Losing it - Alles nicht so einfach
 - Cora Carmack - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
New Adult
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-9364-2
Ersterscheinung: 03.04.2014

Losing it - Alles nicht so einfach

Band 1 der Reihe "Alles ..."
Übersetzt von Sonja Häußler

(27)

Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt ... "Bliss' und Garricks verbotene Liebe fesselt an die Seiten. Unterhaltsam und inspirierend!" (Romantic Times)

Rezensionen aus der Lesejury (27)

DarkMaron DarkMaron

Veröffentlicht am 05.09.2020

Nicht so einfach

:SPOILER:
Bliss ist ein normales und nettes Mädchen, dass einzige was sie von den anderen Unterscheidet ist, dass sie noch Jungfrau ist. So zieht sie mit ihrer Freundin los um jemanden zu finden. In einer ... …mehr

:SPOILER:
Bliss ist ein normales und nettes Mädchen, dass einzige was sie von den anderen Unterscheidet ist, dass sie noch Jungfrau ist. So zieht sie mit ihrer Freundin los um jemanden zu finden. In einer Bar trifft sie auf den gut aussehenden Garrick, denn sie sich für ein One-Night Stand aussucht. Doch es kommt alles anders als erwartet. Später stellt sich herraus, dass er ihr neuer Dozent an der Uni wird. Wie wird Bliss mit ihren Gefühlen umgehen und haben die beiden eine gemeinsame Zukunft?

Ich liebe dieses Buch, dazu muss ich sagen ich habe es verschlungen. So viel Gefühl steckt in dieser Geschichte und dazu so toll geschrieben. Es wird unter meine Lieblingsbücher kommen. Die Charaktere sind einfach nur passend und über das Ende habe ich mich sehr gefreut. Hätte ich ewig weiter lesen können, wenn es mehr Seiten hätte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lili-Marie Lili-Marie

Veröffentlicht am 19.08.2020

Verbotene Liebe

In dieser Geschichte geht es um Bliss, die mit ihren jungen 22 Jahren noch immer Jungfrau ist. Eigentlich möchte sie das nicht mehr sein und so beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. ... …mehr

In dieser Geschichte geht es um Bliss, die mit ihren jungen 22 Jahren noch immer Jungfrau ist. Eigentlich möchte sie das nicht mehr sein und so beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment macht sie doch einen Rückzieher und lässt den gutaussehenden, jungen Mann zurück. Kurz darauf stellt sich heraus, das ihr Fast-One-Night-Stand ihr Lehrer am College ist.

Der Schreibstil ist locker, angenehm und lässt sich gut lesen. Durch die humorvollen Momente in denen die Autorin ihre Protagonistin in peinliche Situationen bringt, machen die Geschichte amüsant, lockern sie auf und auch Bliss die Protagonistin wirkt dadurch sehr natürlich und sympathisch.

Bliss ist durch ihre tollpatschige Art sehr sympathisch und wirkt dadurch real und echt. Zudem macht es sie nur noch liebenswerter und man fühlt in diesen Situationen mit ihr mit. Sie macht sich immer viel zu viele Gedanken und das kenne ich nur zu gut. In Garricks Gegenwart kann sie loslassen und einfach das sagen was ihr durch den Kopf geht ohne nachzudenken. Durch ihn kann sie ihren Kopf ausschalten und ihre schauspielerischen Fähigkeiten verbessern. Garrick fühlt sich genauso zu Bliss hingezogen, wie sie zu ihm aber ihre Situation (Dozent - Schüler) stellt sich ihrer Liebe in den Weg und macht alles nicht so einfach.

Garrick ist zu Beginn der gutaussehende Chameur, der mit seinem britischen Akzent die Frauen reihenweise schmachten lässt. Ab der Mitte des Buches wirkt er eher unheimlich verknallt in Bliss, aber das tut dem Charakter keinen Abbruch.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen und sie sind immer wieder vorgekommen was ich bei manchen anderen Büchern vermisse.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Ich wurde gut unterhalten und der Humor hat mir gefallen. Ebenso die Charaktere sind mir sehr sympathisch gewesen, besonders Hamlet und seine Abneigung gegen Bliss waren witzig und haben gut zur Geschichte gepasst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_-Cinderella-_ _-Cinderella-_

Veröffentlicht am 05.06.2020

Losing it

Bliss Edwards hat ein großes Problem. Sie schließt bald ihr College ab und ist leider immer noch Jungfrau. Durch eine Freundin wird sie in eine Bar geschleppt mit dem Ziel endlich ihre Jungfräulichkeit ... …mehr

Bliss Edwards hat ein großes Problem. Sie schließt bald ihr College ab und ist leider immer noch Jungfrau. Durch eine Freundin wird sie in eine Bar geschleppt mit dem Ziel endlich ihre Jungfräulichkeit durch einen One-Night-Stand zu verlieren. Dabei lernt sie Unerwarteterweise den attraktiven aber auch charmanten Garrick kennen, mit dem sie Nachhause geht bzw. durch blöde Zufälle mit zu sich nimmt.

