Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen
 - Anne Scheller - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0595-7
Ersterscheinung: 30.09.2019

Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen

Band 1
Mit Illustrationen von Larisa Lauber

(29)

Eigentlich soll Lenni nur auf Herrn Wunders Spielzeugladen aufpassen, solange der verreist ist. Doch plötzlich passieren dort allerhand merkwürdige Dinge: Nachts dringen seltsame Geräusche aus dem Laden, Spielzeuge liegen nicht mehr da, wo sie noch am Vortag waren, und ein magisches Kribbeln erfüllt die Luft. Werden die Spielzeuge etwa in der Nacht lebendig? Und was hat die dritte Schublade im Ladentisch damit zu tun, die Lenni auf keinen Fall öffnen darf?
Mit magischem Aktivteil zum Mitmachen
  • Hardcover
    10,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Buchgarten Buchgarten

Veröffentlicht am 18.11.2019

spannender fantastischer magischer Auftakt

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist, bis auf wenige Ausnahmen, altersgemäß einfach, leicht und flüssig zu lesen. (Ausnahmen: Sätze in denen sich ein Satz über zwei Zeilen zog (durch die Aufzählung von ... …mehr

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist, bis auf wenige Ausnahmen, altersgemäß einfach, leicht und flüssig zu lesen. (Ausnahmen: Sätze in denen sich ein Satz über zwei Zeilen zog (durch die Aufzählung von sehr vielen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Schrift hat eine gute Größe und die Kapitel hatten eine optimale Länge. Die Geschichte wurde aus Lennis Sichtweise erzählt. Sie eignet sich gut zum Selberlesen. Aber auch das Vorlesen macht jede Menge Spaß.

Die einzelnen Charaktere waren liebevoll gezeichnet und ausgearbeitet, sodass sich der Leser/Zuhörer wunderbar mit ihnen identifizieren, sich und oder Bekannte in ihnen wiederfinden konnte. (Schau mal … XY macht das auch immer…) So sorgten sie für das ein oder andere Schmunzeln oder Kopfschütteln, oder waren einfach nur zum „gernhaben“.

Die Geschichte selbst, spielt zum überwiegenden Teil im Spielzeugladen. Ein traumhafter, verzauberter Ort – in den sich jedes Kind wünschen würde.

Die Handlung, durchgehend spannend, magisch – es macht einfach nur Freude die Geschichte zu lesen und an Lennis Erlebnissen im Spielzeugladen teilzuhaben.


Fazit:


Für meinen Sohn und mich ein wunderbares Lesevergnügen. Ein spannender, magischer Reihenauftakt.

Von uns eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elis_Bookworld Elis_Bookworld

Veröffentlicht am 15.11.2019

Zauberhaft schön

Dieses Buch weckt auf jeden Fall Kindheitserinnerungen bei mir. Wer "Toy Story" oder "Nachts im Museum" mag, wird bei dieser Geschichte auf jeden Fall auf seine Kosten kommen.
Lenni, der Protagonist, muss ... …mehr

Dieses Buch weckt auf jeden Fall Kindheitserinnerungen bei mir. Wer "Toy Story" oder "Nachts im Museum" mag, wird bei dieser Geschichte auf jeden Fall auf seine Kosten kommen.
Lenni, der Protagonist, muss sehr viel Verantwortung tragen, denn er muss auf den Spielzeugladen von Herrn Wunder aufpassen.
Der Autorin ist es auf jeden Fall gelungen, mit dem Setting eines magischen Spielzeugladen, eine fabelhafte Geschichte zu schaffen.
Lenni als Figur fand ich persönlich eher unscheinbar. Er ist ein lieber Junge und man muss ihn einfach gern haben.
Mir persönlich haben die beiden Figuren Merle und Herr Wunder total gut gefallen. Der Spielzeugmacher hat mich von seiner Art und Weise an den verrückten Hutmacher aus "Alice im Wunderland" erinnert, obwohl er auch vom Wesen her total lieb ist.
Merle ist eine kleine wilde und verrückte, die immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer ist. Auch sie wird in das Geheimnis des Ladens eingeweiht.
Mich hat einfach die Idee der Geschichte schon völlig überzeugen können. Ich mochte es, wie detailreich der Laden beschrieben wurde und auch die Spielzeuge wurden von der Autorin intensiv vorgestellt.
Für ein Kind gibt es glaub ich nichts schöneres, als einmal einen kompletten Laden voller Spielsachen für sich allein zu haben. Und das diese dann auch noch lebendig werden ist dann sozusagen noch das "I-Tüpfelchen", obwohl es anfangs sicher etwas beängstigend ist, wenn plötzlich eine Elfe anfängt zu sprechen.
Aber Lenni meistert das alles sehr gut, bis er plötzlich vor einem Problem steht, welches er dringend lösen muss, da die Existenz der Spielzeuge auf dem Spiel steht.
Wird er dieses Abenteuer lösen können?
Der Schreibstil der Autorin war auch total angenehm und locker. Gerade für Kinder stellt die Geschichte ein wundervolles Abenteuer dar.
Die Kapitel sind nicht allzu lang und sind noch mit einzelnen Illustrationen verziert. Diese sind total liebevoll gestaltet und haben mir sehr gefallen. Sie bringen einfach Abwechslung in das Buch.
Eine zauberhafte Geschichte, die Lust auf mehr macht. Es bleibt auf jeden Fall offen, dass es eine Fortsetzung geben wird und ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf ein weiteres Abenteuer mit Merle und Lenni.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 12.11.2019

Waldo Wunder

Anne Scheller - Waldo Wunders fantastische Spielzeugladen

Klappentext

Eigentlich soll Lenni nur auf Herrn Wunders Spielzeugladen aufpassen, solange der verreist ist. Doch plötzlich passieren dort allerhand ... …mehr

Anne Scheller - Waldo Wunders fantastische Spielzeugladen

Klappentext

Eigentlich soll Lenni nur auf Herrn Wunders Spielzeugladen aufpassen, solange der verreist ist. Doch plötzlich passieren dort allerhand merkwürdige Dinge: Nachts dringen seltsame Geräusche aus dem Laden, Spielzeuge liegen nicht mehr da, wo sie noch am Vortag waren, und ein magisches Kribbeln erfüllt die Luft. Werden die Spielzeuge etwa in der Nacht lebendig? Und was hat die dritte Schublade im Ladentisch damit zu tun, die Lenni auf keinen Fall öffnen darf?
Mit magischem Aktivteil zum Mitmachen
_
Mein Fazit

Mein Sohn und ich stöbern unglaublich gern durch die Kinderbücher.
Ausserdem sind wir durch eine Email auf einige Bücher der BuchstabenBande aufmerksam geworden. Als wir gemeinsam den Klappentext zu waldo Wunders Buch gelesen haben, war für uns klar, das wollen wir lesen.

Wir hatte eine unglaublich tolle Lesezeit. Mein Sohn hat richtig mitgefiebert und machte sich wirklich Gedanken. Immer wieder sagte er mir nach der Lesezeit, was bestimmt passieren wird oder warum das so ist. Ich habe mich darüber sehr gefreut, denn es zeigt, dass er das Buch genossen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Ich empfinde es als sehr kindgerecht und mit dem Hauch Spannung, den man für dieses Buch braucht. Wir hatten alles wirklich bildlich vor Augen, mein Sohn erzählte und malte oft über das was wir gelesen haben. Ich war selbst als Mama so angefixt, das ich dem zu Bett gehen jeden Tag entgegen gefiebert habe und wenn mein Mann vorgelesen hat musste er mir sagen was passiert ist.

Es geht in diesem Buch um Lenni, der Herr Wunder aus dem Spielzeugladen unglaublich gern mag. Eigentlich möchte er nur ein Paket abholen und dann nimmt alles seinen Lauf. Herr Wunder muss weg und vertraut Lenni seinen Laden an. Ab da beginnt ein Abenteuer, mit dem er im Leben nicht gerechnet hat. Als er im Bett liegt, die Wohnung ist über dem Laden, hört er Geräusche. Aber das kann ja wohl nicht sein oder? Mutig macht er sich nachts auf den Weg, er hat ja die Verantwortung. Ist da ein Einbrecher oder sind das etwa die Spielzeuge die lebendig werden?

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen und hoffe auf weitere Geschichten von Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen.

5 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CorniHolmes CorniHolmes

Veröffentlicht am 25.10.2019

Ein zauberhaft schöner Reihenauftakt!

Als ich das erste Mal von „Waldo Wunder fantastischer Spielzeugladen“ hörte, war ich sofort Feuer und Flamme für das Buch. Sieht das Cover nicht zauberhaft aus? Also ich habe mich auf den ersten Blick ... …mehr

Als ich das erste Mal von „Waldo Wunder fantastischer Spielzeugladen“ hörte, war ich sofort Feuer und Flamme für das Buch. Sieht das Cover nicht zauberhaft aus? Also ich habe mich auf den ersten Blick in diese wunderhübsche Aufmachung verliebt. Auch der Klappentext konnte mich sofort überzeugen. Ein magischer Spielzeugladen, in dem die Spielsachen nachts lebendig werden? Das Buch musste ich einfach lesen! Von Anne Scheller hatte ich bisher noch kein Buch gelesen. „Waldo Wunder fantastischer Spielzeugladen“ sollte also mein erstes Werk von ihr werden.

Der 10-jährige Lennart Lindenbaum, genannt Lenni, wohnt zusammen mit seiner Mutter in der Pulvergasse Nummer 9. Neben den Wohnungen befindet sich im Erdgeschoss des Hauses auch ein Spielzeugladen. Er gehört dem alten Waldo Wunder und früher war Lenni sehr oft bei ihm Laden gewesen. Mittlerweile aber ist Lenni der Meinung, dass er zu alt für Spielsachen sei. Was würden seine Kumpels wohl von ihm denken, wenn sie davon erfahren würden, dass er nach der Schule einem alten Herren inmitten von Puppen und Kuscheltieren Gesellschaft leistet? Als Herr Wunder aber ganz plötzlich verreisen muss und Lenni auf einmal auf den Laden aufpassen soll, wird er doch wieder mehr Zeit zwischen den Spielzeugen verbringen. Eigentlich soll Lenni ja nur ab und zu mal nach dem Rechten sehen, aber er merkt recht schnell, dass in dem Laden äußert rätselhafte Dinge vor sich gehen. Was sind das für seltsame Geräusche in der Nacht? Warum liegen die Spielsachen anders da als am Vortag? Kann es vielleicht sein, dass die Spielzeuge nachts zum Leben erwachen? Und warum darf er eigentlich nicht die dritte Schublade im Ladentisch öffnen? Das hatte ihm Herr Wunder nämlich strengstens untersagt! Lenni beginnt der Sache auf den Grund zu gehen und stolpert mitten hinein in ein aufregendes Abenteuer...

Anne Scheller ist mit „Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen“ ein ganz wundervolles Kinderbuch gelungen, welches mich komplett verzaubern konnte. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgeschmökert und hätte mich danach am liebsten sofort auf den nächsten Band gestürzt. Leider gibt es diesen noch nicht, aber ich habe gerade eben beim Stöbern entdeckt, dass er für nächstes Jahr Mai angekündigt wird. Auf das zweite magische Abenteuer in Waldo Wunders fantastischem Spielzeugladen freue ich mich jetzt schon sehr! 

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Lenni in der dritten Person. Lenni habe ich sofort ganz fest in mein Herz geschlossen. Er ist total süßer und lieber Junge, den man einfach vom ersten Moment an gernhaben muss. Er ist mutig, clever und sehr verantwortungsbewusst. Die Zielgruppe wird sich wunderbar mit ihm identifizieren können, aber auch mir, als Erwachsene, ist es problemlos gelungen, mich in Lenni hineinzuversetzen. „Waldo Wunder fantastischer Spielzeugladen“ mag ein Buch für Kinder ab 8 Jahren sein, aber es ist definitiv auch für deutlich ältere Bücherwürmer absolut lesenswert.

Neben Lenni haben mir auch die weiteren Figuren unheimlich gut gefallen. Allesamt wurden sie total liebevoll ausgearbeitet. Den schrulligen Waldo Wunder fand ich richtig lustig und auch die lebendigen Spielzeuge mit ihren witzigen Eigenarten haben mir öfters ein breites Grinsen auf die Lippen gezaubert. Sehr liebgewonnen habe ich auch das Mädchen Merle, mit welchem Lenni sich anfreunden und dem zusammen er dieses große Abenteuer erleben wird.

Zum Setting muss ich vermutlich gar nicht groß was sagen, oder? Ich meine, ein Spielzeugladen mit magischen Spielzeug? Das kann doch nur toll sein. Nun, das ist es auch! Anne Scheller beschreibt alles so herrlich und bildhaft – man würde beim Lesen wirklich am liebsten in das Buch hineinkrabbeln, um zusammen mit Lenni und Merle auf den Laden aufzupassen.

Ich kann euch versichern: Langeweile kommt hier an keiner Stelle auf! Es geht durchweg spannend, lustig und magisch zu, sodass man immerzu am Mitfiebern und Schmunzeln ist und das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag.

Für Mädchen und Jungen ab 8 Jahren bietet sich das Buch prima zum Selberlesen an. Der Schreibstil ist einfach, flüssig und lebendig, die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel haben eine optimale Länge. Zum Vorlesen bietet sich die Geschichte in meinen Augen auch fabelhaft an.

Was dann auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben darf, sind die bezaubernden schwarz-weiß Illustrationen von Larisa Lauber. Ich bin total verliebt in die süßen Zeichnungen. Sie stecken voller niedlicher Details und harmonieren perfekt zum Geschehen im Text.

Was das Buch dann nur noch großartiger macht, ist der fantastische Aktivteil zum Mitmachen hinten im Buch, in welchem einen Anleitungen, Spiele und Rätsel erwarten. Kinder werden ganz bestimmt hellauf begeistert von diesen tollen Extras sein und die reinste Freude damit haben. :)

Fazit: Ein wunderschöner Reihenauftakt voller Abenteuer, Magie und Fantasie! Anne Scheller ist mit dem ersten Band von „Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen“ ein wunderbares Kinderbuch gelungen, welches durchweg zum Mitfiebern einlädt und große Lust auf mehr macht. Die Geschichte lässt Träume wahr werden; sie ist spannend, lustig und warmherzig und absolut bezaubernd von Larisa Lauber illustriert. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen und vergebe 5 von5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

carmensbuecherkabinett carmensbuecherkabinett

Veröffentlicht am 24.10.2019

Wenn Spielsachen lebendig werden ...

Bei dem 10jährigen Lenni gibt es einen Spielzeugladen im Haus. Aber wer will mit 10 Jahren noch mit Spielzeug spielen? Da ist ihm sein Bike viel wichtiger. Doch dann muss Lenni ein Paket, das an ihn adressiert ... …mehr

Bei dem 10jährigen Lenni gibt es einen Spielzeugladen im Haus. Aber wer will mit 10 Jahren noch mit Spielzeug spielen? Da ist ihm sein Bike viel wichtiger. Doch dann muss Lenni ein Paket, das an ihn adressiert ist, im Laden abholen. Schnell kommt er mit Waldo Wunder, dem Ladeninhaber ins Gespräch und ehe Lenni es sich versieht, muss er auf den Laden aufpassen. Der Inhaber Waldo Wunder muss dringend verreisen und Lenni soll nur ab und an im Laden mal nach dem Rechten sehen. Doch irgendwas stimmt nicht mit dem Laden. Stand die Figur gestern nicht noch an ihrem Platz im Regal? Wieso liegt sie plötzlich auf dem Boden? Und hat der Tisch schon immer die Durchgangstür blockiert?
Lenni geht der Sache auf den Grund und taucht schon bald in eine faszinierende wie fantastisch-magische Welt, die allerdings von einer dunklen Macht bedroht wird. Kann Lenni noch rechtzeitig das nahende Unheil abwenden?

Die Autorin Anne Scheller hat mich auch diese Mal wieder mitgenommen in ihre magische Fantasiewelt, die so voller Leben und Farbe ist, dass man das Buch am liebsten nie beenden möchte. Natürlich handelt es sich um ein Kinderbuch für Leser ab 8 Jahren. Und doch ist es auch hervorragend für größere Leseratten geeignet, die einfach mal in eine magische Welt eintauchen und den Alltag vergessen möchten.

Mit Lenni hat die Autorin einen sympathischen Charakter geschaffen. Schnell wurde ich mit ihm warm und konnte seine Handlungen gut nachvollziehen. Die Geschichte ist fantastisch und hat ein schönes Tempo, nicht zu schnell, aber dennoch zügig. Sie entwickelt sich und man möchte das Buch nur ungern zur Seite legen.

Ergänzt wird der kindgerechte Text durch einige s/w-Illustrationen, die die Geschichte schön in Szene setzen.

Fazit:
Wieder ein tolles Buch von Anne Scheller, bei der dank der Kennzeichnung die Hoffnung habe, dass es ein Wiedersehen mit Lenni und Waldo Wunders fantastischen Spielzeugladen geben wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Anne Scheller

Anne Scheller - Autor
© Anne Scheller

Anne Scheller wurde seit ihrer Geburt 1980 quer durch Niedersachsen, länger nach Bayern und immer wieder nach England verweht, bevor sie schließlich wieder in der Lüneburger Heide landete, wo sie mit ihrer Familie zwischen Heide und Kiefernwald lebt. Seit zehn Jahren schreibt sie Kinderbücher und bereist so schöne Orte wie Flusenbek –allerdings nur in der Fantasie.

Mehr erfahren

Illustrator

Larisa Lauber

Larisa Lauber - Illustrator
© Baris Cihan

Larisa Lauber ist Illustratorin und lebt in Berlin. Nach ihrem Diplom im Jahr 2000 arbeitetesie viele Jahre als Animatorin für Trickfilme. 2014 war es an der Zeit, etwas Neuesauszuprobieren, und so hat sie begonnen, Kinderbücher zu illustrieren.

Mehr erfahren
Alle Verlage