Das Karussell der Verwechslungen
 - Andrea Camilleri - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Krimis
271 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9456-6
Ersterscheinung: 29.01.2021

Das Karussell der Verwechslungen

Commissario Montalbano lässt sich nicht beirren
Roman
Übersetzt von Rita Seuss, Walter Kögler

(20)

Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur …

Rezensionen aus der Lesejury (20)

Azalee09 Azalee09

Veröffentlicht am 07.03.2021

Verwechslungen auf Sizilianisch

"Das Karusell der Verwechslungen" ist ein Kriminalroman aus der Feder von Andrea Camilleri. Die gekürzte Hörbuchfassung wird von Bodo Wolfgang gesprochen.

Die Handlung beginnt mit einer Verwechslung zwei ... …mehr

"Das Karusell der Verwechslungen" ist ein Kriminalroman aus der Feder von Andrea Camilleri. Die gekürzte Hörbuchfassung wird von Bodo Wolfgang gesprochen.

Die Handlung beginnt mit einer Verwechslung zwei Fliegen durch Commissario Montalbano, und so beginnt das Karusell der Verwechselungen sich zu drehen. In seiner gewohnt ruhigen und gemächlichen Art fängt Montalbano an zu ermitteln, warum zwei Bankangestellte überfallen, betäubt und freigelassen wurden. Dann kommt noch ein weiterer Fall hinzu, wo ein junger Unternehmer und seine Freundin vermisst werden. Doch auch das bringt den Commissario nicht aus der Ruhe und nach und nach setzt er die Puzzleteile zur Lösung des Falls zusammen.

Gleich zu Beginn des Hörbuches habe ich mich an die bisherigen Bücher aus der Reihe erinnert, die ich vor einigen Jahren gelesen habe. Die Stimmung des Buches - Sonne, Wärme, Sizilien - überträgt sich direkt auf den Leser, so das man denken könnte, mit dem Commissiario zum Mittagessen an einem Tisch zu sitzen. Vertraute Figuren wie Montalbanos Haushälterin Adelina oder seine Kollegen Catarella und Fazio sind natürlich auch dabei und geben einem das Gefühl dazuzugehören, durch all ihre Eigenheiten, die man schon kennt.

Und wie gewohnt nimmt das Buch hier und dort einen Umweg, der nicht sofort nachvollziehbar ist, was ich aber von früheren Bänden kannte.
Durch die wirklich tolle Lesestimme von Bodo Wolf bin ich aber viel weniger als früher von der Handlung abgeschweift und hatte dadurch ein viel besserer Gefühl für die Handlung.

Fazit: Es ist, als ob man einen alten Bekannten nach langer Zeit wiedertrifft, wo man vieles weiß was er erzählt, aber dann doch wieder überrascht wird, weil es doch einiges Neues zu berichten gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Anneliese Anneliese

Veröffentlicht am 07.03.2021

Gute Unterhaltung mit Sizilien-Flair

Nachdem ich anfangs dem Hörbuch nicht so gut folgen konnte und den Beginn mehrfach gehört habe, hat mich das Hörbuch schließlich auf einer längeren Autofahrt in seinen Bann gezogen. "Das Karussell der ... …mehr

Nachdem ich anfangs dem Hörbuch nicht so gut folgen konnte und den Beginn mehrfach gehört habe, hat mich das Hörbuch schließlich auf einer längeren Autofahrt in seinen Bann gezogen. "Das Karussell der Verwechslung" ist ein spannender Krimi ohne brutale Effekthascherei, der zwischendurch mit der liebevollen Beschreibung der teils etwas schrulligen Protagonisten punktet. Und der Titel verspricht nicht zu viel: Verwechslungen und Wendungen gibt es in der Geschichte genug.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wampy wampy

Veröffentlicht am 07.03.2021

Eine spannende Erzählung, die herausragend vorgetragen wird

Buchmeinung zu Andrea Camilleri – Das Karussell der Verwechslungen

„Das Karussell der Verwechslungen“ ist ein Kriminalroman von Andrea Camilleri, der 2021 bei Lübbe in der Übersetzung von Rita Seuss und ... …mehr

Buchmeinung zu Andrea Camilleri – Das Karussell der Verwechslungen

„Das Karussell der Verwechslungen“ ist ein Kriminalroman von Andrea Camilleri, der 2021 bei Lübbe in der Übersetzung von Rita Seuss und Walter Kögler erschienen ist. Der Titel der italienischen Originalausgabe lautet „La giostra degli scambi“. Die gekürzte Hörbuchfassung wird von Bodo Wolf gesprochen und ist 2021 bei Lübbe Audio erschienen.

Zum Autor:
Andrea Camilleri (1925-2019) ist der erfolgreichste zeitgenössische Autor Italiens und begeistert mit seinem vielfach ausgezeichneten Werk ein Millionenpublikum. Ob er seine Leser mit seinem unwiderstehlichen Helden Salvo Montalbano in den Bann zieht, ihnen mit kulinarischen Köstlichkeiten den Mund wässrig macht oder ihnen unvergessliche Einblicke in die mediterrane Seele gewährt: Dem Charme der Welt Camilleris vermag sich niemand zu entziehen.

Sprecher:
Bodo Wolf, Jahrgang 1944, studierte an der Staatlichen Schauspielschule in Berlin und war in einer Vielzahl von DEFA-Spielfilmen und -Serien (z.B. Schneeweißchen und Rosenrot, Der Prinz hinter den sieben Meeren) zu sehen. Einem breiten Publikum wurde er durch Gastauftritte in TV-Serien wie Liebling Kreuzberg, Peter Strohm und Unser Lehrer Doktor Specht und als Bernhard Blocksberg in der Hörspiel-Serie Bibi Blocksberg bekannt. Darüber hinaus ist Bodo Wolf ein erfolgreicher Synchronsprecher. Er wirkte in mehr als 700 Film- und Fernsehproduktionen mit und leiht u. a. Robin Williams und Christopher Walken seine angenehme Stimme.

Klappentext:
Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur...

Meine Meinung:
Auch in diesem Band ist Vieles so, wie man es aus anderen Bänden der Serie kennt. Auf die Macken seiner Assistenten möchte ich keinesfalls verzichten und seine Essensauswahl weckt bei mir das Interesse an diesen Gerichten. Auch Montalbanos Schwierigkeiten mit seinem Chef und anderen Polizeibehörden gehören einfach dazu. Es passieren ungewöhnliche Entführungen und selbst Montalbano ist irritiert. Aber mit seiner sympathischen Art und seiner ihm eigenen Hartnäckigkeit begibt er sich auf Spurensuche. Auch wenn es etliche heitere Momente gibt führt ihn auch dieser Fall in dunkle Abgründe. Die Geschichte beginnt mit einer Reihe von Nebenhandlungen, konzentriert sich aber immer mehr auf den eigentlichen Fall. Der Leser / Hörer begleitet den Commissario bei seinen Überlegungen und ist doch überrascht, zu welchen Ergebnissen Montalbano kommt.
Neben Spannung entwickelt sich wie immer die Atmosphäre eines kleinen sizilianischen Küstenstädtchens. Der Schreibstil ist angenehm und verbindet Informationen mit Gefühlen und Atmosphäre. Bodo Wolf schafft es hervorragend, dies in Laute zu fassen und den Figuren Leben einzuhauchen.

Fazit:
Auch wenn es sicherlich nicht der beste Roman aus der Serie ist, so sorgt er doch für kurzweilige Unterhaltung. Bodo Wolf überzeugt mit seinem Vortrag und sorgt für großes Hörvergnügen. Gerne vergebe ich vier von fünf Sternen (85 von 100 Punkten) und spreche ich klare Leseempfehlung für die Freunde ruhiger Kriminalromane aus.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

prinzessinmimimi prinzessinmimimi

Veröffentlicht am 03.03.2021

Spannender Fall

Zusammenfassung der Story
Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, ... …mehr

Zusammenfassung der Story
Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur ...

Ich habe schon einige Bücher der Reihe gelesen. Daher waren mir einige der Protagonisten schon bekannt und es viel mir nicht schwer mich zwischen den Akteuren zurecht zu finden.
Die Bücher wurden mir empfohlen und die Empfehlung hat mich nicht enttäuscht. Die Fälle sind spannend, abwechslungsreich, teilweise aus Blickwinkeln mit einem Augenzwinkern betrachtet und unterhalten den Leser gut.
Dies ist der erste Fall den ich in Hörbuchform verfolgen durfte, und es hat mir sehr gefallen.
Der Fall fesselt den Zuhörer von der ersten Minute an. Etwas kryptisch, mysteriös, scheinbar ohne Zusammenhang ereignen sich 2 Verbrechen. Es sind keine sichtbaren Zusammenhänge zu erkennen. Aber oft trügt der Schein und es schlummert mehr unter der Oberfläche als man denkt.
Nun obliegt es dem guten Commissario alle Ungereimtheiten aufzudecken und das Rätsel zu lösen.
In gewohnt ruhiger, entspannter Manier begibt er sich auf Spurensuche.
Hach ich mag die Figur des Commissario einfach. Er ist mal ein etwas anderer Ermittler. Ein sehr gut ausgearbeiteter und interessanter Charakter mit vielen Facetten.

Ich will nicht zu viel spoilern. Mir hat das Hörbuch sowohl in der Umsetzung, vom Sprecher her und natürlich die Geschichte sehr gefallen. Kann sie nur weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherhexe Buecherhexe

Veröffentlicht am 01.03.2021

Commissario! Che piacere!

Allein der Anfang hat es mir schon angetan: Der Commissario erschlägt fast in Notwehr eine Fliege und macht sich dann Gewissensbisse, ob er wohl – wegen einer Verwechslung – die falsche Fliege totgeschlagen ... …mehr

Allein der Anfang hat es mir schon angetan: Der Commissario erschlägt fast in Notwehr eine Fliege und macht sich dann Gewissensbisse, ob er wohl – wegen einer Verwechslung – die falsche Fliege totgeschlagen hat. Caro Signor Montalbano, lass Dir gesagt sein: jede platt geschlagene Fliege ist eine gute Fliege. Da gibt es keine Möglichkeit der Verwechslungen!
Als nächstes versucht Montalbano einen eskalierenden Streit zu schlichten, gerät selbst aber in die Schlägerei und wird prompt von den Carabinieri vor seinem Haus am Meer verhaftet. Die Carabinieri halten ihn für einen der Streithähne. Und das wäre die nächste Verwechslung.
Die dritte große Verwechslung ist der vermeintliche Einbrecher, der von der tapferen Adelina mit einer Bratpfanne niedergehauen wird. Auch wenn er kein Einbrecher ist, kommt keine schlüssige Erklärung wieso er Salvo Montalbano nicht im Commissariat aufsucht, sondern heimlich bei ihm zu Hause eindringt. Die Polizei allein hat Tag und Nacht geöffnet, die Mitarbeiter dürfen auch ein Privatleben haben!
Das ganze Hörbuch strotzt nur so von italienischem Temperament. Die agierenden Personen sind uns teils aus vorhergehenden Romanen und Verfilmungen bekannt, wie das Team um Montalbano. Einen besonderen Platz in meinem Herzen nimmt der genial-trottelige Cattarella ein, abgekürzt Cataré gerufen. Seine Wortverdrehungen haben etwas direkt schon fast Geistreiches an sich. Ich frage mich, wie lange der Übersetzer für diese Wortverdrehungen gebraucht hat, damit sie im Deutschen einen Sinn ergeben. Und Catarellas Namengedächtnis ist phänomenal. Er vergisst die Namen von 12 bis Mittag. Aber sein sonniges Gemüt macht alles wieder wett. „Edle Einfalt, stille Größe!“ Nun ja, still ist Cataré nicht, aber treuherzig.
Überhaupt, Andrea Camilleris Sprache: ist gar nicht so einfach. Wenn er in seinen ersten Krimis noch hochitalienisch schrieb, mit ab und zu einem sizilianischen Wort darin, bedient er sich im Laufe der Zeit immer mehr des sizilianischen Wortschatzes, als setze er voraus, dass seine Leserschaft in Italien selbstverständlich auch sizilianisch sprechen muss, egal ob aus Milano, Torino oder Alto Adige. Leider kommt das in der Übersetzung nicht so rüber. Wie auch? Das Sizilianische mit einer deutschen Mundart zu ersetzen? Schwäbisch? Platt? Würde komisch klingen.
Ein allerhöchstes Lob geht an Bodo Wolf. Er lässt den Krimi zu einem Hörgenuss werden. Wenn er den Commissario sprechen lässt, oder Überlegungen anstellt oder nachdenklich übers Meer schauen lässt, sieht man direkt Luca Zingaretti, den Darsteller Montalbanos in den Filmen, wie er gestikuliert, die Augen verdreht, die Mimik wechselt. Bodo Wolfs Stimme löst ein wahres Kopfkino bei mir aus. Und Sehnsucht nach Meer und einer italienischen Trattoria.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Andrea Camilleri

Andrea Camilleri - Autor
© Basso Cannarsa

Andrea Camilleri, 1925 in dem sizilianischen Küstenstädtchen Porto Empedocle (Provinz Agrigento) geboren, arbeitete lange Jahre als Essayist, Drehbuchautor und Regisseur sowie als Dozent an der Accademia d’arte drammatica Silvio D’Amico in Rom. Dort lebt er mit seiner Frau Rosetta in dem Stadtteil Trastevere im Obergeschoss eines schmucken Palazzo, wobei er seinen Zweitwohnsitz in Porto Empedocle in Sizilien nie aufgegeben hat. Sein literarisches Werk, in dem er sich vornehmlich mit seiner …

Mehr erfahren
Alle Verlage