Ferien mit Juli
 - Petra Eimer - Hardcover
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0718-0
Ersterscheinung: 27.05.2022

Ferien mit Juli

Band 3 der Juli-Reihe
Band 3 der Reihe "Juli"
Mit Illustrationen von Petra Eimer

(17)

Endlich Juli, endlich Ferien! Anna, Max, Juli und ich fahren zusammen auf den Ponyhof. Und zwar alleine – OHNE Eltern! Wie cool ist DAS denn?! Ich habe bereits eine Liste geschrieben, was wir an der Nordsee alles machen können: reiten (natürlich), Picknick am Strand – und Muscheln sammeln. Außerdem: Juli im Sand eingraben und schwimmen – im Meer! Aber leider habe ich die Liste OHNE Juli gemacht! Die mag nämlich kein Wasser. Und mit Ponys kommt sie offensichtlich auch nicht so gut klar … Zumindest nicht mit Annas Ferien-Pony Blacky – dem „MONSTER“. Als wir dann auch noch eine Flaschenpost finden und Ärger mit einem echten Piraten kriegen, ist das Chaos PERFEKT ... 

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Lesensundspielenddurchsleben Lesensundspielenddurchsleben

Veröffentlicht am 15.06.2022

Tolles Pferde Abenteuer

Empfohlen ab 8 Jahren, geht auch etwas früher

Wir kannten Juli bis jetzt noch nicht, dennoch hatten wir gar kein Problem, in die Geschichte einzusteigen und zu finden. Juli, Max, Anna und Paul sind sehr ... …mehr

Empfohlen ab 8 Jahren, geht auch etwas früher

Wir kannten Juli bis jetzt noch nicht, dennoch hatten wir gar kein Problem, in die Geschichte einzusteigen und zu finden. Juli, Max, Anna und Paul sind sehr witzig gezeichnete Charaktere, die meinen Jungs auch viel Identifikationsfläche gaben. Ich fand es toll, dass es kein klassischer Mädchenroman über Pferde ist, sondern zwei Jungen ebenso reiten im Buch. Gemeinsam machen diese 4 also die 3 Kinder und Juli, das Pferd, Urlaub auf einer Insel, wo es ein Pferdehotel gibt, bzw. es wieder eröffnet werden soll. Sie erleben dort allerhand, als sie gleich am ersten Tag eine Flaschenpost finden und natürlich gleich auf Schatzsuche gehen...

Meinen Söhnen hat das Lesen ebenso Spaß gemacht wie mir. Die Zeichnungen sind sehr ansprechend und unterstreichen die Handlung wunderbar. Sie ermutigen, weiterzulesen und auch die nächste Zeichnung noch zu entdecken. Die Geschichte selbst ist spannend und flüssig erzählt und hat auch schon unseren fünf Jahre alten Sohn begeistert. Er hat sich nicht gefürchtet und Juli hat er einfach lustig gefunden, denn sie ist einfach ein Charakter, den man Liebhaben muss..... dickköpfig und stur, clever und liebenswert, jemand auf den man sich verlassen kann. Es geht im Buch überhaupt viel auch um Freundschaft und Zusammenhalt, das hat mir als Elternteil auch sehr gefallen. Es ist ein wirklich gelungenes Abenteuer, dass ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!

Ich hab das Buch mit meinen Kindern 5+7 gelesen, also ihnen vorgelesen. Das Schriftbild hätte den großen Sohn aber definitiv dazu animiert, es selbst zu lesen. Es wirkt sehr dynamisch und die Schriftarten sind oft unterschiedlich, sodass es einem gar nicht vorkommt, als würde man so viel auf einer Seite lesen müssen. Man merkt einfach, dass die Autorin aus dem künstlerischen Bereich kommt und grafisch was draufhat. Gerade bei Kindern macht die Optik so viel aus!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dias89 Dias89

Veröffentlicht am 13.06.2022

Juli unser Superstar

Mit Juli wird es nie langweilig. Wieder beweist die Autorin ihr künstlerisches Talent geschickt mit dem Text zur Story zu vereinen. Die Illustrationen passten immer zur Situation und wir mussten auch ziemlich ... …mehr

Mit Juli wird es nie langweilig. Wieder beweist die Autorin ihr künstlerisches Talent geschickt mit dem Text zur Story zu vereinen. Die Illustrationen passten immer zur Situation und wir mussten auch ziemlich lachen. Besonders eine gewisse Szene an einer Raststätte mit dem "kleinen" Geschäft von Juli 😂 dieses Pferd ist eine Sache für sich. Im positiven Sinne. Das Cover verspricht schon eine tolle Geschichte und seien wir ehrlich: Ich bin neidisch auf diesen geilen Wasserreifen. Der Schreibstil ist spannend und flüssig, sodass man das Buch ruckzuck durch hat. Meine Tochter hatte es an einem Tag durchgelesen 🙈. Wir freuen uns auf die weiteren Abenteuer von Juli und empfehlen diesen Band zu 100 % weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NickiSally NickiSally

Veröffentlicht am 13.06.2022

Endlich Ferien

Endlich Ferien! Die tierischen vier, das sind Anne, Max, Paul und Juli, freuen sich sehr auf ihren Urlaub. Zusammen mit Julis vorherigen Besitzer Herrn Hoppe gehts auf einen Ponyhof, welchem seiner Freundin ... …mehr

Endlich Ferien! Die tierischen vier, das sind Anne, Max, Paul und Juli, freuen sich sehr auf ihren Urlaub. Zusammen mit Julis vorherigen Besitzer Herrn Hoppe gehts auf einen Ponyhof, welchem seiner Freundin Svenja gehört. Das Tollste daran ist, Juli darf mit. Aber dies ist noch nicht alles, denn der Urlaub ist ohne Eltern und auch noch auf einer Insel. Was will man mehr?
Paul schmiedet jede Menge Pläne, nur vergaß er dabei das Juli eigentlich kein Wasser mag und auch keine anderen Ponys.
Dennoch machen sich die vier zusammen mit Herr Hoppe gut gelaunt auf die Reise.
Gleich bei der Ankunft finden sie eine Flaschenpost. Wie cool ist das denn?
Natürlich machen sich die Freunde auf die Suche nach dem Schatz, doch schon bald gibt es Ärger mit einem echten Piraten …

Auch im dritten Band hat Autorin Petra Eimer wieder eine schöne Geschichte rund um die tierischen vier aufs Papier gebracht.
Dies ist aber noch nicht alles. Denn sie hat die Zeichnungen wieder mit viel liebe passend zur Geschichte gestaltet und diese haben uns beim lesen oft ein lächeln ins Gesicht gezaubert. Einfach toll.
Durch die lockere Gliederung mittels Sprechblasen und den verschiedenen Schriftgrößen, entstand ein schöner Lesefluss. Ich denke dies regt besonders jüngere Lesern zum Weiterlesen an, aber auch Kinder welche nicht so gerne lesen.
Übrigens können die Bänder unabhängig voneinander gelesen werden. Die Autorin Petra Eimer fängt am Anfang des Buches mit einer kleinen Vorstellung an, dort erfährt man wer genau die „Tierischen Vier“ sind.

Vielmehr möchte ich euch an dieser Stelle auch nicht vom dritten Band verraten. Ich kann euch nur eins sagen, geht in euren Buchladen des Vertrauens und kauft „Ferien mit Juli“. Ihr werdet es nicht bereuen!

FAZIT
Uns hat das neue Abenteuer der vier wieder sehr viel Spaß bereitet.
So sehr, dass meine Tochter nun alle drei Bänder in der Sonne Spaniens nochmals lesen wird.
Wir hoffen noch auf ganz viele Geschichten von Juli und Co.
Von uns gibt es eine klare Empfehlung!

Somit volle 5 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarTina MarTina

Veröffentlicht am 13.06.2022

Ab in den Urlaub!

Urlaube mit Freunden sind toll, doch sie stellen die Freundschaft manchmal auch auf die Probe. Das merkt Paul, der mit seinen besten Freunden Anna, Max und Pferd Juli auf einen Ponyhof fährt. Schon die ... …mehr

Urlaube mit Freunden sind toll, doch sie stellen die Freundschaft manchmal auch auf die Probe. Das merkt Paul, der mit seinen besten Freunden Anna, Max und Pferd Juli auf einen Ponyhof fährt. Schon die Anreise bereitet ihm Arbeit, den anderen nur Freude. Doch dann finden die Freunde eine Flaschenpost mit Schatzkarte. Klar, dass sie sich sofort auf Schatzsuche machen. Doch das ist nicht so leicht wie gedacht und irgendwie ziehen nicht immer alle an einem Strang. Daneben wird es auch für Juli interessant: Sie muss sich auf dem Ponyhof mit sehr neugierigen Ponys auseinandersetzen. Es wird also für Niemanden langweilig ...

Ich habe das Buch zusammen mit unseren Töchtern (8 und 10 Jahre) gelesen. Wir mögen die Juli-Bücher sehr. Schon der abwechslungsreichen Aufbau des Buches ist toll. Es gibt ganz viele farbenfrohe, witzige Illustrationen, unterschiedliche Schriftfarben, -größen und ab und zu auch Sprechblasen. Dadurch wird der Text gelungen aufgelockert, was bei uns dazu führt, dass das Buch von unseren Mädels total gerne gelesen wird. Das ist natürlich klasse.

Aber auch die Geschichte hat uns sehr gefallen. Dadurch, dass man die Geschichte mit Paul erlebt, wird das Ganze sehr lebendig. Bei uns waren alle gespannt, wer den Schatz finden wird und was da wohl versteckt wurde. Gleichzeitig blieb es auch durch andere Erlebnisse, wie Gewitter oder herumschleichende Personen, spannend. Daneben kommt natürlich auch der Witz nicht zu kurz. Man begleitet die Freunde sehr gerne durch die Geschichte.

Fazit:

Wieder ein witziges und unterhaltsames Juli-Abenteuer, das für viel Lesespaß sorgt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rabbitmaus Rabbitmaus

Veröffentlicht am 13.06.2022

Sommer, Strand, eine Flaschenpost und Juli

Ein wirklich rundum gelungenes Buch, welches Lust auf Sommerurlaub macht und dabei der Humor ganz vorn steht.

Die tierischen vier machen Urlaub auf einem ehemaligen Ponyhof. Schon bei der Entdeckungstour ... …mehr

Ein wirklich rundum gelungenes Buch, welches Lust auf Sommerurlaub macht und dabei der Humor ganz vorn steht.

Die tierischen vier machen Urlaub auf einem ehemaligen Ponyhof. Schon bei der Entdeckungstour am Strand, finden sie eine Flaschenpost im Wasser. Ganz klar dass die 3 der Sache nachgehen wollen…

Für uns als Fan der Juli Reihe, muss ich sagen, dass uns dieses Band am besten gefallen hat und wir das ganze Buch über richtig gut unterhalten wurden. Der Schreibstil, der wie in den anderen Büchern auch sehr modern gestaltet ist, denn die Autorin wechselt zwischen den Schriftarten,- Größen und -Stilen, so dass es durch die wirklich fantastischen Bildern zu einer Art Comic wird. Genau dadurch liest es sich so schön leicht, dass sich auch Leseanfänger dran wagen können. Der Text ist leicht verständlich und der Inhalt ebenso. Die Thematik liegt hier ganz klar auf den Zusammenhalt untereinander. Wer auch Humor sucht, ist bei Juli sowieso an der Richtigen Stellen, denn sie macht auch hier allerhand Unsinn. Das ganze Buch über wurden wir richtig gut unterhalten, denn es versprüht soviel Sommergefühl, dass wir gar nicht aufhören konnten zu lesen. Wer also eine tolle und spannende Sommerlektüre sucht, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Petra Eimer

Petra Eimer - Autor
© Tomas Rodriguez

Petra Eimer hat schon als Kind gerne gezeichnet. Am liebsten Pferde. Und Menschen. Und Bäume. In ihrer Heimatstadt Köln war sie fast nur mit dem Fahrrad unterwegs und hat eher selten Pferde gesehen. (Schade eigentlich.) Nach der Geburt ihres Sohnes (Paul) illustrierte sie viele Kinderbücher und wollte nun gerne auch selbst einmal eins schreiben. Sie kaufte ein Haus in der Eifel und eine Katze, die gerne ausbüxt und sich in fremden Gärten herumtreibt. Und dann kam Juli. UND DANN KAM JULI ist …

Mehr erfahren
Alle Verlage