Jedoch kommen ihr in der letzten Sekunde Zweifel, sodass sie ihn durch eine peinliche Notlüge allein in ihrem Bett zurück lässt - nackt. Als wäre das nicht schon schlimm und peinlich genug stellt er sich am nächsten Morgen als ihr neuer Dozent vor.

Cora Carmack hat einen angenehmen Schreibstil, der einen das Buch sehr schnell durchlesen lässt. Dabei wird es aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Bliss erzählt, deren Gefühle ich so gut nachvollziehen konnte.

Bliss ist zu Beginn des Buches eher zurückhaltend und schüchtern. Aber mit der Zeit taut sie auf und öffnet sich gegenüber Garrick. Man merkt, dass zwischen Bliss und Garrick etwas geschieht und sie sich ineinander verlieben. Bloß kann diese Liebe möglich sein? Ein Dozent und seine Schülerin.

Die Autorin sorgt aber auch durch die Nebencharaktere für volles Lesevergnügen. Zum einen wäre da ihr beste Freundin Kelsey, die Bliss erst in diese Situation gebracht hat. Sie ist aber größtenteils eine gute Freundin und steht Bliss bei. Zum anderen wäre da auch noch ihr bester Freund Cade, der für weitere verzwickte Situationen sorgt.

Der New Adult Roman konnte mich mit seinen charismatischen Charakteren seinem Handlungsstrang gut unterhalten. Jedoch ging mir die Beziehung der beiden Protagonisten zu schnell. Erst sträubt sich Bliss dagegen und auf einmal ist das gar kein Problem mehr. Desweiteren war die Handlung sehr vorhersehbar, aber trotzdem unterhaltsam. Ich bin schon gespannt auf den zweiten Band der Trilogie, der von Bliss bestem Freund Cade handelt. Ich kann das Buch an Fans des Genres New Adult weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

thebookchaser thebookchaser

Veröffentlicht am 11.05.2020

Richtig toller Auftakt!

Cora Carmack’s Bücher zählen schon zu Klassikern im New Adult Genre, weswegen ich auch schon seit mehreren Jahren gerne mal zu einer ihrer Geschichten greifen wollte. Losing It – Alles nicht so einfach ... …mehr

Cora Carmack’s Bücher zählen schon zu Klassikern im New Adult Genre, weswegen ich auch schon seit mehreren Jahren gerne mal zu einer ihrer Geschichten greifen wollte. Losing It – Alles nicht so einfach erschien mir für den Einstieg als eine gute Wahl, denn es ist der erste Teil einer aber in sich abgeschlossenen Reihe mit noch zwei weiteren Bänden. Nach langer Suche habe ich das Buch letztens zum ersten Mal in freier Wildbahn in einer Buchhandlung entdeckt und in dem Moment wusste ich schon, dass nun der Zeitpunkt gekommen war endlich mal Bliss & Garricks Geschichte zu verschlingen!

Und das habe ich wortwörtlich auch gemacht! Ich habe mir eine locker-leichte Liebesgeschichte versprochen, die mir hoffentlich dabei hilft aus meiner Leseflaute hinauszukommen und meine Lust zum Lesen anzuspornen und genau das habe ich auch bekommen, worüber ich sehr glücklich bin. Losing It war aufgrund von Cora Carmacks einfachem aber doch sehr humorvollen und angenehmen Schreibstils ein waschechter Pageturner und hätte ich mir nicht Zeit für das Buch nehmen wollen, hätte ich es wahrscheinlich auch an einem Tag durchgesuchtet. Euch darf also schon mal gesagt sein: Falls ihr in einer stressigen Phase seid und ein Buch sucht bei dem ihr Spaß haben könnt, es allerdings nicht zu dick sein soll – dann könnte diese Geschichte vielleicht das richtige für euch sein!

Obwohl das „Lehrer x Schüler“ Element sterotypisch für das Genre und somit keine Seltenheit ist, muss ich gestehen das es mein erstes Buch mit dieser Art von Beziehungen war. Ich habe schon einige Serien geschaut in der diese „verbotene Liebe“ aufgetaucht ist, allerdings wurde bei Losing It neuen Wind in die Erzählweise reingebracht und dadurch war es umso erfrischender nicht die gleiche Lehrer- und Schülerbeziehung zum x-ten Mal zu lesen.

Natürlich lebt New Adult auch von seinen Klischees,die in Losing It nicht verschont wurden, trotzdem hat dieses Buch seinen komplett eigenen Charme, was vor allen Dingen an den Charakteren liegt. Sie haben alle ihrem Alter entsprechend gehandelt und miteinander geredet wenn es Probleme gab (Das man sowas noch erlebt, dass Figuren mal wirklich in Krisensituationen mit dem anderen reden – unglaublich!!!!).

Bliss war mir als Protagonistin unglaublich sympatisch – sie hat mich mit ihrer quirligen Art und ihrer Tollpatschigkeit irgendwie ein bisschen an Dawn aus der Again-Reihe erinnert. Oft musste ich aufgrund ihres Verhaltens beim Lesen auflachen – was auf jeden Fall für ihren Charakter spricht. Über Garrick müssen wir gar nicht anfangen zu sprechen – ich habe ihm ab dem Punkt geliebt, als erwähnt wurde das er Brite ist!!! Auch seine Liebe für Theaterstücke und das Zitieren aus Shakespeare Stücken haben in meiner Meinung nach zu einem ganz außergewöhnlichen Gegenpart gemacht.

Außerdem war es eine erfrischende Abwechslung mal nichts über die „dunkle Vergangenheit“ der Protagonisten zu erfahren – so wie es nun mal bei den meisten anderen Genrevertretern der Fall ist. Hier lag der Fokus wirklich auf der Beziehung von Bliss & Garick und ihrer Zukunft – was mir wirklich sehr gefallen hat, da ihre Verbindung auch kein lästiges Hin und Her versprach.

Ich bin sehr gespannt über die Folgebände, die ich nun auch unbedingt noch lesen muss, besonders da in Faking It die Geschichte von einem Nebencharakter und zwar Cade erzählt wird und mir die ganze Zeit beim Lesen schon gewünscht habe endlich mehr von ihm zu erfahren!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xlisax1409 xlisax1409

Veröffentlicht am 19.03.2020

Süß, witzig und absolut romantisch

Losing it - Alles nicht so einfach (1. Teil einer Trilogie) von Cora Carmack, 320 Seiten, erschienen am 03.04.2014, im LYX Verlag.

Als ich das Buch beendet hatte, war ich absolut begeistert und glücklich! ... …mehr

Losing it - Alles nicht so einfach (1. Teil einer Trilogie) von Cora Carmack, 320 Seiten, erschienen am 03.04.2014, im LYX Verlag.

Als ich das Buch beendet hatte, war ich absolut begeistert und glücklich! Total romantisch und humorvoll!

Um was es geht:

Bliss Edwards ist kurz davor das College abzuschließen und da sie immer noch Jungfrau ist, beschließt sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment kriegt sie dann Zweifel und lässt den gut aussehenden Fremden allein in ihrer Wohnung zurück. Doch dann entpuppt er sich als ihr neuer College-Dozent.

Die Protagonisten:

Bliss Edwards ist Schauspielstudentin und liebt es, auf der Bühne zu stehen. Wenn sie nicht auf der Bühne steht, ist sie aber doch sehr schüchtern und unerfahren. Ihr Charakter war mir von Anfang an total sympathisch und ich musste wegen ihr ziemlich oft lachen.

Garrick Taylor ist erst kürzlich umgezogen und unterrichtet nun als College-Dozent Schauspiel. Er kommt sehr sympathisch und fürsorglich rüber.

Die Umsetzung:

Die Autorin fängt schon am Anfang mit der Story voll an. Da Bliss noch so jung ist, konnte ich mich umso besser in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist bildlich gut vorstellbar und locker geschrieben, sodass ich förmlich durch die Kapitel geflogen bin. Ich habe mit Bliss die ganze Zeit mit gefiebert und habe sogar an manchen Stellen Fremdscham empfunden während die Buchstaben wie ein Film an mir vorbei rasten. Ich werde es auf jeden Fall nicht so schnell vergessen.

Mein Fazit:

Das Cover ist hübsch doch es gibt auch schönere. Das Buch hat mich bestens unterhalten und war an vielen Stellen unglaublich witzig und sehr romantisch. Der Hype um dieses Buch ist zwar vorbei doch ich bin restlos begeistert und gebe diesem Buch 5/5 Sternen.
Eine absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Cora Carmack

Cora Carmack - Autor
© Matt Tolbert

Cora Carmack hat unterrichtet und am Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit ihrem Debütroman Losing It – Alles nicht so einfach, der in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurde, landete sie aus dem Stand einen weltweiten Bestseller.

Mehr erfahren
Alle Verlage