Repeat This Love
 - Kylie Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
319 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1289-0
Ersterscheinung: 29.06.2020

Repeat This Love

Übersetzt von Katrin Reichardt

(116)

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt!
Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat – von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen sei. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine zweite Chance besteht ...
"Dieses Buch. Ihr braucht dieses Buch! REPEAT THIS LOVE hat alles, was ich mir von einem Liebesroman wünsche." L. J. SHEN
Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Kylie Scott!

Rezensionen aus der Lesejury (116)

Clara Clara

Veröffentlicht am 16.11.2020

Spannend, romantisch und witzig

Stell dir vor, du wachst im Krankenhaus auf und dein komplettes bisheriges Leben wurde aus deinem Gedächtnis gelöscht. So ergeht es Clementine, nachdem sie auf offener Straße brutal überfallen wurde. Der ... …mehr

Stell dir vor, du wachst im Krankenhaus auf und dein komplettes bisheriges Leben wurde aus deinem Gedächtnis gelöscht. So ergeht es Clementine, nachdem sie auf offener Straße brutal überfallen wurde. Der Leser kann ihre Situation ziemlich gut nachempfinden, denn die Geschichte beginnt mit Clementines Amnesie. Es gibt keinen Rückblick in die Zeit davor. Gemeinsam mit der Protagonistin erfahren wir kleine Häppchen über die alte Clem, aber die meisten Menschen drücken sich geheimnisvoll aus, so dass man nicht zu viel über sie erfährt, außer, dass sie eine eifersüchtige, kontrollierende, eher unsympathische Person war.
Die neue Clem dagegen ist eine Frau, die man einfach mögen muss. Sie ist freundlich und hat einen trockenen Humor. Generell begeisterte mich „Repeat this love“ immer wieder mit witzigen Dialogen und oft saß ich beim lesen mit einem breiten Lächeln im Gesicht da.
Dieses Buch ist verhältnismäßig dünn, wodurch auch keine Zeit mit Überflüssigem verschwendet wurde. Es bietet eine gute Mischung aus love Story und Spannung, denn ziemlich schnell wird klar, dass der Überfall kein Zufall war. Es machte Spass, mitzuraten, wer es auf Clementine abgesehen hat. Und dann gab es auch noch diesen zauberhaften Exfreund, der mit seinen Tattoos zwar wie ein Badboy aussieht, aber sein Herz auf der Zunge trägt und ganz offen über seinen Schmerz und seine Verletzung nach der Trennung von der „alten Clem“ spricht. Ein süßer Hund rundet das Paket ab.
Für mich hat diese Geschichte alles abgeliefert, was ich mir versprochen hatte: Herzschmerz, Drama, Liebe, romantische Szenen, sympathische Charaktere inklusive Vierbeiner. Deswegen gibt es von mir die volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BooksHeaven BooksHeaven

Veröffentlicht am 23.10.2020

Positive Überraschung

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

<b>Inhalt:</b>

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt! Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis ... …mehr

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

<b>Inhalt:</b>

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt! Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat – von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen sei. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine zweite Chance besteht …
Quelle: luebbe.de

<b>Meinung:</b>

<i>Der Laden befindet sich in einer geschäftigen Straße in der angesagten Innenstadt von Portland, Maine.</i>

Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da der Typ da drauf auch wirklich zu der Figur in dem Buch passt. Mit seinen Tatoos und dem finsteren Blick hat er genau zu Ed gepasst, denn ich habe ihn mir auch immer mit düsterem Blick vorgestellt.

Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen. Geschrieben ist das Buch in der Ich-Form, aus Sicht von Clementine. Ich finde, dass die Autorin es wirklich gut geschafft hat, die Gefühle von Clem zu transportieren, man fühlt sich manchmal selbst so, als hätte man sein Leben vergessen. Ich konnte mich also sehr schnell in dem Buch verlieren.

Zu Beginn lernt man Clem kennen, die durch einen Überfall ihr Gedächtnis verloren hat. Als sie ihren Exfreund, Ed besucht, hat sie nicht mit einer solch heftigen Reaktion gerechnet. Nachdem er aber verstanden hat, was ihr passiert ist, näher sie sich langsam wieder an.

Wieso hat dieses Buch so lange auf meinem Tolino geschlummert? Ich hätte es viel eher lesen müssen. Gott sei Dank hatte ich so Lust da drauf, dass ich es gleich mal an einem Tag durchgelesen habe. Der Einstieg fiel mir sehr leicht, Clem weiß nichts mehr, was vor dem Überfall passiert ist und dieser ist schon einige Zeit her. Man liest nicht lang und breit, wie sie im Krankenhaus aufwacht und all das andere Zeug, es geht gleich mit der eigentlichen Geschichte los. Dafür, dass Clem nichts mehr weiß, wirkt sie auf mich immer ziemlich gefasst.

Clementine ist ein sehr interessanter Charakter. Einerseits wünscht man sich als Leser, dass man wüsste, wie sie früher war, aber dann gibt es immer wieder Erzählungen von Bekannten und man denkt sich, zum Glück kennt man nur die aktuelle Clem. Trotz ihrer Verletzung geht sie stark durchs Leben, sie sucht sich Arbeit, nähert sich ihrer Schwester wieder an und besucht Plätze, an denen sie schon war. Sie nimmt also alles sehr gelassen und versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen. Hin und wieder gibt es dann natürlich peinliche Gespräche, aber diese haben das Buch immer aufgelockert und, für mich, besser gemacht.

Ed mochte ich im ersten Moment gar nicht. Er war so gemein zu Clem, aber das hat sich sofort gebessert, als er von dem Überfall erfahren hat. Mit der Zeit mochte ich ihn immer lieber, aber als Book-Boyfriend würde ich ihn nicht bezeichnen. Ed war eben ein netter Charakter, mehr aber auch nicht. Mit ihm kommen auch seine Mitarbeiter und Freunde aus dem Tatoostudio ins Spiel und bei denen mochte ich vor allem Tessa sofort, auch wenn sie zuerst auch unfreundlich war.

Man begleitet Clem auf der Suche nach sich selbst. Sie lernt einige Facetten der alten Clementine kennen und erfindet sich nebenbei neu. Bald schon kommen aber auch zwei andere große Aspekte zu der Geschichte hinzu. Einerseits die Liebesgeschichte, die sich keinesfalls vermeiden lässt und dann noch ein düsterer Teil, der mit dem Überfall zu tun haben könnte. Die Entwicklung die das Buch gemacht hat, habe ich nicht erwartet, aber es hat mir gefallen und Schwung in die Sache gebracht.

Die Liebesgeschichte war vorhersehbar, man weiß schon am Beginn, was da passieren wird. Spätestens als Ed von dem Überfall erfährt und sich um Celm zu sorgen beginnt. Dabei gabs nicht viele Überraschungen, aber es wurde auch nicht langweilig. Clem weiß nicht, wieso die beiden damals Schluss gemacht haben und Ed will es ihr nicht sagen. Es gibt immer wieder Andeutungen und so rätselt man als Leser mit und malt sich die verschiedensten Gründe aus. Clem und Ed haben auch eine tolle Chemie, ich hätte die Gespräche zwischen den beiden ewig lesen können und finde sie einfach nur toll zusammen. Insgesamt mochte ich die Liebesgeschichte sehr gerne.

Der andere Aspekt, naja, da kann ich nicht so viel sagen. Dieser kommt aber erst in der zweiten Hälfte vom Buch dazu und nimmt den Leser ab dort ein. Ich fand es spannend und eine gute Ergänzung zum Rest der Geschichte. Natürlich hatte ich eine Vermutung, worauf das hinauslaufen wird, weil es doch recht offensichtlich war, aber es war trotzdem gut zu lesen. Das Ende vom Buch hatte nochmal einen kleinen Höhepunkt und dann war es auch schon vorbei. Ich mochte es.

<b>Fazit:</b>

Nachdem mich das letzte Buch der Autorin nicht so begeistern konnte und ich dieses aber unbedingt lesen wollte, war ich gespannt, was mich da erwartet. Ich liebe die Charaktere und die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Ich mochte es, dass das alte Leben und die alte Clementine keine wichtige Rolle spielen und sich auf die aktuelle Situation konzentriert wird. Durch einige spannende Elemente wird das Buch auch nicht langweilig. Ich vergebe 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yonania Yonania

Veröffentlicht am 27.09.2020

Spannende Liebesgeschichte, die nicht leicht aus der Hand zu legen ist.

Nachdem Clementine überfallen wurde, musste sie leider feststellen, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Auf der Suche nach Antworten geht sie in das Tattoostudio ihres Ex-Freundes Ed. Der möchte nichts ... …mehr

Nachdem Clementine überfallen wurde, musste sie leider feststellen, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Auf der Suche nach Antworten geht sie in das Tattoostudio ihres Ex-Freundes Ed. Der möchte nichts mit ihr zu tun haben, da die Trennung noch zu frisch ist, und allein ihr Anblick ihn schmerzt. Er kann sie aber auch nicht alleine lassen, wo sie doch noch in Gefahr schweben könnte. Bei jeder Begegnung der beiden kochen die Gefühle hoch. Hat ihre Liebe doch noch eine Zukunft?

Erst mal zu den Äußerlichkeiten:
Mit seinen knappen 300 Seiten ist das Buch relativ dünn, was für mich aber ganz angenehm war.
Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen.
Das Cover ist passend, aber für mich nicht ansprechend. Ich musste es jedoch haben, da ich die Bücher der Autorin sehr gerne lese.
Die Farben des Buchrückens sind toll! Sie bilden einen schönen Kontrast zur doch eher düster angehauchten Geschichte.

Jetzt zum Inhalt:
Mich konnte dieses Buch von sich überzeugen! Es war nicht mein erstes Buch dieser Autorin, aber definitiv eines meiner liebsten.
Mich interessierte die Thematik eines Gedächtnisverlustes und dem Umgang damit sehr. Außerdem war es faszinierend zu lesen, wie sehr sich die Beziehungen verändern können, wenn ein Mensch plötzlich anders ist als früher. Ich mochte Clem sehr gerne, da sie sich trotz des Überfalls nicht scheute, ihre Gedanken jeglicher Art laut auszusprechen. Ihre Offenheit führte auch zu einigen unangenehmen Situationen (Achtung: Fettnäpfchen voraus!), die mich einerseits peinlich berührten, andererseits aber auch mit ihr mitfühlen ließen.
Mir sind noch nicht viele New Adult Romane mit einem gutem Spannungsbogen begegnet. Das war sehr erfrischend!

Fazit:
Eine tolle, erfrischend andere Liebesgeschichte.
Ich hatte eine schöne, spannende, lustige und aufregende Lesezeit mit Repeat this love! Ich bin sehr glücklich, dieses Buch in meinem Besitz zu wissen, und werde es bestimmt noch mal lesen! Kann ich jedem nur empfehlen!



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 24.09.2020

Spannende explosive Geschichte

*Die Geschichte:*

Als Clementine mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus auchwacht, hat sie jede Erinnerung an ihre Vergangenheit verloren. Sie weiß weder, wer sie ist, noch warum, sie überfallen wurde ... …mehr

*Die Geschichte:*

Als Clementine mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus auchwacht, hat sie jede Erinnerung an ihre Vergangenheit verloren. Sie weiß weder, wer sie ist, noch warum, sie überfallen wurde - und von wem. Entschlossen, die Puzzelteile ihres Lebens wieder zusammenzusetzen, versucht sie, so viel wie möglich über ihr früheres Ich herauszufinden. Ihre Suche führt sie in das Tattoostudio von Ed Larson, der - wie sich schnell herausstellt - ihr nicht nur das Tattoo auf ihrer Schulter gestochen hat, sondern auch ihr Ex-Freund ist! Doch Ed ist alles andere als begeistert, Clem zu sehen, denn es ist gerade einmal einen Monat her, dass sie ihn ohne Erklärung verlassen und mit einem gebrochenem Herzen zurückgelassen hat. Dennoch bringt er es nicht über sich, sie fortzuschicken. Schon gar nicht, als ihm klar wird, dass Clem keine Ahnung hat, was vor ihrem Unfall so alles los war. Er erklärt sich bereit ihr dabei zu helfen etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr müssen sie sich fragen, ob sie bereit sind, ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben....

*Meine Meinung:*

Lange habe ich das Buch vor mir her geschoben. Gestern habe ich es zur Hand genommen und heute beendet. ;-)

Ich liebe den Schreibstil von Kylie Scott und sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Ihr Schreibstil ist modern und bisher war jede Geschichte schnell und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben und erzählt aus der Sicht von Clementine.

Bei dieser Geschichte wird man direkt hineingeworfen. Man ist direkt mit Clem im Tattoostudio von Ed und wird direkt in eine spannende Szene hineingeworfen. Für mich muss es nicht immer ein Prolog sein. Manchmal ist es passend, hier allerdings ist es perfekt ohne Prolog. Man erfährt während der gesamten Geschichte, immer mehr über die Charaktere und ihrer Leben vor dem Unfall.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Die Charaktere waren mir wirklich von Anfang an sympatisch. Ich habe mich immer wieder zwischendurch gefrage, wie ich reagieren würde, wenn ich in der Situation von Clem wäre. Sie meistert ihre Situation wirklich toll und reagiert wirklich gelassen auf alles. Sie beweist wirklich Stärke.

Ich empfand es von Anfang an spannend. Ich wollte einfach wissen, wer Clem das angetan hat. Ich hatte einen leisen Verdacht, aber dieser kam erst wirklich spät. Dass sich dieser Verdacht, dann auch noch bewahrheitet, war doch überraschend. Aber auch überraschend war die Entwicklung, wie das ganze aufgedeckt wurde. Ich hatte mit sowas überhaupt nicht gerechnet und war total überrumpelt und überrascht. Das war mal eine Aktion mit der ich wirklich null gerechnet habe. Dies hatte aber einen wirklich positiven Effekt.

*Mein Fazit:*

Ich habe diese Geschichte mit ihren Charakteren geliebt und es war toll Clem auf ihrem Selbstfindungsweg zu begleiten. Die Chemie zwischen ihr und Ed stimmte einfach und die Geschichte war spannend. Ich wollte von Anfang an wissen, wer Clem das angetan hat und warum. Immer wieder das Warum. Ich war hin und weg von der Geschichte. Kann sie euch deshalb auch nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffisbuchtraum steffisbuchtraum

Veröffentlicht am 06.09.2020

Repeat this Love



Der Schreibstil lässt sich mega schnell und flüssig Lesen.
Ich liebe den Spannungaufbau in diesem Buch.

Clem und Ed,
Waren zwei wunderbare Charaktere.
Clementine leidet unter Amnesie. Durch einen Unfall ... …mehr



Der Schreibstil lässt sich mega schnell und flüssig Lesen.
Ich liebe den Spannungaufbau in diesem Buch.

Clem und Ed,
Waren zwei wunderbare Charaktere.
Clementine leidet unter Amnesie. Durch einen Unfall erlitt sie eine Kopfverletzung und kann sich nun komplett an nichts aus ihrem Leben erinnern. Sie erkennt weder ihre Schwester, noch ihre Lieblingsfarbe.
Sie trifft auf Ed, der eine komplett anlehnende Haltung auf sie hat. Ist der typische Traummann, mit einem sehr guten Beschützer Instinkt. Aber was Sie nicht weiß Er ist ihr ex Freund.
Die aufeinandertreffen waren extrem witzig zu lesen.
Aber er hilft ihr wo er kann.

In dem Buch sind ganz leichte Thriller Elemente eingebaut worden, aber wirklich nur leichte.
Und dem Buch eine gewisse Spannung zu geben. Denn es geschehen weiterhin komische Ereignisse.

Bereits nach der ersten Seite war ich völlig von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das Buch war sehr witzig, spannend und unterhaltsam.
Der einzige Haken ist, das ich gerne den Hintergrund zu den Taten gehabt hätte, bzw das Warum?
Aber ansonsten mag ich das Buch extrem gerne 🖤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Passion Pages

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage