Er ist wieder da
 - Timur Vermes - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Sonstige Belletristik
396 Seiten
ISBN: 978-3-404-17178-1
Ersterscheinung: 08.10.2014

Er ist wieder da

Der Roman

(12)

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons.
Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Dieser Roman ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (12)

Lina_Maria Lina_Maria

Veröffentlicht am 25.05.2018

Ein Meisterwerk erster Klasse!

Wow! Ein großartiges Buch, gefüllt mit Wortwitzen, Anspielungen und vielem mehr. Ich bin begeistert! Ein absolutes Muss für Geschichtsfans- und jeden anderen auch. Ein Meisterwerk! …mehr

Wow! Ein großartiges Buch, gefüllt mit Wortwitzen, Anspielungen und vielem mehr. Ich bin begeistert! Ein absolutes Muss für Geschichtsfans- und jeden anderen auch. Ein Meisterwerk!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fukurou Fukurou

Veröffentlicht am 03.05.2018

War leider nicht mein Humor

Ich hatte mir viel erhofft, da ich von vielen Freunden unglaublich positives Feadback bekommen habe.

Aber leider habe ich das Buch beinahe nach der Hälfte abgebrochen, da es einfach nicht meine Art Humor ... …mehr

Ich hatte mir viel erhofft, da ich von vielen Freunden unglaublich positives Feadback bekommen habe.

Aber leider habe ich das Buch beinahe nach der Hälfte abgebrochen, da es einfach nicht meine Art Humor war.

Trotzdem finde ich, ist es eine Lesenswerte Geschichte, die zum Nachdenken anregen soll.

Entweder man mag es, oder man mag es eben nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

blushingbooks blushingbooks

Veröffentlicht am 29.04.2018

Super Sprecher, aber unspannende Geschichte

Ein Buch, das als Hörbuch wirklich sehr gut funktioniert. Die zusätzliche Sprachkomik von Christoph Maria Herbst war hier wirklich das, was mich oft schallend lachen ließ. Natürlich ist auch die Geschichte ... …mehr

Ein Buch, das als Hörbuch wirklich sehr gut funktioniert. Die zusätzliche Sprachkomik von Christoph Maria Herbst war hier wirklich das, was mich oft schallend lachen ließ. Natürlich ist auch die Geschichte und Ausgangssituation an sich absurd und daher witzig, aber die Story hat wirklich wenig Handlung und plätschert so vor sich hin. Star des ganzen ist wortwörtlich Hitler selbst, der sich in der heutigen Welt zurechtfinden muss. Gut fand ich auch die unterschwellige (zum Glück!) Botschaft, die davor warnt, wie schnell sich Menschen manipulieren lassen. An sich also ein tolles Konzept, das mit einer packenderen Handlung großartig sein könnte. So ist es einfach ganz nett. Ich habe oft keine Lust gehabt, weiterzuhören, obwohl das Hörbuch schon gekürzt ist (was man aber leider auch merkt). Kein besonders befriedigendes Buch also. Aber als witziges Hörbuch zwischendurch einen Blick wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lumielle Lumielle

Veröffentlicht am 18.03.2018

Anfangs noch lustig, später leider sehr enttäuschend

Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich sehr viel davon erwartet und jetzt im Nachhinein denke ich, dass das vielleicht falsch war von mir.
Humor und Satire war noch nie ein Genre, das mich in Gestalt ... …mehr

Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich sehr viel davon erwartet und jetzt im Nachhinein denke ich, dass das vielleicht falsch war von mir.
Humor und Satire war noch nie ein Genre, das mich in Gestalt eines Buches wirklich begeistern konnte, zumindest wenn es das einzige war.
Auch denke ich, dass das Buch besonders für Leser geeignet ist, die sich sehr viel mit Politik und natürlich auch mit Hitler beschäftigt haben, zum Beispiel wenn man, wie der Autor, Geschichte und Politik studiert hat. Ich hatte hier kein besonderes Studium, lediglich Nachrichten, Unterrichtsstunden und ein Seminar (und eine Seminararbeit) über Hitler.
Ich denke aber, dass es dem Großteil der Leser ebenfalls so gehen wird und da eine Rezension sowieso regelmäßig subjektiv ist, bewerte ich das Buch trotzdem, obwohl ich wohl von Anfang an mit einer schlechteren Bewertung hätte rechnen müssen.

Die ersten paar Kapitel, in denen Hitler sich den vielen Veränderungen gegenüber sieht, haben mir noch ganz gut gefallen und mir auch einige Lacher entlockt. Insbesondere die Interaktionen mit anderen waren lustig.

Bald wird Hitler als Comedian entdeckt und dann ließ das Buch langsam immer mehr nach.
Die Interaktionen mit anderen waren anfangs immer noch lustig, aber später hat sich auch das gelegt.

Besonders gestört hat mich, dass Hitler scheinbar nicht verstanden hat, dass ihn alle nur für einen Hitler-Comedian halten. Und wenn er es vielleicht doch gemerkt hat, dann hat er anscheinend keinen Grund gesehen, das irgendwie zu ändern.
Dabei hatte ich eigentlich gerade das von dem Buch erwartet. Und das ständige hin und her, weil ihn alle nur für einen Comedian halten und er aber alles ernst meint, was auch noch zu vielen, am Anfang noch lustigen, Missverständnissen geführt hat, hat mich irgendwann nur noch genervt.

Hitler analysiert natürlich die heutige Zeit. Die Medien, die Gesellschaft und natürlich vor allem die Politik.
Das war teilweise ganz lustig, vor allem, als er den Fernseher entdeckte und uns einmal mehr vor Augen geführt wird, was für Sendungen eigentlich bei uns laufen...
Natürlich übt er einige Kritik an der Politik und manchmal musste man schon etwas schlucken, wenn man merkt, dass man ihm tatsächlich zustimmt. Aber klar, hätte er nichts von Politik verstanden, wäre es wohl nie zur Machtergreifung gekommen.

Was mir vor allem am Anfang auch gut gefallen hat, war der Schreibstil den der Autor gewählt hat. Ich habe einige Stellen aus "Mein Kampf" gelesen und wie Hitlers Gedanken formuliert waren, hat mich wirklich sehr daran erinnert.

Obwohl es auch seine guten Stellen hatte, fand ich den Großteil des Buches langweilig, weil ich einfach viel mehr Handlung erwartet hatte. Obwohl der Schreibstil passend war, hat er das Lesen nicht gerade vereinfacht und wenn mal wieder ein riesiger Politik-Absatz kam, hab ich mich öfter dabei erwischt, die Seiten nur zu überfliegen. Als ich dann auch gemerkt habe, dass Hitler wohl nie erkennen wird, dass er nur als Comedian gesehen wird, hat mich das Buch eigentlich gar nicht mehr interessiert und ich musste die letzten 150 Seiten recht am Stück lesen, weil ich wusste, dass ich das Buch sonst wahrscheinlich gar nicht mehr beenden würde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

liebling liebling

Veröffentlicht am 14.05.2017

gut gemacht

das Hörbuch fand ich garnicht schlecht, mir gefiel das etwas geschichte dabei war. Von der Stimme her passte es sehr gut zum Adolf Hittler, so habe ich sie mir vorgestellt und es wurde sehr gut umgesetzt.ich ... …mehr

das Hörbuch fand ich garnicht schlecht, mir gefiel das etwas geschichte dabei war. Von der Stimme her passte es sehr gut zum Adolf Hittler, so habe ich sie mir vorgestellt und es wurde sehr gut umgesetzt.ich hätte nie gedacht das ich es je mir anhören würde, Da ich am anfang das ganze nicht so toll fand. wie würde er in unserer zeit leben oder wie würde er handeln ? das habe ich mir die ganze zeit gefragt .. würde er versuchen wieder an die Macht zu kommen ? vielleicht ja ... aber ich muss sagen ich bin Froh das es "nur" ein Buch ist und nichts anderes ....

die stimme gefiel mir sehr gut, der inhalt auch

deswegen bekommt das Hörbuch 5/5 Sterne von mir

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Timur Vermes

Timur Vermes - Autor
© Cristopher Civitillo

Timur Vermes wurde 1967 in Nürnberg als Sohn einer Deutschen und eines Ungarn geboren. Er studierte in Erlangen Geschichte und Politik und arbeitete anschließend als Journalist und Ghostwriter. Er schrieb bis 2001 für die Abendzeitung und den Kölner Express und später für mehrere Magazine. Sein 2012 erschienener Roman Er ist wieder da ist eines der erfolgreichsten deutschen Debüts der letzten Jahrzehnte.

Mehr erfahren
Alle Verlage