Perfect Mistake
 - Kylie Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
303 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1027-8
Ersterscheinung: 31.07.2019

Perfect Mistake

Übersetzt von Frauke Lengermann

(84)

Manchmal ist die erste Liebe die einzig wahre Liebe … 

Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor. Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich ... oder?

"Ich war von der ersten Seite an verliebt in Pete und Adele. Ein Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann." HARLEQUIN JUNKIE

Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Kylie Scott!  

Rezensionen aus der Lesejury (84)

Bekks Bekks

Veröffentlicht am 13.09.2019

Liebe kennt kein Alter

Die Geschichte um Adele und Pete war einmal etwas erfrischend anders. Adele war mir sehr sympathisch und ihre toughe und leicht freche Art konnte auch sehr bei mir punkten. Adele und Pete haben damals ... …mehr

Die Geschichte um Adele und Pete war einmal etwas erfrischend anders. Adele war mir sehr sympathisch und ihre toughe und leicht freche Art konnte auch sehr bei mir punkten. Adele und Pete haben damals oft ihr Sommer zusammen verbracht, als sie ihren Vater besucht hat. Nur ist Pete 15 Jahre älter als Adele, was sie aber nie als Hindernis gesehen hat, um für ihn zu schwärmen. Vor sieben Jahren ist aber etwas passiert, wodurch der Kontakt zwischen den beiden abrupt abgebrochen ist und sie sich bis zu dieser Hochzeit nicht wieder gesehen haben.
In dieser Ausgangsposition startet die Geschichte, Adele kommt in der Stadt an, um bei der Hochzeit ihres Vaters dabei zu sein, und muss ausgerechnet bei Pete übernachten. Dieser ist nämlich ein guter Freund und Mitarbeiter ihres Vaters.
Das Gefühlschaos, das Adele dabei empfindet konnte ich super nachvollziehen und wirkte sehr authentisch. Die sprachlichen Schlagabtausche der beiden haben mich oft zum Schmunzeln bringen können. Pete wirkte für mich am Anfang ziemlich wortkarg und arrogant aber mit der Zeit ist er dann aufgetaut und man konnte verstehen, wieso Adele ihn so mag.
Auch wenn man am Anfang nur denkt, sie würde auf ihn stehen, weil er so gut aussieht. Wie er mit Adele umspringt, habe ich manchmal nicht ganz nachvollziehen können, weil einerseits will er sie anscheinend nicht dort haben aber andererseits mag er sie.
Um hinter das Ereignis zu kommen, welches die beiden so unwiederbringlich auseinandergebracht hat, hat die Autorin immer Kapitel mit einem Rückblick eingebunden. Diese haben die Charaktere noch realer werden lassen und man kann verstehen, wieso sich beide so gut verstehen.

Generell fand ich es einfach sehr erfrischend, dass beide schon etwas älter waren und somit kein unnötiges Teeniedrama gab.

Fazit
Eine sehr schöne aber auch kurzweilige Liebesgeschichte, die zeigt, das Liebe kein Alter kennt. Das Ende hätte eventuell noch etwas besser sein können aber mich konnte das Buch sehr gut unterhalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

I-absolutely-heart-books I-absolutely-heart-books

Veröffentlicht am 12.09.2019

Ok, aber nicht so wie erwartet

Yes, endlich mal eine Lovestory die in meiner „Wahlheimat“ Australien spielt ? Der Name der Autorin hatte mir wohl was gesagt, aber das war das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe. Ob ich ... …mehr

Yes, endlich mal eine Lovestory die in meiner „Wahlheimat“ Australien spielt ? Der Name der Autorin hatte mir wohl was gesagt, aber das war das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe. Ob ich weitere von ihr lesen werde, weiss ich allerdings nicht... Aber von vorne. Nachdem ich durch das tolle Cover und den Klappentext auf den Titel aufmerksam wurde, daxhte ich mir ich versuch es mal. Der Schreibstil war gut, flüssig und die Story fluffig augebaut. Ein Raster war vorhanden. Die Sprache war ok, ich vermute aber dass diese im Original vielleicht passender gewesen wäre. Sicher, die Übersetzung ist nicht einfach, das will ich gar nicht in Frage stellen, aber dennoch hatte ich das Gefühl, dass es in Englisch eher zur Story gepasst hätte. Die Wortwahl war sonst aber ok. Jetzt zu den Protas... Tut mir leid, aber die haben im Lauf der Geschichte einfach nachgelassen. Ich weiss nicht wie ich es sonst formulieren sollte. Während sie zu Beginn tough, selbstbewusst und selbständig war, wirkte sie gegen Schluss immer abhängiger und von ihm abhängiger. Wo blieb ihr Biss? Und ganz ehrlich - ihn empfand ich als sehr bossy und von sich selbst überzogen. Als Bookboyfriend wäre er leider nichts für mich. Als hätte sie plötzlich nichts mehr zu sagen. Nee, er war mir nicht sympathisch. Am Schluss ging plötzlich alles husch husch und wirkte sehr konstruiert. Da mir die Protas zu lasch waren und das Ende zu schnell ziehe ich zwei Punkte ab. War ok, aber werd es wohl kein zweites Mal lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 08.09.2019

Eine wirklich schöne Geschichte, gefällt mir sehr gut

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich war sehr gespannt. Direkt vom ersten Moment war ich gebannt vom Buch, die Geschichte ist wundervoll geschrieben. Alles ist sehr flüssig und leicht geschrieben, ... …mehr

Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich war sehr gespannt. Direkt vom ersten Moment war ich gebannt vom Buch, die Geschichte ist wundervoll geschrieben. Alles ist sehr flüssig und leicht geschrieben, dazu ist auch immer passend die ganze spannung da und an den richtigen Stellen ist es emotional. Erzält wird die Geschichte aus der Sicht von Adele, das hat mir gut gefallen doch vielleicht ein oder zwei Kapitel aus einer anderen Sicht wäre auch gut gewesen. Trotzdem aber konnte ich mich in der Geschichte verlieren und hab sie in einem durch gelesen. Ich konnte mich in der Geschichte richtig verlieren. Da ich viel über das Buch schon gelesen hatte war ich gespannt auf die Geschichte und wurde auch nicht vom Inhalt enttäuscht.

Ein bisschen was kann ich aber noch dazu sagen. Ich finde es wäre am Anfang einfacher gewesen wenn es vielleicht eine Rückblende gegeben hätte. Man hätte einiges besser verstanden wenn man die Situation gekannt hätte. Da diese aber im Buch verteilt sind ist das eher weniger ein negativer Punkt, immerhin erfährt man ja trotzdem was passiert. Neben dem allem muss ich aber sagen das hier Charaktere im Buch zu finden sind die ich gerne mehr gesehen hätte. Denn jeder Charakter ist eigen und jeder ist auf seine Art und weiße wirklich toll. Ich sage selten das ich bei einem Buch alle Charaktere mag aber hier ist das wirklich der fall. Es ist wirklich toll geworden. Es wird nicht das letzte Buch sein was ich von der Autorin lesen, es sit viel zu gut um die Autorin nicht zu beachten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa_zeilenzauber lisa_zeilenzauber

Veröffentlicht am 03.09.2019

Ein gutes Buch für zwischendurch

Cover: Ich mag es. Mag es sogar wirklich sehr den es erinnert an warme Sommernächte, liebevolle Umarmungen und wunderschöne Sonnenuntergänge. Auch die Farbwahl ist schön gehalten, den die Gelb-, Braun- ... …mehr

Cover: Ich mag es. Mag es sogar wirklich sehr den es erinnert an warme Sommernächte, liebevolle Umarmungen und wunderschöne Sonnenuntergänge. Auch die Farbwahl ist schön gehalten, den die Gelb-, Braun- und Rottöne geben dem Ganzen einen natürlichen Anschein.
Genauso finde ich, dass das Cover sehr gut zur Handlung im allgemeinem passt.

Schreibstil: Von diesem war ich direkt angetan, denn er war einfach nur locker leicht und super angenehm. Bei diesem Buch fliegen die Seiten einfach nur und alles ist mit einer Leichtigkeit versehen, die man einfach nur mögen kann. Auch mochte ich Adeles Humor und den Witz der ganzen Geschichte, der alles auflockerte und eine entspannte Atmosphäre schaffte.

Meinung: Ganz plump gesagt, kann man behaupten das man auf der ersten Seite schon direkt in die Geschichte hineingeworfen wurde. Ganz nach dem Motto: Freier Fall und los. Das sorgte dafür das ich im ersten Moment konfus war, nicht ganz wusste wo wir stehen und den Klappentext nochmal las. Das erste Stirnrunzeln aber mal außen vorgelassen, kam man dann super mit der Geschichte klar und stolperte über keine weiteren Probleme.

Besonders gereizt und für sich eingenommen hatte mich an dieser Geschichte die Tatsache, dass sie aus der Sicht desjenigen erzählt wird, der einen großen Fehler begangen hat und „floh“. Der alle Brücken einriss und sieben Jahre die Heimat mied. Das hatte natürlich mein Interesse geweckt, denn worin bestand der Fehler? Was genau ist vor so vielen Jahren passiert? Und wieso kam sie nie zurück?
Die Erwartungen waren also groß und wurden dabei leider auch sehr enttäuscht. Denn „der größte Fehler“ – Adeles entpuppte sich als kurzer Black-out in ihren jungen Jahren. Das was damals passierte war mehr peinlich als tragisch und meiner Meinung nach nicht der Rede wert.
Das sorgte dafür, dass ich auch einfach Pete nicht verstand. Wieso machte er eine so große Sache draus und behandelte Adele dermaßen abweisend. Zu 100 % klar ist mir das bis zum Schluss nicht geworden.

Dafür jedoch haben die anderen Figuren und die durch und durch spannende Handlung diesen Fauxpas wieder wett gemacht. Es war ständig etwas los, die Figuren waren witzig und die Geschichten, die alle miteinander verbanden fand ich auch toll.
Sehr gut hat mir ebenfalls gefallen, dass immer wieder Ereignisse aus Adeles und Peters Vergangenheit hervorgeholt und erzählt wurden. Das hat ihre Freundschaft verständlicher und greifbarer gestaltet und war zudem auch immer interessant.

Ein klitzekleines bisschen negativ würde ich jedoch noch die schnelle der Handlung benennen. Die Seiten fliegen im wahrsten Sinne des Wortes und manchmal passierte zu viel hintereinander als das ich mich auf alles richtig einlassen konnte.

Fazit: Ein wirklich sehr unterhaltsames Buch das Spaß gemacht hat zu lesen. Kein absolutes Meisterwerk aber es erfüllt definitiv seinen Zweck und ist für zwischendurch einfach perfekt geeignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elizabeth_blackbird Elizabeth_blackbird

Veröffentlicht am 01.09.2019

Tolle Liebesgeschichte mit gesellschaftskritischem Hintergrund

UHUUUU - war das erste was mir in den Kopf kam, als ich gehört habe das es einen neuen Band von Kylie Scott gibt. Und das JUHU hielt tatsächlich bis zum Schluss an!


Was ich wirklich sagen muss: Der ... …mehr

UHUUUU - war das erste was mir in den Kopf kam, als ich gehört habe das es einen neuen Band von Kylie Scott gibt. Und das JUHU hielt tatsächlich bis zum Schluss an!


Was ich wirklich sagen muss: Der Einstieg in das Buch ist mir verhältnismäßig schwer gefallen. Ich habe die Umstände und das Vorgehen nicht so schnell nachvollziehen können wie sonst. Das bin ich von der Autorin gar nicht gewöhnt.

In den ersten Kapiteln hat sich jedoch dann alles erklärt, sodass man nach gut 30 Seiten endlich angekommen ist.



Die Charaktere in dem Buch gefallen mir sehr gut. Vor allem der Spiegel zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hat mir sehr gut gefallen. Gerade auch weil der Spiegel sogar auf die aktuellen Szenen aufgebaut hat. Das war wirklich absolut genial.



Vor allem spannend finde ich es, dass die beiden Charaktere vom Alter her sehr unterschiedlich sind. Das Buch greift damit ein in der Gesellschaft sehr umstrittenes Thema auf, was mir sehr gefällt. Jedoch ist hier der Einzige, dem das anscheinend schwer fällt der Papa von Adele.



Mir hat das Buch durchweg gut gefallen, weshalb ich 4,5 von 5 Sternen vergebe:

[⭐️⭐️⭐️⭐️.⭐️]

Warum keine 5? Ich konnte das Buch auch sehr gut weglegen und war nicht gezwungen weiterzulesen. Und der Anfang war für mich ein wenig zu holperig.

Autor: Kylie Scott

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Passion Pages

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage