Der Glanz der Dunkelheit
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0060-3
Ersterscheinung: 29.03.2018

Der Glanz der Dunkelheit

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 4
Übersetzt von Barbara Imgrund

(94)

Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (94)

Book-heart Book-heart

Veröffentlicht am 12.08.2018

Grandioses Finale

In dem Finale der Reihe ist alles enthalten was zu einem guten Schluss gehört. Die Spannung wird noch einmal um einiges gesteigert, die Protogonisten entwickeln sich weiter und die Geschichte an sich wird ... …mehr

In dem Finale der Reihe ist alles enthalten was zu einem guten Schluss gehört. Die Spannung wird noch einmal um einiges gesteigert, die Protogonisten entwickeln sich weiter und die Geschichte an sich wird perfekt abgerundet. Ein weitaus gelungener Abschluss einer wundervollen Reihe run um Lia, Kaden und Raf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherwesen Buecherwesen

Veröffentlicht am 08.08.2018

Dieses Finale ist einfach WOW, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und das Ende ist gigantisch! LESEN!

Inhalt:

Lia hat sich entschieden, nicht als Königin an Rafes Seite zu sein, sondern nach Morrighan zurückzukehren. Das Schicksal von ihrem Heimatland steht auf Messers Schneide und sie will alles tun ... …mehr

Inhalt:

Lia hat sich entschieden, nicht als Königin an Rafes Seite zu sein, sondern nach Morrighan zurückzukehren. Das Schicksal von ihrem Heimatland steht auf Messers Schneide und sie will alles tun um das Schlimmste abzuwenden. Doch während sie die Geschicke von Morrighan lenkt, kommen ihr immer mehr Fragen in den Sinn. Wie soll sie den einzelnen Königreichen Frieden bringen und gegen den Komizar bestehen? Vor allem aber, kann es für sie und Rafe eine gemeinsame Zukunft geben?

Meine Meinung:

Die Chronik der Verbliebenen, ist eine Geschichte, die mich mit ihren Charakteren und ihren Schicksalen bisher sehr begeistert hat und nun konnte ich endlich den finalen Band lesen. Es lohnt sich auf jedenfall diese Reihe zu lesen und ich denke, dass mir viele Leser zustimmen werden.

Was mich daran fasziniert ist, dass es keine übliche Fantasy-Geschichte ist und auch kein reines Jugendbuch, sondern eine geniale Mischung. Das einzige was mich immer noch beschäftigt, obwohl ich jetzt am Ende bin, ist die Gabe selbst. Existiert sie wirklich bzw. was ist die Gabe? Aus meiner Sicht könnten wir alles so etwas wie die Gabe besitzen.

Der vierte Teil ist für mich auch der spannendste, wobei mich im ersten Teil die Frage wer nun der Prinz ist und wer der Attentäter, auch sehr gefesselt hat. In diesem Teil erfüllt sich nun Lias vorbestimmter Weg und das Schicksal der Königreiche. Die Beziehung zwischen Lia und Rafe steht hier zwar nicht so im Vordergrund, ist aber dennoch immer präsent und auch sehr emotional. Kaden hat mich auch wieder sehr überrascht, da ich nie so richtig schlau aus ihm geworden bin, aber mittlerweile ist er mir sehr sympathisch geworden und ich bin froh dass er sich nun für diesen Weg entschieden hat. Der Kampf gegen den Komizar und seine Armee ist auch sehr spektakulär und trägt zu diesem überragenden Ende bei.

Ich finde es immer sehr schade wenn so tolle Reihen zu Ende gehen, denn ich möchte mit diesen tollen Charakteren und der Welt in der sie leben noch viel mehr Lesestunden verbringen, auch wenn die eigentliche Geschichte zu Ende ist und dieses Buch über den Weg von Lia und Rafe, zusammen mit den anderen, hat mir auch die eine oder andere Gänsehaut beschert.

Mein Fazit:

Dieses Finale ist einfach WOW, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und das Ende ist gigantisch! LESEN!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

natti natti

Veröffentlicht am 27.07.2018

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

inhalt:

Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland ... …mehr

inhalt:

Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland zu Hilfe
eilen. Für Morrighan würde sie notfalls auch in die Schlacht ziehen. Während sie Rafe schweren Herzens zurücklässt und einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie es schaffen, den drei Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden zu bringen? Wie soll sie im Kampf gegen ihren Gegenspieler, den Komizar von Venda, bestehen? Und wird es für Rafe und sie eine Zukunft geben?

Meinung:
Hier handelt es sich um den Finalen teil, also letzten Band von 4 Teilen.
Leider kenne ich die anderen teile nicht, was wirklich schade ist.
Leider bleibt mir so auch einiges verborgen, auch wenn ich gut in die Geschichte rein kam. Man sollte schon mit dem ersten Teil beginnen, denn es ist schon etwas schwer, wenn man nicht weiß worum es eigentlich geht. Ich wußte gar nicht das dieser Band ein teil einer Reihe ist.
Es beginnt langsam und sachte, wird aber , je mehr man liest, immer rasanter und spannender.
Was ich besonders toll fand, ist, das man das ganze aus der Sicht verschiedener Personen lesen kann.
Eine wirklich tolle Geschichte, auch wenn ich den Anfang nun nicht kenne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TinaMueller TinaMueller

Veröffentlicht am 08.07.2018

Der Glanz der Dunkelheit

Endlich! Ich habe ja lange gewartet, bis der 4. Teil der Chroniken der Verbliebenen endlich erschienen ist. Vor allen Dingen weil der nicht so spektakuläre Teil 3 “Die Gabe der Auserwählten” (die englische ... …mehr

Endlich! Ich habe ja lange gewartet, bis der 4. Teil der Chroniken der Verbliebenen endlich erschienen ist. Vor allen Dingen weil der nicht so spektakuläre Teil 3 “Die Gabe der Auserwählten” (die englische Originalausgabe hat nur drei Teile, was ich viel besser finde) fast dafür gesorgt hätte, dass ich Teil 4 gar nicht mehr lesen mag … Doch die Neugier hat gesiegt und so habe ich mich – trotz anfänglicher Start-Schwierigkeiten – doch angetan durch dieses Buch gelesen. Der Schreibstil von Mary E. Pearson ist ganz wunderbar. Auch die Charaktere haben mich wieder in ihren Bann gezogen, denn es sind so viele sympathische Personen in der Geschichte vorhanden wie z. B. Rafe, Kaden, Pauline (meine heimliche Heldin), Sven usw. Auch der Komizar als fieser und subtiler Bösewicht – genial!

Lia hat mich in 3.1 nicht so überzeugen können, sie hat mich fast etwas genervt. Das hat sie aber im 4. bzw. 3.2. Teil wieder wettgemacht mit ihrer königlichen Erscheinung und ihrem wahrlich herrschaftlichen sowie selbstbewussten Auftreten. Ich mag es gar nicht in Büchern, wenn die jungen Mädchen und Frauen als unsicher und hilfsbedürftig dargestellt werden und sie nur überleben können, wenn ein starker und männlicher Protagonist sie rettet vor was auch immer. Ich sage nur Twilight – gähn! Meine heimliche Heldin ist, wie oben bereits erwähnt, Paulinchen ? – eine famose Person!


Die Saga um die Chroniken der Verbliebenen wirft im finalen Band nochmals alles ins Rennen: Unglaubliche Emotionen von Liebe, Freude, Spannung, Trauer ;-(, aber auch Angst und teilweise Ekel wegen der blutigen und gnadenlosen Auseinandersetzungen. Auch die Intrigen sind sehr gut gelungen und subtil und man schwankt immer, ob es denn jetzt tatsächlich so ist, wie man beim Lesen denkt oder doch ganz anders. Und dann tauchen auch noch einige Personen aus den vorherigen Bücher auf, wie in einem Theaterstück, bei dem sich alle am Schluss nochmals verbeugen und sich ins Grande Finale stürzen …



Fazit: Atmosphärischer und spannender Abschluss einer lesenswerten Reihe! Am 7. August wird das neue Buch “Dance of Thieves” von Mary E. Pearson auf englisch erscheinen – ich bin gespannt! Ich finde es sehr schade, dass der Verlag den dritten Teil aufgeteilt hat, wäre sicher ein angenehmeres Lese-Erlebnis gewesen …

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wolly Wolly

Veröffentlicht am 22.06.2018

Und das Beste kommt zum Schluss

Mary E. Pearson schafft mit "Der Glanz der Dunkelheit" ein würdiges Finale für ihre Reihe und für mich sogar den Besten aller Teile.

Für Lia und Co. wird es ernst. Große Entscheidungen stehen an, denn ... …mehr

Mary E. Pearson schafft mit "Der Glanz der Dunkelheit" ein würdiges Finale für ihre Reihe und für mich sogar den Besten aller Teile.

Für Lia und Co. wird es ernst. Große Entscheidungen stehen an, denn für sie und Rafe führen die Wege in unterschiedliche Richtungen. Können sie trotzdem zusammenbleiben? Auch der Konflikt mit dem Komizar erreicht seinen Höhepunkt. Wer wird die große Schlacht am Ende gewinnen?

Dieser Band hat genau die richtige Mischung aus Spannung, Magie, Liebe, Freundschaft und Hass. Wo sonst immer ein übertriebenes Liebeshickhack geherrscht hat, rückt die Beziehung hier angenehm in den Hintergrund. Sie ist nicht weg, aber die Charaktere denken mittlerweile reifer darüber nach und verhalten sich nicht mehr wie Teenager. So bleibt mehr Raum für Freundschaften und eine spannende Geschichte. Gerade der starke Zusammenhalt und im Kontrast dazu der Verrat gefallen mir sehr. Hier spielt Mary E. Pearson gekonnt mit sämtlichen menschlichen Emotionen und Abgründen.

Auch den Aufbau des Buches muss ich loben. Die Autorin schafft einen tollen Spannungsbogen, der in einem spektakulären Finale endet. Bei den anderen Bänden war ich diesbezüglich kritisch, hier habe ich daran nichts auszusetzen.

Der magische Anteil ist wohl dosiert natürlich auch wieder mit dabei und macht einen Teil des Charmes aus. Ohne ihn wäre diese Reihe sicherlich weniger individuell.

Fazit:
Der beste Band der Reihe und ein würdiges Finale. Als Leser der Reihe ein Muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage