Chasing Home – Mit dir allein
 - Abbi W. Reed - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Male/Male
225 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0485-7
Ersterscheinung: 02.02.2017

Chasing Home – Mit dir allein

(41)

Als Lincoln Hall erfährt, dass sein Vater, den er seit zwanzig Jahren nicht gesehen hat, gestorben ist, überlegt er nicht lange, sondern packt seine Sachen und fährt los. Mitten in der Nacht erreicht er die Farm seines Vaters und staunt nicht schlecht, als ein attraktiver Unbekannter ihn wenig herzlich begrüßt. Chase ist ruppig, übellaunig und verdammt sexy – und sein Stiefbruder ...
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Inkblot_tintenklecks Inkblot_tintenklecks

Veröffentlicht am 27.03.2018

Sexy mit sehr viel Gefühl

Eine Liebesgeschichte die einfach traumhaft ist. Mal wieder ein Buch wo die Seiten einfach so davon fliegen und man dann auch schon am Ende ist. Eine sehr gelungene Liebesgeschichte. Flüssiger kann ein ... …mehr

Eine Liebesgeschichte die einfach traumhaft ist. Mal wieder ein Buch wo die Seiten einfach so davon fliegen und man dann auch schon am Ende ist. Eine sehr gelungene Liebesgeschichte. Flüssiger kann ein Buch nicht geschrieben werden, es ist alles dabei von Gefühl über Erotik bis zu Spannung. Ich empfehle es weiter und freue mich auf weitere mitreisende Geschichten von Abbi W. Reed.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.12.2017

Was ganz besonders

Wow, das Buch war was ganz besonders.
Ich lese nicht so oft Gay-Romane, aber das war wieder super.

Hauptsächlich habe ich es wegen dem Cover gelesen. Den es ist sehr sinnlich und Romantisch. Und es passt ... …mehr

Wow, das Buch war was ganz besonders.
Ich lese nicht so oft Gay-Romane, aber das war wieder super.

Hauptsächlich habe ich es wegen dem Cover gelesen. Den es ist sehr sinnlich und Romantisch. Und es passt sehr gut zu den Charakteren.
Der Schreibstil ist klasse und man konnte sich alles sehr gut vorstellen.

Ich fand die Geschichte ganz besonders. Das Leben auf der Farm hat viel Arbeit. Und Linc versucht mit Chance einen Weg zu finden.
Es ist nicht einfach. Aber die beiden beißen sich durch.

Auf jeden Fall werde ich noch mehr von der Autorin lesen.

Vielen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar,
was meine Meinung aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 25.09.2017

Gutes Buch

Ich finde das Cover sehr ansprechend, und war nach dem Klappentext schon hin und weg.
Lincoln erfährt durch einen Anruf, dass sein Vater verstorben ist, von dem er seit mehr als 20 Jahren nichts mehr gehört ... …mehr

Ich finde das Cover sehr ansprechend, und war nach dem Klappentext schon hin und weg.
Lincoln erfährt durch einen Anruf, dass sein Vater verstorben ist, von dem er seit mehr als 20 Jahren nichts mehr gehört hat. Da er im Testament steht und sich irgendwie trotz jahrelanger Wut und Enttäuschung von seinem Vater verabschieden will, fährt er in die Heimat seines Vaters. Dort trifft er auf dessen Ehefrau und seinen Ziehsohn. Chase ist alles andere als begeistert von Lincoln`s Ankunft und lässt es ihn auch jeden Tag spüren. Denn während Lincoln nie eine Vater hatte, war er für Chase wie ein richtiger Dad, hat mit alles unternommen und ihn groß gezogen. Beide trauern auf ihre Weise um ihn und genau das bringt die beiden auch näher. Doch obwohl es zwischen den beiden knistert, blockt Chase bei jeder Gelegenheit ab und beleidigt und verletzt Lincoln in einer Tour.
Das ist auch etwas, dass mich am meisten gestört hat, die Emotionalität kam zwischen den beiden nicht ganz rüber. Nicht falsch verstehen, es ist eine gute Geschichte, aber mir hat einfach das gewisse Etwas gefehlt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dex-aholic Dex-aholic

Veröffentlicht am 02.08.2017

Gefühlvoller Zeitvertreib

Der Klappentext klang eigentlich viel versprechend, aber so richtig überzeugen konnte mich das Buch dann doch nicht. Man liest sich schnell ein und der Lesefluss ist echt super, das hat mir gefallen. Die ... …mehr

Der Klappentext klang eigentlich viel versprechend, aber so richtig überzeugen konnte mich das Buch dann doch nicht. Man liest sich schnell ein und der Lesefluss ist echt super, das hat mir gefallen. Die Charaktere allerdings sind noch ausbaufähig. Vieles kam mir an Lincoln und Chase nur oberflächlich behandelt vor. Auch gingen mir ihre Streitereien irgendwann beim Lesen auf den Keks, dass ich selber mit den Augen rollen musste, wie es sonst Chase immer tut. Wenn man bei den Protas noch ein wenig in die Tiefe gehen würde, das wäre dann perfekt. Bei einigen Szenen kam es mir auch vor, als wenn die Autorin nur ein wenig an der Oberfläche der möglichen weitergehenden Handlungen gekratzt hätte. Die Story hat Potential, so ist es nicht, aber man könnte noch mehr draus machen. An den heißen Szenen wurde nicht gespart, sie sind aber auch nicht überwiegend und rauben auch nicht die Aufmerksamkeit von allem anderen. Die Mischung ist daher schon gut getroffen. Für einen süßen, gefühlvollen Zeitvertreib ist "Chasing Home - Mit dir allein" daher gut geeignet, ich würde es daher sogar weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vannii Vannii

Veröffentlicht am 15.05.2017

Zwar wenig innovativ, aber dafür ganz realistisch.

Meinung:
Endlich habe auch ich mit 'Chasing Home' meine erste Gay Romance Geschichte gelesen und muss sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Zu Beginn war ich noch etwas skeptisch und wusste nicht so ... …mehr

Meinung:
Endlich habe auch ich mit 'Chasing Home' meine erste Gay Romance Geschichte gelesen und muss sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Zu Beginn war ich noch etwas skeptisch und wusste nicht so recht, auf was ich mich einstellen sollte, aber nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, war ich voll und ganz in der Geschichte und hatte richtig Spaß beim Lesen. Auch wenn ich anfangs Bedenken hatte, ob dieses Genre wirklich was für mich sein könnte, bin ich nun umso überzeugte und möchte bald meine nächste Gay Romance Geschichte in Angriff nehmen, da das Buch in gewissen Punkten ein komplett anderes Feeling hatte, was mir unglaublich gut gefallen hat und in gewisser Weiße richtig erfrischend war. Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen und wenig anspruchsvoll, sodass ich schnell durch die Geschichte gekommen bin.

Aufgrund der geringen Seitenanzahl ist die Story leider ein wenig auf der Strecke geblieben und auch die Charaktere waren nicht ganz so detailliert ausgearbeitet. Allerdings sollte man damit rechnen, wenn man zu einem Buch mit knapp 170 Seiten greift. Trotzdem hätte ich mir dahingehend noch ein wenig mehr gewünscht, vor allem wenn man bedenkt, dass der Fokus der Story zum Großteil ausschließlich auf Lincoln und Chase liegt und drumherum kaum etwas passiert. Ein kleiner Kritikpunkt lässt sich auch noch bei der Charakterverteilung finden. Mir hat es überhaupt nicht gefallen, dass Lincoln in dieses unterwürfige und abhängige Muster der typischen Erotikromane geworfen wurde und auf gut Deutsch die Anastasia Steele zum Christian Grey darstellt. Das hat für mich die Geschichte leider ein wenig kaputt gemacht und ihr das gewisse Etwas genommen.

Man sollte vielleicht nicht mit zu hohen Erwartungen an die Geschichte herangehen, da sie doch recht kurzweilig und wohl eher für Zwischendurch gedacht ist. Im Endeffekt wird nicht sehr viel hängen bleiben, aber man hatte trotzdem seinen Spaß mit der Geschichte und kommt auf seine Kosten.

Fazit:
Insgesamt hatte die Story einen sehr soliden Spannungsbogen, der zwar wenig innovativ, aber dafür ganz realistisch daherkam. Obwohl das Grundkonzept der Geschichte nicht viel Neues mit sich bringt, bin ich beim Lesen auf meine Kosten gekommen, was vor allem an dem ganz besonderen Feeling der Story lag. Wer ein kurzweiliges Buch für Zwischendurch sucht, ist hier wahrscheinlich genau richtig.

Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Abbi W. Reed

Abbi W. Reed ist das Pseudonym einer jungen, österreichischen Autorin. Seitdem die ersten Harry-Potter-Fanfiction-Geschichten durch das Netz gegeistert sind, ist sie begeisterte Gay-Romance-Leserin. Inzwischen schreibt sie selbst in dem Genre und ist nicht dazu zu bringen, wieder damit aufzuhören. Zu ihren Hobbys zählen Zeichnen und Gestalten, Bergwandern und mit Freunden durch Einkaufszentren spazieren. Sie mag große Katzen, Tee, Rockmusik und bunten Nagellack.

Mehr erfahren
Alle Verlage