Fiete

Der kleine Seemann und seine Freunde

Fiete, der kleine Seemann
© Ahoiii Entertainment

Fiete ist ein echter Seemann. Mit Kapitänsmütze, blau-weißem Ringelpulli, Seebärenbart und einer gehörigen Portion Seebärenmut. Sein Zuhause ist eine kleine Insel mit Leuchtturm irgendwo im weiten Meer. Dort lebt er mit seinen besten Freunden Hinnerk und Hein.

Eine bessere Insel als ihre gibt es nicht, da sind sich die drei sicher. Und doch packt sie ab und an das Fernweh, und dann zieht es sie hinaus in die weite Welt, um fremde Länder zu entdecken. Mit ihrem Schiff, der Botilda, einigen Flaschen Limonade, ein paar Wollsocken zum Wechseln und genügend Käsebroten im Gepäck steuern sie die exotischsten Flecken der Erde an, um dort immer wieder tolle Abenteuer zu erleben. Und manchmal auch nur um festzustellen, dass es zu Hause eben doch am schönsten ist.

Seit Herbst 2015 gibt es den kleinen Seemann Fiete und seine Freunde Hinnerk und Hein aus den beliebten und mehrfach preisgekrönten Apps auch als Bilderbuchfiguren. Erfunden hat sie das Team von Ahoiii, ein kleines Kölner Unternehmen, das mit viel Liebe und Leidenschaft Bücher und Apps für Kinder entwickelt.

Wie Fiete es von der App ins Bilderbuch geschafft hat, zeigt das Team von Ahoiii auf dieser Seite: Von der App ins Bilderbuch

Zuletzt erschienen

Buch
Fiete - Das verrückte Rennen
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Das verrückte Rennen
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Nr. 3

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Das verrückte Rennen

Band 3

Das dritte Abenteuer mit Fiete, dem sympathischen Seemann und Weltenbummler aus den erfolgreichen und preisgekrönten Apps, wird rasant! „Auf die Plätze, fertig, los!“, heißt es diesmal, denn Fiete und seine Freunde Hinnerk und Hein nehmen an einer wilden Wüstenrallye teil. Auf einem Dreier-Motorrad gehen sie an den Start. Als ihr Gefährt kurz vor dem Ziel schlappmachen will, kann sie nur noch Hinnerks Spezialbenzin retten … und ein taffes Mädchen. Eine Bilderbuchgeschichte über...

Die Titel der Reihe sind in folgender Reihenfolge erschienen

Buch
Fiete - Das große Suchbuch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Das große Suchbuch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Das große Suchbuch

Eigentlich wollte Fiete pünktlich bei Sonnenaufgang in See stechen. Deshalb hat er seine sieben Sachen bereits am Abend zuvor in seinen großen Reiserucksack gepackt. Doch als er am nächsten Morgen aufwacht, staunt er nicht schlecht. Oh weh! All seine Sachen sind verschwunden: die Brille, die Socken, die Limo, seine Lieblingsmütze, die Unterhose zum Wechseln, der rote Schal, die gelben Gummistiefel – selbst das Käsebrot ist weg. So eine Unverschämtheit! Doch Fiete hat schon eine Ahnung, wer sich da...

Buch
Fiete - Mein Freundebuch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Mein Freundebuch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Mein Freundebuch

Das Freundebuch von Fiete, dem sympathischen Seemann aus den Bestseller-Apps: Was wäre Fiete ohne seine besten Freunde Hinnerk und Hein? Gemeinsam meistern die drei jedes noch so große Abenteuer. Und mal ehrlich: So eine Fahrt auf hoher See macht zusammen doch viel mehr Spaß! In dieses Freundebuch können sich kleine Matrosen mithilfe ihrer Eltern eintragen und verraten, wo sie wohnen, wie alt sie sind, wie ihr liebstes Kuscheltier heißt oder wohin sie am liebsten reisen würden, wenn sie mit Fiete...

Buch
Fiete - Mein erstes Bildwörterbuch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Mein erstes Bildwörterbuch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Mein erstes Bildwörterbuch

Mit diesem Pappbilderbuch können Kinder eine ganze Woche mit dem lustigen Seemann Fiete erleben und ganz nebenbei rund 100 Wörter aus dem Alltag vor ihrer Tür lernen – von Apfel bis Ei, von Hammer bis Säge, von Huhn bis Traktor. Der Leser begleitet Fiete in den Supermarkt, auf den Bauernhof, auf die Baustelle und zum Arzt und feiert am Ende sogar ein großes Fest mit ihm. Das perfekte Buch, um Erzählanlässe zu schaffen und den Spracherwerb zu fördern – und das alles mit...

Buch
Fiete - Krickel-Kraken-Pottmal-Buch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Krickel-Kraken-Pottmal-Buch
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Krickel-Kraken-Pottmal-Buch

Für Seebären und Kinder

Selbst kreativ werden mit Fiete, dem sympathischen Seemann aus den bekannten Bestseller-Apps: Mit diesem fantasievollen Kritzelbuch lassen sich Fiete und seine Welt nach Lust und Laune selbst gestalten. Alles, was man dazu braucht, sind Buntstifte, Filzer oder Wachsmaler, und schon kann es losgehen! Mit Fiete die Unterwasserwelt entdecken, leckere Spiegeleier fürs Frühstück braten, einen echten Piratenschatz heben, den eigenen Schiffsführerschein gestalten oder Fiete und seinen Freunden aus einem...

Buch
Fiete - Das versunkene Schiff
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Das versunkene Schiff
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Nr. 1

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Das versunkene Schiff

Das erste Bilderbuch zur preisgekrönten Bestseller-App: Fiete ist ein kleiner Seemann. Sein Zuhause ist eine Insel irgendwo im weiten Meer. Mit seinen besten Freunden Hinnerk und Hein hat Fiete schon so manches Abenteuer erlebt, denn die drei halten zusammen wie Pech und Schwefel. Ob sie es auch schaffen, das gesunkene Schiff vom alten Leuchtturmwärter Hansen zu heben?Mit ihrem kleinen Boot, einer Kiste Limo und drei Paar Wollsocken zum Wechseln nehmen sie Kurs aufs offene Meer. Doch die...

Hörbuch
Fiete - Die ersten drei Abenteuer
 - Ahoiii Entertainment UG - Hörbuch
Fiete - Die ersten drei Abenteuer
 - Ahoiii Entertainment UG - Hörbuch
Nr. 1

Ahoiii Entertainment UG (Autor), Claudia Gahrke (Sprecher), Jonas Minthe (Sprecher), Julian Horeyseck (Sprecher)

Fiete - Die ersten drei Abenteuer

Das versunkene Schiff - Die große Fahrt - Das verrückte Rennen

Blau-weißer Matrosen-Look, Vollbart und immer ein Lachen auf dem Gesicht: Das ist Seemann Fiete. Kinder rund um den Globus kennen ihn bereits aus den Fiete-Apps, die mehr als 1,5 Mio. Mal heruntergeladen wurden, und aus den erfolgreichen Fiete-Bilderbüchern. Doch was macht den besonderen Charme von Fiete aus? Fiete ist ein guter Freund, den man gerne um sich hat. Mit ihm geht es immer lustig zu, Langeweile kennt er nicht. Und wie echte Seemänner nun mal so sind, ist auch Fiete ein neugieriger...

Buch
Fiete - Die große Fahrt
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Die große Fahrt
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Nr. 2

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Die große Fahrt

Ein neues Abenteuer mit Fiete, dem sympathischen Seemann aus den Bestseller-Apps! Fiete, Hinnerk und Hein sind mächtig stolz: Ihr Schiff, die alte Botilda, sieht aus wie neu! Noch eine Nacht schlafen, dann geht es endlich auf große Fahrt. Doch während Fiete und Hein in ihren Kojen schlummern, lässt Hinnerk heimlich den Motor an, und die Botilda tuckert los. Hinnerk ist ganz aufgeregt, aber schon bald fallen auch ihm die Augen zu … Da macht es plötzlich RUMS: Die Botilda ist vor einer Insel auf Grund...

Buch
Fiete - Das verrückte Rennen
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Fiete - Das verrückte Rennen
 - Ahoiii Entertainment UG - Hardcover
Nr. 3

Ahoiii Entertainment UG (Autor)

Fiete - Das verrückte Rennen

Band 3

Das dritte Abenteuer mit Fiete, dem sympathischen Seemann und Weltenbummler aus den erfolgreichen und preisgekrönten Apps, wird rasant! „Auf die Plätze, fertig, los!“, heißt es diesmal, denn Fiete und seine Freunde Hinnerk und Hein nehmen an einer wilden Wüstenrallye teil. Auf einem Dreier-Motorrad gehen sie an den Start. Als ihr Gefährt kurz vor dem Ziel schlappmachen will, kann sie nur noch Hinnerks Spezialbenzin retten … und ein taffes Mädchen. Eine Bilderbuchgeschichte über...

Interview mit Ahoiii

Das Team von Ahoiii
© Ahoiii Entertainment

„Wir wünschen uns, dass „Fiete – Das versunkene Schiff“ für die heutigen Kinder die gleiche Bedeutung bekommt, wie unsere Bilderbücher früher für uns“ Sarah Walitzek, Karz von Bonin, Jan Kloevekorn, Sven Morawek und Wolfgang Schmitz – das ist das Team hinter „Ahoiii“, einem kleinen Kölner Unternehmen, das mit viel Leidenschaft Apps für Kinder programmiert und sich dabei inzwischen auf den kleinen Seemann „Fiete“ konzentriert. Die App „Fiete“ wurde inzwischen mit namhaften Preisen, wie z.B. dem Jugendsoftwarepreis Tommi, ausgezeichnet. Im Boje Verlag erscheint jetzt endlich das Bilderbuch zur App. Was das Bilderbuch „Fiete – Das versunkene Schiff“ so außergewöhnlich macht und was sich das „Ahoiii“-Team für seinen Seemann wünscht, verrät die Truppe im Interview:

Wie ist „Ahoiii“ entstanden bzw. wie war Euer Werdegang?

Wolfgang Schmitz: Wir von „Ahoiii“ sind eine Firma bzw. ein Unternehmen, das Spiele und Apps herstellt und jetzt auch Bücher veröffentlicht. Wir haben uns über die Kölner Agentur „Denkwerk“ kennengelernt. Dort haben Karz und ich zusammengearbeitet. Karz gründete irgendwann sein eigenes Unternehmen und ein Jahr später fand ich Platz bei ihm im Büro, sodass wir als Freelancer zusammenarbeiten konnten. Einige Jahre später haben wir uns überlegt, dass wir gemeinsam Apps machen wollen. Ich habe angefangen Aquarelle zu malen und das war unsere Grundlage während Karz an der Programmierung gearbeitet hat und schließlich mit Jan, einem Studienfreund von mir, die emotionale Figur dazu kam.

Die konkrete Idee zur „Fiete-App“ entstand also erst, als Ihr Euch zusammengeschlossen habt. Aber wie seid Ihr auf die Figur „Fiete“ gekommen?

Karz von Bonin: Die erste Szene war sehr schnell fertig, denn angefangen haben wir zunächst mit einem Auto. Das Auto war für Kinder spannend, da es nicht fahren konnte und die Kinder daraus schlossen, dass sie ihm Reifenaufziehen müssen. Wir haben aber schnell festgestellt, dass ein Auto alleinziemlich langweilig ist. Wir haben uns überlegt, dass wir zusätzlich einen emotionalen Charakter brauchen. An diesem Tag ist dann der Charakterentstanden und auf einmal saß „Fiete“ in diesem Auto.

Also die Figur „Fiete“ war sofort da?

Wolfgang Schmitz: Ja, die Figur war sofort da und sah auch genau so aus, wie sie jetzt aussieht. Wir haben uns am Anfang schon überlegt, dass der Charakter auch ein kleiner Franzose, oder ein kleiner Bayer sein könnte, aber letztendlich haben wir uns vom nordischen Look inspirieren lassen (lacht). Dann haben wir ganz viel rumprobiert und irgendwann ist dann ein Seemann entstanden, den wir zu einem Spiel gemacht haben. „Fiete“ sollte ein Charaktersein, der eine Welt eröffnet und durch die internationalen App Stores überall ankommt.

Wie war denn die erste Reaktion von Euren Kindern auf die App?

Wolfgang Schmitz: Also das Erste, was sie gesehen haben war ja der Prototyp der App und mit dem haben sie sofort gespielt. Die Kinder waren damals erst zwei Jahre alt und haben die App sofort verstanden, was uns zeigte, dass man auch kleineren Kindern elektronische Spielzeuge geben kann. Sie haben damit genauso natürlich gespielt wie mit einem Spielzeugauto. Das hat uns auch das Potenzial eines Touch-Interface, wie dem iPad für Kinder, gezeigt. Es war immer schön, nach der Arbeit nach Hause zu kommen und den Kindern wieder einen neuen, fertigen Teil der App zeigen zu können. Es war, als würde der Papa immer neue Geschenke mit nach Hause bringen.

Wer hatte denn die Idee zu dem Bilderbuch?

Karz von Bonin: Im Grunde war immer klar, dass es zu „Fiete“ mal ein Bilderbuch geben muss. Der Look gibt das schon vor, denn es ist eine besonders haptische Optik. „Fiete“ sollte schon immer eine Marke in allen Medien sein und sich nicht nur auf die App beschränken. Wir wussten allerdings, dass wir die App nicht eins zu eins in ein Buchüberführen können.

Was ist leichter: Eine App zu entwickeln oder ein Buch zu schreiben?

Karz von Bonin: Für uns ist es natürlich derzeit leichter eine App zu programmieren und zu vermarkten, denn das ist uns immer noch vertrauter. Man darf den inhaltlichen Aspekt bei einem Buch nicht unterschätzen. Während man bei einer App immer mal schnell was ändern kann, ist das Buch für die Ewigkeit. Deswegen ist die Fallhöhe bei einem Buch für uns größer, denn bei den Apps sind wir durch unsere Erfahrung ziemlich trittsicher. Das Schreiben war ein neuer handwerklicher Prozess und wir mussten uns erstmals nach langer Zeit wieder ins Schreiben einfinden.

Sarah Walitzek: Schwer war für uns vor allem unsere Geschichte auf 40 Seiten zu erzählen. Bei einer App kann man ruhig nochmal 20 Levels dranhängen, wenn man so viele Ideen hat. Wir haben sehr viele Geschichten im Kopf, die leider einfach zu lang waren. Daher sind wir auch sehr froh, dass es nicht bei einem Buch bleibt!

Sind Apps cooler als Bücher?

Wolfgang Schmitz: Das lässt sich kaum vergleichen. Wir haben mittlerweile gemerkt, dass es eine App-Welt und die Buch-Welt gibt, und dass die beiden stets getrennt zu betrachten sind. Wir finden nicht die eine Welt schlechter oder besser als die andere und Eltern sollten offen für beide Medien sin. Nicht alles, was auf einem Bildschirmtransportiert wird, sollte von Eltern verteufelt werden. Es gibt schöne Apps und schöne Bücher und schlechte Apps und schlechte Bücher und wir hoffen, dass unser Buch einfach schön wird und sich viele Kinder daran erfreuen. Wir wünschen uns, dass „Fiete – Das versunkene Schiff“ für die heutigen Kinder die gleiche Bedeutung bekommt, wie unsere Bilderbücher früher für uns.

Was unterscheidet „Fiete – Das versunkene Schiff“ von anderen Bilderbüchern?

Wolfgang Schmitz: Das Bilderbuch über „Fiete“ bietet einfach Spielraum für mehr. Das Buch ist schon sehr komplex, aber es ist trotzdem erst der Anfang einer Serie. Die Kinder können sich auf weitere Abenteuer freuen, und die sind nicht vorhersehbar. Was in den nächsten Abenteuern passiert und wo „Fiete“ mit seinen Freunden strandet, dass wissen ja selbst wir noch nicht (lacht). Zudem ist der Hauptunterschied zu anderen Bilderbüchern natürlich der, dass es vorher eine App gab, auf die das Buch aufbaut und wir im Buch den außergewöhnlichen Look aus der App komplett übernommen haben.

Sarah Walitzek: „Fietes“ Geschichte hat eine Message, denn die Freunde bergen das Boot, die gute alte Bothilda, eigentlich für den alten Hansen und werden erst im Nachhinein für ihre Selbstlosigkeit belohnt. Daran können sich Kinder ein Beispiel nehmen.

Ist das Bilderbuch nur für Jungs oder auch für Mädchen geeignet?

Wolfgang Schmitz: Wir glauben, dass das Buch auch Mädchen gefallen wird, denn es ist ja absolut nicht „auf Radau“ gemacht. Gerade unser Hein ist eher der liebevolle, feminine Typ – er packt auf Reisen auch sein Flauschhandtuchmit ein (lachen). Außerdem kommt das Thema „Freundschaft“ im Buch keineswegs zu kurz.

Wenn ihr Euch was für den „Fiete“ wünschen könntet, was wäre das?

Karz von Bonin: Ein langes Leben in den Köpfen der Kinder würden wir uns für ihn wünschen. Es wäre einfach toll, wenn viele Kinder mit „Fiete“ aufwachsen würden.

Alle Verlage