Der Glanz der Dunkelheit
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

One
Erzählendes für junge Erwachsene
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5701-1
Ersterscheinung: 29.03.2018

Der Glanz der Dunkelheit

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 4

(114)

Siehst du die schöne Seite der Dunkelheit?
Sie fühlt sich an wie der Kuss eines Schatten.
Sie ist eine Berührung, so sanft wie Mondlicht.
Sei ganz still, dann fühlst du ihn auch - den Glanz der Dunkelheit.

Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland zu Hilfe eilen. Für Morrighan würde sie notfalls auch in die Schlacht ziehen. Während sie Rafe schweren Herzens zurücklässt und einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie es schaffen, den drei Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden zu bringen? Wie soll sie im Kampf gegen ihren Gegenspieler, den Komizar von Venda, bestehen? Und wird es für Rafe und sie eine Zukunft geben?
Das große Finale der erfolgreichen Saga von Mary E. Pearson.

Rezensionen aus der Lesejury (114)

blerta blerta

Veröffentlicht am 10.06.2020

Eine unvergessliche Geschiche

Nach dem dritten Band hoffte ich auf einen Abschluss, der dieser Reihe würdig sein würde. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Um was geht es?
Lia ist zurück in Morrighan, um ihr Volk vor dem tot geglaubten ... …mehr

Nach dem dritten Band hoffte ich auf einen Abschluss, der dieser Reihe würdig sein würde. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Um was geht es?
Lia ist zurück in Morrighan, um ihr Volk vor dem tot geglaubten Komizar zu warnen. Doch Lia ist nach wie vor nicht willkommen in ihrer Heimat und vieles hat sich verändert, seit sie zuletzt einen Fuss in ihr Königreich gesetzt hat. Trotzdem ist sie wild entschlossen, sich für einen Krieg zu wappnen, der hinter ihr lauert.

Meine Meinung
Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite gefüllt mit Spannung. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Was mir an dieser Reihe wirklich gut gefällt, sind die verschiedenen Sichten. So hat man einen guten Überblick über alle Charaktere, aber trotzdem steht Lia im Mittelpunkt.

Lias Entwicklung zu beobachten, war ein Geschenk. Sie konnte ja schon immer gut ihren Willen durchsetzen, aber nun besitzt sie ein besseres Feingefühl, das sie bereichert hat. Sie hat gelernt, das grosse Ganze zu sehen und sich nicht nur einzelne Punkte herauszupicken. Sie ist schlau und manchmal etwas unberechenbar. Sie hat grosse Verantwortung in diesem Buch übernommen und ich bin so stolz auf sie!

Während ich mich im vorherigen Band in Rafe verliebt habe, hat mir hier Kaden das Herz gestohlen. (Nun bin ich etwas hin und her gerissen.) Kadens Entwicklung ist unglaublich. Während für ihn immer nur Venda an erster Stelle stand, sorgt er sich jetzt um seine Mitmenschen. Er hilft, wo er kann und scheut sich nicht davor, seine Gefühle zu zeigen. Besonders bewundert habe ich die innige Verbindung zwischen Kaden und Lia. Sie sind Freunde, aber ihre Freundschaft reicht tief. Sie teilen eine Verbundenheit, die ziemlich besonders ist.

Auch Pauline hat sich verändert. Sie ist zu einer junger, starken Frau herangewachsen, die sich nichts mehr gefallen lässt.

Bei Rafe hingegen konnte ich keine wirkliche Entwicklung feststellen. Er hat Lia gehen lassen, was für einen starken Charakter steht und er lässt sich nicht an der Nase herumführen. Aber ich denke, Rafe war in gewisser Weise schon erwachsen, als wir ihn kennengelernt haben. Er war schon entwickelt und hatte schon eine besondere Art des Denkens entwickelt, das ihn für den Rest des Lebens begleitet wird.

Die Spannung hat sich gegen den Schluss super aufgebaut. Das Ende war emotional und hat mir Tränen in die Augen getrieben. Es gab einige Wendungen, die ich nicht erwartet hätte und die mich dementsprechend überrascht hatten.

Ich liebe es, wenn sich in Büchern alles Stück für Stück zusammenfügt. Und genau dieses Gefühl hatte ich bei dieser Geschichte. Sie ist rund und enthält so eine magische Atmosphäre, die ich nicht mit Worten beschreiben kann. Angefangen bei den Geschichten von Venda, Gaudrel und Morrighan bis zu der Gabe und den Königreichen, die alle so unterschiedlich sind.

Der Schreibstil von Mary E. Pearson ist besonders und einfach nur unbeschreiblich toll! Sie trifft mit jedem Wort mein Herz und legt eine Schwere in ihre Sätze, die mich fesselt.

Ich kann mich nur dafür bedanken, dass ich Lia auf ihrer Reise durch die Königreiche begleiten konnte. Und tatsächlich fühlt es sich nicht so an, dass etwas zu Ende ist. Sondern die Charaktere leben weiter - in dieser schönen, beschriebenen Welt. Ob in Dalbreck, Venda oder Morrighan. Sie haben ihr Zuhause gefunden und ich bin dankbar dafür.

(Jetzt freue ich mich auf die Spin-Off Reihe!)

Fazit
Eine Geschichte, die man so schnell nicht vergisst. Sie erzählt von Verrat, Liebe und Trauer. Mittendrin Lia, die mit alldem klar kommen muss.
Diese Welt geht so tief, dass sie einen direkt ins Herz trifft. Deshalb: Ein Must-Read für alle, die solche Bücher gerne lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 07.02.2020

Ein mehr als gelungener Abschluss!

Meinung

Der Schreistil hat mir wieder einmal unheimlich gut gefallen - ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und die Seiten sind wirklich nur so dahingeflogen.
An sich haben sich in dem Buch viele ... …mehr

Meinung

Der Schreistil hat mir wieder einmal unheimlich gut gefallen - ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und die Seiten sind wirklich nur so dahingeflogen.
An sich haben sich in dem Buch viele Charaktere weiterentwickelt und sind über Ihre eigenen Grenzen hinaus gewachsen.
Lia ist mir am positivsten aufgefallen - Sie ist eine richtig starke und tolle Protagonistin geworden, die mich zum Schluss einfach begeistern könnte.
Rafe ist mir so sehr ans Herz gewachsen und ich muss sagen, dass ich selten so einen selbstlosen und aufrichtigen Charakter gesehen habe. Zudem fand ich die innere Zerrissenheit von Ihm (und auch von Lia) zu jedem Moment greifbar und mitreißend.
Kaden hat mir ebenfalls richtig richtig gut gefallen, auch Er ist über sich selbst hinausgewachsen und hat sich toll entwickelt - gerade das Ende ist mir nochmal richtig nahe gegangen.
Auch Pauline, Tavish, Orrin und Jeb haben sich in meinem Herzen eingenistet. Ich werde keinen der Charaktere vergessen - jeder hat die Geschichte zu dem gemacht, was Sie zum Schluss hin war: etwas besonderes.
Am Anfang hatte ich meine Bedenken, gerade auch da der dritte Band etwas schwach war, aber die Autorin hat es wirklich geschafft mich zu begeistern. Zudem musste ich an so vielen Stellen lachen, es ist unfassbar! Das Buch entsprach genau meinem Humor und ich hatte eine richtig tolle Zeit - generell war das Lesen eine Achterbahnfahrt der Gefühle: von Freude, Liebe hinzu Hass, Spannung, Schock und Hoffnung. Das ganze Spektrum wurde einfach wunderbar abgedeckt.
Die Handlung war wirklich spannend und es gab viele Plottwists, die ich so nicht habe kommen sehen - an manchen Stellen war ich so gefesselt, dass ich die Welt um mich herum einfach vergessen habe.
Der finale Kampf kam mir leider ein bisschen zu kurz und das Ende von diesem erst recht - dennoch war dieser spannend und vor allem gut zu lesen, ich hätte mir einfach noch mehr gewünscht.
Zum Ende: ich habe geweint wie ein Schlosshund. Es war emotional, aufreibend und mitreißend - alles in allem ein mehr als tolles Ende. Ich persönlich hätte mir ein bisschen mehr gewünscht, da es doch ziemlich offen ist und ich gerne mehr über die Zukunft erfahren hätte. Hoffentlich erfährt man in "Die Chroniken der Hoffnung" noch etwas mehr - das wäre wirklich ein Traum!


Fazit

Der letzte Band bekommt somit 4,5 von 5 Sterne von mir.
Das Buch war nahezu perfekt, hier und da haben mir einfach ein paar Sachen gefehlt - dennoch ist es auf jeden Fall mein liebster Band in der Reihe und auch ein gelungener Abschluss. Ich vermisse Lia, Rafe, Kaden und alle anderen bereits jetzt unfassbar doll!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 28.11.2019

Morrigan ist in Gefahr

Nach Ende von „Die Gabe der Auserwählten“, war ich nicht gerade in Hochstimmung, um Teil 4 „Der Glanz der Dunkelheit“ zu lesen.
Ich hatte mich sehr gequält mit dem 3. Teil und es wurden nur 3 Sterne. ... …mehr

Nach Ende von „Die Gabe der Auserwählten“, war ich nicht gerade in Hochstimmung, um Teil 4 „Der Glanz der Dunkelheit“ zu lesen.
Ich hatte mich sehr gequält mit dem 3. Teil und es wurden nur 3 Sterne.
Enttäuscht fing ich mit Glanz der Dunkelheit an, in der Hoffnung, es wird besser. Andere Stimmen haben mir versichert, der letzte Teil lohnt sich auf jeden Fall. Aufgrund der Vierteilung auf Deutsch, streckte sich die Geschichte zu sehr. Im Original ist es eine Trilogie, hätte man besser auch auf Deutsch so übersetzt.
Zurück zur eigentlichen Geschichte, die mich sofort gefesselt hat. Ich wurde nicht enttäuscht, es geht rasant weiter, man hat kaum Chancen zum Durchatmen. Der Kampf um Morrigan geht los, der Komizar wird angreifen. Lia muss all ihre Kräfte sammeln, um Verbündete zu finden. Zu ihrer treuen Seite stehen Rafe und Kaden.
Gemeinsam versuchen sie auch aus den umliegenden Ländern Männer für einen Kampf gegen den Drachen zu gewinnen. Zusätzlich muss sich Lia ihrer Familie stellen, da sie zunächst als Verräterin dargestellt wurde.

Auch Pauline muss ihren Weg gehen. Sie trifft auf Mikael, den sie tot geglaubt hat. Das Kind, welches sie erwartet, steht kurz vor der Geburt. Es stehen schwere Entscheidungen an, die Pauline treffen muss. Zum Glück hat sie ihre Freunde zur Seite. Berdi und Gwyneth stehen ihr treu bei, egal was passiert. Auch die Freundschaft zu Lia ist nicht vorbei, die 2 Frauen sind noch immer wie Schwestern, trotz der Lügen in der Vergangenheit.

Das Buch ist ein starker Abschluss der Chroniken der Verbliebenen. Ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben, trotz meiner Unzufriedenheit beim 3. Teil. So sehr ich mich auch mit „Die Gabe der Auserwählten“ schwer getan habe, umso leichter viel mir der Abschluss der Tetralogie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 20.10.2019

wirklich gelungenen Abschluss

So das 4 und jetzt letzte Band. Es hat mich direkt wieder in die Welt rund um Lia mitgenommen. Ich muss auch sagen dieses Buch ist endlich wieder das was wir von der Autorin gewohnt sind. Das Buch ist ... …mehr

So das 4 und jetzt letzte Band. Es hat mich direkt wieder in die Welt rund um Lia mitgenommen. Ich muss auch sagen dieses Buch ist endlich wieder das was wir von der Autorin gewohnt sind. Das Buch ist von Anfang bis Ende sehr spannend. Bei der Geschichte sind Momente die einen berühren, vor allem zwischen Lia und Rafe. Doch diese Momente passen so schön in die Geschichte und gehören zum Verlauf das man eigentlich nicht böse sein kann. Kaden gefällt mir in diesem Buch auch wieder sehr gut, man erfährt von ihm viel und sieht ihn am Ende vom Buch mit ganz anderen Augen. Das hat mir sehr gut gefallen. Doch auch viele Nebenfiguren aus den anderen Büchern kommen in diesem Buch wieder mehr zum Einsatz, endlich auch wieder mehr ihre Freundin Pauline. Ich muss sagen dadurch das hier sehr viele Figuren thematisiert worden sind hat mir dieses Buch noch am besten gefallen. Der Abschluss zu dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen, es ist ein sehr schöner und guter Abschluss. Ich hätte mir zwar nach dem letzten Satz noch ein paar Zeilen gewünscht aber so wie es Endet passt es trotzdem.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherstoeberecke Buecherstoeberecke

Veröffentlicht am 15.08.2019

Ein wirklich würdiger Abschluss!

Da ich heute Nacht einfach nicht schlafen konnte, habe ich schnell ins Regal gegriffen und sowohl Band 3 und Band 4 der Reihe gelesen.

Die Rezension zum dritten Band spare ich mir an dieser Stelle erst ... …mehr

Da ich heute Nacht einfach nicht schlafen konnte, habe ich schnell ins Regal gegriffen und sowohl Band 3 und Band 4 der Reihe gelesen.

Die Rezension zum dritten Band spare ich mir an dieser Stelle erst einmal, will nur kurz erwähnen, dass es leider nicht ganz so viel Spannung enthält wie die vorherigen zwei Bände.

Aber egal, was ich an dem dritten Band kurz auszusetzen hatte, der vierte hat alles (!) überstrahlt.

Mit “Der Glanz der Dunkelheit” hat Mary E. Pearson die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe, Hass und Freundschaft geschaffen. Auch die kleine Prise Magie fehlt nicht! Aber so gut dosiert, dass sie nicht zu sehr in den Mittelpunkt rückt. Grade dadurch gewinnt sie viel an Tragkraft.

Zu den Figuren und dem Inhalt möchte ich nichts sagen, da dies einfach zu sehr spoilern würde. Aber, wenn ihr die Reihe noch nicht kennt, solltet ihr sie wirklich unbedingt lesen!

Die Autorin spielt gekonnt mit den Emotionen der Leser und mir stockte mehrmals kurz der Atem während des Lesens. Die Geschichte überrascht des öfteren mit Wendungen und Geheimnissen, die uns als Leser wieder völlig aus dem Konzept werfen. *-*

Die Geschichte überzeugt nicht nur durch den Inhalt an sich, sondern auch über den gut konstruierten Spannungsbogen, der in einem furiosen Finale endet!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage