Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Junge Erwachsene
559 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0036-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1
Übersetzt von Barbara Imgrund

(167)

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Da ist alles drin: Fantasy, Liebe, Spannung. Einfach perfekt”
„Eine interessante Konstellation bezüglich der Liebesgeschichte, eine beachtliche Fantasywelt mit liebevoll ausgedachten Details, sowie eine spannende epische Geschichte bieten jede Menge Lesespaß.”
Der Kuss der Lüge ist ein spannender Fantasy-Roman, der als Auftakt zu einer Trilogie Lust auf mehr macht.“
„Spannend bis zur letzten Seite“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (167)

MrsLesemaus MrsLesemaus

Veröffentlicht am 10.11.2017

Sehr guter Auftakt!

Das Buch "Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson ist am 16. Februar 2017 im One Verlag erschienen.



Es geht um ein junges Mädchen namens Lia, welche die erste Königstöchter des Reiches Morrighan ist. Der ... …mehr

Das Buch "Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson ist am 16. Februar 2017 im One Verlag erschienen.



Es geht um ein junges Mädchen namens Lia, welche die erste Königstöchter des Reiches Morrighan ist. Der Tradition nach soll sie mit dem Prinzen aus dem Nachbarreich Dalbreck verheiratet werden. Doch da Lia diesen gewissen Prinzen noch nie gesehen hat und auch sonst noch nicht bereit zum Heiraten ist, macht sie sich zusammen mit ihrer Zofe Pauline auf die Flucht. Ihr Weg führt sie in Paulines Heimatdorf Terravin, doch was sie nicht wissen ist, dass sich der Prinz und der Attentäter auf die Suche nach ihr machen, doch wer ist wer?


Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Lia ist ein sehr ausdrucksstarker Charakter, denn sie lässt sich nicht alles gefallen, wie man zum Beispiel an ihrer Flucht merkt. Außerdem finde ich es sehr gut gelungen, wie Mary E. Pearson es umgesetzt hat, aus den Sichten des Prinzen/Attentäters zu schreiben, ohne dass man weiß, wer wer ist. Man wird immer wieder auf die falsche Färte gelockt und ist sich so die ganze Zeit unschlüssig. Ich freue mich auf die Fortsetzung, aber Vorsicht, dass Buch endet mit einem großen Kliffhänger!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchverliebt buchverliebt

Veröffentlicht am 04.11.2017

Die letzten 200 Seiten zählen!

Lia hat es satt. Sie will diese arrangierte Hochzeit nicht und flieht mit ihrer Zofe und besten Freundin Pauline bevor alles zu spät ist. Ihr Traum: Geliebt zu werden um ihrer selbst willen. Der Meinungslose ... …mehr

Lia hat es satt. Sie will diese arrangierte Hochzeit nicht und flieht mit ihrer Zofe und besten Freundin Pauline bevor alles zu spät ist. Ihr Traum: Geliebt zu werden um ihrer selbst willen. Der Meinungslose Prinz, der dieser Heirat einwilligte ohne sie je zu treffen, kann ihr einfach gestohlen bleiben. Und so gelangen die beiden in Paulines alte Stadt Terravin und arbeiten dort in einer Schenke als Mädchen für alles. Lia fühlt sich ihrem Käfig entkommen und freut sich über praktische Hosen und bequeme Stiefel, freut sich, einfach ihre Kleider, Etikette und Bräuche abgelegt zu haben. Die beiden jungen Männer, die ihr neues Leben bereichern kommen ihr da sehr gelegen. Doch jedes vermeidlich schöne Leben hat irgendwann ein Ende und Lia gerät in eine ungeahnte Gefahr ...
Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.
(S. 9)
Wenn man sich bei diesem Buch erst einmal von einer mega guten Fantasygeschichte verabschiedet hat, ist es irgendwann gar nicht mehr so übel. Anfangs konnte ich einfach nichts mit Lia anfangen. Das Königreich hat Schwierigkeiten, Bündnisse zerbrechen ihretwegen und sie kümmert sich nur um sich selbst. Doch sobald ein gewisser Selbstfindungsprozess beendet ist, nimmt auch die Geschichte endlich fahrt auf und ich konnte Lia zum Ende hin mehr und mehr leiden. Sie trifft bessere Entscheidungen, wird gezwungen weniger das Naive Kind als vielmehr die durchdachte Prinzessin zu sein. Aufgrund dieser Entwicklung verspreche ich mir nun umso mehr vom folgenden Band.

Einen wichtigen Stand haben die beiden jungen Männer, Rafe & Kaden, in Lias Leben. Dass sie beide eine mehr als wichtige Rolle spielen und weiterhin spielen werden ist ihr keineswegs bewusst und so öffnet sie sich beiden auf verschiedenen Weisen. Es ist eine typische Dreiecks-Sache. Ich sage bewusst nicht Beziehung, weil hier nicht mit Liebe um sich geworfen wird und auch kein Naives Dummchen grundsätzlich beide Kerle abhaben will. Es ist mehr so, dass weder der Leser noch Lia wissen, auf wen es schlussendlich hinauslaufen wird. Es ist alles offen. Und wenn sie sich entscheidet, war es dann die richtige Entscheidung?

Etwas schade fand ich, neben der lang gezogenen Selbstfindungsphase zu Anfang, dass der Teil mit der angeblichen Gabe etwas kurz gerät. Zum Ende kommt diese immer mehr zur Sprache und es wird ein Bild dieser vermittelt, doch hat dieser Buchanfang viel kaputt gemacht. Ich hätte beinahe aufgegeben und das ganze als Fehlschlag hingenommen. Zum Glück habe ich durchgehalten, denn die Interessantesten Dinge passieren doch auf den letzten 200 Seiten.

Insgesamt ist Der Kuss der Lüge eine gute Geschichte, die leider erst zum Ende hin besser und besser wird. Aber ich bin angefixt und freue mich darauf mehr zu lesen. Und ich will ja wissen, wie Lia aus dieser Sache wieder herauskommt. Huiuiui. Wenn ihr wüsstet was ich meinte ... Es bleibt spannend.

3,5/5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charlie_books charlie_books

Veröffentlicht am 02.11.2017

Eine ganz toller Auftakt!

Ich bin vor allem wegen des wunderschönen Covers auf dieses Buch aufmerksam geworden und muss sagen, dass ich wirklich froh darüber bin. Denn mir hat es unglaublich gut gefallen!

Mir hat gerade die Idee ... …mehr

Ich bin vor allem wegen des wunderschönen Covers auf dieses Buch aufmerksam geworden und muss sagen, dass ich wirklich froh darüber bin. Denn mir hat es unglaublich gut gefallen!

Mir hat gerade die Idee mit dem Rätsel um den Prinzen und den Attentäter besonders gut gefallen. Die ganze Zeit über habe ich spekuliert, wer wer ist und ich hatte auch meistens eine klare Vorstellung davon, die nur hin und wieder mal etwas geschwankt hat und genau dadurch wurde die Spannung bis zur Auflösung aufrecht erhalten. Doch am Ende war ich echt baff, weil natürlich der, den ich für den Attentäter gehalten habe, der Prinz war und andersrum.

Generell hat mir die komplette Handlung super gut gefallen. Die rätselhaften Texte von einem Vermächtnis und einem Lied, das Geheimnis um Lia und ihre Gabe. Diese Dinge haben mich wirklich fasziniert und mir mehr als gut gefallen. Auch dies war etwas, was die ganze Geschichte noch einmal spannender und lebhafter gemacht hat. Mich konnte dieses Buch damit auf jeden Fall packen.

Lia, die Protagonisten, mochte ich von Anfang an. Sie hat einen sehr starken Charakter und weiß, was sie will. Das fand ich echt klasse. Manche ihrer Entscheidungen, die sie getroffen hat, konnte ich zwar nicht ganz nachvollziehen, aber das hat mich nicht wirklich gestört. Im Gegenteil - gerade dieses Unerwartete hat meine Freude am Lesen nochmal mehr aufleben lassen.
Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Man hat jeden besser kennengelernt und konnte sich so super eine Meinung über sie bilden. Pauline mochte ich von ihnen am meisten, weil sie einfach die Art von Charakter ist, die man lieben muss.

Was mir aber am allerbesten gefallen hat, war die Welt, in der die Geschichte spielt. Diese konnte mich vollkommen in ihren Bann ziehen und ich war beim Lesen zusammen mit den Protagonisten an den verschiedenen Orten. Diese neue Welt und ihre ganz eigene Geschichte waren etwas, was ich so noch nie gelesen habe. Es hat sich angefühlt als wäre man in die Vergangenheit und in die Zukunft zugleich gereist.

Auch den Teil der kam, nachdem aufgeklärt worden ist, wer Prinz und wer Attentäter ist, fand ich kein bisschen langweiliger. Es gab viele Ereignisse, die die Spannung weiterhin aufrecht erhalten haben und ich somit immer wissen wollte, wie es nun weitergeht. Ich konnte das Buch von Anfang an nicht mehr aus der Hand legen und das hat sich auch zum Ende hin nicht geändert.
Trotz dass es mal einige Passagen gab, die etwas langatmiger waren, bin ich mit dem Lesen sehr schnell voran gekommen.

Was ich zu diesem Ende sagen soll, weiß ich nicht so recht. Kann man es einen Cliffhanger nennen? Ich bin mir nicht sicher. Wobei ich mir aber ganz sicher bin ist, dass ich mich riesig darauf freue, ganz bald den zweiten Band zu lesen, um zu erfahren, wie Lia's Geschichte weitergeht. Denn es gibt noch einige offene Fragen, auf dessen Aufklärung ich sehr gespannt bin.

Da ich denke, dass es noch etwas Luft nach oben gibt, werde ich dem Buch keine vollen fünf Sterne geben. Aber ich habe so im Gefühl, dass es einer der nächsten Bände schaffen wird, mich noch mehr zu faszinieren und zu fesseln und mit die fünf Sterne zu erreichen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sonne16 Sonne16

Veröffentlicht am 31.10.2017

Toll

Toller erster Band mit einer starken Heldin als Protagonistin, die eine Entwicklung durchmacht. Auch die Idee, dass sie sich zwischen zwei jungen Männern entscheiden muss und man nicht weiß wer welcher ... …mehr

Toller erster Band mit einer starken Heldin als Protagonistin, die eine Entwicklung durchmacht. Auch die Idee, dass sie sich zwischen zwei jungen Männern entscheiden muss und man nicht weiß wer welcher ist (da Kapitel aus deren Perspektive ohne Namen versehen sind). Toll!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SandysBunteBuecherwelt SandysBunteBuecherwelt

Veröffentlicht am 26.10.2017

Eine Prinzessin, ein Prinz und der Betrüger, nur wer ist wer?

Das Buch beginnt mit der rituellen Zeichnung einer Hochzeitstättowierung auf dem Rücken der Prinzessin. Sie begiegt sich auf die Flucht und lebt in einem Gasthof und verdient da Ihr Geld. Hier lernt sie ... …mehr

Das Buch beginnt mit der rituellen Zeichnung einer Hochzeitstättowierung auf dem Rücken der Prinzessin. Sie begiegt sich auf die Flucht und lebt in einem Gasthof und verdient da Ihr Geld. Hier lernt sie den Betrüger und Prinzen kennt, doch weis sie nicht wer Sie sind!

Ich finde die Charaktere super toll, selbst den "Betrüger" habe ich sehr gemocht! Die Charaktere sind super beschrieben, man kann sich in jeden absolut hinein denken.

Trotzdem ist der Schreibstil nicht unbedingt meins und mit den Exkurs bzw. den Geschichten von Gaudrel konnte ich mich nicht anfreunden und identifizieren. Auch die Welt konnte mich nicht packen...

Das Buch war aber von Anfang bis Ende spannend und packend, sodass ich mich riesig auf Band 2 gefreut habe.

FAZIT

Ein absolut lesenswertes Buch, mit kleinen Abstrichen, was man einfach durchsuchten kann. Seat absolut 4 Sterne verdient.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage