Hold me close
 - Julianna Keyes - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
465 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0960-9
Ersterscheinung: 02.11.2018

Hold me close

(21)

"Vermutlich habe ich immer gewusst, dass ich das einzige Mädchen, für das ich je so empfinden würde, schon längst kennengelernt hatte."
Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist.
Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist – aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat ...
"Hold me Close hat mir so viel Lesevergnügen bereitet. Ich konnte nicht genug davon kriegen." BookCatPin
Band 2 der Burnham-College-Reihe
  • eBook (epub)
    7,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (21)

MrsBookwonderland MrsBookwonderland

Veröffentlicht am 07.01.2019

Tolles Buch

♥ Meinung♥

Cover: Ein Cover, dass zum Träumen einläd. Es zeigt ein total süßes Paar, dass auf mich wirkt als gäbe es nichts um sie herum außer sie. Einfach wunderschön und sehr passend getroffen.
Schreibstil: ... …mehr

♥ Meinung♥

Cover: Ein Cover, dass zum Träumen einläd. Es zeigt ein total süßes Paar, dass auf mich wirkt als gäbe es nichts um sie herum außer sie. Einfach wunderschön und sehr passend getroffen.
Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr locker leicht und flüssig wie aus Teil 1 gewohnt. Ich hatte gar keine Probleme mich in die Geschichte einzufinden und war somit gleich mittendrin. Das Buch wird auf der Ich-Perspektive von Kellan erzählt.
Charaktere: Kellan hat sich im Vergleich zu Teil 1 sehr gewandelt und ist deutlich Reifer geworden, was ich sehr erfrischend fande. Er wirkt auf mich sehr authentisch und sympathisch. Kellan hat riesige Probleme über seine Gefühle zu sprechen.
Andie: Ist ein total süßer Charakter und ich habe sie sehr Lieb gewonnen. Mich hätte sehr die Sichtweise von ihr interessiert, was mir ein bisschen gefehlt hat. Ich konnte mich so toll in sie hinein versetzen und alle Entscheidung total verstehen die sie getroffen hat.
Story: Die Story fande ich sehr amüsant und habe sehr oft geschmunzelt. Ich als Leser wurde in die Geschichte total mit reingezogen und habe mich total in der Geschichte verloren. Es ist eine wunderschöne Lovestory. Mich konnten hier ebenfalls sehr die Nebencharaktere überzeugen die einfach toll waren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lila_Buecherwelten Lila_Buecherwelten

Veröffentlicht am 06.01.2019

Etwas in die Länge gezogen

Meine Meinung:
Band 1 der Reihe hat mich vor allem durch den tollen Humor überzeugen können. Auch hier gab es den wieder und auch hier konnte dieser mich erneut zum Lachen bringen. Allerdings etwas weniger ... …mehr

Meine Meinung:
Band 1 der Reihe hat mich vor allem durch den tollen Humor überzeugen können. Auch hier gab es den wieder und auch hier konnte dieser mich erneut zum Lachen bringen. Allerdings etwas weniger als im Vorgänger, muss ich gestehen.

Ansonsten ist das Buch aber toll geschrieben und das Geschehen liest sich unglaublich flüssig und locker leicht.
Ich finde es toll, dass wir hier Kellans Sicht der Dinge erleben. Dass wir sehen, dass doch mehr in ihm steckt, als man zunächst angenommen hat. Warum er zu dem Mann geworden ist, den wir in Band 1 kennengelernt haben.

Allerdings empfand ich Andi als völlig blass. Ich habe nicht das Gefühl sie nach dem Lesen zu kennen, geschweige denn nachvollziehen zu können, weshalb Kellan sich in sie verliebt. Andi geht völlig unter und das ist wirklich richtig schade.

Vielleicht hätte man die Geschichte auch eher aus ihrer Sicht erzählen sollen. Das habe ich mir ehrlich gesagt mehrmals beim Lesen gedacht. Denn aus Kellans Perspektive war die Handlung doch irgendwie recht zäh.
Das Ganze hat sich doch recht gezogen und war ein eher stetiges vor sich hin Plätschern, mit nur wenigen Ausschlägen, die mich richtig haben fesseln und begeistern können. Sehr schade, da die Autorin definitiv das Zeug dazu hätte, dem Leser mehr zu bieten. Aber so war es … nun ja, es war wirklich nett zu lesen, aber große Gefühle kamen bei mir nun mal leider nicht auf.

Fazit:
Ein wirklich humorvolles und gut geschriebenes Buch, bei dem die Charaktere allerdings leider etwas farblos geblieben sind und die Handlung etwas zäh war. Ich habe das Buch schon gern gelesen, war aber auch nicht traurig, als es zu Ende war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 18.12.2018

nette Lovestory die nicht ganz an den ersten Band heran reicht.

Julianna Keyes – Hold me close

Kellan McVey ist der gefeierte Star auf dem Burnham College: er ist heiß, er ist präsent und vor allem will jeder mit ihm abhängen. Das er eine beeindruckende Liste von ... …mehr

Julianna Keyes – Hold me close

Kellan McVey ist der gefeierte Star auf dem Burnham College: er ist heiß, er ist präsent und vor allem will jeder mit ihm abhängen. Das er eine beeindruckende Liste von Sexeroberungen hat, stört ihn überhaupt nicht... bis Andie Walsh, seine beste Freundin aus Kindheitstagen ebenfalls ans College kommt. Doch die beiden sind nicht friedlich auseinander gegangen und so möchte Andie nicht mit dem Weiberhelden in Verbindung gebracht werden.
Kellan jedoch hat seine beste Freundin vermisst und als die beiden sich tatsächlich wieder näher kommen, verbockt er es in einer Tour... Wird Andie ihm verzeihen können?

„Hold me close“ ist der zweite Band aus der Burnham College-Reihe von Julianna Keyes und kann genauso wie „Between us“ eigenständig gelesen werden und ist in sich abgeschlossen.
Auch dieses Buch lässt sich locker und seicht lesen, ist kurzweilig und bringt dem Leser ein paar schöne Lesestunden, allerdings kommt es meiner Meinung nach nicht ganz an den Vorgänger heran.
Die Story, obwohl recht schön, ist sehr vorhersehbar und eigentlich hatte ich öfter das Gefühl, dass einige Themen nur zum Lücken füllen eingebracht wurden. Schade eigentlich, denn wirklich Überraschendes passiert nicht.
Natürlich werden Klischees bedient, das erwarte ich in diesem Genre auch, aber irgendwie hätte es doch ein paar mehr kleinere Schwierigkeiten geben können und das Finale kam plötzlich und war für mich irgendwie unbefriedigend. Nun gut, das ist meine persönliche Meinung und wie schon gesagt, die Lovestory ist lockerleicht, seicht und man kann sie in einem Rutsch weg lesen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, Andie mochte ich etwas mehr als Kellan, weil der sich ein wenig zu oft im Selbstmitleid suhlt, aber beide haben sich gut ergänzt und die Dynamik kommt glaubhaft rüber. Andie ist schon seit Jahr und Tag in Kellan verliebt, doch der wollte „erst mal die Welt sehen, um zu sehen, ob er was verpasst“, dabei ist er selbst in sie verliebt und will sich das nicht eingestehen.
Crosbie ist ebenfalls mit von der Partie und wirkt erwachsener und gesetzter als im Vorgängerband und natürlich ist auch Marcella wieder von der Partie, die der ganzen Story einen schönen Pep gibt.
Sollte es eine Fortsetzung geben, hoffe ich, dass sie wieder mit dabei ist.
Handlungsorte und Story sind vielseitig, aber oberflächlich beschrieben, die Emotionen werden gut auf den Leser transportiert, es gibt meiner Meinung nach zu viele Nebenschauplätze, die die Geschichte unnötig verlängern, aber insgesamt kann ich mich nur wiederholen: nette Story, gut lesbar, schön um ein paar Stunden der Realität zu entfliehen.

Ich kann das Buch weiter empfehlen, wer „Between us“ gelesen hat, wird auch diese Geschichte mögen.

Das Cover ist nett anzusehen, genretypisch.

Fazit: nette Lovestory die nicht ganz an den ersten Band heran reicht. Knappe 3,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 14.12.2018

Fast so gut wie der erste Teil

Auch der zweite Teil hat mir gut gefallen, denn diesmal bekommt Kellan seine eigene Story, den man schon im ersten Teil kennengelernt hat. Der arme Kerl hatte so sein Päckchen zu tragen und gelobt in diesem ... …mehr

Auch der zweite Teil hat mir gut gefallen, denn diesmal bekommt Kellan seine eigene Story, den man schon im ersten Teil kennengelernt hat. Der arme Kerl hatte so sein Päckchen zu tragen und gelobt in diesem Buch Besserung was seinen Verschleiß an Frauen angeht. Um einen freien Kopf zu bekommen, fährt ein paar Tage nach Hause und trifft dort sofort auf Andi, ein Mädchen, mit dem er bis vor zwei Jahren durch dick und dünn gegangen ist. Doch seit dieser Zeit redet sie nicht mehr mit ihm und er weiß bis heute nicht den Grund.
Als die beiden sich dann wiedersehen, kann er nicht umhin sich zu fragen, ob Andi noch die "Freundin" aus Kindertagen ist, oder ob sie vielleicht immer ein bisschen mehr war.
Mir hat dieser Trip in die Vergangenheit gefallen, ich mochte Andi und was sie verkörpert. Auch Kellan kassiert ein paar Pluspunkte, braucht aber ziemlich lange, um zu begreifen, was wichtig ist.
Für mich ein guter zweiter Teil, der ein bisschen hinter dem ersten herhinkt, aber das ist reine Geschmackssache.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

abookjournal abookjournal

Veröffentlicht am 12.12.2018

Schöne Fortsetzung, die sich gut zum zwischendurch lesen eignet

Kellan McFey kostet sein Leben am College in vollen Zügen aus, doch dann steht plötzlich Andrea Walsh vor ihm: seine beste Freundin aus der Kindheit. Das Mädchen, welches sich nach einem unvergesslichen ... …mehr

Kellan McFey kostet sein Leben am College in vollen Zügen aus, doch dann steht plötzlich Andrea Walsh vor ihm: seine beste Freundin aus der Kindheit. Das Mädchen, welches sich nach einem unvergesslichen Sommer vor zwei Jahren einfach von ihm abgewendet hat. Doch Kellan hat seine Gefühle in Bezug auf Andre nie vergessen..

Kellan McFey ist ein Leichtathlet, der mir schon im ersten Band total sympathisch war. Er redet und handelt oft bevor er denkt, was ihn schon in die ein oder andere brenzlige Situation gebracht hat, was er aber mit seinem Charme und Aussehen wieder gut machen kann. Kellan hat seine ersten beiden Jahre auf dem College in vollen Zügen genossen, denn Partys und Sex standen bei ihm auf der Tagesordnung. Nach einem Zwischenfall möchte er nun aber seinen Ruf ablegen und verantwortungsbewusster und erwachsener handeln, denn er leidet regelrecht unter seinem Image. Meiner Meinung nach ist ihm diese Entwicklung trotz ein paar Aussetzer gut gelungen.
Andrea Walsh, die von allen nur Andi genannt wird, ist eine Kindheitsfreundin von Kellan und nun dank eines Stipendiums auch auf dem Burnham College. Dort möchte sie erstmal ihre eigenen Erfahrungen sammeln und eigentlich nicht wirklich etwas mit Kellan zu tun haben. Insgesamt muss ich leider sagen, dass ich mit Andi nicht wirklich warm geworden bin. Sie ist eher ruhig, obwohl sie durchaus den passenden Spruch auf den Lippen hat, und ist äußerst nachtragend.
Die Beziehung zwischen den beiden war für mich irgendwie nicht so wirklich greifbar. Normalerweise mag ich es total gerne, wenn sich eine Beziehung aus einer schon bestehenden Freundschaft entwickelt, aber hier hat mir irgendwie das Knistern und die Chemie zwischen den beiden Charakteren etwas gefehlt.

Neben Kellan gab es auch ein Wiedersehen mit Crosbie und Nora, die Hauptprotagonisten aus dem ersten Teil. Crosbie mochte ich wieder total gerne, denn er hat die Geschichte mit seinen Ratschlägen und Sprüchen immer wieder aufgelockert. Kellans andere Freunde Dane und Choo haben ihr übriges dazu beigetragen, denn die vier im Zusammenspiel waren einfach klasse. Auch mit Nate und Marcela gab es ein Wiedersehen und ich hoffe immer noch, dass die beiden ihre eigene Geschichte bekommen.

Der Schreibstil von Julianna Keyes lässt sich wie auch schon im ersten Teil angenehm lesen, denn er ist locker leicht. Allerdings haben mir auch in diesem Band wieder etwas die Gefühle sowie die Spannung gefehlt. An einigen Stellen hat sich die Geschichte meiner Meinung nach etwas gezogen, weil nicht wirklich viel passiert ist und die Geschichte nur so vor sich hingeplätschert ist.
Das gesamte Buch wurde ausschließlich aus Kellans Sicht erzählt, wodurch man einen guten Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt erhält. Hin und wieder hätte ich mir schon einen Einblick in Andis Gedankenwelt gewünscht - vielleicht wäre sie mir so etwas sympathischer geworden.

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut, denn das Pärchen und die Schrift harmonieren perfekt miteinander und es passt auch gut zu Band 1.

Ich habe mich sehr gefreut, dass die Fortsetzung der "Burnham College"-Reihe ihren Weg nach Deutschland gefunden hat, denn ich mochte Kellan schon im 1. Band richtig gerne. Leider konnte mich das Buch aber nicht ganz überzeugen, was wohl vor allem daran lag, dass ich mit Andi nicht so ganz warm geworden bin und mir die Spannung etwas gefehlt hat. Trotzdem ist Hold me Close ein schönes Buch zum zwischendurch lesen, wofür ich 3/5 Stern vergebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage