Vorsicht, Monster! - Hast du das Zeug zum Monsterjäger?
 - Cee Neudert - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
144 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0584-1
Ersterscheinung: 30.09.2019

Vorsicht, Monster! - Hast du das Zeug zum Monsterjäger?

Mit Illustrationen von Pascal Nöldner

(8)

Hallo! Schön, dass du mir helfen willst. Ich heiße Tom Rens und bringe dir bei, wie man Monster fängt. Denn es gibt sie überall: Sie lauern unterm Bett, verkriechen sich in Mülleimern oder verstecken sich im Keller. Selbst in diesem Buch verbirgt sich eins! Und wenn du nicht aufpasst, beißt es dir in die Finger. Aber keine Angst, ich zeige dir, wie man es einfängt. Und wenn du mutig genug bist, kannst du es am Ende unseres Trainings stellen und zeigen, ob ein echter Monsterjäger in dir steckt!
  • Hardcover
    12,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Querbeerleseliebhaber Querbeerleseliebhaber

Veröffentlicht am 12.12.2020

Die Monsterjagd beginnt

Das Cover mit der angeknabberten Buchecke ist richtig cool.
In dem Buch spricht Tom Rens, dem das Buch gehört, direkt mit dem Leser. Auch das Stimmchen das sich als Monster namens "Klexi" entpuppt, spricht ... …mehr

Das Cover mit der angeknabberten Buchecke ist richtig cool.
In dem Buch spricht Tom Rens, dem das Buch gehört, direkt mit dem Leser. Auch das Stimmchen das sich als Monster namens "Klexi" entpuppt, spricht direkt den Leser an. Beide werden in verschiedenen Schriften geschrieben. Beide versuchen den Leser auf ihre Seite zu ziehen, sodass der Leser sich für einen von beiden entscheiden muss. Man muss Rätsel lösen und sich für einen Weg entscheiden. Dieses Buch liest man nicht Seite für Seite, sondern man springt in dem Buch umher. Was auch cool ist, sind die ganzen Illustrationen im Buch, in denen sich auch Dinge verstecken, die man finden muss.
Mich hat das Buch etwas an "das kleine böse Buch" erinnert (die Reihe liebe ich), aber trotzdem war es ganz anders, denn hier lernt man die verschiedensten Monster kennen, die um uns herum leben. Und wir merken es garnicht !! Und das Wichtigste !! Man lernt, wie man sie besiegen kann.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich hab gelacht und auch die verschiedenen Verstecke der Monster nachgeschaut.

Ich vergebe 5/5👾

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Weinlachgummi Weinlachgummi

Veröffentlicht am 11.12.2019

.........

Als Kind mochte ich solche Mitmachbücher total gerne und wie ich gemerkt habe, machen sie mir nun einige Jahre später auch noch Spaß. Ich hatte aber auch Glück und habe zu diesem tollen Exemplar gegriffen.

Wie ... …mehr

Als Kind mochte ich solche Mitmachbücher total gerne und wie ich gemerkt habe, machen sie mir nun einige Jahre später auch noch Spaß. Ich hatte aber auch Glück und habe zu diesem tollen Exemplar gegriffen.

Wie man deutlich sehen und lesen kann, geht es hier um Monster. Das Cover ist auch schon ein bisschen angeknabbert, da hatte wohl ein Monster hunger. Im Buch befinden sich viele schwarzweiß Zeichnungen und der Leser wird auch manchmal aufgefordert aktiv zu werden z. B. muss das Buch an einer Stelle auf den Kopf gedreht werden. Auch wird das Buch nicht wie gewohnt einfach durchgelesen, je nachdem wie man sich entscheidet, springt man auf den Seiten hin und her. So hat man nach einer Weile keine Ahnung mehr, wie viele Seiten man noch vor sich hat und wann das Abenteuer zu Ende ist.

Das Buch ist für Leser ab 8 Jahren, aber auch ich als Erwachsene hatte meine Freude an der Geschichte. Was ich richtig voll finde, im verlauf der Geschichte wurde es ein bisschen gruselig. Und es gab die Option, dann die Reise abzukürzen, falls es den jungen Lesern zu unheimlich wurde. Diese wurden dann auch auf eine sensible Art darauf hingewiesen, dass die Dinge im Buch nicht wirklich sind, sondern nur in der Fantasie entstehen. Das fand ich richtig gut, besonders da ich dies noch nie so in einem Kinderbuch erlebt habe.

Durch seine 144 Seiten ist das Buch zumindest für mich eher Kurzweilig. Ich könnte mir aber Vorstellen, wenn man es zusammen mit einem Kind liest, ist man dann nicht so schnell durch^^. Die Geschichte an sich hat mir auch gefallen. Konnte mich klasse unterhalten und war spannend gestaltet.

Die Gestaltung hat mir sehr gefallen, so gab es z. B. kleine Monstersteckbriefe und auch immer wieder Einflüsse von dem Monster Klexs, welches Tom begleitet. Später geht es dann noch in die Kanalisation und dort sind dann die ganzen Seiten so gestaltet, wie es in einer Kanalisation aussieht.


Fazit:
Große Leseempfehlung für Groß und Klein.
Vorsicht Monster ist ein interaktives Mitmachbuch und macht seinem Namen alle Ehre.
Man kann hier als Leser einiges Erleben und darf nicht nur von Seite zu Seite blättern.
Die Gestaltung ist auch liebevoll und passend.
Ich könnte mir Vorstellen, dass das Buch gerade auch etwas für Kinder ist, die sonst vor dem Lesen zurückschrecken, weil es zu "langweilig" ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchgarten Buchgarten

Veröffentlicht am 02.12.2019

nehmt die Herausforderung an -werdet Monsterjäger




Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass wir uns alles gut vorstellen konnte. Die Schriftgröße, die „Kapitellänge“, eine einfache aber witzige Sätze ... …mehr




Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass wir uns alles gut vorstellen konnte. Die Schriftgröße, die „Kapitellänge“, eine einfache aber witzige Sätze /Sprache mit Aufforderungscharakter animieren den Leser dazu mitzumachen und mehr zu Lesen, als ursprünglich geplant. So wurden wir als Leser aufgefordert immer wieder andere Aufgaben zu lösen – um dann an eine andere Seite des Buches zu springen (was nebenbei den Effekt hatte, das wir als Leser innerhalb von kürzester Zeit nicht mehr wussten, wieviel noch zu lesen ist) – und so immer mehr Teile der Monsterjägerprüfung zu bestehen. Die einzelnen Monster kennenzulernen. Neben Tom mischt immer wieder ein unbekanntes Monster, Klecksi, genannt mit. Welches wir als Leser immer weiter kennenlernen und immer mehr Form annimmt.
Witzige Zeichnungen, die runden die Geschichte ab – und geben dem Buch einen ganz besonderen Charme.
So lernten wir als Leser im Verlaufe der Geschichte nicht nur alle Monster kennen. Ihr Aussehen, ihre Vorlieben und wie man sie besiegen konnte. Sondern legen nebenbei anhand unterschiedlichster Aufgaben die Monsterprüfung ab. Diese sind vielfältig und unterschiedlichster Natur – perfekt auf die Kinder abgestimmt (und sollte es doch einmal nicht klappen, das Rätsel wird wenige Sätze später aufgelöst).

Fazit:

Ein einzigartiges Buch, das zum Mitmachen, Mitdenken, Miträseln auffordert. Das zum immer Weiterlesen annimiert, und so keine Leseunlust/Langeweile aufkommt. Indem das Kind seinen Weg durchs Buch selber findet. – Nehmt die Herausforderung an – werdet Monsterjäger.

Von mir eine klare Leseempfehlung.



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinS MartinS

Veröffentlicht am 24.10.2019

Witzige Idee...

Vorsicht Monster erinnert mich ein bisschen an die Soloabenteuer meiner Jugend (Einsamer Wolf, und Co., falls jemand etwas damit anfangen kann), aber es ist doch anders. Aber … dieses Buch ist auch anders ... …mehr

Vorsicht Monster erinnert mich ein bisschen an die Soloabenteuer meiner Jugend (Einsamer Wolf, und Co., falls jemand etwas damit anfangen kann), aber es ist doch anders. Aber … dieses Buch ist auch anders als andere (normale Bücher). Wie bei den Abenteuerspielbüchern liest man nicht Seite für Seite sondern blättert durch das ganze Buch. Nebenbei muss man Rätsel lösen, sonst kommt man nicht weiter (oder man verirrt sich in der Kanalisation), darf ein bisschen rumkritzeln, das Buch schütteln und noch einige andere Dinge machen. Anders als die Abenteuerbücher meiner Jugend stirbt man aber nicht (Hallo! Wir reden hier von einem Kinderbuch, das dem Leser die Angst vor Monster nehmen soll …)
Zurück zum Buch: Es ist ein sehr unterhaltsames Buch, das Spaß am Benutzen macht (auch wenn die Rätsel nicht wirklich schwer sind, die Monster nicht wirklich Böse und man keine Angst vor Monster haben muss, egal ob sie sich unter dem bett oder in der Kloschüssel befinden.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob das Buch tatsächlich für Kinder zwischen 8 und 10 geeignet ist, so wie es empfohlen wird. Ich habe eher den Eindruck, dass man durchaus schon etwas jünger sein darf.
Auf jeden Fall ist es (leider) kurzweiliger Benutzspaß.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Coribookprincess Coribookprincess

Veröffentlicht am 17.10.2019

Spaß für Jung & Alt

Das Cover und die Gestaltung des Buches snd wirklich grandios.
Ich wollte nur in die Geschichte reinlesen doch dann habe ich das Buch einfach in einem Rutsch gelesen.
Die Idee finde ich einfach grandios.
Man ... …mehr

Das Cover und die Gestaltung des Buches snd wirklich grandios.
Ich wollte nur in die Geschichte reinlesen doch dann habe ich das Buch einfach in einem Rutsch gelesen.
Die Idee finde ich einfach grandios.
Man kann unterschiedliche Wege und Entscheidungen treffen, sodass man auf anderen Seiten landet.
Dadurch kommt man zu verschiedenen Geschehnissen.

Wirklich toll gestaltetes und durchdachtes Buch.
Man lernt von Tom die verschiedenen Monster kennen und durchlebt das "Monster-Training".

Man begibt sich auf eine spannende, gruselige Reise und löst Rätsel.
Die Zeichnungen waren wirklich sehr schön und die Geschichte hat so viel Spaß gemacht.

Absolute Empfehlung für Monsterjäger und Monsterfans.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

BuchstabenBande Podcast zu »Vorsicht Monster!«

Abspielen
Vorsicht, Monster! - Hast du das Zeug zum Monsterjäger?
 - Cee Neudert - Hardcover
mehr erfahren
Video

Wie bastelt man ein Monster Lesezeichen?

Abspielen
Vorsicht, Monster! - Hast du das Zeug zum Monsterjäger?
 - Cee Neudert - Hardcover
mehr erfahren
Zahnputzposter

Bastel dir Monster-Lesezeichen!

Mit unseren gruseligen Monster-Lesezeichen kannst du dir dein eigenes Monster für zu Hause basteln. Vielleicht frisst dein Lesezeichen ein Buch auf oder beschützt es vor diebischen Händen!

Wir wünschen die monstermäßig viel Spaß beim Basteln!

Download Bastelanleitung downloaden

Autor

Cee Neudert

Cee Neudert - Autor
© Tomas Rodriguez

Cee Neudert wurde vor etlichen Jahren in Eichstätt geboren, hatte als Kind manchmal Monster unterm Bett und studierte, als sie groß war, deutsche und englische Literaturwissenschaft sowie Kunstgeschichte und Monsterologie. Heute lebt sie als freie Autorin in der Nähe von München und erforscht zusammen mit ihren mutigen Kindern die Monster der Umgebung. Dabei haben sie Tom, Mona und Klexi kennengelernt.

Mehr erfahren

Illustrator

Pascal Nöldner

Pascal Nöldner - Autor
© Tomas Rodriguez

Pascal Nöldner, geboren 1990 in Essen, ist freiberuflicher Illustrator von Comics, Kinder- und Jugendbüchern und Zeichner von Animationsfilmen. 2015 beendete er sein Designstudium mit dem Schwerpunkt Illustration an der FACHHOCHSCHULE MÜNSTER mit dem Bachelor of Arts. Neben seiner gestalterischen Tätigkeit ist er freischaffender Schauspieler und Musiker.

Mehr erfahren
Alle Verlage