Das Avery Shaw Experiment
 - Kelly Oram - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
272 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0129-7
Ersterscheinung: 30.07.2021

Das Avery Shaw Experiment

Band 1 der Reihe "Science Squad-Dilogie"
Übersetzt von Stephanie Pannen

(40)

Avery Shaw ist schon ewig in ihren besten Freund Aiden verliebt. Doch als sie ihm endlich ihre Gefühle gestehen will, läuft es ganz und gar nicht nach Plan. Zum Glück weiß sie aber einen Weg, wie sie ihr gebrochenes Herz heilen kann: Nämlich mit Hilfe der Wissenschaft! Für einen Wettbewerb will sie die sieben Schritte der Trauer durchlaufen. Dabei bekommt sie unerwartete Unterstützung von Aidens Bruder Grayson, der sich ihr als Projektpartner anbietet. Im Gegenzug gibt Avery ihm Nachhilfe in Physik, damit er nicht aus seinem Basketballteam fliegt. Die beiden gehen einen Deal ein, und plötzlich passiert etwas, womit Avery am allerwenigsten gerechnet hat ...

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (40)

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 17.09.2021

Süsse Story

Als ihr bester Freund Avery sagt, dass er mehr Zeit für sich alleine möchte, versteht sie das noch. Als der zweite Hammer sie trifft, geht für Avery eine Welt unter und Grayson tritt auf den Plan. Der ... …mehr

Als ihr bester Freund Avery sagt, dass er mehr Zeit für sich alleine möchte, versteht sie das noch. Als der zweite Hammer sie trifft, geht für Avery eine Welt unter und Grayson tritt auf den Plan. Der ältere Bruder von Aiden sieht, wie sehr dieser die junge Frau verletzt. Grayson gibt alles um Avery wieder glücklicher zu machen und unterstützt sie dabei gleich noch bei einem ganz speziellen Wissenschaftsprojekt. Was dabei raus kommt, konnte er sich aber nicht denken. Und plötzlich gerät alles durcheinander.

Kelly Oram ist ja bekannt für süsse Jugendbuchlieben und sie begeisterte mich schon das eine oder mal ziemlich mit ihren Geschichten. Auch “Das Avery Shaw Experiment” habe ich regelrecht verschlungen. Es ist einfach nur eine wunderschöne, herzergreifend dramatische, mit ein bisschen Humor versehene Story über ein Mädchen, zwei Jungs, verpasste Chancen, Freundschaft und natürlich die Liebe. Ihr Schreibstil hat mich total abgeholt und ich war schnell am Ende angelangt.

Ich habe Avery und Grayson total ins Herz geschlossen. Auch Aiden hat seine Momente, in denen er sehr sympathisch ist. Ich möchte gar nicht so viel verraten, aber das Buch lohnt sich.

Die Nebencharaktere sind auch individuell und echt cool gestaltet. Ein bisschen mehr Hintergrund der besten Freunde hätte ich mir gewünscht, aber das war jetzt nicht so tragisch. Es ging einfach hauptsächlich um die drei Protagonisten.

Für Zwischendurch ist das ein richtig tolles Jugendbuch und ich kann es nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_buecher_lese_liebe _buecher_lese_liebe

Veröffentlicht am 10.09.2021

Größe Gefühle

Ich bin super gut in das Buch hineingekommen. Da es so geschrieben wurde, dass man als Leser angesprochen wird war ich direkt interessiert.

Was ich nur etwas schade fand, war die Ähnlichkeit zu einem ... …mehr

Ich bin super gut in das Buch hineingekommen. Da es so geschrieben wurde, dass man als Leser angesprochen wird war ich direkt interessiert.

Was ich nur etwas schade fand, war die Ähnlichkeit zu einem anderen Buch.

Aber hier ging es um Nerds. Ich fand die Idee mit dem Experiment von Avery total lustig und auch das Grayson da mit gemacht hat.

Die ganze Story war mega süß geschrieben und ich fand Grayson einfach genial. Er war so süß zu Avery und sie hat es nicht gesehen.

Ich fand den Bruder zu bescheuert und ätzend. Man hätte doch etwas sensibler mit einem Mädchen umgehen können.

Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig. Man ist nur so über die Zeilen geflogen und man hat regelrecht das Buch verschlungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aboutmyfavbooks aboutmyfavbooks

Veröffentlicht am 09.09.2021

Wieder ein Meisterwerk!

Worum geht es?:

Avery will ihrem besten Freund ihre Liebe gestehen, doch alles verläuft anders als gedacht.
Der einzige Ausweg für sie ist die Wissenschaft.
Dort lernt sie den Freund ihres besten Freundes ... …mehr

Worum geht es?:

Avery will ihrem besten Freund ihre Liebe gestehen, doch alles verläuft anders als gedacht.
Der einzige Ausweg für sie ist die Wissenschaft.
Dort lernt sie den Freund ihres besten Freundes kennen, was sie dort jedoch noch nicht weiß…ein Deal wirft alles auf den Kopf.

