Blüte der Zeit
 - Sabine Weiß - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Historische Romane
559 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18856-7
Ersterscheinung: 23.12.2022

Blüte der Zeit

Historischer Roman

(38)

Imposante Schlösser, bezaubernde Gärten und zukunftsweisende Entwicklungen – Sabine Weiß zeigt Amsterdam, Brandenburg und England in der Blüte der Zeit

1672. Weil Krieg droht, flieht der junge Landschaftsgärtner Max mit seiner Mutter und seinem Bruder aus den Niederlanden nach Brandenburg-Preußen. Dort setzt Kurfürst Friedrich Wilhelm nach den Verheerungen des Dreißigjährigen Krieges alles daran, sein Land wieder aufzubauen. Prachtvolle Schlösser und gewaltige Parkanlagen entstehen. Für Max, der die geheimen Bedürfnisse von Pflanzen und Menschen spüren kann und einen Sinn für die Schönheit der Gartengestaltung hat, bedeutet diese Landschaft Seelenbalsam und Zerstreuung. Doch es naht schon ein neuer Krieg, der ganz Europa in Mitleidenschaft ziehen wird und in den auch Max und die junge Heilkundige Elvina verwickelt werden ...

Rezensionen aus der Lesejury (38)

carmensbuecherkabinett carmensbuecherkabinett

Veröffentlicht am 02.02.2023

"Das Ewige kommt vor dem Augenblick"

Niederlande, 1672: Der junge Max ist mit seiner Mutter und seinem Bruder auf der Fluch. Sein Vater wurde getötet, die Familie hat jeglichen Besitz verloren und muss um ihr Überleben kämpfen. Gerne würde ... …mehr

Niederlande, 1672: Der junge Max ist mit seiner Mutter und seinem Bruder auf der Fluch. Sein Vater wurde getötet, die Familie hat jeglichen Besitz verloren und muss um ihr Überleben kämpfen. Gerne würde Max als Landschaftsgärtner arbeiten, um Geld zu verdienen. Doch seine Ausbildung ist noch nicht abgeschlossen und in einem kriegserschütterterdem Land denkt einer daran, einen Landschaftsgärtner zu beschäftigen.

Da kommt die Einladung seiner Tante nach Brandenburg-Preußen wie gerufen. Nicht nur können sie den Kriegswirren entfliehen, auch sieht Max eine neue Zukunft vor sich.

Zeitgleich kämpft Prinz William III. von Oranien um seine Stellung, Rechte und sein Land. Der Krieg ist nah und Prinz William III. kämpft an mehreren Fronten.

Als Leserin durfte auch ich an mehreren Fronten dabei sein. Zum einen begleitete ich Max und seine Familie auf ihrer Flucht. Zwischen Bangen und Hoffen, blühte immer wieder der Optimismus von Max auf, der seine Berufung in der Landschaftsgärtnerei gefunden hat. In der jungen Heilkundigen Elvina findet er schließlich eine Gleichgesinnte.

Aber auch die Schattenseiten jener Zeit in den Niederlanden musste ich erleben und Prinz William bei seiner Erziehung über die Schulter blicken. Intrigen, Machenschaften und Ränkespiele traten dabei ebenso zu Tage wie die Schrecken eines Krieges.

Sabine Weiss hat wieder einmal sehr gut recherchiert und weiß, wie sie das Wissen an die Leser:innen weitergeben kann, ohne diese zu überfordern oder zu ermüden. Die Perspektivenwechsel lockern die Geschichte auf, geben kleine Atempausen und treiben die Geschichte voran.

Man spürt deutlich, dass die Autorin selbst eine Affinität zu Pflanzen, Blumen und Heilkunde entwickelt hat und gibt diese Liebe weiter.

Sehr gefallen hat mir die Karte und das Bildmaterial im Umschlag, das die Schloßlandschaft Brandenburgs 1688 zeigt. Ein Personenglossar gibt Auskunft über die historisch belegten Personen im Buch.

Fazit:
Niederlande in Zeiten des Krieges, Brandenburg und England in der Blüte der Zeit. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist dicht gepackt mit vielen Informationen, mit Herzblut geschrieben und ließ mich in eine vergangene Zeit eintauchen und sie erleben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tauriel Tauriel

Veröffentlicht am 02.02.2023

Große Gartenbaukunst

Durch den flüssigen und klaren Schreibstil der Gut recherchiert und authentisch liest sich dieser Roman. Autorin bin ich gut in diesem Roman gelandet. Am Anfang befindet sich ein Personenverzeichnis, am ... …mehr

Durch den flüssigen und klaren Schreibstil der Gut recherchiert und authentisch liest sich dieser Roman. Autorin bin ich gut in diesem Roman gelandet. Am Anfang befindet sich ein Personenverzeichnis, am Ende ein Glossar, das finde ich sehr hilfreich.

Die Autorin hat durch Verwebung von fiktiven und realen Personen einen Roman geschrieben,der Geschichte lebendig werden lässt.
Der Roman hat seine Wurzeln in den Niederlanden, hier lerne ich Max kennen, wie er sich als Gärtnerlehrling mit Leib und Seele um Pflanzen kümmert und ihre Bedürfnisse kennt. Durch äußere Umstände begleite ich Max mit seiner Familie nach Brandenburg-Preußen und erlebe hautnah mit, wie sein Talent entdeckt wird und trotz Neider hier seinen aufrechten Weg geht.

Währenddessen stehen die Niederländer mit Frankreich im Krieg, mit Wilhelm III, von Oranien als Befehlshaber. Kritisch beäugt von Wilhelms Freund und Offizier Paulus van Houtkerke.
Paulus erlebe ich hier als tragische Figur,der den Lauf der Dinge nicht aufhalten kann.

Durch Hochzeitspolitik ,soll Wilhelm III,von Oranien mit Königin Mary verheiratet werden, doch ihre beiderlei Interessen scheinen so verschieden.
Doch gemeinsam schufen sie während ihrer Regierungszeit Gartenparadiese, die bis heute noch erhalten sind.

Ich habe mich hier gut unterhalten gefühlt und gerne mehr von dieser Autorin.

Fazit:Ein historischer Roman mit fiktiven Anteilen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Katzenmicha Katzenmicha

Veröffentlicht am 26.01.2023

Gärten vor historischer Kulisse

Niederlande 1672 ein neu entfackelnder Krieg und der Verlust des Vaters zwingen den Landschaftsgärtner Max ,mit Mutter und Bruder zu fliehen.Ihre Endscheidung sie wollen nach Preußen-Brandenburg.Da gibt ... …mehr

Niederlande 1672 ein neu entfackelnder Krieg und der Verlust des Vaters zwingen den Landschaftsgärtner Max ,mit Mutter und Bruder zu fliehen.Ihre Endscheidung sie wollen nach Preußen-Brandenburg.Da gibt es die Schwester seiner Mutter.Aber die beiden Schwstern haben sich endzweit und die Wunden sitzen tief.Da passt es gut das der Kurfürst Friedrich Wilhelm nach dem verheerenden Dreisigjährigen Krieg sein Land wieder aufbauen möchte.Es sollen prachtvolle Schlösser und wunderschöne Parkanlagen neu endstehen.So kann Max sein Wissen und Können unter Beweis stellen….

In einem anderen Erzählstrang steht der junge Soldat Paulus,an der Seite des Prinzen von Oranien.Beide sind durch ihre Kindheit miteinander verbunden.Paulus ist auch Augenzeuge wichtiger Ereignisse,die das historische Schicksal der Niederlande betreffen…..

Die Autorin Sabine Weiß hat mich wieder mit ihrem fließenden und bildhaften Schreibstil mitgenommen.Durch ihre Beschreibungen bin ich ins 17.Jahundert-Zeitalter des Baros,der Pracht-aber auch der Armut eingetaucht.An derSseite der Charaktere erlebte ich diese Zeit hautnah mit.Es war super in die vergangene,historische Zeit einzutauchen-sehr gerne 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Trotula Trotula

Veröffentlicht am 21.01.2023

Historische Ereignisse, authentische Figuren und wunderschöne Gärten

Vor dem Hintergrund des holländischen Krieges im 17. Jahrhundert entfalten sich die Lebensgeschichten des Oranierprinzen Wilhelm, des Gärtnersohnes Max und der Apothekertochter Elvina. Wilhelm kämpft um ... …mehr

Vor dem Hintergrund des holländischen Krieges im 17. Jahrhundert entfalten sich die Lebensgeschichten des Oranierprinzen Wilhelm, des Gärtnersohnes Max und der Apothekertochter Elvina. Wilhelm kämpft um sein Erbe und die Herrschaft in Holland, Max zunächst um das Überleben seiner Familie, später um seinen Traum, ein großer Gärtner zu werden und Elvina um ihr Fortkommen als Wissenschaftlerin.

Sabine Weiß schildert anschaulich die Schrecken des Krieges und die dramatischen Auswirkungen, die die große Politik auf das Leben der kleinen Leute hat. Nebenbei erfahren wir viel wissenswertes über die holländische Geschichte, die Gartenbaukunst und die Arbeit einer von Apothekern im 17. Jahrhundert. Dabei sind die Figuren sorgfältig entworfen und nicht klischeehaft. Ihre Lebenswege sind nicht immer gerade und manche (Liebes-)Geschichte geht anders aus als erwartet. Historisch belegte Gestalten treffen auf fiktive Romanfiguren und es entsteht ein bunter Teppich aus Lebensgeschichten, Freude und Leid, Liebe und Krieg und vielen schönen Pflanzen.

Insgesamt ein herausragender historischer Roman mit dem man einiges lernen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

65_buchliebhaber 65_buchliebhaber

Veröffentlicht am 20.01.2023

Vielseitiger historischer Roman

Der historische Roman spielt an verschiedenen Orten und vereint unterschiedliche Themen wie Gartenbau und Kriegsgeschehen, Familiengeschichten bei Adel und die Arbeiterschicht der Landbevölkerung, das ... …mehr

Der historische Roman spielt an verschiedenen Orten und vereint unterschiedliche Themen wie Gartenbau und Kriegsgeschehen, Familiengeschichten bei Adel und die Arbeiterschicht der Landbevölkerung, das Leben von Prinz Wilhelm von Oranien. Es beginnt mit einer intensiven Zeit in den Niederlanden, geht weitere in Brandenburg-Preußen und in England. Die verschiedenen Handlungsstränge werden hierbei aus wechselnden Perspektiven der lebensnah dargestellten Protagonisten erzählt.

Der lebendige Schreibstil erzeugt beeindruckende Bilder an allen Schauplätzen. Die Beschreibung der Gärten und die Details rund um den Gartenbau haben mir gut gefallen, sie lassen auf eine profunde Recherche schließen. Die politischen Vorgänge werden verständlich in die Geschichte eingebaut. Alles in allem ist die detail- und lehrreiche sowie informative Darstellung der Umstände angenehm zu lesen.

Der Vielzahl der Charaktere lässt sich durch das Personenregister gut folgen. Ein kleines Manko war für mich das Ende mit ausschließlich Happy End, einfach etwas zu viel des Guten. Aber das nur am Rande, denn insgesamt habe ich das Buch gerne gelesen und möchte es historisch Interessierten und Freunde von historischen Romanen gerne empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sabine Weiß

Sabine Weiß - Autor
© André Poling

Sabine Weiß, Jahrgang 1968, arbeitete nach ihrem Germanistik- und Geschichtsstudium als Journalistin. Seit 2007 veröffentlicht sie erfolgreich Historische Romane, seit 2016 zusätzlich Krimis um Kommissarin Liv Lammers und ihr Team. Mit deren Fall DÜSTERES WATT gelang ihr 2022 der lang verdiente Sprung auf die Bestsellerliste. Wenn Sabine Weiß nicht auf Recherchereise für ihre Bücher ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn bei Hamburg. 

Mehr erfahren
Alle Verlage