Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers
 - Marie Graßhoff - PB
Coverdownload (300 DPI)

15,00

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Paperback
Fantasy
479 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18779-9
Ersterscheinung: 30.09.2022

Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers

Roman. »Marie Graßhoff ist eine Meisterin der Worte. Hat mich von Seite eins an gepackt.« ANABELLE STEHL
Band 2 der Reihe "Food Universe"

(75)

Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros Geschichten kann er nur den Kopf schütteln. Ihre Familie, so behauptet er, stamme von einem shintoistischen Feuergott ab und ein paar schlichte Essstäbchen in ihrem Besitz seien magische Gegenstände! Statt der Legende nachzugehen, macht Toma lieber der Stammkundin Akari schöne Augen. Als jedoch finstere Gestalten auftauchen und kurz darauf die Stäbchen gestohlen werden, beginnt Toma zu zweifeln. Gemeinsam mit Akari macht er sich an die waghalsige Verfolgung der Diebe – nicht ahnend, dass sie damit in einen jahrhundertealten Krieg hineingezogen werden …

»Wenn Feuer so schmeckt, reicht mir die Fackel! Marie Graßhoff beweist einmal mehr, dass sie eine Meisterin der Worte ist. Spicy Noodles hat mich von Seite eins an gepackt und nicht mehr losgelassen.« Anabelle Stehl 

Pressestimmen

„Spannender Fantasy-Roman, der durch tolle Figuren und eine originelle Handlung überzeugt!“

Rezensionen aus der Lesejury (75)

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 13.06.2023

Atemberaubend gut

📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚

Rezension zu "Spicy Noodles" von Marie Grashoff

Atemberaubend gut

Thoma ist abends unterwegs. Da sieht er aufeinmal in einer Seitenstrasse mehrere Männer, die um einen ... …mehr

📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚

Rezension zu "Spicy Noodles" von Marie Grashoff

Atemberaubend gut

Thoma ist abends unterwegs. Da sieht er aufeinmal in einer Seitenstrasse mehrere Männer, die um einen anderen Mann herumstehen. Sie wirken nicht grade vertrauenserweckend und haben mit ihm etwas spezielles vor.

Wird er den Männern entkommen können?🤔
Greift Thoma vielleicht mit ein?🤔

Auf mich wirkt es extrem spannend. Dabei habe ich auch schon den Atem angehalten, als ich eine explizite Stelle las. Denn - es ist ein Buch für starke Nerven. Der eine Mann hat mir leidgetan, als ihm etwas angetan wurde. Da er es wirklich nicht verdient hat.

Mit einem guten Team wäre ich gerne ins Buch gehüpft und hätte ihn aus dieser misslichen Lage befreit. Alleine ist es schonmal unmöglich. Habe mal ähnliches erlebt. Da wurde mir auch geholfen. Ist schon etwas her. Den Vater von Thoma fand ich schon ziemlich krass, ihn mit wenig vor die Tür zu setzen. Das fand ich irgendwie nicht in Ordnung von ihm.

Mich hat es dabei auch sehr nachdenklich gemacht. Möglichst immer zu zweit unterwegs sein, da im Alltag ja auch mal was passieren kann. Mich hats auf jeden Fall wachgerüttelt.

Und mei Herzl hoats uf jeden Fall liebgewonna uand ich koans jedem von Euch mutigen sehr empfehlen. Holts Euch alle.

#Bestsellerliste #Bestseller #Topten #Bestsellerautorin #Krimi #Rezension #buchtippderwoche #Romanderwoche #spicynoodles #basteilübbe #bastei
@alle #alle in 2023

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

trappedinmagic trappedinmagic

Veröffentlicht am 12.06.2023

Ich liebe diese Geschichte!

Meine Meinung:

Ein neues Jahr ist da und startet direkt mit einem ganz ganz tollen Buch. Spicy Noodles ist eine Erfahrung, die ich sehr genossen hab! Eigentlich muss ich gar nicht viel zu diesem Cover ... …mehr

Meine Meinung:

Ein neues Jahr ist da und startet direkt mit einem ganz ganz tollen Buch. Spicy Noodles ist eine Erfahrung, die ich sehr genossen hab! Eigentlich muss ich gar nicht viel zu diesem Cover sagen, das Covergott Alexander Kopainski einmal mehr gezaubert hat. Es passt so gut zu der Geschichte und dem gesamten Food Universe!

In Spicy Noodles begleiten wir als Leser* Toma in seiner turbulenten Welt. Toma ist 18 und ein chaotischer, aber liebenswerter Charakter. Ich mochte ihn von Anfang an, da er zu Tycho (der Protagonistin in Band 1) in einem Gegensatz stand. Sie kam von Anfang an sehr stark rüber, während ich bei Toma gleich den verletzlichen Teil mitbekommen hab. Er schleppt so viele Sorgen mit sich herum und eigentlich wollte ich ihn das ganze Buch über nur umarmen und ihm sagen, dass alles gut wird. Neben Toma gibt es auch eine weibliche Hauptperson und Holy guacamoly, Akari hatte für mich absolutes Crash Material! Allein die Haare und dazu ihre freundliche Art, ich konnte sie nur mögen!

Die Autorin schafft es auch in diesem Teil des Food Universe wieder, Urban Fantasy und Thriller zu vereinen und allein die Idee, dass die Stäbchen aus Shiros Restaurant magische Gegenstände sind, ist genial. Ich liebe Marie für ihre kreativen Ideen und den Mut der Umsetzung, weil daraus so tolle Geschichten entstehen! Dazu geht es in jedem Teil des Food Universums und andere Götter und deren Nachfahren und da ich mich sehr für Mythologie interessiere, bin ich noch schneller durch die Seiten geflogen. Außerdem bin ich seit ich Neon Birds gelesen habe, Fan von dem Schreibstil der Autorin. ich weiß nicht genau, was es ist, aber ich finde ihn sehr besonders, wodurch die Bücher für mich immer einen Wiedererkennungswert haben.

Spicy Noodles ist zwar Teil 2 des Food Universums, kann aber unabhängig von Hard Liquor gelesen werden. Wer Teil 1 gelesen hat, kann sich auf eine Erwähnung der Ereignisse dort bzw. der Charaktere freuen. Ich fand das toll, da das Band 1 und 2 noch einmal besser verknüpft.


Fazit:

Auch dieses Buch habe ich von ihr verschlungen und es wird nicht das letzte gewesen sein. Ich freue mich sehr darüber, dass das Food Universum durch TikTok mehr Beachtung erhält, da diese Reihe etwas ganz besonderes mit ganz eigenen Ideen ist, die ich vorher so noch nie gelesen habe. Die Plotttwists in Hard Liquor fand ich schockierender als die in Spicy Noodles, was aber nicht schlimm ist. (Schließlich kann ich mir nicht bei jedem Buch von der Autorin das Herz heraus reißen lassen 😉 ) Von mir gibt es eine ganz klare Lesempfehlung an alle, die eine besondere Urban Fantasy lesen möchten, die sich ein bisschen von anderen Büchern abhebt. Spicy Noodles ist etwas ganz besonderes!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ivybooksbaum ivybooksbaum

Veröffentlicht am 18.04.2023

Genial und spannend

Toma wird von zu Hause rausgeworfen, und weil er nicht so wirklich weiß wo er hin soll geht er in das Restaurant seines Großvaters Shiro um ihm dort zu unterstützen. Allerdings berichtet dieser immer und ... …mehr

Toma wird von zu Hause rausgeworfen, und weil er nicht so wirklich weiß wo er hin soll geht er in das Restaurant seines Großvaters Shiro um ihm dort zu unterstützen. Allerdings berichtet dieser immer und immer wieder, dass ihre Familie von Göttern abstammen würde und Toma weiß so langsam nicht mehr was er von dem Ganzen halten soll und dann verschwindet Shiro auch noch und Toma muss sich ziemlich üblen Menschen gegenüberstellen.

Ich brauchte zwar ein paar Kapitel um richtig in die Geschichte reinzufinden, aber holy moly es wurde noch richtig gut. Das komplette Konzept des Food-Universums ist so genial, dass man es einfach nur lieben muss. Wirklich! Diese Idee ist einfach nur Wahnsinn!

Die Charaktere sind auch sehr gut getroffen. Ich konnte mir alle genau vorstellen und habe gewisse Gefühle für diese entwickelt. Teils muss man sie lieben und teils hassen. Teils sollte man sie aber vielleicht hassen, aber dennoch liebt man sie. Also auch das ziemlich cool.

Die Story ist spannend, energiegeladen und hat krasse Wendungen! Riesen große Empfehlung!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

behind_the_cover behind_the_cover

Veröffentlicht am 22.02.2023

"Overkill ist niemals allein. Overkill sieht alles."
~ S.85

Inhalt:
Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros ... …mehr

"Overkill ist niemals allein. Overkill sieht alles."
~ S.85

Inhalt:
Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros Geschichten kann er nur den Kopf schütteln. Ihre Familie, so behauptet er, stamme von einem shintoistischen Feuergott ab und ein paar schlichte Essstäbchen in ihrem Besitz seien magische Gegenstände! Statt der Legende nachzugehen, macht Toma lieber der Stammkundin Akira schöne Augen. Als jedoch finstere Gestalten auftauchen und kurz darauf die Stäbchen gestohlen werden, beginnt Toma zu zweifeln. Gemeinsam mit Akari macht er sich an die waghalsige Verfolgung der Diebe - nicht ahnend, dass sie damit in einen jahrhundertealten Krieg hineingezogen werden ...

Meinung:
Maries Bücher finde ich immer wieder aufs neue genial. Nach Hard Liqour war ich unglaublich gespannt mit was man hier überrascht wird, denn das es rausstechen wird war mir klar.

Die Geschichte von  Toma und auch irgendwie Akira hat mich vom ersten Moment an gefesselt. Das Setting, die Stimmung und die Frage nachdem was wohl passieren wird, treibt mich an und hielt die Spannung hoch.

Und glaubt mir Action und besonders Spannung wird hier groß geschrieben. Ich sag nur Magische Essstäbchen, wie gutttttttttt.

Auch das was sich zwischen Toma und Akira aufbaut ist so gut in die Geschichte eingebettet. Doch auch für sich bieten sie einen fassetenreiche Charakter, deren Vergangenheit nach und nach aufgedeckt wird.

Und nur mal so am Rande, wer lebt denn nicht für den etwas seltsamen Opa von Toma, halloooo? Ich fand ihn auf seine verschobene Art einfach zu sympathisch.

Auch der Schreibstil war mal wieder grandios und zudem hat Marie ein Händchen dafür ihren großartigen Humor in diese Geschichte einzubinden, sodass ich immer wieder schmunzeln musste.

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, denn ich brauche mehr von D.I.E.T , es ist immer wieder so so so lustig. Achja und vielleicht auch etwas blutige und actionreiche benötige ich dringend 🤭.

5 von 5 Sterne 🌟

Overkill ist niemals allein, sagen sie.
Aber das stimmt nicht.
Alleine bin ich am liebsten. Alleine bin ich frei.
~ Overkill, S.111

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 17.02.2023

Interessant

Tom schafft es nicht an eine Universität. Das war sein ursprünglicher Plan. Er arbeitet deshalb zunächst im Restaurant der Familie und die kuriosen Geschichten, die ihm dort über seine Abstammung immer ... …mehr

Tom schafft es nicht an eine Universität. Das war sein ursprünglicher Plan. Er arbeitet deshalb zunächst im Restaurant der Familie und die kuriosen Geschichten, die ihm dort über seine Abstammung immer wieder erzählt werden, glaubt er ohnehin nicht. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge und er beginnt zu zweifeln. Das Buch ist spannend und fantasievoll mit einer interessanten Hauptfigur und einem tollen Schreibstil. Das Cover passt sehr gut. Ich habe mich ausgezeichnet unterhalten gefühlt und empfehle das Buch deshalb gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Marie Graßhoff

Marie Graßhoff - Autor
© Marie Graßhoff

Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt/Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur, mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig. Mit ihrem Fantasy-Epos Kernstaub stand sie auf der Shortlist des SERAPH Literaturpreises 2016 in der Kategorie „Bester Independent-Autor“.

Mehr erfahren
Alle Verlage