett registrierten System. Eine Welt nach der unseren, in der die Menschen nach der Qualität ihrer Gene klassifiziert werden. Wie Geister verstecken Rain und Storm, ihre Mutter, sich vor dem Gesetz, weichen Überwachungsdrohnen aus und kämpfen ums Überleben. Bis Rain einen fatalen Fehler begeht: Sie vertraut einem registrierten Menschen. Und setzt damit eine Ereigniskette in Gang, die ihr bisheriges Leben komplett zerstört...
Das Worldbuilding ist faszinierend: Nachdem die bisherige Menschheit durch Rücksichtslosigkeit und Egoismus die Welt fast zerstörte, leben im Königreich Hope die Menschen innerhalb sicherer Grenzen. Eingeteilt ist das Reich in Zirkel, welche für besondere Eigenschaften stehen, wie z. B. der grüne Zirkel für die Landwirtschaft oder der weiße Zirkel für die Forschung. Regiert werden die Menschen von den Gesegneten, genetisch bis zum Perfekten aufgewertete Menschen, die im luxuriösen goldenen Zirkel leben. Weitab davon liegt Grey, der graue Zirkel, geprägt von Industrie, Asche und Smog, welcher einem in hohen Konzentrationen die Atemwege verätzt. Hier kämpft nicht nur Rain ums Überleben, sondern versuchen auch andere, dem Smog und der Armut zu entkommen, indem sie sich in die reicheren Zirkel hocharbeiten. Perfekte Gene sowie herausragende Leistungen in der Schule sind dafür Voraussetzung. Auch Lark und seine beste Freundin Hail versuchen, als Sentinal und Forscherin in ein besseres Leben aufsteigen zu können. So könnte Lark auch seiner Familie ein komfortableres Leben ermöglichen, da Bewohner, denen eine genetische Einstufung geringer als eins oder eins-plus zugeteilt wurde, keine beruflichen Aufstiegschancen möglich sind. Als sich die Wege von Rain und Lark mehrfach kreuzen, ändert sich das Leben der beiden jedoch schlagartig, ohne, dass sie etwas dafür können. Denn im Untergrund regieren die Spines, eine Rebellengruppe, deren Macht bisher unterschätzt wurde...

_"Die Dornen der Spines wachsen überall." (Zitat S. 452)_

Mir hat vor allem die kämpferische Rain sehr gut gefallen. Sie und Lark umgibt jeweils ein Geheimnis, welches im Verlauf des Buches eine wichtige Rolle spielen wird. Und obwohl es im Leben von Rain mehrmals zu überraschenden Wendungen kommt, bleibt sie sich die ganze Zeit treu, verleugnet weder sich noch ihre Herkunft. Doch auch Lark ist ein Charakter, welcher sehr ausdrucksstark gezeichnet ist. Er ist im Herzen ein guter Kerl, der genau deswegen jedoch sich und andere unabsichtlich in Gefahr bringt. Dafür hab ich bei Rain mehrfach die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, wenn sie sich nicht an die wichtigste Überlebensregel hielt und anderen vertraute - obwohl ihre Mutter ihr doch etwas anderes beibrachte.
Die Welt im Roman ist anschaulich beschrieben mit ihren verschiedenen Zirkeln, welche alle nach Farben benannt sind. Sehr gut wird beim Lesen deutlich, wie aus Ungerechtigkeit Hass, aus Hass Gewalt entsteht. Wie Macht durch Manipulation erwächst und ein Klassensystem auf Dauer nicht funktionieren kann, da Ungerechtigkeit zu Rebellion führt, führen muss. Und mittendrin befindet sich Rain. Der Regen. Der Neuanfang.
"Die Perfekten" ist ein grandioser, dystopischer Roman, welcher ein künstliches, auf Ungerechtigkeit bauendes Klassensystem sowie dessen Folgen beleuchtet. Ein beeindruckender Roman um Vertrauen und Verrat, Liebe und Hass, Ignoranz und Hoffnung. Mit Spannung warte ich nun auf die Fortsetzung "Die Vereinten", in welcher das Schicksal der Bürger von Hope entschieden wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AureliaAzul AureliaAzul

Veröffentlicht am 29.07.2018

Was verbirgt sich hinter der Perfektion?

Rain ist ein "Ghost" eine außerhalb des Systems Lebende, die offiziell nicht existiert und nicht existieren darf. Trotz aller mahnenden Worte ihrer Mutter, freundet sie sich mit dem Jungen Lark an und ... …mehr

Rain ist ein "Ghost" eine außerhalb des Systems Lebende, die offiziell nicht existiert und nicht existieren darf. Trotz aller mahnenden Worte ihrer Mutter, freundet sie sich mit dem Jungen Lark an und vertraut ihm einiges an. Kurz darauf findet eine Razzia in ihrem Zuhause statt, in der ihre Mutter gefangen genommen wird und hingerichtet werden soll. Mit viel Fantasie und beeindruckendem Mut stellt sie sich ihnen in den Weg und gerät dabei selbst in Gefangenschaft. Ihr wird ein Anwalt an die Seite gestellt, der alles versucht um ihr Leben zu retten. Dabei findet sie unglaubliches über sich und die Gesegneten heraus, die das Land regieren und als perfekt und vollkommen gelten. Doch die Ignoranz der Regenten fordert ihren Tribut und nicht nur von außen droht Gefahr, sondern auch aus dem Kreis der Vertrauten...

Man lernt die dystopische Welt mit all ihren Überwachungen, Regeln und strengen Kontrollen gut kennen und auch Rains Position wird authentisch und spannend geschildert. Durch die verschiedenen Perspektivwechsel, erzählt aus Larks und Rains Sicht, entsteht ein klares und umfassendes Bild der Gesellschaft und ihrer Werte. Dabei geraten die beiden ständig in moralische Dilemmata und müssen sich zwischen zwei Optionen entscheiden, die negative Konsequenzen nach sich ziehen. Dadurch verschwimmen die Grenzen zwischen "gut" und "böse", zwischen "richtig" und "falsch". was mir persönlich extrem gut gefallen hat, da so aufregende, unvorhersehbare und nervenaufreibende Handlungen und Geschehnisse entstehen, deren Konsequenzen nicht absehbar erscheinen. Die Offenbarung rund um Rains Herkunft war ein überraschender Schock für mich und kam total unerwartet. Die daraufhin entstehende Entwicklung von Rain wirkte auf mich zu naiv, zu angepasst und verräterisch, da sie sich einfach in ihre Schicksal fügt. Da hat mir die rebellische Seite gefehlt, was dem Ganzen ein bisschen die Grundlage entzogen hat. Durch die Aufständischen und unzufriedenen Bürger, gemischt mit den im Untergrund lebenden Rebellen, ergibt sich eine hoch explosive Mischung, die nicht nur Rain sondern auch der vom Schicksal gebeutelte Lark zu spüren bekommt und zwar gleichzeitig von zwei Seiten. Zwischendurch zieht sich die Geschichte etwas, was mich allerdings nicht getört hat. Dann geht es rasant weiter und der Krieg scheint nah zu sein. Der Verräter in der Mitte von Rains Gefolgschaft hat mich total überrumpelt und hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Ich will unbedingt erfahren wie Lark und Rains sich in dieser vollkommen aus den Fugen geratenen Welt zurechtfinden und wie sie der auf sie zurasenden Katastrophe gegensteuern wollen.

Tiefgründige, nervenaufreibende Dystopie mit einer charakterlich schwankenden Protagonisten und einem unglaublichen Geheimnis, inmitten eines Kampfes zwischen Regierung und Rebellen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Caroline Brinkmann

Caroline Brinkmann - Autor
© Caroline Brinkmann

Caroline Brinkmann wurde 1987 im hohen Norden geboren, studierte in Göttingen Humanmedizin, ist heute als Ärztin tätig und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet.  2013 gründete sie das Tintenfeder-Autorenportal, das angehende Schriftsteller über die Verlagsbranche aufklärt. Die Perfekten ist der erste Roman der Autorin, der im ONE-Programm erscheint.

Mehr erfahren
Alle Verlage