MK4 Berlin - Im Auge des Killers
 - Ben Bauhaus - Taschenbuch
Coverdownload (300 DPI)

12,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Taschenbuch
Thriller
361 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-19361-5
Ersterscheinung: 28.06.2024

MK4 Berlin - Im Auge des Killers

Thriller
Band 1 der Reihe "Die neue Mordkommission"

(17)

Berlin: Ein junges Paar wurde grausam getötet und enthauptet. Von den Köpfen fehlt jede Spur. Doch unweit des Tatorts findet sich eine zerstörte Drohne – hat der Killer seine Opfer damit verfolgt? Kurz darauf tauchen unheimliche Drohnenvideos im Netz auf, in denen der Täter die Polizei verhöhnt. Und eine nächste Leiche wird gefunden …

Gleich der erste Fall wird für die neue Berliner Mordkommission 4 zur Bewährungsprobe: Obwohl es im Team gewaltig kriselt, müssen die Ermittler schnell und entschlossen handeln, um weitere Tragödien zu verhindern. Doch der Mörder verstrickt sie in ein perfides Spiel … und ist ihnen immer einen Schritt voraus.

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Svenja00 Svenja00

Veröffentlicht am 04.05.2023

Spannender und kurzweiliger Thriller

Ben Bauhaus hat mit MK4 Berlin - Im Auge des Killers einen spannenden Auftakt einer neuen Krimireihe geschaffen.
Die Charakter werden im ersten Drittel des Buches erfolgreich vorgestellt und man wird sanft ... …mehr

Ben Bauhaus hat mit MK4 Berlin - Im Auge des Killers einen spannenden Auftakt einer neuen Krimireihe geschaffen.
Die Charakter werden im ersten Drittel des Buches erfolgreich vorgestellt und man wird sanft in die Geschichte eingeführt. Hervorzuheben ist dabei, dass nie der Bezug zum Kriminalfall verloren geht und die privaten „Probleme“ teil der Handlung werden und die Geschichte perfektionieren.
Die drei Hauptcharaktere haben alle verschiedene Ebenen und die Handlungen sind nachvollziehbar. Der erste Eindruck stellt Menschen mit Ecken und Kanten da. Jeder hat seine persönlichen Stärken und Schwächen. Das Dreiergespann hat eine Situationskomik, die einen trotz spannenden Fall regelmäßig schmunzeln lässt und den Thriller auflockert.
Der Fall wird durch den aktuellen Bezug zu Drohnen spannend gestalten und man muss man sich manchmal abends beim Spazieren nach roten Lichtern umsehen. Ben Bauhaus schafft es den Fall in die Wirklichkeit zu holen und beschreibt dabei wundervoll die unterschiedlichen Ecken Berlins. Zum Schluss konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und freue mich auf den nächsten Fall.
Eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteKay LeseratteKay

Veröffentlicht am 07.05.2023

Brandaktuelles Thema - sehr spannend verpackt

Drohnen sind aus unserem aktuellen Alltag nicht mehr wegzudenken - viele Vlogs werden mit ihnen erst richtig herausragend und auch für die Landwirtschaft sind sie sehr hilfreich (bei der Suche von jungen ... …mehr

Drohnen sind aus unserem aktuellen Alltag nicht mehr wegzudenken - viele Vlogs werden mit ihnen erst richtig herausragend und auch für die Landwirtschaft sind sie sehr hilfreich (bei der Suche von jungen Rehen vor dem Mähen großer Areale usw.). In diesem Buch wird jedoch aufgezeigt, wie Drohnen auch auf illegalen Wegen genutzt werden können und man bekommt mehr als einmal ein leicht beklemmendes Gefühl beim Lesen - was, wenn auch ich beobachtet werde?
Unfassbar spannend wurde hier die Aufklärung von mehr als einem Mord verpackt.
Für mich gibt es einen kleinen Abzug, da es leider einige Rechtschreib- und Grammatikfehler gab - das Lektorat hätte hier meiner Meinung nach etwas akkurater sein können.
Außerdem war es für mich ganz persönlich etwas schwierig, Brenner und Bishop anhand der Namen auseinanderzuhalten, aber das ist meine ganz persönliche Ansicht. Mehrfach musste ich nachschauen, wer nun Abteilungsleiter ist und wer Teammitglied.
Dennoch ist dies ein sehr packendes Buch, das einen direkt von Anfang an fesselt - man möchte gar nicht aufhören, Kapitel um Kapitel zu verschlingen und endlich herausfinden, was den beiden Charakteren aus dem ersten Kapitel genau zugestoßen ist.
Ich freue mich schon, mehr zu lesen und hoffe, es gibt um die MK4 bald noch einige spannende Geschichten zu entdecken!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maya475 Maya475

Veröffentlicht am 04.05.2023

Spannender unterhaltsamer Krimi

Ein neues Ermittlerteam mit sehr verschiedenen Charakteren das erst zusammenfinden muss und eine spektakuläre Mordserie.
Dazu nehme man noch einen flüssigen und spannenden Erzählstil und hat alles was ... …mehr

Ein neues Ermittlerteam mit sehr verschiedenen Charakteren das erst zusammenfinden muss und eine spektakuläre Mordserie.
Dazu nehme man noch einen flüssigen und spannenden Erzählstil und hat alles was ein guter Krimi braucht.
Tatsächlich hatte ich das Buch in 2 Tagen gelesen weil man immer wieder wissen wollte wie es weiter geht.
Es war das erste Buch das ich von diesem Autor gelesen habe und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraufroehlich fraufroehlich

Veröffentlicht am 03.05.2023

ERMITTLERTEAM AUF ERSTMISSION

MK4 Berlin „Im Auge des Killers“ von Ben Bauhaus

„Gelungener Krimiauftakt “

Craig Bishop erhält als Mordkommissar eine Leitungsfunktion mit dem Auftrag in der Berliner Mordkommission ein neues Ermittlerteam ... …mehr

MK4 Berlin „Im Auge des Killers“ von Ben Bauhaus

„Gelungener Krimiauftakt “

Craig Bishop erhält als Mordkommissar eine Leitungsfunktion mit dem Auftrag in der Berliner Mordkommission ein neues Ermittlerteam aufzubauen. Zu Beginn entscheidet sich Craig Bishop für zwei unterschiedliche Charakterköpfe, die kaum unterschiedlicher sein können. Da ist Marika Kleebaum mit der Craig in der Vergangenheit bereits mal zusammengearbeitet hat. Dazu holt er David Brenner der im Kommissariat keinen so guten Ruf führt. Gleich zu Anfang im Kommissariat werden die Drei in ihrem Teambuilding kritisch beäugt, gelten schließlich zwei von ihnen als durchweg extravagant.

Craig Bishop jedoch hält, genauso extravagant in seiner körperlichen Statur, an den beiden Auserwählten fest. Er ist von ihrem Können absolut überzeugt und davon ein Team daraus schmieden zu können.

Prompt kommt der erste Mordfall auf die drei Protagonisten zu. Dieser stellt sich gleich zum Ermittlungsstart als äußerst raffiniert und schwierig da. Zwei junge Menschen werden enthauptet aufgefunden und die Köpfe sind unauffindbar. Ein Ritualmord? Nun, zeigt sich direkt, ob aus diesem Team ein Team werden kann. Nun sind alle drei sofort auf ihre Fähigkeiten, als gute Ermittler, gestellt.

Während Bishop routiniert den Fall delegiert, verfallen die feministische Marika und der charakterstarke David immer wieder in Wortgefechte. Als dann noch das dritte enthauptete Opfer aufgefunden wird, wird das neue Team auf eine harte Ermittlerprobe gestellt. Aber genauso schnell wird klar, weshalb Bishop sich genau für diese Beiden entschieden hat.

Mir hat der neue Romanauftakt von Ben Bauhaus sehr gut gefallen, auch wenn er an manchen Stellen etwas spannender hätte sein können. Dafür erschafft Ben Bauhaus ein gelungenes und realistisches Bild kriminalistischer Ermittlungsarbeit. Der Inhalt ist nicht nur technisch sehr gut durchdacht, sondern zeichnet sich auch durch die einzelnen Protagonisten und ihrem persönlichen Hintergrund aus. Es macht Spaß hinter die Kulissen dieser Crew zu schauen. Weiter lädt uns Ben Bauhaus ein, in eine Szene zu schauen die sich mit Drohnen beschäftigt und wir Leser erhalten die Möglichkeit unser Wissen in jede Richtung zu erweitern.

Dabei ist sein Schreibstil leicht und locker und es fehlt nicht an Humor. Am Ende werden wir mit einem überraschenden Ermittlungsergebnis konfrontiert. Dieser Roman schwimmt zwar in ruhigen Krimigewässern dennoch kommt er ohne spannende Thriller Schock Momente aus, auch wenn die Opfer am Ende alle kopflos sind.



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

2610anne 2610anne

Veröffentlicht am 25.04.2023

Gut gelungen!

Ich habe die Leseprobe gelesen und war total begeistert. :-)

Der Einstieg in das Buch ist mir im Nachgang doch etwas schwerer gefallen, als ich dachte.
Dennoch kam ich im Folgenden gut ins Buch und ... …mehr

Ich habe die Leseprobe gelesen und war total begeistert. :-)

Der Einstieg in das Buch ist mir im Nachgang doch etwas schwerer gefallen, als ich dachte.
Dennoch kam ich im Folgenden gut ins Buch und die Handlung rein.

Das MK4 mit seinen 3 Bediensteten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, wurde wieder neu gegründet.
Im Laufe des Buches macht jeder der Charaktere eine Entwicklung, auch wenn sie wie bei Marika erst auf den 2. Blick auffällt, mag ich die jeweiligen Entwicklungen.

Die Handlung mochte ich gerne, teilweise war es sehr technisch (selbstverständlich durch die Drohnen bedingt ;-) ) und da ich mich selbst nicht sehr technikaffin beschreiben würde, daher ist mir da das Folgen teils etwas schwer gefallen.

Eins, zwei kleine sachliche Fehlerchen sind mir aufgefallen, aber das auch nur weil ich im Thema Jagd selbst drin stecke. Wenn man selbst damit keine Berührungspunkte hat, kann ich mir vorstellen, dass es nicht auffällt.

Grundsätzlich fand ich das Buch total gelungen und habe es dann gerne gelesen. Ich kann mir vorstellen wenn man in Berlin lebt oder sich dort super auskennt, macht es nochmal mehr Spaß, da man die "Schauplätze" kennt. Ich habe mich auf jeden Fall nach Berlin geschickt gefühlt. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ben Bauhaus

Ben Bauhaus - Autor
© Tina Linster

Ben Bauhaus wurde 1973 in Berlin geboren und wuchs im östlichen Niedersachsen auf. Nach dem Abitur leistete er anderthalb Jahre Zivilersatzdienst in einem Sozialprojekt mit straffällig gewordenen Jugendlichen in Dublin, Irland. Ben Bauhaus hat Nordamerikanistik an der FU Berlin studiert und arbeitet als Game-Designer. Er wohnt mit seiner Familie in Berlin.

Mehr erfahren
Alle Verlage