Auf ewig dein
 - Eva Völler - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
379 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4827-9
Ersterscheinung: 21.07.2017

Auf ewig dein

Time School

(95)

Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...
 
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«
Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Eva Völler

Rezensionen aus der Lesejury (95)

aly53 aly53

Veröffentlicht am 18.06.2018

Ein gelungener Auftakt der Time School Reihe

Hierbei handelt es sich um das Spin Off der Zeitenzauber Trilogie. Weitere Abenteuer warten auf Anna und Sebastiano, die sich bei der Leserschaft großer Beliebtheit erfreuen.
Ich habe die Zeitenzauber ... …mehr

Hierbei handelt es sich um das Spin Off der Zeitenzauber Trilogie. Weitere Abenteuer warten auf Anna und Sebastiano, die sich bei der Leserschaft großer Beliebtheit erfreuen.
Ich habe die Zeitenzauber Trilogie noch nicht gelesen, hatte jedoch keine Probleme in die neue Reihe einzusteigen.

Anna und Sebastiano sind sehr ausdrucksstarke und liebevoll gestaltete Charaktere. Darüber hinaus haben sie eine sanfte und entschlossene Art ihre Abenteuer zu bestehen.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen.
Besonders Anna wächst ans Herz. Da man ihre Perspektive erfährt, kommt man ihr besonders nah.
Daneben überzeugen auch die Nebencharaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Besonders Walter hat mein Herz im Sturm erobert. Mit Fatimas forscher und etwas eigensinniger Art hatte ich anfangs meine Probleme , was sich aber nach und nach legte.
Es gab einen ganz besonderen Charakter, der mich vor allem durch sein Facettenreichtum beeindruckte und mich wirklich überraschen konnte. Auch wenn er vielleicht nicht unbedingt Sympathiepunkte trägt, so hat er mich doch begeistert, vor allem da er über seinen ganz eigenen Charme verfügt.
Insgesamt fehlte mir jedoch bei den Charakteren etwas Tiefgründigkeit, was jedoch der Spannung keinen Abbruch tut.

Die Autorin hat einen sehr gefühlsbetonten und leichten Schreibstil, wodurch man sehr schön durch die Seiten gleitet und das gelesene in sich aufnimmt. Das Buch selbst ist in vier Teile gegliedert, was sich sehr gut mit der Handlung deckt.
Am Anfang hatte ich etwas Probleme in die Handlung hineinzufinden. Man stürzt quasi mitten ins Geschehen und muss erstmal einiges sortieren. Zudem fehlte es mir oft an Tempo, was ich mitunter etwas schade fand.
Ausgeglichen wird das Ganze recht gut durch den Humor, der uns immer wieder begegnet und seine ganz eigene Note hat, was mich stellenweise zum schmunzeln brachte.

Anna und Sebastiano verschlägt es in das Jahr 1540 , wo sie einiges zu meistern haben.
Nichts ist wie es scheint und so gibt es allerhand Geheimnisse, Gefahren und Abgründe zu entdecken.
Von Seite zu Seite faszinierte mich die Handlung mehr und mehr. Die Autorin hat dabei eine tolle Art alles zu umschreiben. Sei es die Kleidung oder wie es damals war. Es wird sehr anschaulich beschrieben, wodurch man das Gefühl hat sich mitten in der Zeit zu befinden.
Man trifft auf unterschiedliche Wesen, die ein Hauch von Perfidität und Gefahren mit sich bringen. Das hat die Spannung sehr gesteigert und mein Interesse immer mehr entfacht.
Nach und nach wird ersichtlich worum es hier wirklich geht und was es mit sich bringt.
Es kostet einiges an Nerven und bringt die Gefühlswelt ordentlich durcheinander.
Obwohl mir dieser erste Band wirklich gut gefallen hat , haben sich doch einige Längen eingeschlichen. Mir hat das gewisse Etwas gefehlt.
Ich hatte mir erhofft auch etwas über die Akademie in Erfahrung zu bringen. Dieser Aspekt wurde leider etwas vernachlässigt. Ich hoffe aber, das man im nächsten Band etwas mehr darauf eingeht.
Es ist eine abwechslungsreiche und mitreißende Handlung und dabei gibt es auch die ein oder andere Wendung zu entdecken, die man in der Art nicht erwarten würde. Es ist jedoch spürbar , das es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt, für meine Verhältnisse hätte es gern mehr zur Sache gehen können.
Dennoch ist es ein sehr interessanter und aufschlussreicher Band , der vor allem mit den Charakteren und den verschiedenen Zeitebenen punktet.
Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und ob mich Anna und Sebastiano in Band 2 noch mehr fesseln und emotional mitreißen werden.

Fazit:
Der Autorin gelingt mit dem Spin Off der Zeitenzauber Trilogie, etwas sehr interessantes und faszinierendes.
Besonders die unterschiedlichen Charaktere und die Zeitebenen schaffen es , den Leser in den Bann zu ziehen.
Wenn auch zögerlich, so hat es der Auftakt dennoch verstanden, mich zu fesseln und in Atem zu halten .
Ich bin sehr gespannt darauf , wie es weitergeht.
Bitte mehr davon.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

josi-liest josi-liest

Veröffentlicht am 02.06.2018

Ein nettes Abenteuer für zwischendurch.

Die Hauptperson in diesem Buch ist Anna. Sie ist Zeitreiseexpertin und hat mit ihrem Liebsten - Sebastiano - eine Zeitreiseakademie in Venedig gegründet. Anna ist in meinen Augen ein wenig naiv. Ich wurde ... …mehr

Die Hauptperson in diesem Buch ist Anna. Sie ist Zeitreiseexpertin und hat mit ihrem Liebsten - Sebastiano - eine Zeitreiseakademie in Venedig gegründet. Anna ist in meinen Augen ein wenig naiv. Ich wurde - aus welchen Gründen auch immer - nicht richtig warm mit ihr. Die Nebenrollen waren alle samt ganz gut ausgearbeitet, vor allem Ole war mir vom ersten Augenblick an sympathisch. Die Geschichte hat mir an und für sich ganz gut gefallen, allerdings war es das komplette Gegenteil von dem was ich erwartet habe. Teilweise fand ich den Handlungsverlauf etwas verwirrend, doch ich schaffte es immer wieder in die Geschichte hineinzufinden. Der Schreibstil war angenehm zu lesen bzw. zu hören. Es gelang mir gut, Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sumchi95 sumchi95

Veröffentlicht am 21.05.2018

Highlight

Meinung:
Dies ist der erste Band der neuen Trilogie von Eva Völler und dieser Teil zählt jetzt zu einer meiner Jahreshighlights in diesem Lesejahr. 
Bereits von der ersten Seite an, beginnt die Geschichte ... …mehr

Meinung:
Dies ist der erste Band der neuen Trilogie von Eva Völler und dieser Teil zählt jetzt zu einer meiner Jahreshighlights in diesem Lesejahr. 
Bereits von der ersten Seite an, beginnt die Geschichte super spannend, atmosphärisch und was mich noch viel mehr begeistern konnte, so humorvoll. Nach den ersten Seiten wurde mir als Leser bereits klar, das diese Geschichte, gerade im Jugendbuchbereich etwas ganz besonderes ist:
Ob es nun die humorvollen Ausführungen über Heinrich den Achten sind, die mir ständig ein Lächeln entlockten oder die ebenso amüsant und liebevoll ausgearbeiteten Charaktere sind , die keines Falls dem Mainstream folgen, sondern ganz eigene kreative Wege gehen.
Aber auch die Handlung muss sich hinter den so gelungenen Charakteren nicht verstecken, denn diese ist spannend, geschichtlich interessant und folgt stets einem ansteigenden Spannungsbogen aus Überlebenskampf, Zeitreise und Liebesgeschichte,der den Leser kaum mehr loslässt. 

Fazit:
Ein mehr als lesenswerter Reihenauftakt, der mich so von sich begeistern konnte,dass ich dieses Buch an einem Tag förmlich verschlungen habe.
Ein Highlight im Bücherregal und eine Geschichte auf deren Fortgang ich mehr als gespannt bin.
Band zwei, kann ich kaum mehr erwarten.
5 Sterne 

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kruschi Kruschi

Veröffentlicht am 05.05.2018

Wunderschönes Buch

Ich war schon direkt aus dem Häuschen, als ich gesehen habe, dass die beiden Zeitreisenden doch noch eine Fortsetzung bekommen.
Nachdem ich die Zeitenzauber-Trilogie verschlungen habe, konnte ich es kaum ... …mehr

Ich war schon direkt aus dem Häuschen, als ich gesehen habe, dass die beiden Zeitreisenden doch noch eine Fortsetzung bekommen.
Nachdem ich die Zeitenzauber-Trilogie verschlungen habe, konnte ich es kaum abwarten, diese hübsche Stück endlich in den Händen zu haben.

Ganz am Anfang war ich etwas verwirrt über die beiden "Lehrlinge" Ole und Fatima. Sie schienen plötzlich einfach da zu sein.
Im Nachhinein hab ich herausgefunden, dass es für beide ein kleines Prequel in gratis E-Book-Format gibt (natürlich direkt geholt!).

Der Schreibstil war wie immer super schön zu lesen und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Die Autorin schafft es die Spannung immer wieder steigen und fallen zu lassen, sodass man immerzu gespannt bleibt, was denn nun als nächsstes passiert.

Ich wusste zunächst nicht, was ich von dieser ganzen (Achtung Spoiler) Dämonensache halten sollte, jedoch hat es der Story überraschenderweise noch ordentlich Pfiff gegeben und ist mal von der reinen Zeitreise-Thematik abgewichen.

Einen kleinen Kritikpunkt hab ich jedoch:
Die beiden Lehrlinge Ole und Fatima konnten echt anstrengend sein.
Beide sehr von sich überzeugt und dabei fast gänzlcih ohne Taktgefühl.
Aber selbst die beiden wirkten zum Ende der Story etwas gereifter.

Meiner Meinung nach eine klare Leseempfehlung für ale, die sich für Zeitreise-Romane begeistern können.
Und selbstverständlich ein absolutes MUSS für alle Fans der Zeitenzauber-Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AnniChan95 AnniChan95

Veröffentlicht am 03.05.2018

Toller Reihenauftakt!

Cover

Auch wenn ich mich mit meiner Meinung zu dem Cover sicherlich unbeliebt mache, aber ich finde es nicht so geil wie die meisten Leser. Mir gefällt zwar, dass es im Stil der Zeitenzauber-Trilogie ... …mehr

Cover

Auch wenn ich mich mit meiner Meinung zu dem Cover sicherlich unbeliebt mache, aber ich finde es nicht so geil wie die meisten Leser. Mir gefällt zwar, dass es im Stil der Zeitenzauber-Trilogie gehalten ist und der Hintergrund macht mit seinem grau-grün-blauen Ton auch einiges her, aber ich mag die Zeichnung des Mädchens auf dem Cover überhaupt nicht. Es ist wie ein Gemälde aufgebaut und klar, es ist mal was anderes, aber mein Fall ist es nicht wirklich.
Meinung

Es ist nun schon einige Jahre her, seitdem ich die Zeitenzauber-Trilogie beendet habe und als ich von dem Spin-Off hörte, war mir gleich klar: Das muss ich lesen! Obwohl das Ende der vorherigen Reihe eigentlich rund war, war ich gespannt darauf, was Eva Völler uns hier zaubert und welche neuen Abenteuer unsere Helden überstehen müssen. Überrascht hat mich gleich zu Beginn, dass das Buch ebenso wie die Zeitenzauber-Trilogie aus der Sicht von Anna erzählt wird. Da ich dachte, Sebastiano und sie wären in den Hintergrund gerutscht, war das aber eine sehr schöne Überraschung. Ich habe die beiden schließlich immer noch lieb. Auch der Schreibstil von der Autorin unterscheidet sich kaum von der vorherigen Reihe. Er ist flüssig, bildhaft, leicht zu lesen und hin und wieder – vor allem durch die neuen Charaktere – sehr humorvoll.

Die Geschichte beginnt einige Jahre nach dem Ende der Zeitenzauber-Trilogie. Wer diese noch nicht kennt, sollte sich vor Spoilern in Acht nehmen, obwohl man das Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen kann (Ist aber nicht zu empfehlen). Nun denn, Anna und Sebastiano sind nicht nur immer noch ein Paar, sie leben nun zusammen in Venedig in einem Palazzo und haben eine Zeitreisen-Akademie gegründet. Zusammen reisen sie durch die Epochen und erledigen ihren Job wie zuvor auch, nur dass sie nun auch ab und an neue Rekruten mit dem Zeitreise-Gen mit in ihre Zeit nehmen.

Da diese aus den verschiedensten Ländern und Epochen stammen, haben Anna und Sebastiano allerhand zu tun, diese auszubilden, und dann begleiten die sie natürlich auch auf ihre Mission, wie z. B. einen Einsatz am Hofe von Heinrich VIII, der sich zu etwas viel Größerem entwickelt, als sie es alle für möglich gehalten haben.

Alles weitere würde spoilern, also höre ich hier einmal auf, über den Inhalt zu sprechen. Ich kann dazu nur sagen: Hut ab für die großartigen Ideen, mit der die Autorin hier aufwartet. Obwohl es am Anfang eine Weile gedauert hat, bis ich richtig dahinter gestiegen bin, worauf die Handlung zusteuert, konnte mich das Buch in der zweiten Hälfte so richtig fesseln, so dass das Ende beinahe etwas plötzlich gekommen ist. Das hätte ich nach der ersten Hälfte, die zwar schön, aber nichts wirklich Besonderes ist, echt nicht erwartet, aber mit dem Ende hat dieses Buch mich wirklich kalt erwischt.

Dazu kommen die neuen – und sehr amüsanten – Charaktere, die sich Anna und Sebastiano aus den verschiedenen Epochen zusammengesammelt haben. Fatina, die als Haremsdame im Orient gelebt hat,und sich immer wieder gerne mit Ole, einem groben und ruppigen Wikinger, zofft und neu im Team, Walter, ein junger Mann aus der Tudorzeit. Sie alle haben ihre Eigenarten, hängen noch ein wenig ihrem alten Leben hinterher und benutzen daher auch mal weniger passende Ausdrücke. Sie streiten sich um irrelevante Dinge, interessieren sich für die ungewöhnlichsten Sachen und Spannungen (egal, welcher Natur ;) ) sind deutlich zu spüren. Ich freue mich auf jeden Fall auf mehr von den dreien.
Fazit

“Time School – Auf ewig dein” ist ein Reihenauftakt, der zwar ruhig beginnt, sich in Folge der Handlung allerdings immer weiterentwickelt und einen zum Ende hin den Atem anhalten lässt. Es ist so schön, mit Anna und Sebastiano neue Abenteuer zu erleben und auch ihre Schüler habe ich direkt liebgewonnen. Ich freue mich schon richtig auf “Auf ewig mein”, den zweiten Band, der im Frühjahr 2018 erscheint.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage