Im Bett mit einem Psychopathen
 - Carolyn Woods - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99

inkl. MwSt.

Lübbe Sachbuch
Paperback
True Crime
384 Seiten
ISBN: 978-3-431-05031-8
Ersterscheinung: 27.05.2022

Im Bett mit einem Psychopathen

Eine Frau. Ein Betrüger. Die Liebesmasche.
Übersetzt von Maria Mill, Simone Schroth

(5)

Carolyn Woods lebte glücklich in einem ruhigen Dorf in den Cotswolds, als plötzlich ein attraktiver Fremder in ihr Leben trat. Er stellte sich als Mark Conway vor, und zu ihrer Überraschung war Carolyn schnell von diesem mysteriösen Mann fasziniert. Der reiche Schweizer Bankier (der später gestand, ein Spion zu sein) nahm Carolyn mit in eine aufregende, glamouröse Welt. Einige Dinge jedoch waren seltsam, und sie begann, ihren Liebhaber zu hinterfragen. Die Wahrheit war unglaublich: Sein richtiger Name war Mark Acklom, er wurde von Interpol gesucht, und er war reich, aber nur aus einem Grund. Carolyn war auf einen skrupellosen Betrüger hereingefallen... ...

Pressestimmen

»Carolyn Woods ist eine ganz normale Frau, die einer äußerst raffinierten Form von Manipulation zum Opfer gefallen ist. Eingesetzt von einem Meistermanipulator, der zahlreiche Menschen auf der ganzen Welt über Jahrzehnte emotional und finanziell ausbeutete.«

Rezensionen aus der Lesejury (5)

kristall kristall

Veröffentlicht am 08.08.2022

Faszinierend

Carolyn Woods Leben war glücklich und zufrieden, wenn auch ohne große Höhepunkte, aber dann tritt ein fremder faszinierender Mann in ihr Leben, der sie mit in eine schillernde Welt entführt und plötzlich ... …mehr

Carolyn Woods Leben war glücklich und zufrieden, wenn auch ohne große Höhepunkte, aber dann tritt ein fremder faszinierender Mann in ihr Leben, der sie mit in eine schillernde Welt entführt und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Doch dann stellt sie Ungereimtheiten fest. Das Buch hat mich fasziniert. Es ist spannend, was langsam beginnt, dann aber immer mehr an Fahrt aufnimmt. Man kann mit Carolyn sehr gut mitfühlen und durch den Schreibstil fühlt man sich ihr nahe, beinahe als erlebt man alles selbst. Ein tolles Buch, das ich gerne empfehle.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Calipa Calipa

Veröffentlicht am 22.06.2022

Mein Fazit zu "Im bett mit einem Psychopathen"

Kaum zu glauben das, dass was Carolyn Woods hier beschreibt, tatsächlich der Realität entspricht. Während ich zu Anfang dachte, das so etwas wirklich nur den naivsten Menschen passieren könnte, sieht mein ... …mehr

Kaum zu glauben das, dass was Carolyn Woods hier beschreibt, tatsächlich der Realität entspricht. Während ich zu Anfang dachte, das so etwas wirklich nur den naivsten Menschen passieren könnte, sieht mein Blick jetzt ganz anders aus. Wie oft ich trocken aufgelacht, den Kopf geschüttelt und die Augen verdreht habe innerhalb eines Buches ist unglaublich. Genauso unglaublich wie die Gänsehaut die mir immer wieder über die Arme kroch. Kurzweilig musste ich mir selbst die Frage stellen: Was wäre wenn?

Wirklich eine sehr, sehr krasse Geschichte die ich so schnell sicher nicht vergessen werde, aber enorm froh bin das ich sie kenne. Carolyn Woods Mut über diese Sache zu schreiben, zu berichten und auch zu warnen, ist unglaublich. Fasziniert von diesem Fall musste ich mir auch die Dokumentation ansehen, denn ob man es glaubt oder nicht, habe ich selbstverständlich davon nichts mitbekommen. Ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen und wünsche Carolyn Woods an dieser Stelle auch alles gute auf ihren weiteren Weg.

Über den Link kommt ihr zur vollständigen Rezension!

https://calipa.de/2022/06/22/im-bett-mit-einem-psychopathen-von-carolyn-woods-hoerbuchrezension/

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mellidiezahnfee mellidiezahnfee

Veröffentlicht am 29.05.2022

krasse Story

"Im Bett mit einem Psychopathen" ist eins der wenigen Bücher, das mir noch sehr lange nachhängen wird. In dem Moment, in dem ich das Buch zugeschlagen hatte (was genau 16 Stunden nach dem Zeitpunkt war ... …mehr

"Im Bett mit einem Psychopathen" ist eins der wenigen Bücher, das mir noch sehr lange nachhängen wird. In dem Moment, in dem ich das Buch zugeschlagen hatte (was genau 16 Stunden nach dem Zeitpunkt war , an dem ich es aufgeschlagen hatte :), ich konnte nicht aufhören zu lesen), musste ich erst einmal Tante Google nach der Autorin fragen. Und tatsächlich, es ist ein True - Crime Buch. Unfassbar.

Und ja - ich oute mich – ich gehöre auch zu den Menschen, die sagen" Das könnte mir nie passieren", das ist aber auch einfach bei mir, ich bin in den allerbesten Händen und habe erst kürzlich diesen Mann nach 12 Jahren geheiratet.

Ich finde es unglaublich mutig von der Autorin ihre Geschichte so öffentlich zu machen, dafür hat sie meinen allergrößten Respekt. Es gibt mit Sicherheit noch viele andere Menschen die voller Inbrunst sagen " Das könnte mir nie passieren". All diesen höhnischen Kommentaren, der Selbstgefälligkeit, Selbstüberschätzung und eventuell auch Schadenfreude setzt sich die Autorin ungefiltert mit diesem Buch aus. Absolut tapfer und mutig. Und stark, denn wenn sie auf diese Weise auch nur eine Frau davon abhalten kann, eine ähnliche Geschichte erleben zu müssen, hat dieses Buch schon geholfen. Die Geschichte an sich liest sich wie ein Thriller, ein fantastischer Spionageroman, wobei man als Leser ganz klar die Oberhand behält, da man beim Lesen die rationalen Gefühle einschaltet, die schreien: " Das kann so nicht stimmen, warum merkt sie es denn nicht ".
Man darf dabei nie vergessen , Liebe ist die stärkste Macht auf Erden, und rational ist man in der verliebten Phase nicht, sonst wäre man nicht verliebt. Ich kann hier die Gefühle der Autorin absolut nachvollziehen.

Was mich im Nachgang am meisten entsetzt hat , waren mein Folgegedanken über dieses Buch, denn selbst wenn ein Mensch nicht auf den Spion vom MI6 abfährt, der gleichzeitig Millionär ist , wie viele Menschen leben in "spießigen" narzisstisch, psychopathisch abhängigen Beziehungen? Sehr, sehr viele, und die Dunkelziffer ist unglaublich hoch, da die Schamgrenze so hoch ist, dass niemand freiwillig darüber redet. Menschen mit gewalttätigen Partnern, mit suchtkranken Partnern, alle erleben die Isolierung, die Scham der Armut, müssen sich Lügenkonstrukte ausdenken, bekommen eine Gehirnwäsche und nur wenige finden den Mut , wieder zu sich selbst zu finden.

Von daher wünsche ich jedem Menschen , dieses Buch mit offenen Sinnen zu lesen, der Autorin für diese unglaubliche Geschichte zu danken und Augen und Ohren offenzuhalten, auch, und gerade im Freundeskreis. Und als Betroffener den Mut zu finden, auszusteigen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buechermango buechermango

Veröffentlicht am 27.05.2022

Krasse, bewegende Geschichte

Carolyn Woods ist durch die Hölle gegangen. Neben ihrem gebrochenen Herzen muss sie damit klarkommen, dass sie viel Geld verloren, sowie einige Freundschaften mindestens gefährdet hat. Sie schildert ihre ... …mehr

Carolyn Woods ist durch die Hölle gegangen. Neben ihrem gebrochenen Herzen muss sie damit klarkommen, dass sie viel Geld verloren, sowie einige Freundschaften mindestens gefährdet hat. Sie schildert ihre bewegende Geschichte in Im Bett mit einem Psychopathen.

Carolyn Woods ist eine selbstbewusste, unabhängige Frau, mit einem zufriedenstellenden Job und einem liebevollem Umfeld. Sie fühlt sich wohl in ihrem Leben, bis sie bei der Arbeit auf Mark Conway trifft. Der gut aussehende Mann zieht sie direkt in seinen Bann und die beiden wollen sich eine gemeinsame Zukunft aufbauen.
Schnell wird ihr klar, dass der reiche Schweizer Banker einiges zu verheimlichen hat. Er findet für alles Erklärungen, geht so weit, sie glauben zu lassen, dass er ein Spion ist. Erst nachdem Carolyn ihr Geld und fast auch ihre Lebensfreude an diesen Mann verloren hat, kann sie sich wirklich von ihm lösen. Sie erfährt, dass er ein Betrüger ist, der nicht nur wegen seines Geldes gelogen hat. Er ist außerdem ein verheirateter Familienvater, der auch schon einige Zeit im Gefängnis verbracht hat und ist einige Jahre jünger, als behauptet.
Als wären die knapp 18 Monate mit Mark Conway, der natürlich auch gar nicht Mark Conway heißt, nicht schlimm genug gewesen, muss sie noch jahrelang mit Behörden kämpfen, um Gerechtigkeit zu erfahren.

Wenn ihr euch jetzt denkt “Pff, was für ein Opfer, selbst schuld, wenn sie auf sowas reinfällt”, dann solltet ihr dieses Buch dringend lesen. Carolyn Woods schafft es beeindruckend, ihre Geschichte mit Mark Conway aufzuarbeiten und darzustellen, wie er sie manipuliert hat. Rückblickend versteht sie Zusammenhänge und benennt sie klar.

„Wir realisieren nicht, wie viel wir in nebensächlichem Gerede von uns preisgeben, vor allem, wenn wir – ohne es zu ahnen – genauestens beobachtet werden und man uns gezielt Informationen und Reaktionen entlockt. Während jener ersten drei Begegnungen brachte Mark in Erfahrung, wie ich tickte, und stellte sich auf meine Hoffnungen und Wünsche ein.“

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang etwas irritiert war. Die Darstellung von Mark Conway war absolut nicht, was ich erwartet hatte. Nichts an diesem Mann ist sympathisch oder glaubhaft gewesen. Schöne Momente, oder eine Verbindung, gab es eigentlich kaum. Ich denke, dass das damit zusammenhängt, was alles passiert ist. Für das, was ihr angetan wurde, berichtet Carolyn Woods noch sehr freundlich über die Anfangszeit der beiden und ich find das auch total nachvollziehbar - Es ist mir nur wirklich schwer gefallen, die Situation richtig zu verstehen.

Das hat sich zum Glück mit der Zeit gelegt. Ich finde nach wie vor kaum was positives über Mark Conway zu berichten, aber ich habe auf jeden Fall einiges über Manipulation gelernt. Carolyn Woods hat die Erlebnisse reflektiert und geht immer wieder darauf ein, durch welche vermeintlichen Kleinigkeiten, er sie manipuliert hat. Ein bisschen Druck an der richtigen Stelle verhindert weitere Fragen, Lovebombing mindert Beschwerden und Gaslighting steht an der Tagesordnung. Es hat mich total beeindruckt, wie ausführlich diese Dinge hier geschildert werden und wie langsam sich die Abhängigkeit aufgebaut hat, bis Carolyn Woods sich komplett gefangen gefühlt hat.

„Ich hatte immer geglaubt, was auch geschah, wie viel ich auch verlor, niemand würde mir meine geistige Gesundheit nehmen können. Inzwischen war ich mir nicht mehr sicher, was das betraf. Ich fühlte mich, als würde ich die Kontrolle über alles verlieren – und das erfüllte mich mit Angst.“

Carolyn Woods wird stark depressiv. Sie zieht in ein Haus, das ihr nicht gefällt, verliert den Kontakt zu ihrem Umfeld und konzentriert sich auf einen Mann, den sie selten länger als fünf Minuten sieht. Es ist auf jeden Fall nicht leicht, sich damit auseinander zu setzen und ich möchte hier eine riesige Trigger Warnung aussprechen. Suizid Gedanken werden nicht nur einmal geäußert.

Als sie endlich erfährt, wer Mark Conway wirklich ist bricht für sie erstmal alles zusammen. Ihr Kampf in ihr Leben zurück ist lang und steinig. Unterstützung bekommt sie wenig, auch nicht von Behörden. Auch der Umgang mit der Polizei, die jahrelangen Streitereien, finden Raum in diesem Buch und machen einfach wütend.

„Sie ist geschieden, und man fragt sich, war es überhaupt ihr Geld?« – eine Bemerkung, die mir so absurd erschien, dass ich lachen musste. Aber eigentlich ist es nicht zum Lachen, sondern nur ein weiteres sehr trauriges Beispiel dafür, wie tief der Frauenhass in unserer Gesellschaft verwurzelt ist – denn ein Mann müsste sich niemals dergleichen anhören.“

Mich hat die ganze Geschichte total bewegt. Auch, wenn einige vielleicht denken, dass sie selbst schuld ist, bin ich überzeugt davon, das fast jede*r von uns in so einer Situation landen könnte, wenn sich jemand anders nur genug Mühe gibt. Ich bin total dankbar für das Buch und froh, es gelesen zu haben, auch wenn das nicht immer leicht war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cityofbooks cityofbooks

Veröffentlicht am 26.09.2022

Erschreckend & unfassbar!

Carolyn lebte glücklich in einem ruhigen Dorf in den Cotswolds, als plötzlich ein attraktiver Fremder in ihr Leben trat. Er stellte sich als Mark Conway vor, und zu ihrer Überraschung war Carolyn schnell ... …mehr

Carolyn lebte glücklich in einem ruhigen Dorf in den Cotswolds, als plötzlich ein attraktiver Fremder in ihr Leben trat. Er stellte sich als Mark Conway vor, und zu ihrer Überraschung war Carolyn schnell von diesem mysteriösen Mann fasziniert. Der reiche Schweizer Bankier (der später gestand, ein Spion zu sein) nahm Carolyn mit in eine aufregende, glamouröse Welt. Einige Dinge jedoch waren seltsam, und sie begann, ihren Liebhaber zu hinterfragen. Die Wahrheit war unglaublich: Sein richtiger Name war Mark Acklom, er wurde von Interpol gesucht, und er war reich, aber nur aus einem Grund. Carolyn war auf eine skrupellosen Betrüger hereingefallen...

Als großer True-Crime-Fan ist mir dieses Buch direkt ins Auge gestochen und ich wollte es unbedingt lesen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Geschichte fesselnd, weshalb ich das Buch innerhalb kürzester Zeit beendet habe. Man taucht immer weiter in die Geschichte ein und kann sich dank der authentischen und präzisen Erzählweise der Autorin alles bildlich vorstellen.

Die Geschichte, die Carolyn erzählt, erscheint wirklich unglaublich und man kann es kaum fassen, dass die Autorin das alles erlebt hat. Carolyn Woods schafft es dennoch dem Leser die Dynamiken ihrer Beziehung mit Mark und ihre Gedankenwelt verständlich zu erklären. Ihre reflektierten Einordnungen der Geschehnisse und die genauen Beschreibungen von Schlüsselerlebnissen fand ich besonders gut gelungen. Durch dieses Buch konnte man sie durch ihre Beziehung begleiten und miterleben, wie sie Stück für Stück ihr eigenes Leben verloren hat. Aber auch nach dem Ende ihrer Beziehung zu Mark, berichtet sie von ihrem schweren Weg zurück ins Leben und den juristischen Schritten, die sie gegangen ist.

Insgesamt ein wirklich fesselndes, erschreckendes und unfassbares Buch! Große Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Carolyn Woods

Carolyn Woods brauchte nach ihrer Trennung von "Mark Conway" mehrere Jahre, um wieder in ein normales Leben zu finden. Dank der Unterstützung ihrer beiden erwachsenen Töchter sowie einiger treuer Freunde, die ihr geblieben waren, fand sie wieder Wohnung, Sicherheit, Arbeit und sogar eine neue Liebe. Heute lebt sie auf dem Land in einem gemütlichen Cottage, genau so, wie sie es sich gewünscht hatte, bevor der Betrüger in ihr Leben trat.

Mehr erfahren
Alle Verlage