Park Avenue Player
 - Penelope Ward - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
429 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1441-2
Ersterscheinung: 21.12.2020

Park Avenue Player

Übersetzt von Antje Görnig

(101)

Er glaubt nicht mehr an die Liebe. Bis er sie trifft ...
Auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch passiert es: Elodie erwischt mit ihrem alten Jeep den glänzenden Mercedes eines reichen Schnösels. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als ihr der arrogante – wenn auch leider attraktive – Geschäftsmann die alleinige Schuld an dem Unfall gibt. Nach einem hitzigen Wortgefecht muss die temperamentvolle New Yorkerin sich sputen, um noch pünktlich zu ihrem Termin zu erscheinen – und staunt nicht schlecht, als sich ihr Unfallgegner als ihr zukünftiger Chef entpuppt ...
"Welch. Ein. Spaß!!! Ich habe dieses Buch von Anfang bis Ende einfach nur geliebt!" MARYSE’S BOOK BLOG
Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Rezensionen aus der Lesejury (101)

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 23.02.2021

Liebesgeschichte mit Spitzenhöschen, Vogel und Teenie

Elodie erwischt auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch mit ihrem Jeep einen schicken Mercedes beim Kampf um eine Parklücke. Leider gehört dieses Auto einem arroganten Schnösel, der sich ihr gegenüber ... …mehr

Elodie erwischt auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch mit ihrem Jeep einen schicken Mercedes beim Kampf um eine Parklücke. Leider gehört dieses Auto einem arroganten Schnösel, der sich ihr gegenüber sehr herablassend verhält….und…ach, du Schreck, es ist auch noch ihr vermeintlich neuer Boss, der ihr aufgrund dieses Zusammenstoßes die Stelle am liebsten gar nicht geben will. Doch er braucht dringend Hilfe und so springt er über seinen Schatten und gibt Elodie widerwillig die Stelle. Denn ein heranwachsender Teenager namens Hailey benötigt dringend eine Nanny.

Elodie ist hier genau die Richtige. Mit Taktik werden hier Mädchenprobleme gelöst und auch Hollis Geschäftspartnerin Addison agiert hier mit Geschick und Kalkül.

Manchmal möchte man mit dem armen Hollis bei so viel Frauenpower beinah Mitleid haben, denn eigentlich ist er gar kein Schnösel. Durch seine erste Liebe und den Tod der Mutter scheut er sich vor festen Bindungen und ist dennoch für das Duell mit Elodie mehr als empfänglich. Bald knistert die Luft und beide wissen nicht ganz, wie sie mit ihren Gefühlen und der Vergangenheit umgehen sollen.

Es ist mein erstes Buch dieses Autorenduos und mir haben die lebhaften Dialoge der sympathischen Protagonisten und des Vogels Huey sehr gut gefallen. Auch die erotischen Szenen waren sehr schön geschildert und boten noch etwas zum Schmunzeln.

Doch jeder Weg zum Glück ist steinig und das Pärchen muss diesen gemeinsam beschreiten…so oder so ähnlich lautet schließlich das Erfolgsrezept für Liebesromane, oder etwa nicht? Steinig? Eher absolut überraschend und dadurch einzigartig gut. Welche Besonderheit Elodie und Hollis hier erwartet, müsst ihr unbedingt selber lesen und darf auf keinen Fall gespoilert werden. Ich vergebe 4,5 von 5 Punkten für diese Liebesgeschichte mit Spitzenhöschen, Vogel und Teenie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michelleslittlebookworld Michelleslittlebookworld

Veröffentlicht am 23.02.2021

Unerwartet emotional, auch wenn das Ende etwas zu viel des Guten war

Da ich ein echter Fan der beiden Autorinnen bin ist es für mich keine Überraschung gewesen, dass mich auch dieses Buch gleich wieder in seinen Bann ziehen konnte. Der Schreibstil hat mich gut in die Geschichte ... …mehr

Da ich ein echter Fan der beiden Autorinnen bin ist es für mich keine Überraschung gewesen, dass mich auch dieses Buch gleich wieder in seinen Bann ziehen konnte. Der Schreibstil hat mich gut in die Geschichte finden lassen und die Charaktere waren von Beginn an sympathisch und einnehmend.
Ich finde es überraschend aber gut, dass Elodie nicht wie der Klappentext vermuten lässt als Sekretärin etc. von Hollis eingestellt wird, sondern als Kindermädchen für seine Nichte.
Elodie ist witzig, manchmal ein wenig übermütig und das Beste, sie treibt ihren neuen Chef alias Hollis alias Hollsy mit Vorliebe in den Wahnsinn. Es hat viel Spaß gemacht zu verfolgen wie hilfsbereit, verständnisvoll und lieb sie auf der einen Seite zu seiner Nichte Hailey war und ihm aber absolut gar nichts hat durchgehen lassen.
Hollis tat mir manchmal schon fast leid wenn Hailey und Elodie sich mal wieder einen Spaß erlaubt haben, aber letztlich hat er ja auch zurückgeschlagen. Man merkt ihm an wie sehr erst Hailey und dann auch noch Elodie sein geordneten Leben durcheinander bringen, aber dadurch erkennt er auch was ihm neben seiner Arbeit gefehlt hat und vor allem was wirklich wichtig ist. Was mir besonders gut gefallen hat, waren die Kapitel mit den Rückblenden aus seinem Leben, denn erst dadurch das man miterlebt was er alles durchgemacht und verloren hat, versteht man warum er jetzt so ist wie er ist.
Die Entwicklung der Beziehung von Hollis und Elodie hat mir auch gut gefallen und auch das Tempo hat zu den beiden und der Situation gepasst. Generell war die Anziehung zwischen den beiden von Beginn an zu spüren, auch wenn sie sie zunächst noch hinter ihren Zänkereien versuchten zu verstecken.
Insgesamt konnte mich das Buch überzeugen, obwohl mir das Drama am Ende etwas zu viel des Guten war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jazz Jazz

Veröffentlicht am 22.02.2021

Starker Beginn, 0815 im mittleren Teil, abstruses Ende

Der erste Drittel war stark, ab da wurde das Buch anschließend zu einem klassischen Roman, den man in dem Genre kennt. Zum letzten Drittel hingegen wurde es abstrus, übertrieben, abgefahren, wundersam ... …mehr

Der erste Drittel war stark, ab da wurde das Buch anschließend zu einem klassischen Roman, den man in dem Genre kennt. Zum letzten Drittel hingegen wurde es abstrus, übertrieben, abgefahren, wundersam und komisch.

Aufgrund des wirklich starken Beginns jedoch 2 Sterne. Danach gefiel mir der Roman aber gar nicht mehr. Anfangs stritten sich die Protagonisten sehr und waren wirklich gut gezeichnet. Man wusste immer, was die andere Person jetzt kontern oder gegenhandeln würde und freute sich schon sehr auf den Schlagabtausch. Als jedoch die beiden Parteien sich in die Arme fielen, hatte ich mir um ehrlich zu sein viel mehr Romantik und heimliche Dates gewünscht.

Im letzten Drittel startete dann das Drama und ich hatte mich den mittleren Part über schon die ganze Zeit gefragt, was die beiden Autorinnen denn wohl anstellen würden als großen Act. Es wurde richtig kitschig und unsinnig. Vollkommen unrealistisch, unwahrscheinlich und an den Haaren herbeigezogen. Ward und Keeland waren leider gar nicht kreativ oder originell. Es war ein trauriges Ende, aber berührt hat es mich nicht. Es war eher so als ob sie mich in meine Jugend zurückversetzen wollten, in denen Romane im Trend waren, in denen es immer eine Art Dreiecksbeziehung gab. 2 Personen und plötzlich mischt sich eine Dritte ein und will alles zerstören.

Beim Abschluss hätte ich mir erneut etwas romantisches gewünscht. Zum Schluss ist mir auch aufgefallen, dass ab der Mitte leider der Fokus vollkommen von der Nichte, die es zu betreuen galt, verschwand und dafür eben die 3. Person das volle Programm an sich riss.

Empfehlenswert für alle, die lange, endlose Romane mögen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 15.02.2021

Toll

Als Elodie auf Holis trifft, ist es Abneigung auf den ersten Blick. Beide Charaktere sind aber auch so starke Persönlichkeiten, dass es förmlich knallen musste. Und das tut es nicht nur einmal. Dabei meistern ... …mehr

Als Elodie auf Holis trifft, ist es Abneigung auf den ersten Blick. Beide Charaktere sind aber auch so starke Persönlichkeiten, dass es förmlich knallen musste. Und das tut es nicht nur einmal. Dabei meistern die zwei auch echt bodenständige Situationen, bei denen ich erst Angst hatte, dass es zu erotisch-witzig werden könnte, oder dass die zwei sich nur noch an die Gurgel gehen, aber sie lösen einige Dinge sehr erwachsen. Das fand ich super.

Ich muss gestehen, dass mich Vi Keeland und Penelope Ward mit dem ganzen Plot überrascht haben. Ich habe weder mit dem Job noch dem Twist am Ende gerechnet und war echt platt. Mehr möchte ich euch auch gar nicht erzählen, damit ihr genauso überrascht werdet wie ich.

Die zwei Autorinnen haben beide einen leichten, lockeren Schreibstil und haben mich oft zum Lachen gebracht, aber eins ist mir einfach aufgefallen: Ich habe immer wieder zwischen Hörbuch und Ebook gewechselt um schneller lesen zu können, und gesprochen klingt das Ganze mit den richtigen Stimmen besser, als wenn man es liest. Die Emotionen liegen im Hörbuch viel intensiver da, als in der Schriftform. Da hat mir der letzte Funken schriftlich definitiv gefehlt.

Die Charaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen, vor allem auch Holly, aber das solltet ihr selbst heraus finden, welche Rolle sie spielt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookfairy95 bookfairy95

Veröffentlicht am 13.02.2021

Sehr empfehlenswert!

Ein wirklich gutes Buch! ⅘ Sterne

Zu Beginn war ich mir noch nicht wirklich sicher was ich von Park Avenue Player halten soll. Der Klappentext hörte sich wirklich gut an und die ersten Seiten waren vielversprechend. ... …mehr

Ein wirklich gutes Buch! ⅘ Sterne

Zu Beginn war ich mir noch nicht wirklich sicher was ich von Park Avenue Player halten soll. Der Klappentext hörte sich wirklich gut an und die ersten Seiten waren vielversprechend. Die kleine Hailey jedoch hatte es wirklich faustdick hinter den Ohren. So sehr, dass die Sprüche, die sie teilweise gebracht hat mir schon wirklich unangenehm waren und dass ich beim Lesen ein komisches Gefühl hatte.
Das musste ich jedoch sehr bald revidieren, denn auf den zweiten Blick hat ihr vorlautes Mundwerk sie irgendwie sympathisch gemacht und sie hat mich sogar zum lachen gebracht. Und irgendwann hat sie sich auf jeden Fall gebessert! Da hat Elodie wirklich ganze Arbeit geleistet.

Als Nanny hat Elodie jedoch nicht nur der 11-jährigen Hailey Manieren beigebracht, sondern ebenso ihrem Onkel Hollis. Die Dialoge zwischen Hollis und Elodie fand ich teilweise wirklich zum schießen. Dieses Buch hat mich also definitiv gut unterhalten!!! 😂😂
Generell hatte das Buch in Sachen Humor einige geniale Stellen! So zum Beispiel Huey wie er die Ziege imitiert und Hollis damit gehörig auf den Zeiger geht. haha

Und mit der Zeit wurde dieses Buch immer besser. Irgendwann waren die anfänglichen Zweifel komplett verschwunden und wurden einem großen Entertainment Faktor abgelöst. So habe ich zum Beispiel die Szene mit der “Nilf” und die ganze Geschichte mit der Unterwäsche absolut köstlich gefunden. Und später im Dessous Geschäft musste ich wirklich laut loslachen.

Elodie und Hollis sind beides wunderbar tiefgründige Charaktere, die beide ihr Glück verdient haben und trotz Zweifel und Ängsten sind sie beide unglaublich stark, besonders wenn man bedenkt was diese beiden jeweils schon durchgemacht haben. Diese Ängste und Macken haben die beiden nur noch liebenswürdiger gemacht.

Und obwohl Park Avenue Player eine ganze Menge Humor hat, hat dieser Roman auch eine tiefgründige Seite.
Als Hailey über ihren Vater und darüber wie sie ihn bereits erlebt hat gesprochen hat, kamen mir tatsächlich die Tränen, denn kein kleines Mädchen sollte so etwas erleben oder mit ansehen müssen. Spätestens zu dem Zeitpunkt war auch ihr Charakter keine Überraschung mehr.

Dieselbe Tiefgründigkeit kam dann am Ende noch einmal durch, mit einem Twist den ich so überhaupt nicht habe kommen sehen. Diese Entwicklung hat mich nicht nur überrascht sondern zutiefst schockiert. Aber es hat dann alles Sinn gemacht und letztendlich fand ich die Entwicklungen zwar sehr traurig, aber auch unglaublich schön. Ich habe sogar Gänsehaut bekommen!! Sehr empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vi Keeland

Vi Keeland - Autor
© Irene Bella Photography

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com

Mehr erfahren
Alle Verlage