A Good Girl’s Guide to Murder
 - Holly Jackson - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0159-4
Ersterscheinung: 28.10.2022

A Good Girl’s Guide to Murder

Deutsche Ausgabe
Band 1 der Reihe "A Good Girl's Guide to Murder"
Übersetzt von Sabine Schilasky

(100)

TikTok made me buy it! Der erste Band der preisgekrönten Krimireihe rund um Pip Fitz-Amobi

Der New-York-Times-Bestseller, bekannt aus der Netflix-Serie Heartstopper

»Es geht um das, was vor fünf Jahren passiert ist.«
»Warum?«, fragte er.
»Weil ich nicht glaube, dass es dein Bruder war – und ich will versuchen, es zu beweisen.«

Vor fünf Jahren wurde die siebzehnjährige Andie Bell ermordet. Der Fall ist längst abgeschlossen, denn alle sind sich sicher, dass ihr Freund Sal Singh die Tat begangen hat. Nur Pippa glaubt nicht daran und will den Fall für ein Schulprojekt noch einmal aufrollen. Sie beginnt nachzuforschen und Fragen zu stellen. Aber was ist, wenn der Mörder noch frei herumläuft? Wie weit wird er gehen, um Pippa davon abzuhalten, die Wahrheit ans Licht zu bringen?

Packend und nervenaufreibend bis zur letzten Seite

Für alle Fans von One of Us Is Lying, We Were Liars und Riverdale

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (100)

SasaZoom SasaZoom

Veröffentlicht am 04.12.2022

Forschend. Hartnäckig. Bedrohlich.

Leseerlebnis :
"A good girls guide to murder" wird aus der Perspektive der Protagonistin Pippa in der Sie-Form erzählt, wobei es auch eine Vielzahl an Protokollen gibt, in der Pippa ihre Gedanken entsprechend ... …mehr

Leseerlebnis :
"A good girls guide to murder" wird aus der Perspektive der Protagonistin Pippa in der Sie-Form erzählt, wobei es auch eine Vielzahl an Protokollen gibt, in der Pippa ihre Gedanken entsprechend in der Ich-Form festhält. Obwohl ich sonst nicht der Fan von solchen Wechseln bin, gelingt es Holly Jackson, dass diese kaum auffallen - vielleicht auch dem anderen Format geschuldet.
Ich muss auch sehr lobend die Aufmachung erwähnen. Chats, Interviews, Karten, Mindmaps, Kalendereinträge, etc. werden alle perfekt dargestellt. Das ist für mich als Leser immer ein Highlight, weil das Lesen irgendwie nicht mehr Spaß macht.
Die Autorin schreibt unheimlich fesselnd und vereinnahmend, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Gerade auch der Handlungsverlauf intensiviert sich spannungstechnisch mit jeder Seite. Man kann wunderbar miträtseln, verdächtigen und wieder ausradieren und wird mehr als nur einmal überrascht. Dazu gibt es noch ein paar Knistervibes - einfach genial.
Ich bin definitiv sehr gespannt auf die folgenden Bände der Reihe.
Fazit:
Ein absolut gelungener Jugendthriller, der mich komplett überzeugt hat und definitiv Suchtpotential verspricht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovelyliciousme lovelyliciousme

Veröffentlicht am 23.11.2022

Überraschend gut!

Ein Buch über welches ich mehr zufällig gestolpert bin und was mich dann so sehr begeistert hat, dass es binnen drei Tagen durchgelesen war.
Es hat Etas an sich, was einen wirklich mega flasht und dazu ... …mehr

Ein Buch über welches ich mehr zufällig gestolpert bin und was mich dann so sehr begeistert hat, dass es binnen drei Tagen durchgelesen war.
Es hat Etas an sich, was einen wirklich mega flasht und dazu veranlasst immer und immer weiter zu lesen.
Der Schreibstil ist fantastisch. Er ist leicht, flüssig, schnell und flott zu lesen, so dass man nur so durch die Seiten fliegen kann. Was das Ganze zusätzlich noch ein wenig auflockert und besonders macht, es gibt immer wieder Kapitel die aus ihren Projekteinträgen, Interview Transkripten, Zeichnungen, Textnachrichten etc. bestehen. Dadurch wird das Ganze greifbarer und realistischer.
Beim Lesen ist man nicht nur Beobachter, sondern mittendrin, dabei und ermittelt direkt an der Seite von Pippa mit.
Pippa ist die Hauptprotagonistin und war mir von Anfang an sympathisch. Ich mochte ihre clevere Art, ihr Denken und ihre Überlegungen wie Dinge am sinnvollsten angegangen werden können. Sie ist fast so etwas wie everybodys Darling, weil sie eigentlich nicht böse werden kann. Sie hat eher etwas Zerbrechliches an sich, ist lieber mit ihren Gedanken alleine, vor allem dann, wenn sie sich hinein stürzt in die Recherche. Sie hat ein klares Ziel vor Augen und lässt sich von diesem auch nicht abbringen. Den Pippa hört auf ihr Bauchgefühl und vertraut auf ihre Recherche, dass der Mord an Andie Bell nicht Sal Singh zuzuschreiben ist.
Ravi ist der jüngere Bruder von Sal Singh. Er ist ebenfalls super sympathisch und lustig. Ravi ist ein extrem starker Mensch, mit viel Rückgrat. Denn die ganze Stadt beschimpft ihn als „Mörder Bruder“ und behandelt die gesamte Familie herablassend. Doch er hat sich dadurch seinen Witz nicht verderben lassen. Er glaubt weiterhin an die Unschuld seines Bruders und ist bereit dafür alles zu tun, solange der Name Singh reingewaschen werden kann und alle Schuld von seinem Bruder genommen wird. Von diesem Schicksalsschlag hat er sich nicht unterkriegen lassen, es hat ihn als Menschen noch stärker gemacht.

Die meiste Zeit in diesem Buch, wird von der Recherche eingenommen, die Pippa tätigt. Ich mochte es, wie sie an Dinge herangegangen ist. Wie sie angefangen hat, Dinge miteinander zu kombinieren und aus dem Unmöglichen das Mögliche zu machen. Sie lässt sich weder einschüchtern, noch ist sie sich zu schade, Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Leider muss sie einen schweren Verlust verkraften, der das Ganze Ziel ins Wanken bringt.
Doch hier bewundere ich ihren Willen einfach weiterzumachen.
Je tiefer Pippa vordringt in das Geflecht von Andie Bell. Denn schnell wird klar, dass die Andie Bell die alle zu kennen scheinen, nicht die Andie Bell ist, die der Realität entsprechen, Zwei völlig unterschiedliche Menschen und die Echte ist weniger unsympathisch als die Gefakte. Hilft diese Erkenntnis weiter, um den wahren Mörder zu finden?
Schnell wird klar, dass der kleine Ort in dem Pippa lebt, alle Geheimnisse hütet. Hier wird lieber alles unter den Teppich gekehrt, bevor man darüber sprechen muss. Geheimnisse werden gehütet und für keinen Preis dieser Welt offengelegt. Doch eines passiert auf jeden Fall, Pippa begibt sich in Gefahr, denn mit ihrer Recherche hat sie jemanden aufgeschreckt und dieser versucht nun mit allen Mitteln zu verhindern, dass Dinge an die Oberfläche kommen.

Dieses Buch lebt vor allem von seiner Schnelllebigkeit, von den Ermittlungen und Informationen die man erhält. Dadurch ist es fast fortlaufend spannend und verschafft dem Leser ein angenehmes Kribbeln. Die Geschichte baut sich systematisch auf und somit auch der Spannungsbogen. Anfangs laufen die Ermittlungen sehr langsam ab und die Informationen kommen nur Kleckerweise. Zum Ende hin, wird es rasant und die ersten heißen Spuren werden verfolgt. Als die letzten Hinweise wie ein Puzzle zusammengesetzt werden, ist die Spannung unfassbar und zum Greifen nahe. Dann will man einfach weiterlesen, weil man gefesselt und fasziniert zugleich ist.
Spätestens dann überlegt man, ob man selber etwas übersehen hat!
Wendungen, Twists, Irrungen und eine Flut an Informationen machen dieses Buch einzigartig und es macht Lust darauf, selber mitzuraten, zu rätseln, zu kombinieren um am Ende eventuell den Mörder oder Andie Bell zu finden.


Meine Bewertung: 5 Sterne
Ich kann dieses spannende Buch nur empfehlen. Auch an all diejenigen, die vielleicht nicht so gerne Thriller lesen. Denn dieses Buch ist einfach viel mehr als das. Es ist wie ein Rätsel. Eines bei dem Informationen gesammelt werden, kombiniert wird, anders kombiniert wird, Informationen neu sortiert werden um dann am Ende eventuell die Lösung zu haben. Dieses Buch lebt vor allem vom Recherchestil, vom Kombinieren und dem stilistischen Mittel der unterschiedlichen Perspektiven sowie der Textmittel. Es lohnt sich!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LolliLovesBooks LolliLovesBooks

Veröffentlicht am 24.07.2022

Wow, ich wurde sehr positiv überrascht

Dieses Buch habe ich schon häufig in Bücherreien, Onlineshops, Communitys und Buchhandlungen gesehen. Deshalb dachte ich mir; Hm, okay, ist anscheinend ganz gut, probieren wir‘s mal. Und ich bin so froh ... …mehr

Dieses Buch habe ich schon häufig in Bücherreien, Onlineshops, Communitys und Buchhandlungen gesehen. Deshalb dachte ich mir; Hm, okay, ist anscheinend ganz gut, probieren wir‘s mal. Und ich bin so froh darüber! Dieses Buch ist super.

Vor 5 Jahren wurde in Pippas Heimatstadt Andie Bell (eine Jugendliche) von ihrem Freund Sal Sigh ermordet, der sich nach seiner Tad selbst tötete. Die Polizei schloss den Fall ziemlich ab und so lebte Kilton all die Jahre mit dem Glauben Sal wäre ein Mörder. Alle außer Pip und Sal‘s jüngerem Bruder Ravi. Pippa beschließt, den Fall für ein Schulprojekt noch einmal auszugraben - sie kann einfach nicht Sal als Mörder verdächtigen. Er war immer so nett zu ihr! Und so kommt es, dass Ravi und Pip versuchen, seine Unschuld zu beweisen. Sie interviewen und fragen alle Möglichen Bekannten und Angehörigen der Ermordeten aus und verdächtigen stets Neue. Pippa lernt, dass sie keinem vertrauen kann und absolut jeder Mensch Lügen erzählen kann. Plötzlich scheint jedoch jemand auf die zwei Möchtegern-Detektive aufmerksam geworden zu sein, denn sie werden bedroht und erpresst. Der Fall wird immer mehr als nur ein Schulprojekt, bis es schließlich darum geht Unschuld und Schuld zu beweisen und der Welt die Wahrheit zu erzählen.

Diese Geschichte wird unfassbar gut erzählt. Pippa ist eine sehr tolle und beneidenswerte Person, die an ihrer Sache dranbleibt. Zudem ist sie wirklich schlau, was man am Verlauf der Geschichte erkennt. Es wird kombiniert, verdächtigt, in Gefahr gebracht und schließlich gelöst. Hierbei sind Ravi und Pip ein wundervolles Team, vor allem da sie so gut miteinander klarkommen. Man selbst kommt super in das Buch herein und kann von Anfang an alle von Pippas Schritten nachvollziehen. Allerdings weicht jede Vermutung einer besseren und überraschenderen. Wenn man denkt, man könnte den Fall nun lösen, kommen die beiden mit neuen Beweisen und mit neuem Material wieder, sodass man komplett aufgeschmissen wird. Zum Ende jedoch macht alles sehr viel Sinn, und man will sich am liebsten gegen die Stirn klatschen, weil man nicht früher darauf kam :) Eine ganz klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sophiabooks Sophiabooks

Veröffentlicht am 04.07.2022

Tolle Protagonistin

Inhalt: Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Zumindest ist sich die Polizei sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. ... …mehr

Inhalt: Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Zumindest ist sich die Polizei sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle - bis auf Pippa. Für ein Schulprojekt will die Schülerin den Fall nun noch einmal aufrollen. Mit Laptop, einer Diktiergerät-App und jeder Menge Mut macht Pippa sich auf und stellt Fragen. Doch schon bald wird ihr deutlich gemacht, dass längst nicht alle Bewohner von Little Kilton Licht ins Dunkel der Vergangenheit bringen möchten ...

Meinung: Besonders hat mir an „A Good Girl‘s Guide to Murder“ gefallen, dass das Buch mit Pippa so eine authentische Protagonistin hat. Sie ist abgesehen von ihrem Scharfsinn auch noch sehr humorvoll, was das Buch abwechslungsreich macht. Außerdem ist der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und mit dem Ende rechnet man überhaupt nicht. So stellt man zwar selbst während des Lesens einige Theorien auf, was passiert sein könnte, auf das was wirklich passiert ist, bin ich allerdings nicht gekommen. Man fühlt sich sofort so, als wäre man Teil der Geschichte und möchte so auch Gerechtigkeit für die Kleinstadt Little Kilton erfahren. Besonders hervorzuheben ist auch, dass immer mal wieder zwischen den gewöhnlichen Kapiteln Interviews der Protagonistin oder Aufzeichnungen zu finden sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EnniErdbeere EnniErdbeere

Veröffentlicht am 23.05.2022

Murder Mystery

A Good Girl's Guide to Murder von Holly Jackson handelt von Pip, welche für ein Schulprojekt einen Vorfall von vor 5 Jahren untersucht und auf der Suche findet sie immer mehr Hinweise, was sich wirklich ... …mehr

A Good Girl's Guide to Murder von Holly Jackson handelt von Pip, welche für ein Schulprojekt einen Vorfall von vor 5 Jahren untersucht und auf der Suche findet sie immer mehr Hinweise, was sich wirklich vor all den Jahren mit Andie Bell zugetragen hat.

Diese Buch fesselt einen von Anfang an. Ich konnte das Buch nicht weglegen und habe durchgehend mit geraten wer der Mörder sein könnte. Den Schreibstil, sowie das Format mit dem Logbuch fand ich wirklich gut und hat die Verzweigungen des Falls gut Aufgegriffen und man konnte so dem Fall besser folgen. Die Charaktere konnte ich mir gut vorstellen und habe auch ihre Reaktionen und Emotionen gut nachvollziehen können.

Dieses Buch ist ein Muss, in jedem Bücherregal oder auf jedem E-reader!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Holly Jackson

Holly Jackson - Autor
© Holly Jackson

Holly Jackson, geb. 1992, hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Sie lebt in London, und wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, spielt sie am liebsten Videospiele oder sucht nach Rechtschreibfehlern auf Verkehrsschildern. A Good Girl's Guide to Murder ist ihr Debüt.

Mehr erfahren
Alle Verlage