Meine Meinung:

Die Bücher von Kelly Oram überzeugen mich einfach immer.
Schon ewig habe ich auf „das Avery Shaw Experiment“ gewartet, meine Erwartungen natürlich hoch.
Kelly Oram konnte mich jedoch auf jeden Fall auch mit diesem Werk wieder fesseln.
Der leichte Schreibstil macht das Leseereignis sehr angenehm und man fühlt sich beim Lesen ihrer Bücher einfach wohl.
Sie schafft es trotzdem aber auch die verschiedensten Emotionen rüberzubringen.
Auch die Protagonisten wirken sehr durchdacht und man wurde sehr schnell mit ihnen warm.
Besonders Avery und ihre Art war mir gleich sympathisch.
Das Cover ist ein starker Eyecatcher muss ich sagen und es passt einfach sehr gut zum Klappentext.
Es könnte die Wissenschaft, aber auch eine Gefühlsexplosion darstellen ;-)

Fazit:

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen! Es ist unglaublich schön zu lesen und man würde es immer wieder tun :) Ein weiteres, tolles Werk von Kelly Oram.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadyIceTea LadyIceTea

Veröffentlicht am 05.09.2021

Für Fans von „The Kissing Booth”

Avery Shaw ist schon ewig in ihren besten Freund Aiden verliebt. Doch als sie ihm endlich ihre Gefühle gestehen will, läuft es ganz und gar nicht nach Plan. Zum Glück weiß sie aber einen Weg, wie sie ihr ... …mehr

Avery Shaw ist schon ewig in ihren besten Freund Aiden verliebt. Doch als sie ihm endlich ihre Gefühle gestehen will, läuft es ganz und gar nicht nach Plan. Zum Glück weiß sie aber einen Weg, wie sie ihr gebrochenes Herz heilen kann: Nämlich mit Hilfe der Wissenschaft! Für einen Wettbewerb will sie die sieben Schritte der Trauer durchlaufen. Dabei bekommt sie unerwartete Unterstützung von Aidens Bruder Grayson, der sich ihr als Projektpartner anbietet. Im Gegenzug gibt Avery ihm Nachhilfe in Physik, damit er nicht aus seinem Basketballteam fliegt. Die beiden gehen einen Deal ein, und plötzlich passiert etwas, womit Avery am allerwenigsten gerechnet hat.

„Das Avery Shaw Experiment“ ist eine weitere YA Lovestory aus der Feder von Kelly Oram.
Das Cover ist ein richtiger Blickfand und perfekt für das Genre.
Wir begleiten Avery Shaw durch die sieben Schritte der Trauer, weil ihr bester Freund nicht nur das gemeinsame Wissenschaftsprojekt gecancelt hat, sondern auch noch mit einer neuen Beziehung herausgeplatzt ist und das obwohl Avery schon ewig in ihn verliebt ist.
Ein bisschen hat mich die Geschichte durchweg an den Film „The Kissing Booth“ erinnert. Zum Glück im positiven Sinne. Avery und Aiden sind schon seit ihrer Geburt beste Freunde, gehen durch dick und dünn, es kommt zum Streit und sie bandelt mit seinem Bruder an. Same same but different aber eben auf eine gute Art und Weise.
Avery ist süß und tut einem richtig leid. Man möchte Aiden einfach nur schütteln, wohingegen man Grayson am liebsten knutschen würde.
Die Geschichte ist oft ziemlich vorhersehbar aber dabei einfach so schön und immer wieder witzig, dass ich da gerne drüber hinweggesehen habe. Das Buch macht einfach Spaß und lässt an die eigenen Dramen aus der Jugendzeit zurückdenken.
Egal ob Avery grade mit Grayson im Zwecke der Wissenschaft unterwegs ist oder ihm Nachhilfe gibt. Die zwei sind einfach süß.
Die Konflikte mit Aiden sind herzbrechend und lassen den Leser nach Versöhnung und Happy End lechzen. Der Autorin gelingt zum Glück die Wendung, bevor man Aiden gar nicht mehr leiden kann.
Begleitet wird das Buch von Einträgen aus Averys ziemlich distanziertem Wissenschaftslogbuch und Graysons eher gefühlvollem Wissenschaftstagebuch. So bekommt man als Leser noch wunderbare Einblicke hinter die Kulisse.
Also, kein Buch, das Welten bewegt aber in paar Herzen oder Mundwinkel ganz bestimmt. Mir hat es gefallen und ich finde, es ist genau das Richtige für jeden, der einfach Lust auf eine young adult Lovestory hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stephanienicol__ Stephanienicol__

Veröffentlicht am 05.09.2021

Zuckerschock - Garantie

Spoilerfreie Rezension 🌸
"Aufgepasst, Avery Shaw. Grayson Kennedy wird dein Leben verändern. Irgendjemand musste es ja tun."
.
Avery ist ein sehr kluges, starkes und witziges junges Mädchen, die versucht ... …mehr

Spoilerfreie Rezension 🌸
"Aufgepasst, Avery Shaw. Grayson Kennedy wird dein Leben verändern. Irgendjemand musste es ja tun."
.
Avery ist ein sehr kluges, starkes und witziges junges Mädchen, die versucht durch eine wissenschaftliche Methode ihr gebrochenes Herz zu heilen. Unterstützung bekommt sie hierbei von Greyson.
Der Leser merkt schnell wie sehr sie daran zu kämpfen hat und willst einfach nur, dass es ihr gut geht.
.
Greyson hat es in nur wenigen Seiten geschafft mein Herz zu erobern. Er ist eine wahre Stütze, sehr einfühlsam und geduldig. Aber auch sehr witzig, und beide als Kombination sind unschlagbar.
.
Dies ist eines der süßesten Bücher die ich je gelesen habe. Es beinhaltet die erste Liebe, Freundschaft, Verrat, Beziehungskonflikte und das Lernen sich selbst zu lieben. Was nicht nur für die Jugendlichen wichtig ist, sondern auch für die älteren.
Eine Empfehlung für jeden der an Zuckerschock in Ohnmacht fliegen oder sich vor Lachen auf einkringeln möchte.
.
Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kelly Oram

Kelly Oram - Autor
© Jessica Downey

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

Mehr erfahren
Alle Verlage