Play for Love
 - K. Bromberg - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
425 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1186-2
Ersterscheinung: 01.10.2019

Play for Love

Band 1 der Reihe "The Player"
Übersetzt von Richard Betzenbichler

(29)

Die neue Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin K. Bromberg!

Easton Wylder ist attraktiv, erfolgreich und der beste Spieler der MLB. Baseball ist seine Leidenschaft, sein Leben. Doch dann droht eine Verletzung seine Karriere vorzeitig zu beenden, und er beauftragt einen renommierten Physiotherapeuten, um ihn zu behandeln. Nur dass es nicht Doc Dalton ist, der Easton am ersten Tag gegenübersteht, sondern dessen Tochter Scout. Vom ersten Moment an sprühen zwischen den beiden Funken, dabei ist Ablenkung das Letzte, was sie beide jetzt brauchen können! Easton muss schnellstmöglich gesund werden, und Scout ist fest entschlossen, dem Ruf ihres Vaters gerecht zu werden. Aber können die beiden der Anziehungskraft zwischen ihnen widerstehen?

Band 1 der PLAYER-Reihe! 
Band 2 (WIN FOR LOVE) erscheint im Januar 2020.

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 21.12.2020

Konnte mich nicht so wirklich überzeugen

Rezension zu Play for Love

Inhalt.

Easton Wylder ist attraktiv, erfolgreich und der beste Spieler der MLB. Baseball ist seine Leidenschaft, sein Leben. Doch dann droht eine Verletzung seine Karriere ... …mehr

Rezension zu Play for Love

Inhalt.

Easton Wylder ist attraktiv, erfolgreich und der beste Spieler der MLB. Baseball ist seine Leidenschaft, sein Leben. Doch dann droht eine Verletzung seine Karriere vorzeitig zu beenden, und er beauftragt einen renommierten Physiotherapeuten, um ihn zu behandeln. Nur dass es nicht Doc Dalton ist, der Easton am ersten Tag gegenübersteht, sondern dessen Tochter Scout. Vom ersten Moment an sprühen zwischen den beiden Funken, dabei ist Ablenkung das Letzte, was sie beide jetzt brauchen können! Easton muss schnellstmöglich gesund werden, und Scout ist fest entschlossen, dem Ruf ihres Vaters gerecht zu werden. Aber können die beiden der Anziehungskraft zwischen ihnen widerstehen?

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover hat direkt meine Aufmerksamkeit geweckt und war auch der Grund, warum ich mich für das Buch von K. Bromberg entschieden hatte. Man sieht einen Oberkörperfreien Mann, welcher anscheinend den Hauptprotagonisten Easton darstellen sollte. Der Hintergrund ist weiß und der Titel und die Akzente erscheinen in einem Gold Ton. Der LYX Verlag hat wieder ein sehr schönes Cover gezaubert.

Schreibstil:

Das war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen hatte. Ihr Schreibstil war angenehm und nicht zu langweilig. Man hat das Buch auch recht zügig durchgelesen. Ich fand auch gut, dass man aus beiden Perspektiven lesen konnte, aber irgendwie konnte man keine Verbindung zu den Charakteren aufgebaut. Die Autorin hat zwar versucht den Charakteren schwere Geschichten zu geben, aber hat nicht das volle Potenzial genutzt. Ich hätte mir mehr tiefe gewünscht und nicht nur die Beziehung auf die sexuelle Spannung bezogen.

Handlung:

Es geht um die Physiotherapeutin Scout Dolton, die Tochter des berühmten Physiotherapeuten Doc Dolton, welche einen Spieler bei dem Baseball Team von den Aces wieder auf die Beine bringen soll. Easton Wylder, der Sohn eines Star Baseball Spielers, muss sich nach einem Unfall beweisen und zeigen, dass er schnell wieder aufs Feld kann. Zuerst kann Easton es nicht glauben, als Scout vor ihm steht, doch schon bald zeigt sie ihm, dass sie genauso gut in ihrem Job ist, wie ihr Dad. Beide kommen sich relativ schnell näher und lernen sich besser kennen, doch durch Scouts Angst bleibt ihre Beziehung stockend und bringt Probleme mit sich.

Charaktere:

Scout war eine starke junge Frau, aber innerlich noch das kleine Mädchen, welches von ihrer Mom verlassen worden ist. Ich fand ihren Charakter echt gut, da man ihre Ängste sehr gut nachvollziehen konnte und auch warum sie alles für ihren Dad tat. Sie war sehr schlagfertig, was man ihrem Beruf definitiv sein musste, und wusste wie man in der Männerwelt klar kommt.

Easton war mir anfangs nicht ganz so sympathisch. Wer beleidigt eine Frau direkt beim ersten Treffen indirekt als Hure? Außerdem waren manche seiner Sprüche wirklich nicht angemessen. Aber so mehr man ihn kennenlernte, desto angenehmer wurde er.
Man lernte ihn und seine Kindheit ein wenig besser kennen und er war wirklich toll im Umgang mit Kindern. Trotzdem war er nicht immer so toll. Ich hatte das Gefühl, dass so bald es anstrengend wurde, er Scout fallen gelassen hätte, obwohl er sie angeblich so lieben würde.

Fazit:

Dies ist das erste Buch aus dem LYX Verlag, welches mich nicht wirklich überzeugen konnte. Ich wurde mit Easton nicht wirklich warm und auch mit den anderen Charakteren ging es mir ähnlich. Die Geschichte hatte wirklich so viel Potenzial, was aber definitiv nicht genügend ausgeschöpft wurde. Die Beziehung basierte viel mehr auf die sexuelle Spannung, als das es eine richtige Liebesgeschichte gäbe. Am Ende wurde es dann besser und dann kam natürlich der Cliffhänger. Ich weiß noch nicht, ob ich Band 2 weiter lesen werde. Das Buch war nicht schlecht, aber ich würde es auch nicht unbedingt empfehlen.

3 Sterne !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Marrojeanne Marrojeanne

Veröffentlicht am 14.06.2020

Schöne Baseball-Geschichte

"Play for Love" ist Teil 1 der "The Player" Dilogie von K. Bromberg und vorneweg: am Ende gibts nen fiesen Cliffhanger. Ich hab noch nicht Teil 2 angefangen, aber ich will schon wissen wie es weiter geht ... …mehr

"Play for Love" ist Teil 1 der "The Player" Dilogie von K. Bromberg und vorneweg: am Ende gibts nen fiesen Cliffhanger. Ich hab noch nicht Teil 2 angefangen, aber ich will schon wissen wie es weiter geht zwischen Easton und Scout.

Aber zurück zu Buch eins.
Easton ist Profi-Baseballspieler der durch ein Foul verletzt wurde und seine Schulter nicht mehr richtig benutzen kann. Was ja für einen Baseballspieler etwas ungünstig ist. Er besteht drauf, dass er die Reha bei dem besten Physiotheurapeuten absolviert, bei einem Mann der von allen nur "Doc" genannt wird. Seine Überraschung ist groß, wenn am ersten Tag der Physiotherapie eine Frau den Raum betritt. Nach einiger Überraschung/Verwunderung und Unglaube stellt sich raus, dass Scout die Tochter von Doc und ihn nun wieder fit machen will/muss.
Dabei ist ihre Motivation nicht nur darauf aus, den guten Ruf ihres Vaters gerecht zu werden, sondern sie will auch einen dauerhaften Auftrag als Physiotherapeutin erhalten, wenn Easter innerhalb der vorgeschriebenen Zeit wieder spielbereit ist.
Beide Protagonisten haben ihre "Päckchen" zu tragen und beide leiden mehr oder weniger unter dem Druck ihrer Väter und dem Ruf dieser gerecht zu werden. Generell sind sie in vielen Punkten ähnlich, weshalb sie sich auch so gut verstehen. Auch haben sie ähnliche Ängste und das Öffnen des jeweils anderen gegenüber fällt beiden unheimlich schwer.
Man bekommt als Leser auch viel mit, wie es so beim Baseball hinter den Kulissen abläuft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 24.01.2020

Achtung - Cliffhanger! Romantische, nicht zu dramatische Lovestory

Scout tritt in die Fußstapfen ihres Vaters als Physiotherapeut für Profi Baseball Spieler. Seine Tage als erfolgreicher Behandler der Stars sind gezählt, denn er ist unheilbar krank. Niemand außer Scout ... …mehr

Scout tritt in die Fußstapfen ihres Vaters als Physiotherapeut für Profi Baseball Spieler. Seine Tage als erfolgreicher Behandler der Stars sind gezählt, denn er ist unheilbar krank. Niemand außer Scout weiß davon, denn er möchte unbedingt noch ein großes Ziel erreichen. Einen Langzeitvertrag bei den Austin Aces. Scout soll dafür sorgen, in dem sie Easton Wylder nach einer schweren Verletzung zu einem erfolgreichen Comeback verhilft.

Easton erwartet seinen Therapeuten Doc Dalton, als statt dessen seine Tochter Scout auftaucht, ist er sich nicht sicher, ob sie den Erwartungen gerecht werden kann. Er reizt sie ständig während der Therapien aber Scout gibt ihm kontra und beeindruckt ihn damit. Zugleich fliegen zwischen ihnen auch die Funken, aber eine Beziehung zwischen Spieler und Therapeut wurde vertraglich untersagt.

Die täglichen gemeinsamen Stunden tragen nicht gerade zur Abkühlung bei, um auch langweilige Momente zu überbrücken und das Schweigen zu durchbrechen, ergeben sich Gespräche und sehr intime Einblicke in das Leben des jeweils anderen.

Nach monatelangem Training steht der entscheidende Tag in den Startlöchern. Einem Comeback steht nichts mehr im Weg, aber nehmen die Dinge einen komplett anderen Verlauf als geplant.



Wie hat es mir gefallen?

Voraus schicken möchte ich, wie gern ich die Autorin mag. Sie hat eine meiner Lieblings-New-Adult-Serien "Driven" geschrieben und seither bin ich immer Up-To-Date über ihre übersetzten Bücher.

Ich empfehle die zwei Teile der Reihe "The Player" gleich hintereinander zu lesen, da Teil eins mit einem, wie ich finde, fiesen Cliffhanger endet.

Normalerweise äußere ich mich nicht zu Covern, da ich sie für die Geschichte für unwichtig erachte, aber dieses Mal passen sie und mir gefallen sie auch. Gut, vielleicht sollte ich auch erwähnen, dass ich eine Schwäche für solche Arten von Bildern habe.

Nun zur Geschichte. Ja, es ist eine typische in diesem Genre, aber der Autorin gelingt es eine Story zu erzählen, die weder in totalem Kitsch oder Klischee untergeht, noch eine xte Wiederholung des Standardaufbaus ist.

Ihre Figuren sind älter als 18, kratzen fast schon an der 30iger Marke. Sie arbeiten hart, um im Leben vorwärts zu kommen und schleppen auch Sorgen mit sich herum.

Bei Scout sind es, die Erkrankung ihres Vaters und sein Verlust, seine hohen Erwartungen an sie und die Möglichkeit, dass sie ihn enttäuscht. Zusätzlich der Druck in einer von Männern dominierten Welt bestehen zu müssen.

Easton will sein Comeback um jeden Preis. Dafür ist er sogar bereit mit einer weiblichen Therapeutin zu arbeiten. Sein Focus liegt am Sport, der ihm durch seinen Vater Cal - der, einer der erfolgreichsten Baseballspieler aller Zeiten war - in die Wiege gelegt wurde.

Ich mochte beide Figuren sehr gerne. Zusätzlich gibt es noch ein paar Charaktere, die im Graubereich erscheinen und sich erst nach und nach zu erkennen geben. Zusätzlich schafft es K. Bromberg einige Wendungen - manche vorhersehbar, andere weniger - einzuflechten. Deshalb lesen sich ihre Geschichten leicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claudia1211 Claudia1211

Veröffentlicht am 17.01.2020

Wunderschöne Story

Und wieder entführt uns K. Bromberg in eine romantische, emotionale, dramatische, spannende, fesselnde, prickelnde, erotische, Story die mich direkt von der ersten Seite an begeistert hat.
Der Schreibstil ... …mehr

Und wieder entführt uns K. Bromberg in eine romantische, emotionale, dramatische, spannende, fesselnde, prickelnde, erotische, Story die mich direkt von der ersten Seite an begeistert hat.
Der Schreibstil der Autorin ist durchgehend locker leicht und angenehm flüssig, so kommt man gleich in die Story von Scout und Easton rein, Die Story lässt sie sich super fließend lesen.
Die Hauptcharaktere sind super beschrieben und authentisch dargestellt und man kann sich in beide gut hineinversetzen. Scout und Easton sind zwei tolle Protagonisten, die mir auf Anhieb gefallen haben und mir sympathisch waren und mit denen ich mitgefiebert und gelitten habe.
Es wird jeweils aus der Ich - Perspektiven von Scout und Easton, was mir als Leser am besten gefällt, da man so der Handlung, den Gefühlen und die Gedankengänge besser mitbekommt. Und man kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen und mit ihnen fühlen.
Es endet mal wieder mit einem heftigen Cliffhanger, jetzt kann ich den zweiten Teil kaum abwarten, um zu erfahren wie es mit den beiden weiter geht
Leseempfehlung und wohlverdiente 5 Sterne! ⭐⭐⭐⭐⭐

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rose27 Rose27

Veröffentlicht am 30.12.2019

Dringend Fortsetzung benötigt!

Inhalt: „Play for love“ ist der Auftaktband der neuen „Player“-Reihe von K. Bromberg. Hierbei geht es um den besten Spieler der MLB Easton Wylder und die Physiotherapeutin Scout Dalton. Easton hat sich ... …mehr

Inhalt: „Play for love“ ist der Auftaktband der neuen „Player“-Reihe von K. Bromberg. Hierbei geht es um den besten Spieler der MLB Easton Wylder und die Physiotherapeutin Scout Dalton. Easton hat sich dank eines Gegners bei einem Baseballspiel stark verletzt. Sein Arm ist fürs erste hinüber. Damit er bald wieder auf dem Spielfeld stehen kann, wird Doc Dalton geholt. Nur steht statt ihm plötzlich seine Tochter Scout vor ihm. Schafft sie es in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und Easton wieder fit zu machen? Beide haben ein paar kleinere oder auch größere Familiengeheimnisse. Können die beiden der Anziehung widerstehen und professionell bleiben?

Meinung: Das Cover entspricht leider nicht wirklich meinem Geschmack. Dafür gefällt mir das deutsche Cover ein bisschen besser als das Original. Die Schrift harmoniert sehr gut mit dem schlichten Bild. Übersetzt wurde dieses Buch von Richard Betzenbichler. Der Schreibstil war angenehm. Es wird sowohl aus der Ich-Perspektive von Scout als auch Easton erzählt. Leider konnte die Geschichte mich am Anfang überhaupt nicht von sich überzeugen, da mir das ganze mit den beiden zu schnell ging. Ab dem ersten Viertel ging es aufwärts. Die Geschichte hat mehr Tiefe bekommen. Es ging um Geheimnisse, Unsicherheit und jeder hatte mit etwas zu kämpfen. Die beiden werden wirklich zu einer Einheit und lernen sich immer besser kennen. Der Schlagabtausch von den beiden ist immer wieder amüsant. Ebenso das Miteinander von Easton und seinen Kollegen/Freunden. Gerade letzteres hat mir wirklich gut gefallen. Auch das Gefühl von Druck und Konkurrenz, das sicherlich auch im realen Leben ziemlich hoch ist, wird hier immer mal wieder zur Sprache gebracht. Anfangs fand ich Easton durch seine Sprüche und oberflächige Art nicht sehr sympathisch. Als die Geschichte mehr Tiefe bekommen hat, hat sich seine Art, aber geändert, so dass ich ihn dann doch ganz gerne hatte. Scout fand ich von Anfang an sympathisch. Sie ist eine starke Frau. Zugegeben ihren Namen finde ich nicht so schön, aber die Erklärung dazu, hat mir sehr gut gefallen. Gegen Ende der Geschichte habe ich richtig mitgefiebert. Die Kapitel wurden kürzer und ehrlich gesagt hatte ich nicht mit so einem Cliffhanger gerechnet.

Fazit: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte mich die Geschichte von Easton und Scout überzeugen. Dieser Cliffhanger hat mich überrascht und war wirklich fies! Zum Glück erscheint der zweite und letzte Band der „Player“-Reihe von K. Bromberg am 1.01.20 beim Lyx Verlag. Ich kann es kaum noch erwarten weiter zu lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage